Übergangsprofile & Dehnungsfuge bei Parkett und Fußbodenheizung

Diskutiere Übergangsprofile & Dehnungsfuge bei Parkett und Fußbodenheizung im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo Community, ich habe eine spezielle Frage bezüglich dem Verkleben von Übergangsprofilen für die Dehnungsfugen im Parkett zwischen den...

  1. DerToni

    DerToni

    Dabei seit:
    5. November 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Autohändler
    Ort:
    Saschsen
    Hallo Community,

    ich habe eine spezielle Frage bezüglich dem Verkleben von Übergangsprofilen für die Dehnungsfugen im Parkett zwischen den Räumen. Vor dem eigentlichen Verlegen des Klick-Parketts (schwimmend), muss ich die unteren Schienen der Übergangsprofile auf dem Estrich befestigen. Wegen der Fußbodenheizung kommt wohl nur kleben in Frage. Jedoch bin ich mir nicht sicher, wo ich die Schiene anbringen soll. Genau über der Dehnungsfuge im Estrich, oder dicht neben dieser? Welcher Kleber ist hierfür der geeignete?

    Danke & Gruß
    DerToni
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Hi, der Toni!

    Wozu könnte die Fuge da sein? Was passiert mit der Fuge, wennste da ein Profil direkt drüber klebst?

    Gruß Lukas
     
  4. Vossi

    Vossi

    Dabei seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wohnraumgestalter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Benutzertitelzusatz:
    Freigeist und Erfinder
    Mensch Lukas, stecks ihm halt.
    Also was Lukas meint, glaube ich, ist das die Dehnungsfuge im Estrich NATÜRLICH auch im Oberbelag sein muss. Also nimm ein SK (selbstklebend) Profil und mach (nicht schlagen) noch eine Idee Silikon drunter, Das Unterprofil kannst Du dir sparen. Funktioniert meistens schlecht, weil nämlich fast immer Trennfugen unter Trennfugen sind. Und da kann man bescheiden schrauben oder bohren. Wir benutzen dann die Oberteile der "Clipperprofile" in Silikonbett. Funktioniert, ob mich jetzt der eine oder andere "Fachmann" zerreisst weiss ich nicht.... Brings mir schonend bei Lukas
     
  5. DerToni

    DerToni

    Dabei seit:
    5. November 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Autohändler
    Ort:
    Saschsen
    @Lukas
    na bei den Kräften schätze ich mal, das der Estrich darunter trotzdem arbeitet! Sich aber die untere Schiene des Übergangsprofil von diesem löst. Glaube kaum das eine verklebte Schiene den Estrich am arbeiten hindert...

    @Vossi
    War gerade heute bei den Farben und Tapeten Fachgeschäften unterwegs um mir einen Überblick über die Produkte zu verschaffen. Von dem selbstklebenden Profilen - ich meine die, wo man keine unter dem Parkett liegende Schiene nutzt - raten viele ab, auch wenn sie die im Sortiment haben. Diese würden sich wohl mit der Zeit auf Grund der Bewegungen vom Parkett lösen. Um das eventuell doch vorhandene unterprofil auf dem Estrich zu verkleben, raten mir nun mehrere zu dem Fix-All Kraftkleber. Witziger weise steht das auch im Baumarkt gleich neben den Übergangsprofilen. Soll die Leiste wie Schrauben halten. Hat da einer Erfahrung mit? Über die Verwendung von Montagekleber habe ich schon mehrfach negatives gelesen.

    Ach ja, das Unterprofil ist i.d.R. L-Förmig und wird auf einer der beiden Estrichflächen ganz dich an die Dehnungsfuge gelegt. Muss noch mal beim Bauleiter nachfragen, ob es sich ggf. nicht doch um die sogenannten Kehlschnitte handelt.

    Gr.
    DerToni
     
  6. Vossi

    Vossi

    Dabei seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wohnraumgestalter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Benutzertitelzusatz:
    Freigeist und Erfinder
    Eigentlich ist egal wovon Dir die Verkäufer abraten. Lies nochmal was ich geschrieben habe und glaub mir, wenn ich sage, das das funktioniert. Das Zauberwart ist da das Silikon. Elastisch und dauerhaft. In zehn Jahren keine Reklamation damit. Montagekleber ist nicht flexibel genug und die Klemmprofile neigen zum klappern abreissen vom Untergrund beim kleben....
     
