Unsicher: Anschlüsse?

Diskutiere Unsicher: Anschlüsse? im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Guten Abend zusammen, wir sind derzeit auf der Suche nach einem Haus, das uns gefällt. Es kommen nun schon mehrere in die Auswahl, welche...

  1. #1 Christian81, 29. Januar 2008
    Christian81

    Christian81

    Dabei seit:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Servicetechniker
    Ort:
    Wolfsburg
    Guten Abend zusammen,

    wir sind derzeit auf der Suche nach einem Haus, das uns gefällt. Es kommen nun schon mehrere in die Auswahl, welche demnächst in die Feinplanung mit verschiedenen Architekten und Bauträgern gehen. Wenn wir die genauen Preise haben, werden wir uns entscheiden.

    Nun haben wir aber doch eine Frage zu dem Baustrom und -wasser.
    Es werden ja die Hausanschlüsse gelegt. Braucht man die Baustrom - und wasseranschlüsse gesondert oder sind das die selben? Wir wollen nur sicher gehen und die Kosten nicht unter den Tisch fallen lassen für unsere Planung.

    Danke für eure/Ihre Hilfe und viele Grüße,
    Christian und Julia
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ingo Nielson, 29. Januar 2008
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    die anschlüsse für baustrom- / wasser sind gesondert zu kalkulieren und zu installieren.
    liegen die ver-/entsorgungsleitungen für strom/gas/wasser und abwasser (übergabeschacht) schon auf dem grundstück?
     
  4. #3 Christian81, 29. Januar 2008
    Christian81

    Christian81

    Dabei seit:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Servicetechniker
    Ort:
    Wolfsburg
    Wir haben noch kein Grundstück gekauft. Es ist in Wolfsburg so, dass alles bis zur Grundstücksgrenze verlegt wird und der Rest kostet uns dann ca. 15.800 Euro...
     
  5. S.Oertel

    S.Oertel

    Dabei seit:
    11. Mai 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-ingenieur
    Ort:
    Meckl.-Vorp.
    Tach auch,

    Baustrom- und wasser sind gesondert zu beaftragen, kosten extra, aber meist weniger als ein normaler Hausanschluß.

    Anhand Deiner/Eurer Schilderung wollt ihr bauen, also quasi ein Stück Haus zu einem bestimmten Preis (möglichst günstig) bauen lassen und da ist Baustrom/Bauwasser ganz sicher eines der kleineren Probleme...

    Gruss
    Sven
     
  6. #5 Ingo Nielson, 29. Januar 2008
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    ???
    naja, andere städte andere sitten.. ;)
    wie kommt ihr auf 15.800?

    noch kein grundstück? und dann schon beim "hausaussuchen"?

    ein haus kauft man doch nicht wie toastbrot aus dem regal!
    tipp: sucht euch einen guten architekten und bindet ihn schon im zuge der grundstückssuche ein. ein haus stellt man nicht mal eben so auf dem grundstück ab wie einen opel astra auf dem supermarktparkplatz.
    man plant es für eben dieses einmalige grundstück mit dessen vielen eigenarten!
    habt ihr schon mal vom "genius loci" gehört?
     
  7. #6 Christian81, 29. Januar 2008
    Christian81

    Christian81

    Dabei seit:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Servicetechniker
    Ort:
    Wolfsburg
    Hausaussuche in dem Sinne, was gefällt uns und was ist bezahlbar ;)

    Grundstücke stehen 3 zur Wahl. Die muss man bei uns aber von der Stadt kaufen.
    Die 15.800 haben wir von der Stadtwerke. Vielleicht geht es auch günstiger. Ist ja erstmal nur der planbare Richtwert. Lieber nen 1.000er mehr kalkulieren am Anfang als zu wenig...

    nein genius loci kennen wir nicht...
     
  8. #7 VolkerKugel (†), 29. Januar 2008
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Genius loci ...

    ... der Geist des Ortes.

    Will heißen: nicht jedes Haus passt an jeden Platz :konfusius .
     
  9. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Fast 16k€ sind aber happig. Normalerweise wird doch auch die Leitungslänge zum Haus hin in die Berechnung einfliessen.

    ...und das in Wolfsburg...

