Überwachungskamera

Diskutiere Überwachungskamera im Elektro 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, ich bin auf der Suche nach einer Überwachungskamera für den Außenbereich. Sie sollte schwarz und nicht so groß sein, damit man sie recht...

  1. #1 Innocent, 22.03.2022
    Innocent

    Innocent

    Dabei seit:
    22.04.2014
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    ich bin auf der Suche nach einer Überwachungskamera für den Außenbereich. Sie sollte schwarz und nicht so groß sein, damit man sie recht unauffällig installieren kann. Wichtig ist eine gute Auflösung, Nachtsicht, Aufnahmefunktion und Live Bilder (per Smartphone). Wenn das alles dann noch ohne Cloud oder sowas funktioniert, wäre es natürlich perfekt (ist aber heutzutage wohl kaum möglich). Wer kann da Empfehlungen geben?
     
  2. Boergi

    Boergi

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    techn. Fachwirt
    Ort:
    Weiden
    Ein paar Informationen fehlen noch: Stromversorgung möglich? WLAN oder LAN?
     
  3. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    3.174
    Zustimmungen:
    1.100
    Normalerweise baut man sowas doch erst recht auffällig damit erst keiner auf die Idee kommt ins Haus einzusteigen. Die sind so schnell drin und wieder weg dass man kaum handeln kann. Dann hat man den Schaden und der Täter ist sowieso nicht mehr aufzufinden.
     
  4. #4 simon84, 23.03.2022
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    18.413
    Zustimmungen:
    4.496
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Was soll erreicht werden ? Schutz oder Abschreckung ?
    Gelegenheitsdiebstahl ?
    Gezielter Diebstahl ?
    Vandalismus/Schäden ?

    Was ist das Budget ?
    Gibt es einen Sicherheitsdienst, falls ja:
    Wie ist das ganze mit dem Sicherheitsdienst gekoppelt ?
    Wie wird alarmiert (still?) ? Was ist das Schutzziel ? Aufspüren/Festsetzen vor Ort ? Oder Tatabbruch ? Oder Nachweis für Versicherungsleistung ?

    Warum wird "ohne Cloud" als Vorteil angesehen ? Auch Cloud Systeme können lokal puffern.

    Bei gezielten Taten bist du ziemlich machtlos.
    Primär wird versucht Alternativen zu finden um dem Sichtbereich zu entgehen, dann wird eben anderswie eingestiegen (mit teilweise erheblich höherem Schaden).
    Falls nicht möglich wird die Kamera in der Regel einfach ignoriert und totgemacht (Sprühdose oder abreissen/abzwicken).
    Vorgehen wie in Actionfilmen mit Signaljammer oder Kommunikationskabel durchschneiden treten im normalen privaten und gewerblichen Bereich bei uns fast nie auf.

    Bei Gelegenheitstaten ("Reisende", Junkies etc.) wird in der Regel die Kamera ignoriert und du hast dann eben Bilder die ggf. zu einer Ermittlung führen könnten.
    Ob das sinnvoll ist musst selber entscheiden.

    Einzig den Fall von jugendlichem Vandalismus kann man heute evtl. noch mit der Kamera etwas abschrecken aber das wars auch schon.

    Ich würde eher auf eine ordentliche Versicherung und eine möglichst laute, abschreckende Alarmierung setzen, also Beleuchtungssteuerung, Blitz und Signal.
    Dann wird die Tat oft abgebrochen oder verkürzt.
     
    azalee0108 gefällt das.
  5. #5 msfox30, 24.03.2022
    Zuletzt bearbeitet: 24.03.2022
    msfox30

