Umbau Zählerschrank

Diskutiere Umbau Zählerschrank im Elektro 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, wir haben aktuell eine 22kw Wallbox, die an einer 6qmm Leitung Hängt und mit 32A abgesichert ist - sie ist durch den Hersteller...

  1. #1 Stevoboy, 12.12.2022
    Stevoboy

    Stevoboy

    Dabei seit:
    12.07.2015
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    S
    Hallo zusammen,

    wir haben aktuell eine 22kw Wallbox, die an einer 6qmm Leitung Hängt und mit 32A abgesichert ist - sie ist durch den Hersteller gedrosselt auf 11kw.

    jetzt haben wir noch eine 2. Wallbox mit 11kw installiert (könnte auch 22kw aber durch Switch gedrosselt), die an einer 2,5 qmm Leitung hängt und mit 16A abgesichert ist.

    Zudem haben wir eine 6KWP Pv Anlage, die aktuell auf 10kwp erweitert wird.

    Im Schrank läuft 10qmm Kabel, das mit 50A abgesichert aber ist.

    Es waren zwei Elektriker da.
    Beide wollen auf 16qmm wegen Dauerlast umrüsten und der eine den 32A Automaten gegen einen 16A tauschen.

    jetzt verstehe ich nicht, warum der 32A Automat raus soll, wenn die Leitung dahinter unverändert bleibt. Der Automat schützt ja die Leitung und nicht die Wallbox.

    Und warum brauchen wir jetzt 16qmm. Vorher war ja auch eine Wallbox mit Max 22kw drin, nur abgeregelt. Jetzt sind es eben 2x11kw.
    Das einzige was größer wird, ist die PV Anlage.

    Zudem haben wir noch eine Wärmepumpe, die noch max. 7kw zieht.
     
  2. #2 petra345, 13.12.2022
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    4.680
    Zustimmungen:
    853
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Skizze mit Querschnitte bitte.
    Wo befindet sich der Schrank?
    Welcher Versorger liegt vor und was macht er für Vorgaben?

    Ein Hausanschlußquerschnitt mit 16 mm² erscheint mir bei dieser Anlage zu gering. 5 x 25 mm² ist nach meiner Vermutung richtig und notwendig.
     
  3. #3 nordanney, 13.12.2022
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    3.159
    Zustimmungen:
    1.675
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Man muss davon ausgehen, dass Du beide Boxen mit 22kW betreibst. Und damit auch bitte alle Kabel und Sicherungen auslegen.
     
  4. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    9.310
    Zustimmungen:
    3.429
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    @Dipol erkläre dies bitte mal bevor wir hier bei solch Konstruktion wie 5*25mm² landen unglaublich :bef1021:
     
  5. #5 Maape838, 13.12.2022
    Maape838

    Maape838

    Dabei seit:
    25.06.2015
    Beiträge:
    1.901
    Zustimmungen:
    741
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    15xxx
    Warum erklären dir das nicht die Firmen vor Ort?! Oder warum lässt du dir das nicht erklären?!
    Die haben sich das Ganze angeschaut und kennen die Leitungswege etc.
    *Du kannst auch einen bei MyHa..... ordern bis du einen findest der dir das gesund betet..
    * Sarkasmus
     
  6. #6 Gast 85175, 13.12.2022
    Gast 85175

    Gast 85175 Gast

    Was halt je nach Verlegeart und Häufung evtl. schon falsch ist... Bei 10mm² kommt man je nach dem oft nur auf max. 40A. Ich komme nicht noch ganz klar damit, was mit "im Schrank läuft" bedeutet und wo das 16mm² hin soll, aber 50A @ 10mm² ist halt oft schon nach VDE falsch, müsste man genau ansehen... Es gibt dann noch zusätzlich die TAB der Netzbetreiber, da könnte der max. zulässige Spannungsabfall noch ne Rolle spielen, etc... Also 16mm² klingt für die "Hauptleitung" mit 2 Wallboxen und Wärmepumpe erstmal "wenig genug"...

    Btw. jetzt hast 7KW für die Wärmepumpe, 22KW für die Wallboxen da kommst bei hoher Gleichzeitigkeit schon auf 42A, rein rechnerisch reicht noch alleine der Küchenherd zusätzlich, damit du die Anschlußleistung fast voll ausgeschöpft hast ... Wenn der dir da hin geht und dir die Wallboxen mit 16A absichert und so verhindert, dass du auf die Idee kommst mal auszuprobieren was bei 22KW bei einer Wallbox passiert, dann hat der damit einfach nur Recht, der verhindert damit, dass er wieder mal am Samstag ausrücken muss, weil irgendeiner irgendwas "ausprobiert" und den Hausanschluss abgeschossen hat... Bisschen Selektivität darf bei den Leistungen und hoher Gleichzeitigkeit schon sein, Du hast schließlich den 50A-Hausanschluß wohl mehr als ausgereizt...


    Ja ne, 44KW wären 63,5A, das geht bei nem 50A-Hausanschluss eh nicht (lange) gut...
     
  7. #7 petra345, 13.12.2022
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    4.680
    Zustimmungen:
    853
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Die genauen Vorgabe macht der Versorger.
    Aber beim heute vorherschenden TN-S-System werden PE- und N-Leiter möglichst früh, d. h. am Hausanschußkasten getrennt. Deswegen 5 x.
    Im modernen Zählerschrank befinden sich dann 5 Kupferschienen im Eingang.
     