    Gruß

    Thomas
     
  10. #9 bobbaumeister, 30. Januar 2008
    bobbaumeister

    bobbaumeister

    Dabei seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Raum Sinsheim
    stimmt das wirklich?

    ein Blick in die Neubaugebiete beweist doch klar das Gegenteil. Da stehen die hässlichsten Häuser auf den unterschiedlichesten Plätzen herum.
    Oder ist die wörtliche Übersetung von Genius loci = geniales Sch..ßhaus?


    ....aber wie hilft dies nun bei Fragen zu Baustrom/-wasser weiter? :biggthumpup:
     
  11. cswob

    cswob

    Dabei seit:
    17. September 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kommunikationselektronik.
    Ort:
    Niedersachsen
    Passt nicht ganz zur Fragestellung, aber...

    Hallo Christian,

    sollte bei Euren zur Auswahl stehenden Grundstücken auch eines in Nordsteimke (Spiebusch) dabei sein, empfehle ich Euch unbedingt ein Bodengutachten (welches eigentlich selbstverständlich sein sollte) durchführen zu lassen.

    Wir bauen dort und die Bodenverhältnisse sind innerhalb dieses Baugebiets doch arg unterschiedlich.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Carsten
     
  12. #11 Christian81, 31. Januar 2008
    Christian81

    Christian81

    Dabei seit:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Servicetechniker
    Ort:
    Wolfsburg
    Hallo Carsten,

    danke für die Info.

    Wir wollen gern am Dinkelberg in Hattorf bauen (sind nur noch wenig Grundstücke) oder in Kersiek. Nordsteimke ist auch schön. Ich arbeite aber in Bs und Julia in Wob, somit käme mir die A39 sehr gelegen...

    Viele Grüße,
    Christian
     
  13. #12 Ralf Dühlmeyer, 31. Januar 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Von freien Architekten bekommen Sie keinen genauen Preis. Ein Architekt (wenn er kein GÜ ist) SCHÄTZT, was das Haus in der von Ihnen gewünschten Ausführung kosten könnte. Eine gewisse Unsicherheit bleibt über.
    Dafür haben Sie keine "Aufpreispolitik" Viele GÜ arbeiten mit Basisausstattungen, die eigentlich keiner haben will.
    Das, was trendy oder sinnvoll ist, kostet extra. Und zwar mehr als die reine Differenz.
    Das wird insbesondere dann fatal, wenn diese Bemusterung erst nach Vertragsabschluss kommt. Denn dann heisst es: Vogel, friss oder stirb.
    Sprich Sie zahlen oder kriegen Standard.

    Und Preise vergleichen werden Sie auch nicht wirklich können bei den GÜ, da nicht nur wichtig ist, was drin ist im Preis, sondern auch, was NICHT drin ist.
    Also hier in jedem Falle einen eigenen Fachmann hinzuziehen.

    MfG
     
  14. sw

    sw

    Dabei seit:
    24. Februar 2004
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer- und Betonbauermeister, Dipl.-Ing
    Ort:
    Hessen
    Jaja, das leidige Thema. Bloß kein Fertighaus oder bloß keinen Bauträger, die betrügen alle.

    Es gibt halt eine gruppe Menschen, die können sich anhand der (manchmal dürftigen) Zeichnung des Architekten nix vorstellen. Bei einem Fertighausanbieter hingegen gibts Musterhäuser. Hingehen, ansehen, anziehen bzw. Kaufen. Es gibt da auch seriöse Anbieter, die wirklich alle! Kosten darstellen.

    Bauen mit Architekten muss nicht zwangsläufig für jeden das beste sein. Es hat ja auch nicht jeder einen Stern an seinem Fahrzeug oder sich symbolisch in den Himmel schraubende Propeller.

    Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Man sollte die verschiedenen Optionen die man als Bauherr hat ruhig abwägen.
    Die teilweise undurchsichtige Preissituation von manch Fertighausanbieter findet sich auch bei Architekten.
    Da wird dann beispielsweise keine einzige Skizze angefertigt bevor nicht der Vertrag unterschrieben ist. Auch wenn man Leistungsphasen nur teilweise beauftragt, man fühlt sich als Bauherr verraten wenn man am Ende Entwürfe vorgelegt bekommt die so gar nicht den eigenen Vorstellungen entsprechen.
    Dafür soll man dann auch noch LP 1+2 oder gar 3 bezahlen. Die Kosten basieren dann auf einer Schätzung des Architekten.

