Übliche WC-Höhe

Diskutiere Übliche WC-Höhe im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, auf welcher Höhe wird üblicherweise ein wandhängendes WC eingebaut? Eindeutig war meine Suche im Netz nicht. Standard wohl so 40-42cm...

  1. Mosaik

    Mosaik

    Dabei seit:
    21. November 2013
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    BW
    Hallo,

    auf welcher Höhe wird üblicherweise ein wandhängendes WC eingebaut? Eindeutig war meine Suche im Netz nicht. Standard wohl so 40-42cm ohne Sitz, behinderten-/seniorengerecht 46-48cm mit Sitz.

    Momentane Situation Neubau Tochter, Höhe WC Bad, ohne Sitz, 43,8cm, Höhe WC Gästetoilette 46,8cm, ohne Sitz, allerdings ohne Bodenfliesen, da kommen noch 13-15mm Bodenaufbau dazu.
    Tochter wünschte sich wohl das WC im Bad etwas niedriger. Meinem Gefühl nach, ist das WC im Bad auf normaler Höhe und das in der Gästetoilette höher.
    Ich bin 170cm groß und baumle in der Gästetoilette fast mit den Beinen, inzwischen mit Bodenfliesen, Tochter ist gerade mal 160cm groß.

    Grüßle
    Andrea
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Deine Recherche war korrekt. Übliche Montagehöhe der Keramik liegt bei 40cm, zzgl. 2cm für den Sitz, ergibt eine Sitzhöhe von etwa 42cm.
    VDI6xxx spricht von 42cm zzgl. Sitz.
    Barrierefrei (18025 etc.) wären dann 46cm zzgl. 2cm, also eine Sitzhöhe von 48cm.

    Falls es keine Vereinbarung in Richtung barrierefrei o.ä. gibt, dann wären also 40cm oder 42cm OK.

    Für ein Gäste-WC könnte man überlegen die Sitzhöhe etwas höher zu wählen, höchstens man könnte sicherstellen, dass nur Schrumpfgermanen zu Besuch kommen. Für größere Menschen sind nämlich die 40cm+2cm schon eine Qual. Auch für ältere Personen ist eine Sitzhöhe von 42cm nicht gerade komfortabel.

    Wenn ich Dich richtig verstanden habe, dann sitzt die Keramik im Gäste-WC aktuell auf 46,8cm Höhe,. abzüglich 15mm Bodenbelag, wäre das dann 45,3cm zzgl. WC-Sitz. Das wäre in meinen Augen für ein Gäste-WC noch OK, aber letztendlich entscheidet der Kunde.
     
  4. Mosaik

    Mosaik

    Dabei seit:
    21. November 2013
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    BW
    Danke :)

    Also ist das WC im Bad nicht niedriger, sondern das andere höher!?

    Ich glaube, dieser Sanilöter ist bei mir so langsam richtig unten durch. ;)
     
  5. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Die allgemein empfohlenen Montagehöhen sehen für Erwachsene Höhe Porzellan zw. 39 u. 43 cm und für Rollstuhlfahrer 45-52 cm vor.
    Die rel. großen Spannweiten und der reine Empfehlungscharakter dieser Maßangaben lässt den Schluss zu, dass hier eine Kommunikation zw. AG und AN notwendig ist, wie bei der Farbe der Fliesen und dem Modell der Waschtischarmatur.
    Diese Maße sind m.W. seit vielen Jahren nicht angepasst worden. Die Menschen werden aber immer größer. Ich lasse WC grundsätzlich mit 45 cm einbauen und fahre damit gut.
    Deine Tochter scheint mit 1,60 die Ausnahme nach unten zu sein.
    Ist sie denn die einzige Benutzerin der WC´s oder könnte es sein, dass ein anderer Nutzer andere Wünsche geäußert hat?
     