    msfox30

    Dabei seit:
    12.05.2015
    Beiträge:
    1.514
    Zustimmungen:
    478
    Beruf:
    IT Berater
    Ort:
    Halle
    Der TE wollte doch nur die Namen der Kameras erfahren, was mich übrigens auch interessiert! OT ist, wofür er diese braucht. Ich bräuchte sie z.B., um während des Urlaubs mal die Lage zu Haus zu peilen zB ob der Rasenspränger seinen Dienst tut. Oder als Kamera für die Tür usw. Bei Techstage (WLAN, Cloud, Solar: Überwachungskameras für innen & außen ab 30 €) werden immer mal Kameras vorgestellt. Aber wie schon erkannt, haben 90% davon eine Cloud-Anbindung. Wenn man auf diese verzichten will, braucht man also eigene Software, um die Kameras zu managen. Hier gibts was openSource - z.B. Shinobi. Dann sollte die Kamera wenn möglich ONVIF beherrschen, damit z.B. auch über Smarthome (oder eben mit Shinobi) standardisiert darauf zugreifen kann. Gibt nämlich Kameras, die nur via Cloud oder extra Software (App) bedienbar sind. Naja, und wegen ONVIF wurde es dann bei den Vorstellungen auf techstage auch schon dünn...
    Achja, noch ein Feature fällt mir ein. Wenn eine Bewegung wahrgenommen wird, sollte die Kamera auch ca. 10sec. vorher schon die Aufzeichnung speichern. Ob das nun die Kamera macht oder die extra Software dafür, sei erst einmal dahin gestellt. Auf alle Fälle muss ständig aufgezeichnet werden, damit man bei einer Bewegung auch die Zeit davor hat. Und genau hier kommt dann wieder die Cloud ins Spiel, wo der entsprechende Speicher und die Funktion vorgehalten wird. Nur verlassen die Bilder dann erst einmal die eigenen vier Wände, was ich persönlich nicht will.
     
    simon84 gefällt das.
  6. Piofan

    Piofan

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    87
  7. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    4.407
    Zustimmungen:
    2.772
    Beruf:
    DIng Bauwesen
    Ort:
    Berlin
    widerspricht sich das nicht?
     
    simon84 gefällt das.
  8. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    4.407
    Zustimmungen:
    2.772
    Beruf:
    DIng Bauwesen
    Ort:
    Berlin
    Gibt sogar Kameras, die den Gast vor der Haustür biometrisch erkennen und dann dem Hausbesitzer verraten wer da vor der Tür steht, noch bevor der Besuch geklingelt hat.
     
    simon84 gefällt das.
  9. #9 VollNormal, 24.03.2022
    VollNormal

    VollNormal

    Dabei seit:
    20.11.2021
    Beiträge:
    715
    Zustimmungen:
    395
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Bochum
    Nö. Kleinen Server zu Hause hinstellen (RaspberryPi reicht) und per VPN von weltweit drauf zugreifen. Habe ich auch in Planung, muss mich aber noch gewaltig reinfuchsen.
     
    Fred Astair gefällt das.
  10. #10 simon84, 24.03.2022
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    18.413
    Zustimmungen:
    4.496
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Naja als IT Berater kennst du doch sicher die Gratwanderung :)
    OT ist doch okay, niemand muss diese Fragen beantworten oder mein Feedback berücksichtigen, wenn er nicht will.

    Ich bin mit Nest Cam sehr zufrieden. Wüsste auch nicht, warum "Cloud" einen Nachteil wäre für meine Zwecke
     
  11. #11 VollNormal, 24.03.2022
    VollNormal

    VollNormal

    Dabei seit:
    20.11.2021
    Beiträge:
    715
    Zustimmungen:
    395
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Bochum
    Mich schrecken diese Cloud-Geschichten aus zwei Gründen: zum Einen geht es niemanden sonst was an, wer wann in welchem Bekleidungszustand bei mir durch die Hütte oder den Garten läuft, zum Anderen wäre meine Investition plötzlich wertlos, wenn der Anbieter die Cloud nicht mehr betreiben will.
     
    msfox30 gefällt das.
  12. #12 Fred Astair, 24.03.2022
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    8.129
    Zustimmungen:
    3.756
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Das sollte jede FritzBox können.
     
  13. #13 VollNormal, 24.03.2022
    VollNormal

    VollNormal

    Dabei seit:
    20.11.2021
    Beiträge:
    715
    Zustimmungen:
    395
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Bochum
    Den VPN-Teil ja ...
     