  7. DerToni

    DerToni

    Dabei seit:
    5. November 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Autohändler
    Ort:
    Saschsen
    @Vossi
    ok, soweit verstanden... oder auch nicht. Wo sollte ich deiner Meinung nach die "idee" Silikon hin spritzen? Da ich gerade schwer von Begriff bin, habe ich mal eine kleine Zeichnung gemacht. Wäre nett wenn du mir sagen könntest, ob ich dich richtig oder falsch verstanden habe. Siehe Bild
    [​IMG]

    Dann frage ich mich noch, wie ich an den Balkontüren und Co. verfahre. Da gibt es doch auch extra U-Form Profile für. Die muss ich dich aber auf dem Estrich verkleben, damit die fest am Fensterrahmen andrücken, oder?

    Danke für deine Geduld.
    Gr.
    DerToni
     
  8. Vossi

    Vossi

    Dabei seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wohnraumgestalter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Benutzertitelzusatz:
    Freigeist und Erfinder
    Toni, genau wie in der Zeichnung. Die "Idee" darf ruhig etwas mehr sein. Schiene auflegen, links und rechts anzeichnen, hochnehmen, wenn nötig mit Klebeband den Rest des Bodens um das Profil schützen, reichlich Silikon, Schiene drauf, wenn nötig beschweren, fertig.
    Abschlussschienen L-Profil, auch verkleben. Meiner Meinung nach ist Silikon so elastisch, das einer Fixierung am Untergrund nichts im Wege steht, was die Ausdehnung von Laminat/Parkett betrifft...
     
  9. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Grrrrrr! :)

    Silikon ist meiner Meinung nach denkbar ungeeignet.
    1. wegen Silikonpest und
    2. weils durchaus geeignete Kleber gibt.
    Ein namhafter Hersteller fängt mit Si an und hört mit ka auf. :)

    Dein Konstrukt, Vossi, wird meist funktionieren. Es schränkt aber die Bewegungsfreiheit der schwimmenden Platte ein. Als Notvariante, wenn aus irgendwelchen Gründen nichts anderes geht, durchaus machbar, wenn man Sili durch PU ersetzt. Auf geölten Flächen kann es zu Haftungsproblemen kommen. Das zweiteilige Profil ist definitiv die bessere Wahl und mit dem richtigen Kleber und der dazugehörigen Untergrundvorbereitung kein Problem.

    Gruß Lukas
     
  10. Vossi

    Vossi

    Dabei seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wohnraumgestalter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Benutzertitelzusatz:
    Freigeist und Erfinder
    Also ich find das die Clipperteile immer klappern irgendwann. Habe die ganze Halle voll mit den Teilen, und nochmal genauso viele Unterteile. Den PU Rat nehme ich gerne an. Geölt macht dann aber mit PU auch Probleme, oder?
    Bei Trennfugen achte ich darauf, das der Untergrund nicht verklebt wird, bei Abschlüssen geht es nicht anders, ausser bohren/dübeln
     
  11. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Hi Vossi,

    ich glaube Du nimmst die falschen zweiteiligen Profile. Die, die nur zum Draufstecken sind, finde ich auch schrecklich. Es gibt aber welche, die verschraubt werden. Da klappert nix.

    Die Haftungsprobleme beim geölten Untergrund lassen sich wohl nur durch schleifen ausschließen. Entfetten wäre mir zu riskant.

    Gruß Lukas
     
  12. Vossi

    Vossi

    Dabei seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wohnraumgestalter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Benutzertitelzusatz:
    Freigeist und Erfinder
    Aceton macht das schon.
    Die Schraubprofile halten natürlich, ohne Frage. Nur manche Kunden wünschen diesen "Antiklook" nicht mehr. Und über beratungsresistente Auftraggeber brauch ich Dir ja nichts erzählen...
     