  6. #5 Linda2010, 1. April 2015
    Linda2010

    Linda2010

    Dabei seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sekretärin
    Ort:
    Ba-Wü.
    Hm, also ich habe im Hinblick auf das Älterwerden die Schüssel etwas Höher hängen lassen. Ich bin 1,74 m groß und kann meine Füße fast flach aufstellen. Mein Mann mit 1,83 m stellt sie flach auf den Boden auf. Es ist weitaus angenehmer, auch jetzt mit 34 Jahren ;-) , nicht in ein "Loch" zu plumsen.
    Bei Muttern in der Wohnung erschrecke ich jedesmal über den Tiefflieger...
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Richtig. Ohne Vereinbarung wären 40cm (ich glaube das steht in der 18022) oder 42cm (VDI6000) für die Oberkante Keramik die richtige Wahl.

    Ich muss Thomas aber zustimmen, dass die Maße schon seit Jahrzehnten nicht geändert wurden. Man ignoriert schlichtweg, dass die Leute größer werden. Aber in BaWü dürfen wir ja auch noch Raumhöhen von 2,30m bauen. ;)
     
  8. Mosaik

    Mosaik

    Dabei seit:
    21. November 2013
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    BW
    Die Mädels in meinem Umkreis sind fast alle kleiner als ich, mit 170cm bin ich nun auch keine Riesin.
    Also baumelt auch der weibliche Besuch mit den Beinen. :D

    Schwiegersohn ist zwar größer, hat sich aber bei der Besprechung vornehm zurück gehalten (bzw. war nicht anwesend ;) )

    Prinzipiell habt ihr Recht mit der WC-Höhe, aber Absprache: "WC im Bad etwas tiefer" und Ergebnis: "im Bad (fast) übliche Höhe, im Gäste-WC dafür höher", unterscheidet sich doch etwas.
     
  9. #8 Achim Kaiser, 1. April 2015
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich schon Mal Ärger mit WC-Höhen hatte, dann meistens deswegen, weil entweder der Fußbodenaufbau geändert wurde oder es auf dem Bauvorhaben keinen Meteriss gab und der Rohbauer die Bauwerkstolleranz auf die eine Seite oder der Estrichleger auf die andere Seite oberzog.

    Nachdem heute alle Wand-WC´s mittels Montageelementen fixiert werden kann man Maßabweichungen regelmäßig ausschliesen. In den meisten Fällen in denen es Gesprächsbedarf gab zeigte sich dass irgendwelche Änderungen (z.B. irgendwelche Anschläge im Türdurchgang o.Ä.) nach der Montage die eigentliche Ursache war.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  10. #9 stockstadt, 1. April 2015
    stockstadt

    stockstadt

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbst.
    Ort:
    Stockstadt
    Hallo,

    der Wohlfühlfaktor auf "dem Topf" ist anscheinend sehr individuell.
    Wir hatten bei einem Wohnungswechsel in einem Altbau ein Stand-WC ausgetauscht und uns von einer höheren "Senioren-Schüssel" überzeugen lassen.
    Es war ein Graus, darauf eine längere Sitzung zu halten. :mega_lol: .. man kam sich vor, als würde man halb aufrecht stehen.

    Man muss sich nur mal die verschiedenen Toiletten der Welt betrachten .. da ist das Gesäß immer sehr tief. :think

    LG
     
  11. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Die Vorgabe
    wurde doch eingehalten. Man hätte nur festlegen müssen "höher und tiefer als was".

    Zur Rettung der Situation gibt es aber gekröpfte WC-Anschlussgarnituren. Damit kann man bis zu 25 mm überbrücken. Vielleicht hilft das schon weiter.
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ergonomieanforderung: Sitzhöhe = Körpergröße / 3,72

    Ich wäre dafür, dass man WC Sitze zukünftig mit einer hydraulischen Höhenverstellung ausstattet. :D
     
  13. #12 Achim Kaiser, 1. April 2015
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt doch schon lange das höhenverstellbare Wand-WC.
    Nur noch nicht hydraulisch oder elektrisch mit Sitzhöhenspeicherung sondern *manuell*.