  14. #14 Fred Astair, 24.03.2022
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    8.129
    Zustimmungen:
    3.756
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Auch die WLAN-Einbindung von Handies als Webcams.
     
  15. #15 msfox30, 25.03.2022
    msfox30

    msfox30

    Dabei seit:
    12.05.2015
    Beiträge:
    1.514
    Zustimmungen:
    478
    Beruf:
    IT Berater
    Ort:
    Halle
    Nein. Gibt ja VPN, um z.B. zur Fritzbix von außen zu tunneln. Oder via Software, wo man aber wieder nicht weiß wer wo mitliest. z.B. kann man TeamViewer ja auch von außen auf seine System zu Hause zugreifen - ohne Cloud.
     
  16. #16 msfox30, 25.03.2022
    msfox30

    msfox30

    Dabei seit:
    12.05.2015
    Beiträge:
    1.514
    Zustimmungen:
    478
    Beruf:
    IT Berater
    Ort:
    Halle
    Genau. Daten die einmal meine Vierwände also mein Heimnetz verlassen haben, gebe ich aus der Hand und weiß nicht was damit passiert und wo sie mal wieder auftauchen.
     
  17. #17 msfox30, 25.03.2022
    Zuletzt bearbeitet: 26.03.2022
    msfox30

    msfox30

    Dabei seit:
    12.05.2015
    Beiträge:
    1.514
    Zustimmungen:
    478
    Beruf:
    IT Berater
    Ort:
    Halle
    Die scheint auch ONVIF zu unterstützen.
    The Brief Introduction of Onvif
    Aber hier steht wieder, dass man sie nicht in FHEM einbinden kann.
    Use the Argus 2 into FHEM
    ...oder doch:
    HTTPMOD/Device für Reolink Kameras
    Shinobi scheint zu gehen - per ONVIF

    --
    Irgendetwas hat mich an den Reolink-Cameras aber gestört.
    Gehen die direkt mit Netzstrom oder nur mit Akku oder Solar?
    Edit: Ja geht... Wobei das Netzteil für die E1 Outdoor nicht für außen zugelassen ist.
    Aber haben die Reolink auch ein Webinterface?
    Edit 26.03.2022: Laut Amazon-FAQ scheint es ein Webinterface zu geben.
    bischen orange Farbe vom Baumarkt, dann sind sie nicht mehr weiß :D.
     
  18. Piofan

    Piofan

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    87
    Moin,

    genau, Du kannst über eine App auf die Cameras zugreifen bzw. normal über einen PC.
    Den Zugriff habe ich mir direkt auf meinen Desktop gelegt.
    Bei mir liegen die Netzteile oben im Dachkasten trocken und sicher. Bis jetzt läuft alles zu meiner vollen Zufriedenheit.
     
  19. #19 1958kos, 28.03.2022
    1958kos

    1958kos

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    2.559
    Zustimmungen:
    629
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Höchberg
    Au
    Auch den Fremden aus dem fernen Norden, Osten, Westen oder Süden? Das bezweifle i h jetzt mal. Wenn dann muss er vorher schon mal gescannt worden sein.
     
  20. #20 msfox30, 28.03.2022
    msfox30

    msfox30

    Dabei seit:
    12.05.2015
    Beiträge:
    1.514
    Zustimmungen:
    478
    Beruf:
    IT Berater
    Ort:
    Halle
    Warum nicht? Wenn du die Kamera an ClearView Al anschließt, könnte es klappen. Hat die Ukraine auch geplant (Ukraine nutzt Clearview AI: Umstrittene Gesichtserkennung im Krieg - computerwoche.de).
    --
    P.S.: Ich habe jetzt mal die Reolink E1 Outdoor bestellt.
     
    Piofan gefällt das.
Thema:

Überwachungskamera

Die Seite wird geladen...

Überwachungskamera - Ähnliche Themen

  1. Kleine günstige Überwachungskamera für Baustelle?

    Kleine günstige Überwachungskamera für Baustelle?: Hallo liebes Forum, ich habe die (nicht unbegründete) Befürchtung, dass unser Neubau (bis jetzt steht der Keller) durch Fremde beschädigt werden...