Übergang Garage/Haus

Diskutiere Übergang Garage/Haus im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo, unsere Garage liegt am Haus. Als Durchgangstür haben wir eine T30 mit WD gewält - Wärmewert ca. 1,6 - das paßt. Unser nun Ex-Bauleiter...

  1. FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,

    unsere Garage liegt am Haus. Als Durchgangstür haben wir eine T30 mit WD gewält - Wärmewert ca. 1,6 - das paßt.
    Unser nun Ex-Bauleiter hat allerdings den Estrich im Übergangsbereich Garage/Schleuse nicht thermisch trennen lassen - es gibt nur eine horizontale WD zur Bodenplatte. Auch sind die Fliesen durchgehen. Die Schleuse (1m breit - mit Tür zum Wohnbereich) selbst ist beheizbar.
    Dass das ganze unter Wärmedämmgesichtspunkten nicht 100% optimal ist, ist mir klar.
    Ist das ganze dennoch vertretbar, oder sollten wir eine thermische Trennung 'einbauen' lassen?
    Gedacht war das Haus als KfW60.

    FH

    P.S.: Eine Planung des Ex-BL für diesen Bereich gibt es nicht, der neue des Architektubüros ist noch nicht im Thema.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    ... nach Auskunft vom Schreiner hat die T30 ein Bodenanschlagsdichtung (o.ä); da sind die Fliesen schon mal im Weg und müssen in dem Bereich entfernt werden.

    FH
     
  4. Gast036816

    Gast036816 Gast

    Garagentür

    Moin Moin,

    wenn die Tür eine Schwelle bekommt, dann den Estrich auftrennen auf Schwellenbreite und die Türschwelle mit Dämmung unterbauen. Ich denke dass mehr nicht drin ist und damit auch einigermaßen kostengünstig bleibt.

    Freundliche Grüße aus Berlin.
     
  5. FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,


    @Rolf aib: Also auf keinen Fall so akzeptieren? Die skizzierte Lösung wäre schon ok.
    ich würde nun eine Bedenkenanzeige beim Architekten schriftlich einreichen. Ist das so richtig?

    FH
     
  6. Gast036816

    Gast036816 Gast

    Garagentür

    Zitat

    @Rolf aib: Also auf keinen Fall so akzeptieren? Die skizzierte Lösung wäre schon ok.
    ich würde nun eine Bedenkenanzeige beim Architekten schriftlich einreichen. Ist das so richtig?

    1. Als Bauherr muss man den Unsinn Ihres Architekten nicht akzeptieren. Ich habe manchmal den Eindruck, dass die zum ersten Mal bauen. Wenn der Schreiner eine Tür mit Fussschwelle plant, dann ist die ideale Voraussetzung für die Verlängerung der Dämmung nach unten vorhanden. Aber warum wird eine Tür mit Bodeneinstand nach dem Estrich eingebaut? Planfehler Architekt?
    2. Bitte bloß keine Bedenkenanzeige beim Architekten einreichen. Das ist nur von Auftragnehmern an den Auftraggeber zu richten, wenn der Architekt Unsinn plant. Senden Sie Ihrem Architekten eine schöne Mängelanzeige mit dem Hinweis die Kosten für die Beseitigung des Planungsmangel geltend zu machen. Fordern Sie Ihn auf, den Schaden vorsorglich seiner Haftpflichtversicherung anzumelden.

    Freundliche Grüße aus Berlin
     
  7. FirstHouse

    FirstHouse

    Dabei seit:
    3. Oktober 2007
    Beiträge:
    792
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SW Entwickler
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,

    der Ex-Bauleiter hat das Bodenprofil der wd T30 einfach vergessen und mit Estrichleger abgesprochen, das ganze so zu machen - ohne thermische Trennung.
    Der Estrichleger meinte, dass eine Wärmebrücke da sei. Seiner Meinung würde wenn dann eine Nebeneingangstür das ganze verhindern. Eine WD T30, die nach innen öffnet habe immer noch das Problem der Zarge als Schwachpunkt, wenn keine seitliche Dämmung vorhanden ist. Immerhin scheint er die Problematik besser erfasst zu haben als unser Ex-BL

    FH
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Übergang Garage/Haus

Die Seite wird geladen...

Übergang Garage/Haus - Ähnliche Themen

  1. Garage in ein bestehendes Gebäude bauen

    Garage in ein bestehendes Gebäude bauen: Hallo alle zusammen, Ich bin Landwirt in Mecklenburg-Vorpommern und besitze einen 3 Seiten Bauernhof von 1888. Wie es ja bei solch alten Höfen...
  2. Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?

    Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?: Hallo! Wir sind frischer Eigenheimbesitzer - Baujahr 1979. Nun ist uns beim renovieren aufgefallen, dass alle Außenwände "hohl" klingen. Es...
  3. Innenwand Garage mit Osb verkleiden ohne Hinterlüftung

    Innenwand Garage mit Osb verkleiden ohne Hinterlüftung: Aussenwand Haus, Innenwand Garage, statt Putz Steinwolle und Osb...ohne Hinterlüftung? Ich würde die Innenwand in der Garage auf 14 m länge und 3...
  4. Rohbauarbeiten für eine Garage

    Rohbauarbeiten für eine Garage: Hallo in die Runde, Wir haben vor auf unserem Grundstück eine Massivbau Garage erstellen zu lassen. Jedoch haben wir keine Vorstellung was so...
  5. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...