  8. #8 Stevoboy, 14.12.2022
    Stevoboy

    Stevoboy

    Dabei seit:
    12.07.2015
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    S
    Also, dass ich mit 2x 22 kw gleichzeitig lade wird wohl nie vorkommen, da die eine Wallbox an 5x2,5qmm hängt - da kann ich nur 11kw durchschicken.
    Auch die Wärmepumpe betreibe ich I.d.R. nur mit kuezeitig 7kw - normalerweise auch nur 4 kw. Die flanchheizung und 2. Wärmeerzeugung kann man ja notfalls abschalten.
    D.h. im Worst-case hätte ich 22+11+4 Dauerlast sofern nicht noch der Backofen angeht ;-).
    Der Hausanschluss ist aber nur auf 31 kw beantragt - und mit 50 A Schmelzsicherungen ausgestattet.

    Ich frage mich, ob er dann nicht noch den Hausanschluss auf mindestens 63A umbauen muss.
    Mit der Erweiterung auf 16qmm habe ich mich schon abgefunden - als der Zählerschrank 2020 eingebaut wurde, waren die Wallboxen und PV Anlage noch nicht im Gespräch. Die 10qmm waren wahrscheinlich Standard im Hager.


    Warum aber der 16er Sicherungsautomat auf 32 umbauen? Die Wallbox ist ja schon vom Hersteller auf 11kw begrenzt. Wenn ich die aufmachen würde, würde ich zusehen, dass nicht gleichzeitig die 2. WB läuft - außerdem würde ja erst der SLS fallen und nicht die Schmelzsicherungen oder? Pflicht vom Netzbetreiber ist das nicht, oder?
     
  9. #9 Stevoboy, 14.12.2022
    Stevoboy

    Stevoboy

    Dabei seit:
    12.07.2015
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    S
     
  10. #10 Stevoboy, 23.12.2022
    Stevoboy

    Stevoboy

    Dabei seit:
    12.07.2015
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    S
    Falls es noch jemand interessiert, der erste Elektriker war gestern da und hat den Zählerschrank auf 16qmm x 50A umgebaut. Er meinte, 80A geht ohne Messwandler gar nicht mehr. Und 63A geht wohl seit letztem Jahr auch nicht mehr ohne Weiteres. Dafür hat er die 32A Sicherung an der Wallbox nicht getauscht.
     
    Viethps gefällt das.
  11. #11 Hanilein, 23.12.2022
    Hanilein

    Hanilein

    Dabei seit:
    10.05.2018
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    177
    Beruf:
    Rentnerelektriker im Unruhestand
    Mit dem SLS in 50A verlangt mein Netzbetreiber die Zählerverdrahtung selbst in 16 Quadrat.
    Ich denke diese hier ist serienmäßig in 10 ausgeführt.
    Selber austauschen ist bei Ehz Einsätzen nicht machbar , da muß die Kasette getauscht werden.


    Die losen Drähte sind für eine Kaskadierung und haben mit der vorgenannten Zählerverdrahtung nix zu tun.
     

    Anhänge:

  12. #12 Stevoboy, 25.12.2022
    Stevoboy

    Stevoboy

    Dabei seit:
    12.07.2015
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    S
    10qmm ist im Hager wohl Standard - bei nicht Dauerbelastung? Bei Dauerbelastung braucht es dann wohl 16qmm.
     
    Maape838 gefällt das.
  13. #13 Maape838, 25.12.2022
    Maape838

    Maape838

    Dabei seit:
    25.06.2015
    Beiträge:
    1.901
    Zustimmungen:
    741
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    15xxx
    Und bei Dauerbelastung kleiner/gleich 32A
     
  14. #14 Stevoboy, 25.12.2022
    Stevoboy

    Stevoboy

    Dabei seit:
    12.07.2015
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    S
    Deswegen mussten wir wohl umbauen. 32A für die 22kw Wallbox Leistung + Wärmepumpe.
     
Thema:

Umbau Zählerschrank

Die Seite wird geladen...

Umbau Zählerschrank - Ähnliche Themen

  1. Haus BJ'90 übernehmen / Umbau / Ideen / Grundriss

    Haus BJ'90 übernehmen / Umbau / Ideen / Grundriss: Hallo zusammen, ich hab hier im Forum schon ganz viel gelesen und traue mich nun meinen eigenen Fall vorzustellen. Bei uns (2 Erwachsene und...
  2. Umbau/Sanierung Bestand

    Umbau/Sanierung Bestand: Hallo in die Forumsrunde, ich bin neu hier und möchte mich gerne kurz vorstellen. Christian 40 Jahre Verheiratet, 1 Kind Unser Projekt, welches...
  3. Etwas umfangreicher Umbau (Bestand) mit nerven aus Stahl..

    Etwas umfangreicher Umbau (Bestand) mit nerven aus Stahl..: Hallo Zusammen, ich wollte euch mal teilhaben an meinem Hausbau (Erweiterung Altbau), der sich nicht nur als über viele Zusatzpositionen als...
  4. alte Landwirtschaftliche Scheune in Veranstaltungsstätte umbauen

    alte Landwirtschaftliche Scheune in Veranstaltungsstätte umbauen: Hallo, ich hätte Fragen welche Anforderungen es bzgl Brandschutz gibt wenn man eine alte Holzscheune zu einem Verantaltungssaal umbauen möchte. Es...
  5. Umbau Kaltdach (Spitzboden) in beheiztes Kinderspielzimmer

    Umbau Kaltdach (Spitzboden) in beheiztes Kinderspielzimmer: Hallo liebe Mitglieder, ich bräuchte bitte dringend einmal eure Einschätzungen zu im Betreff genannten Projekt. Wir wohnen in einem EFH (Altbau...