  13. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Ich hab nicht gesagt, daß man nicht entfetten könnte. Es ist mir zu riskant, weil es zu optischen Beeinträchtigungen kommen kann.

    Den beratungsresitenten Kunden berate ich so lange, bis er meiner Argumentation folgt. ;) Eigentlich habe ich solche Kunden aber nicht. :) Sieh Dir mal z.B. die Küber...-Profile an. Ich denke, daß man mir den Verschraubungen leben kann.

    Wenn der Kunde natürlich auf Profile mit Holztapete bestehen, dann wirds eng. Vielleicht sollte er dann aber auch so konsequent sein und eine verklebte Verlegung nehmen. Da gibt es viel schickere Lösungen. :)

    Gruß Lukas
     
  14. DerToni

    DerToni

    Dabei seit:
    5. November 2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Autohändler
    Ort:
    Saschsen
    ahmmm *hust*
    eigentlich wollten wir die Aluminium Profile in Bronze look. Aber Ohne die Schraubköpfe. auch wenn diese versenkt werden, finde ich die nicht schön. gedacht waren eigentlich die, die gesteckt werden.
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. karsten11

    karsten11

    Dabei seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing
    Ort:
    Bremen
    Wir wollten keine Fuge im Holz haben. Der Bodenleger hat dann die Estrich Fuge etwas aufgeflext und "Metallverbinder" eingelegt, danch wurde die Fuge verharzt und das Holz mit s.g. Fleckleber verlegt.
     
  17. Vossi

    Vossi

    Dabei seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wohnraumgestalter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Benutzertitelzusatz:
    Freigeist und Erfinder
    schön für Euch, der Fragesteller hat aber eine schwimmende Verlegung in Planung. Und eine Dehnfuge mit Epoxy verschliessen gehört eher zu den bedenklichen Tätigkeiten....
     
Thema: Übergangsprofile & Dehnungsfuge bei Parkett und Fußbodenheizung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. übergangsprofil kleben

    ,
  2. übergangsprofil selbstklebend oder Schrauben

    ,
  3. übergangsschienen auf estrich kleben

    ,
  4. übergangsleiste verklebter parkett schwimmend,
  5. parkett schwimmend leiste übergang,
  6. schienen für dehnungsfugen parkett,
  7. kleben auf estrich,
  8. übergangsleisten estrich schrauben,
  9. uebergangsprofil Fussbodenheizung,
  10. schienen kleben auf estrich,
  11. Alternative zu übergangsprofil parkett,
  12. übergangsprofil kleben oder schrauben,
  13. estrich dehnungsfuge verschließen,
  14. übergangsprofil selbstklebend erfahrung
Die Seite wird geladen...

Übergangsprofile & Dehnungsfuge bei Parkett und Fußbodenheizung - Ähnliche Themen

  1. Fußbodenheizung und Fermacell Trockenestrich

    Fußbodenheizung und Fermacell Trockenestrich: Hallo, wir haben in diesem Jahr angebaut und im Neu- und Altbau Fußbodenheizung verlegen lassen. In zwei Räumen, wo es wegen der Traglast nicht...
  2. Toleranz Kopfstöße Parkett

    Toleranz Kopfstöße Parkett: Hallo, ich habe einen Parkettboden mit 1,85m langen "Dielen". Leider sind die Kopfstöße nicht eben ausgeführt. Es haben sich unschöne Kanten...
  3. Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?

    Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?: Hallo zusammen, muss/sollte eine Fußbodenheizung funktionieren, wenn man den Calciumsulfat-Estrich einbaut? Oder kann man den Estrich einbauen,...
  4. Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung

    Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung: Hallo zusammen, kennt jemand die Giacomini Anlagen und hier die Reglerkappen? Ich versuche die Kappe abzubekommen (siehe Bild). Kann mir jemand...
  5. Fußbodenheizung bei Dehnfugen / Fliesen kalt

    Fußbodenheizung bei Dehnfugen / Fliesen kalt: Hallo zusammen, wir haben eine DHH schlüsselfertig erworben. Als wir jetzt zum ersten mal die Fußbodenheizung eingeschaltet haben, ist uns...