Um wie viel Prozent darf ein Architekt teurer werden?

Diskutiere Um wie viel Prozent darf ein Architekt teurer werden? im Bauen mit Architekten Forum im Bereich Architektur; Will jemand ne gut erhaltene Bauruine haben? Wenn der Preis und die Lage stimmen ... Why not? Sicher besser als ein 40 Jahre altes Haus mit...

  1. musiker

    musiker

    Dabei seit:
    13.11.2009
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Rhein-Neckar-Raum
    Wenn der Preis und die Lage stimmen ... Why not? Sicher besser als ein 40 Jahre altes Haus mit E-Heizung ....
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #182 Skeptiker, 18.03.2010
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16.01.2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Das klingt für mich nun aber allmählich schon so, als ob der planende Kollege seinen vertraglich geschuldeten Pflichten nicht im erforderlichen Umfang nachgekommen sein könnte.
     
  4. #183 Bergahorn, 18.03.2010
    Bergahorn

    Bergahorn

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mäuseschubser
    Ort:
    Rhein-Neckar-Raum
    @Skeptiker: so sehe ich das auch. Problem ist: wenn ich jetzt noch n Rechtsstreit vom Zaun breche mit ihrem Kollegen, wird das das Projekt noch mehr verzögern und die Kosten werden eher höher als geringer. Der Karren muss jetzt erstmal irgendwie aus dem Dreck. Ich warte jetzt erstmal ab, mit wieviel Mehrkosten da zu rechnen ist. Eventuell lässt sichs ja noch irgendwie auffangen....
     
  5. #184 Bergahorn, 18.03.2010
    Bergahorn

    Bergahorn

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mäuseschubser
    Ort:
    Rhein-Neckar-Raum
    Was die mehr kosten, klärt sich hoffentlich im Laufe des Tages.
    Vermutlich würde es knapp trotzdem passen, aber höchstwahrscheinlich gerade nicht. Es wären halt 5-7 Watt mehr pro m² im Jahr, die sich allerdings nicht gleichmäßig in der Wohnfläche verteilen. Im Bad haben wir eh FBH, das dürfte gehen, aber in den Wohnbereichen wirds eng.

    Architekt hat zwar auch PHPP gemacht, es dann aber sicherheitshalber lieber an den Fachmann abgegeben.
     
  6. #185 Bergahorn, 19.03.2010
    Bergahorn

    Bergahorn

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mäuseschubser
    Ort:
    Rhein-Neckar-Raum
    Wenn jemand gerade ein Rumpeln gehört hat: das war der Fels, der mir vom Herz gefallen ist. Unser Architekt hat eine Fensterbaufirma gefunden, die bessere Fenster (Ug 0,5, exakter Uf kommt noch, ist aber auf jeden Fall auch besser als bei den vorherigen) zu fast dem gleichen Preis anbietet. Sobald der Fachplaner nochmal drüber geguckt hat (sicher ist sicher) kann es also weiter gehen. :bau_1:
     
  7. Roth

    Roth

    Dabei seit:
    13.08.2009
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Franken
    Die paar Mäuse kann man dann getrost rüberschubsen...
     
  8. #187 Bergahorn, 19.03.2010
    Bergahorn

    Bergahorn

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mäuseschubser
    Ort:
    Rhein-Neckar-Raum
    Genau. Wenn man mit 10T rechnet und schon den Bankrott vor Augen hat, ist man richtig glücklich über rund 1200 € Mehrkosten. :bounce:
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #188 Skeptiker, 19.03.2010
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16.01.2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Ja, jetzt offensiv zu streiten wäre wahrscheinlich kontraproduktiv. Ich würde aber für eine mögliche spätere Auseinandersetzung (ggf. schon mal mit Fachanwalt über Fristen reden) anfangen, die wesentlichen Dokumente über die Budgetvorgaben, den Umgang des Kollegen damit und die jetzigen "Rettungsschritte" zu sammeln und zusammenzustellen.

    Um keine falschen Hoffungen zu wecken: Kostensteigerungen sind ihrem Wesen nach meist nur zu einem kleinen Teil "Schäden", weil dem Bauherrn ja auch ein höherer Wert "gewachsen" ist und sind je nach Vertragslage bei alter HOAI sogar honorarwirksam (steigernd). Entschädigungswürdiger "Schaden" wären bspw. in diesem Sinne dann "nur" die zusätzlichen Zinsaufwendungen für eine Nachfinanzierung.
     
  11. #189 Bergahorn, 19.03.2010
    Bergahorn

    Bergahorn

    Dabei seit:
    08.12.2009
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mäuseschubser
    Ort:
    Rhein-Neckar-Raum
    Ja, das mit den höheren Baukosten auch von einem "Mehrwert" für den Bauherrn ausgegangen wird, habe ich auch schon erfahren. Wobei das natürlich insofern ein WItz ist, als dadurch ja im Nachklapp noch weitere Kosten (Gebäudeversicherung z.B.) entstehen...

    Im Moment will ich mich auf keinen Fall streiten, aber eine Manöverkritik am Ende wird es auf jeden Fall geben. An Fristen habe ich noch gar nicht gedacht. Stimmt, da sollte ich mich schlau machen....
     
Thema: Um wie viel Prozent darf ein Architekt teurer werden?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hilfe unser haus 30% teurer als geplant

Die Seite wird geladen...

Um wie viel Prozent darf ein Architekt teurer werden? - Ähnliche Themen

  1. Architekten, Bauingeniereure in Hamburg

    Architekten, Bauingeniereure in Hamburg: Hallo, kann mir jemand Architekten oder Bauingenieure in Hamburg empfehlen?
  2. Architekt alleine oder im Verbund?

    Architekt alleine oder im Verbund?: Liebe Leute, zunächst einmal ein herzliches "Hallo", oder wie wir hier oben sagen "Moin". Dies ist mein erster Eintrag hier, aber hoffentlich...
  3. Wer darf Statik abnehmen (außer Statiker) ?

    Wer darf Statik abnehmen (außer Statiker) ?: Hallo zusammen, ich bin in einer recht verzwickten Situation: Bundesland: Schleswig Holstein Mein Vater ist seit über 30 Jahre Bauingenieur im...
  4. Architekt ja, aber ... in Rheinhessen

    Architekt ja, aber ... in Rheinhessen: Hallo, dank dieses Forums haben wir uns viele Gedanken gemacht, ob für uns Fertighaus, Bauträger oder Architekt die richtige Variante ist....
  5. Rechnung des Architekten

    Rechnung des Architekten: Hallo, ich bin neu in diesem Forum und habe auch gleich eine Frage. Wir haben ein älteres Haus Bj. 37 und genehmigt bekommen wir nur ein Anbau....