Übergänge Filigrandecke

Diskutiere Übergänge Filigrandecke im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo, bei unserem Bau ist die Filigrandecke wie üblich aus einzelnen Elementen zusammengesetzt. Mir ist aufgefallen das mehrere...

  1. SpenZerX

    SpenZerX

    Dabei seit:
    13. Juli 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Gifhorn
    Hallo,

    bei unserem Bau ist die Filigrandecke wie üblich aus einzelnen Elementen zusammengesetzt. Mir ist aufgefallen das mehrere Elementübergänge genau über den Fenstern liegen die fast 160 breit sind. (Siehe Bild im Anhang)

    Die auf dem Bild sichtbare Platte hat eine Größe von 460 * 220 (von 220 hängt ca.160 cm in der Luft,wie auf dem Bild erkennbar, und natürlich hängt auch die Raumüberquerende Seite mit 460cm Länge in der Luft.

    Direkt unter der Decke sollten zuerst 30er Rollokästen eingemauert werden. Ohne Sturz!

    Wie kritisch ist das denn von der Statik? Ich glaube das mehr Eisen an den kritischen Stellen in die insgesamt 18 cm dicke Decke eingearbeitet wurde, aber zugesehen habe ich nicht!!

    Wäre es sinnvoll Fenster mit Aufsatzrolladen einzusetzen, die ja wohl kleiner als 30 cm sind, und noch ein Sturz drüberzusetzen?? Der hätte dann aber links und rechts nur eine kleine Auflagefläche wie auf dem Bild sichtbar.

    Maik
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Carden. Mark, 4. Dezember 2005
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Ich weiß, ich weiß genau diese Antwort wollten Sie nicht höhren - Aber sie MUSS kommen.

    Was sagt die Planung, die Statik, die Ausführungspläne usw.
    Keiner kan anhand von Bildern aus der Entfernung beurteilen, wie bei Ihnen die Lasten spazieren gehen.
    Deshalb haben Sie ja sicherlich einen Stiker mit irgend etwas beauftragt. Und dieses sollten Sie nun Fragen.
     
  4. SpenZerX

    SpenZerX

    Dabei seit:
    13. Juli 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Gifhorn
    Ja das ist richtig. Normalerweise sollte man dem Statiker vertrauen. Aber wenn ich mir das Bild (im Anhang) vom Balkon ansehe, frage ich mich ob ich dem Statiker wirklich vertrauen soll??? Die Decke ist übrigens 17 cm dick (incl. Filigranelemente. Neben Stahlmatten wurden auch Stahlfasern im Beton verwendet.

    Maik
     
  5. MichaelG

    MichaelG

    Dabei seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    914
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Auflager

    Das Auflager in Bild 1 is doch irgendwie unrichtig?
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 5. Dezember 2005
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Bei dem Auflager...

    wird mir ja richtig schlecht.
    Ob der Statikus, der Eisenbieger oder der Betonbauer bezüglich des Bewehrungskorbs zu blöde war, wäre noch zu klären.
    In jedem Fall ein recht heftiger Mangel. Oder sollte das mal nen Überzug werden? Kann man/frau jetzt aber auch vergessen
    Merkwürdig, wenn auch nicht unmöglich ist mir die Stärke von 17 cm.
    Normal sind 16, 18 oder 20 cm.
    Sorry for bad news.
    MfG
     
  7. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    1. da scheint ein schöcksystem für das balkonfertigteil dahinter zu stecken.
    2. ein deckengleicher balken mit einbetoniert der zu hoch liegt "aua"

    der statikus muss prüfen ob der bewehrungskorb für den balken ( wenn er denn übergossen wird) seine funktion erfüllt.
    der aufbeton für das balkonfertigteil unschön über die dämmung zur wohnseite gegossen wurde (abschlagen lassen)
    der rohbauer mit viel sinn für die balkonkante noch nicht mal im stande war den aufbeton sauber abzuziehen bzw, an die fertigteilkante anzugleichen. (ob da noch ein gefälle kommt?)
    wie gesagt, wenn ihr balkonaustritt noch einen kleinen überzug erhält und der bewehrungskorb damit verschwindet, ist zu prüfen ob das ding statisch funktioniert.
     
  8. #7 Carden. Mark, 5. Dezember 2005
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Was Ihr beim Auflager an den Bildern alles erkennen könnt.

    Ich erkenne dort nur im Bereich des Rollladenkastensauflagers, ein paar hochstehende Steine, welche mit ein paar Keilen zusammen die Schalung stützen.

    Das dann folgende Bild hat Sepp ja schon kommentiert.
     
  9. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Sind das Fugenanker

    die da im Bild sind? Wird das Haus verklinkert?
     
  10. clusterspy

    clusterspy Gast

    @SpenZerX

    Die beiden hochkant stehenden Porotonziegel kannst du als statisch "verfehlt" einstufen und genauso gut durch einen Styroporwürfel ersetzen :irre

    Da die beiden Ziegel entfernt werden müssen kannst du den Statiker deines Vertrauens fragen ob bei dir ein statisch tragender Rolladenkasten der Fa. StuRoKa verbaut werden kann.
    Auflagerfläche hättest du nach dem Entfernen der Ziegel ja genug :winken
     
  11. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    ich denk mal die beiden ziegel haben überhaupt keine funktion und sind nur launen des rohbauers, da weder die stoßfuge noch lagerfuge vermörtelt ist.
    auch nach oben hin sieht man einen lichtspalt der darauf deuten lässt, dass es sich hier eher um eventuellen schutz vor der betonsuppe in die steinkammern dreht.
    der gedachte deckengleiche betonbalken über dem fenster sieht
    m.e. viel breiter als die fensteröffnung+rolladentaschen aus.
     