    Es gibt Menschen, die lehnen sowas ab.
    Den gestalterischen Wert des vom Architekten geplanten Objektes kann auch nicht jeder Bauherr nachvollziehen.
    Die sehen nur, es sieht anders aus als die Hütte vom Fertighausanbieter.
    Manche Bauherren haben den Eindruck ihr Haus wird von Architekten für Architekten gebaut. Da gibts dann im ersten Jahr einen Architekturpreis, und zwei Jahre später schimmelt es in irgendeiner Ecke oder Wasser dringt ein, weil
    der Herr Architekt sich zwar gestalterisch ausgetobt hat, sich aber nicht an die Regeln der Technik gehalten hat.

    Drum prüfe wer sich ewig binde, ob sich nicht was bessres finde.
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. cswob

    cswob

    Dabei seit:
    17. September 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kommunikationselektronik.
    Ort:
    Niedersachsen
    Ok, in Hattorf wohnen wir gerade. Dinkelberg ist doch das aktuelle Baugebiet und nicht das, welches vor 3 Jahren freigegeben wurde, oder??
    Kerksiek ist Geschmackssache, uns ist das einfach zu voll dort, außerdem wollten wir ein etwas größeres Grundstück haben.
    In beiden Gebieten solltet ihr dann ja mit dem Endausbau der Straße kein Problem haben, sowohl Hattorf als auch Kerksiek sind doch schon gut bebaut.
    Da sieht es bei uns in Nordsteimke ja noch etwas schlecht aus...bis jetzt wurde nur der 1. Bauabschnitt mit endgültigem Straßenbelag versehen.

    Zu dem Thema ob mit Architekt oder Fertighaus oder was auch immer, kann ich nicht viel sagen...wir bauen unser Haus bis auf ein paar Gewerke komplett selber und fahren damit sehr gut.

    Bevor ihr so richtig anfangt kann ich Euch nur empfehlen, soviele Infos wie möglich in diesem Forum und auch anderen Foren, wie www.bau.de , http://www.haustechnikdialog.de oder auch http://www.bauforen.de herauszuziehen.

    Das, und ein paar sehr gute Helfer, haben uns vor vielen Fehlern bewahrt.

    Gruß,
    Carsten
     
  17. #15 Christian81, 1. Februar 2008
    Christian81

    Christian81

    Dabei seit:
    18. Januar 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Servicetechniker
    Ort:
    Wolfsburg
    Erstmal vielen Dank für die rege Teilnahme.
    Gruß, Christian
     
Thema:

Unsicher: Anschlüsse?

Die Seite wird geladen...

Unsicher: Anschlüsse? - Ähnliche Themen

  1. Putzriss Anschluss Garage / Hauswand

    Putzriss Anschluss Garage / Hauswand: Hallo zusammen, vor relativ genau einem Jahr sind wir in unser neues Haus eingezogen. Es handelt sich hierbei um ein freistehendes EFH ohne...
  2. Reihenfolge Dusche, WC, Wanne - Anschluss an das Abwasserrohr

    Reihenfolge Dusche, WC, Wanne - Anschluss an das Abwasserrohr: Hallo zusammen, ich habe eben etwas in der DIN-Norm gestöbert, konnte aber keine klare Aussage finden. Daher die Frage an die Experten:...
  3. Unsicher bei Dachbodendämmung

    Unsicher bei Dachbodendämmung: Hallo zusammen! Je mehr ich lese und recherchiere, um so unsicherer werde ich bei der Planung bezgl. der Dachdämmung. Ich besitze eine kleine...
  4. Zwischensparrendsämmung - Anschluss Folie an ausgemauertes Gefach

    Zwischensparrendsämmung - Anschluss Folie an ausgemauertes Gefach: Hallo, im Zuge der Planung des Dachausbaus plagt mich folgende Frage. Der Spitzboden soll gedämmt werden, das darunterliegenden Geschoß...
  5. Anschluss Revisionsschacht an öffentliche Entwässerung

    Anschluss Revisionsschacht an öffentliche Entwässerung: Hallo zusammen, ich habe heute meinen Entwässerungsplan von der Stadt bekommen auf der Position und Tiefe der Anschlüsse am Grundstück...