    Bei entsprechender Nachfrage könnte man ja mal drüber nachdenken .... so mit individueller Key-Card, 3 speicherbaren Sitzhöhen und "Guest"-Modus und Panik-Button.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  14. Trevors

    Trevors

    Dabei seit:
    30. März 2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anlagenbediener
    Ort:
    Berlin
    Wäre wohl die einfachste aber auch die teuerste Lösung.
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Es war schon immer teurer einen besonderen Geschmack zu haben. :)
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Optimierungsvorschlag, automatische Größenvermessung der Person die das WC betritt.

    Hätte nur einen Nachteil, wenn Papa nach der großen Fete mit x Promille in gebückter Haltung das WC stürmt. :D
     
  17. #16 stockstadt, 1. April 2015
    stockstadt

    stockstadt

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbst.
    Ort:
    Stockstadt
    Wenn schon, dann mit automatischer Gesäßerkennung :mega_lol: (Arschmemoryfunktion)


    Immerhin wird bei automatischen Gesichtserkennungen auch schon mancher A....h erkannt :mega_lol:

    LG
     
  18. Mosaik

    Mosaik

    Dabei seit:
    21. November 2013
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    BW
    Hey, super Ideen, das haben bestimmt nicht mal diese japanische High-Tech-Teile. :D
     
  19. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Was ich noch vergessen hatte, heutzutage braucht man natürlich auch noch eine Steuerungsmöglichkeit über eine App.
    Sonst steht eine ganze Generation von Leuten die nur noch mit dem Finger über Displays wischen können, vor der Toilette und wissen nicht wie das funktioniert.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. manni

    manni

    Dabei seit:
    27. September 2002
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Unterfranken
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr + Stromer
  22. Trevors

    Trevors

    Dabei seit:
    30. März 2015
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anlagenbediener
    Ort:
    Berlin
    Immer diese Vorurteile geben über der jungen Generation finde ich ja uncool:-) Wenn man bedenkt, das diese unsere Zukunft sind.
    Aber ich bin wirklich erstaunt, das es so eine einstellbare Toilette gibt, geschweige noch von der App.
     
Thema:

Übliche WC-Höhe

Die Seite wird geladen...

Übliche WC-Höhe - Ähnliche Themen

  1. Bei mehreren Schaltern auf 105 Höhe nach oben oder unten gehen?

    Bei mehreren Schaltern auf 105 Höhe nach oben oder unten gehen?: Hallo zusammen, bevor ich die Frage stelle zunächst ein kurzer Hinweis, da mit Sicherheit Anmerkungen hierzu kommen werden: Ich bin gelernter...
  2. Was nun? Leistungen deutlich höher als im Angebot

    Was nun? Leistungen deutlich höher als im Angebot: Hallo zusammen, Wir haben aktuell grosse Probleme mit unserem Gärtner Im August 2016 haben wir mit unserem Gärtner die Aussenanlage besprochen...
  3. WC im DG über aktuellem Bad: Fallrohr

    WC im DG über aktuellem Bad: Fallrohr: Hallo zusammen, wer hat Tipps auf Lager? Ich möchte im DG unseres Hauses (1954, keine Pläne) ein neues Bad (Dusche mit WC) bauen. Bis in den...
  4. Höhe/Tiefe der Dränanlage

    Höhe/Tiefe der Dränanlage: Hallo Zusammen, kurze Frage: Das Anlegen der "Drainage" steht unmittelbar bevor. Es geht um ein EFH mit Keller (keine WW), tragende Bodenplatte...
  5. 2m hohe Stützwand

    2m hohe Stützwand: Hallo zusammen, ich baue derzeit ein EFH am Waldrand. Zum Wald hin fällt das Grundstück etwa 2m ab. Ich wollte jetzt eine Stützwand aus...