Untergrund für Schuppen/Gartenhaus

Diskutiere Untergrund für Schuppen/Gartenhaus im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo, ich möchte mir gerne einen „Bausatz Schuppen“ in den Garten stellen. Dieser hat einen Boden aus Holz. Heißt „Cubo3“ und gibt es bei...

  1. Hanso

    Hanso

    Dabei seit:
    25.01.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    ich möchte mir gerne einen „Bausatz Schuppen“ in den Garten stellen. Dieser hat einen Boden aus Holz. Heißt „Cubo3“ und gibt es bei Hornbach.

    Dazu würde ich gerne das Fundament aus vorhandenen Waschbetonplatten machen. Habe dazu 2 Fragen:
    1. Muss ich das mit einer Rüttelplatte verdichten oder reicht da auch ein Handstampfer? Es sind ja nur 8qm und ich würde gerne vermeiden dafür eine Maschine zu leihen, sofern es geht.
    2. Muss ich ein Kiesbett unter dem Sand erstellen oder nicht, da der Schuppen ja überdacht ist und somit kein Wasser dort versickern kann und somit kein Eis geben kann?
    Ich hoffe die Fragen sind nicht zu dämlich :)

    Vielen Dank schon mal im Vorraus!
     
  2. #2 Diamand, 19.02.2020
    Diamand

    Diamand

    Dabei seit:
    24.05.2013
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    32
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Mönchengladbach
    Du möchtest das Haus auf Waschbetonplatten Befestigen. Je nach Boden genügt da schon wenn du den Boden glatt ziehst und dann die Platten legst.

    Bedenke aber das dieses „Fundament“ nicht gerade besonders geeignet ist um ein Haus am Boden zu halten.

    Bei entsprechendem Wind könnte sich das Haus dann mal beim Nachbarn wiederfinden.

    Ich würde da lieber Punktfundamente machen.

    Dazu einen Erdbohrer Leihen und z.B. 125er Löscher mit wenigstens 80 cm Tiefe erstellen. Dort hinein ein Ausbetoniertes 110er Abwasserrohr stellen ausrichten und drumherum die Erde wieder einfüllen. Und darauf dann das Haus befestigen.

    Den Boden im Innern den kannst du einfach glatt ziehen aber nicht auflockern und dann darauf Platten legen. So habe ich es hier vor Jahrzehnten mit einem Gartenweg auch gemacht und der liegt immer noch so wie am Anfang.
     
    Hanso gefällt das.
  3. Hanso

    Hanso

    Dabei seit:
    25.01.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Hi,

    vielen Dank für die Antwort. Ich hatte auch schon überlegt, es irgendwie im Boden zu verankern, aber hatte keine gute Idee. Ich hatte dann gehofft dass die 600kg Gewicht des Hauses dann ausreichen, um nicht "weggeweht" zu werden.

    Ich hatte erst die Idee (wie bei unserem Carport) Punktfundamente mit eingelassenen Trägern zu gießen, aber dachte das wird recht schwer das in Waage zu bekommen. Daher finde ich die Idee mit den ausbetonierten Abwasserrohren sehr gut. Da kann ich es ja auch besser in Waage bekommen, als bei dem gegossenen Fundament.
    1. Wie würdest du denn das Haus an den Punktfundamenten befestigen? Größe Dübel und Schrauben oder gibt es da etwas besseres? :)
    2. Reichen bei der Größe 4 Punktfundamente oder sollten es lieber 6 sein?
    Das schöne bei dieser Lösung ist ja auch, dass das Haus nicht auf den Waschbetonplatten liegt, sondern auf den Fundamenten und ich daher nicht wirklich den Boden unter der Betonplatten verdichten muss

    :bef1003:
     
  4. #4 Andreas Teich, 19.02.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    1.980
    Zustimmungen:
    286
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Du kannst auch Schraubfundamente nehmen, die ggf oben schon die Befestigungspunkte haben
     
  5. #5 Diamand, 19.02.2020
    Diamand

    Diamand

    Dabei seit:
    24.05.2013
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    32
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Mönchengladbach
    Man könnte in den weichen Mörtel/Beton z.B. M12er Gewindestangen stecken die entsprechend weit rausschauen und daran das Haus befestigen. Natürlich kann man auch nachträglich ein Loch Bohren und dann mit Dübel und Schrauben die Sache befestigen.

    Ich denke mal zwei mehr schlagen Kostenmäßig ein nicht besonders großes Loch in die Geldbörse und die Sache ist etwas sicherer.

    Übrigens noch als Nachtrag wenn das Haus mal wo anders hin soll ist so ein Punktfundament auch leicht wieder zu entfernen und wieder zu Verwenden. Auch für was anderes.

    Ich selber habe hier seit etwa 30 Jahren mehrere Gestell für Trauben stehen. Dieses habe ich damals folgendermaßen gemacht.

    Ein ca. 1 Meter Langes Abwasserrohr mit Mörtel gefüllt. Dahinein zum Teil ein 1 Zoll verzinktes Rohr gesteckt welches ca. 30 cm herausragt. Über dieses Rohr wurde ein 1 ¼ Zoll Rohr gesteckt.

    Habe mal eben ein Bild von oben gemacht da kann man sehen wie es ausseht.

    Markiert habe ich mal das Fundamente welches man sehen kann.

    Ja der Haufen an Schalen und sonstigen Sachen sieht Chaotisch aus sind aber zum größten Teil Sachen welche im Frühjahr/Sommer mit Pflanzen voll sind und irgendwo stehen.
     

    Anhänge:

Thema:

Untergrund für Schuppen/Gartenhaus

Die Seite wird geladen...

Untergrund für Schuppen/Gartenhaus - Ähnliche Themen

  1. Pool Untergrund

    Pool Untergrund: Hallo zusammen. Ich bin hier ganz neu und auf der Suche nach etwas Hilfe. Wir haben uns einen 4,20m x 1,20m runden Pool gekauft. Nun 40cm Erde...
  2. Hilfe bei Untergrund für Natursteinverblender

    Hilfe bei Untergrund für Natursteinverblender: Servus, Habe die Lücke in der Mauer (siehe Bild) mIt Rigipsplatten (doppelt) auf Metallständer geschlossen. Mauer links und rechts ist Ziegel mit...
  3. Untergrund für Fußbodenheizung

    Untergrund für Fußbodenheizung: Hallo zusammen, Wir renovieren gerade ein Kaffeemühlenhaus Baujahr 1938. Wir haben uns für eine Fußbodenheizung im EG entschieden und haben den...
  4. Untergrund Holz-Werkzeug-Häuschen

    Untergrund Holz-Werkzeug-Häuschen: Wir haben uns im Baumarkt ein Holz-Werkzeug-Häuschen (2x2m) gekauft. Welchen Untergrund müssen wir vorbereiten, damit uns der Holzboden nicht...
  5. Welcher Dielenboden auf gemischtem Untergrund?

    Welcher Dielenboden auf gemischtem Untergrund?: Hallo zusammen, ich würde in meinem Steinhaus gerne Holzdielen verlegen. Es geht genauer um einen 32qm großen Raum mit 5m Höhe und Estrichboden...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden