Übergabestation bei Fernwärme mit zwei Häusern

Diskutiere Übergabestation bei Fernwärme mit zwei Häusern im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, wir sind aktuell bei der Recherche zu einer neuen Heizung. Es soll eine Hackschnitzelheizung werden, die über ein Fernwärmenetz...

  1. #1 Martin0815, 22.07.2021
    Martin0815

    Martin0815

    Dabei seit:
    22.01.2021
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    wir sind aktuell bei der Recherche zu einer neuen Heizung.

    Es soll eine Hackschnitzelheizung werden, die über ein Fernwärmenetz 2 Häuser versorgt. Eines ist ein Neubau, ein zweites ein Bestandsgebäude Baujahr 1980. Es führen zwei getrennte Leitungen zu den jeweiligen Häusern.

    Hinsichtlich Übergabestation wrden uns nun verschiedene Aussagen gemacht. Von einem Installateur wurde empfohlen zum Altbau eine Übergabestation zu machen, ein zweiter würde hierauf verzichten.

    Uns geht es vor allem darum zu vermeiden, das ggf. Verunreinigungen aus dem Bestandsgebäude durch das gesamte System gespült werden und sich im Neubau absetzen. Ist hierfür eine Übergabestation notwendig oder würden hier auch Schlamm- bzw. Luftabscheider ihren Zweck erfüllen? Bzw. seht ihr das Vermischen des Heizwassers zwischen Alt- und Neubau kritisch?

    Schon mal besten Dank für Eure Meinungen!
     
  2. #2 Fred Astair, 22.07.2021
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    7.021
    Zustimmungen:
    3.172
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Ist das mit der Fernwärme nicht etwas hochgestochen? ;)
    Habt Ihr denn einen begründeten Verdacht, dass das Wasser des Altbaus verunreinigt ist?
    Wenn ja, dann würde bereits ein Wärmetauscher als Systemtrennung reichen.
     
  3. #3 Martin0815, 22.07.2021
    Martin0815

    Martin0815

    Dabei seit:
    22.01.2021
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ok, vielleicht ist Fernwärme tatsächlich etwas hoch gegriffen ;)

    Aber ist eine Übergabestation nicht maßgeblich ein Wärmetauscher?
     
  4. #4 Fred Astair, 22.07.2021
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    7.021
    Zustimmungen:
    3.172
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Nur wenn Du prinzipiell gern hochstapelst.
    Und ob der WT notwendig ist, muss noch jemand herausfinden.
     
  5. #5 simon84, 22.07.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.332
    Zustimmungen:
    3.637
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Heiz Wasser kann man anschauen, prüfen oder prüfen lassen.

    ph wert und Leitfähigkeit sind zwei gängige Tests
    Bei Verunreinigungen vielleicht auch die Größen der Partikel
     
  6. #6 Martin0815, 26.07.2021
    Martin0815

    Martin0815

    Dabei seit:
    22.01.2021
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für das Feedback!

    Es gibt keinen begründeten Verdacht, dass das Wasser im Bestandsgebäude verunreinigt ist. Nach meinem Infostand waren aber die Rohre damals noch wesentlich offener gegen Sauerstoffdiffusion als heute.
    Daher auch die Frage, ob Luft- und Schlammabscheider (z.B. von Siporvent) nicht auch sicherstellen würden, dass die Wasserqualität ausreichend gut ist und bleibt?

    Den Tipp mit der Prüfung des Wassers gebe ich gerne an unseren Sanitärbetrieb weiter!
     
  7. #7 simon84, 26.07.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.332
    Zustimmungen:
    3.637
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ist denn FBH verbaut oder Heizkörper ?
     
  8. #8 Martin0815, 27.07.2021
    Martin0815

    Martin0815

    Dabei seit:
    22.01.2021
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Im Bestandsgebäude sind zu 90 % Heizkörper verbaut, nur in 3 Räumen FBH, im Neubau ist es genau anders rum, hier fast nur FBH.
     
  9. #9 simon84, 27.07.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.332
    Zustimmungen:
    3.637
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Dann wäre ich ein Fan von der systemtrennung zwischen den Häusern auf jeden Fall, ggf sogar auch im Haus mit den alten FBH Rohren und HK Mischbetrieb sinnvoll (zusätzlich)

    es geht ja auch darum streit zu vermeiden „du verseuchst mit deiner alten Bude das Heizwasser“
     
Thema:

Übergabestation bei Fernwärme mit zwei Häusern

Die Seite wird geladen...

Übergabestation bei Fernwärme mit zwei Häusern - Ähnliche Themen

  1. Rohrisolierung Übergabestation

    Rohrisolierung Übergabestation: Hallo, teilweise ist die Verrohrung in meinem Hausanschlussraum nicht komplett. Kann ich im Innenraum bedenkenlos alle Warmwasserleitungen...
  2. Nicht funktionierende Übergabestation für Fernwärme

    Nicht funktionierende Übergabestation für Fernwärme: Hallo zusammen, wir uns vor ein paar Jahren ein schlüsselfertiges RH gekauft und haben seitdem ständig Probleme mit der FBH und dem Warmwasser....
  3. Grundlast bei Fernwärmeübergabestation?

    Grundlast bei Fernwärmeübergabestation?: Moin! Wir bekommen einen Fernwärmeanschluss. Die Übergabestation ist montiert und das Funktionsheizen hat stattgefunden. Danach wurde der...
  4. Welche Übergabestation für DHH.

    Welche Übergabestation für DHH.: Hallo Experten, nun geht es weiter an eingemachte. Ich bekomme für meine DHH einen Fernwärme anschluß. Als Übergabestation habe ich zwei Geräte...
  5. Auswahl der richtigen Heizung

    Auswahl der richtigen Heizung: Hallo Bauexperten, ich setze mich gerade (zusammen mit meiner Frau) mit den verschiedenen Möglichkeiten auseinander, das gerade in der Planung...