  12. #11 Carden. Mark, 5. Dezember 2005
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    :cry :cry :cry
    schau noch mal hin, ich denke dann kannst Du meinem vorherigen Beitrag auch ohne Abriss folgen.

     
  13. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    mein rücken ist taub meine augen sind blind :)
    ich seh trotz lupe keine keile, aber egal... er wird jetzt wissen auf was es ankommt.
     
  14. SpenZerX

    SpenZerX

    Dabei seit:
    13. Juli 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Gifhorn
    Also die hochkant-stehenden Steine von Bild 1 sind nicht eingemauert, hierbei handelt es sich um ein stützkonstruktion für die Deckenfüllung. Hier sollen die 30cm hohen Rollokästen rein - ohne Sturz - laut Statiker wurde dadrüber genügend mit Stahl bewährt.

    Zu dem Isokorb: Es ist sichtbar zu wenig Beton an der Stelle. Der Vorarbeiter sagt da kommt an der Stelle noch Beton drüber. Ich weiss aber nicht wie viel wegen der Balkontüren.

    Ach ja, was ist ein Überzug? Eine art gegossener Sturz? Vielleicht ist das wirklich einer! Das würde passen. Dadrunter sind nämlich 2 Terassentüren. Das frage ich den Vorarbeiter morgen nochmal genauer.

    Der Bau wird verklinkert und das der Beton auf dem Balkon so unsauber abgezogen wurde, kann nur daran liegen das die Angst hatten den beim Abziehen zu betreten.

    Maik
     
  15. #14 Carden. Mark, 5. Dezember 2005
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Vieleicht sehe ich die Dinger da ja auch nur, weil ich weiß dass die da sein müssen :Roll :D

    Das wäre dann ja auch die Bestätigung.
     
  16. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    logisch ohne gerüst....
    ich hab hier grad einen strafbefehl liegen, der an einen bauleiter / sigeko ging.
    (absturz eines maurers mit verletzung)
    leider sieht man ausser 90 tagessätzen bzw. 90 tage haft keinen geldbetrag.
    aber der iss nu vorbestraft und kann die archiliste vergessen.
    soviel zum wettbewerb der bei den freien berufen herrschen soll
    (anderer fred)
     
  17. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Das da:

    wäre dann der Überzug. Eigentlich betoniert man den gleich mit (wenn mans kann), damit der Stahlkorb die Funktion erfüllen kann, die der Statiker ihm zugedacht hat. Nachträgliches Aufbetonieren?

    Zeigen Sie dem Statiker das Foto und schildern sie ihm was die Jungs da vorhaben!
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Ralf Dühlmeyer, 5. Dezember 2005
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wenn da die Balkontür hinkommt....

    bin ich mir nicht sicher, dass es wirklich ein Überzug werden sollte.
    Liegt der Korb vielleicht schlicht 90° falsch???? :yikes
    Aber egal wie - ohne Statikus (und zwar IHREN) geht da nix mehr!
    Häää? Wieso Angst beim betreten. Entweder waren die wirklich nicht drauf - dann haben die auch nicht gerüttelt.
    Oder Sie waren drauf zum Verteilen und Rütteln, dann hätten sie auch noch abziehen können..
    MfG
     
  20. #18 Christian M, 6. Dezember 2005
    Christian M

    Christian M

    Dabei seit:
    2. Dezember 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Uelzen
    kleiner Tip

    an SpenZerX.
    nimm dir für die restliche bauphase einen baubetreuer. wer weiss, war da noch alles im argen steckt bzw. noch kommt. wenn es wie hier schon an den einfachsten handwerklichen dingen fehlt.
     
Thema:

Übergänge Filigrandecke

Die Seite wird geladen...

Übergänge Filigrandecke - Ähnliche Themen

  1. Übergang Fliesen Dachschräge

    Übergang Fliesen Dachschräge: Hallo zusammen, bei mir im Bad ist die Rückwand von der Dusche leider ziemlich schief. An der linken Seite ist die Rigipsplatte 0,5cm unter den...
  2. Fachgerechter Übergang von Sockeldämmung zum WDVS

    Fachgerechter Übergang von Sockeldämmung zum WDVS: Hallo zusammen, aktuell dämme ich bei meinem EFH den Sockelbereich des Kellers. Die Sockeldämmung und auch die Kellerdämmung wurden mit XPS 140...
  3. Fassade neu verkleiden. Übergang zum Dach

    Fassade neu verkleiden. Übergang zum Dach: Hallo. Die Fassade auf der Wetterseite unseres 1962 erbauten Hauses soll verkleidet werden. Das hat den Grund, dass die Fugen teilweise leer sind...
  4. Übergangs- und Notlösung bei eindringendem Wasser in den Keller gesucht

    Übergangs- und Notlösung bei eindringendem Wasser in den Keller gesucht: Liebe Bauexperten, nach zweimal Starkregen steht Wasser an unserem Haus an, ca. 1,50 von der Oberfläche gemessen. Es versickert nur sehr sehr...
  5. Übergang Estrich-Betontreppe geringer Höhenunterschied

    Übergang Estrich-Betontreppe geringer Höhenunterschied: Hallo, lange ist's her, da habe ich gebaut, bzw. größtenteils bauen lassen, ein paar Kleinigkeiten sind aber übrig geblieben. Ob man's glauben mag...