Untergrund Terrassenplatten / Beton vs. Splitt

Diskutiere Untergrund Terrassenplatten / Beton vs. Splitt im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo, unsere Terrasse soll demnächst vergrößert werden und einen neuen Beleg bekommen. Wir haben uns für die Betonplatten SIREO der Firma KOLL...

  1. #1 Marius2016, 21.01.2021
    Marius2016

    Marius2016

    Dabei seit:
    21.01.2021
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    unsere Terrasse soll demnächst vergrößert werden und einen neuen Beleg bekommen. Wir haben uns für die Betonplatten SIREO der Firma KOLL entschieden. Die Platten haben das Format 60 x 40 x 4.

    Der Bauunternehmer hat vorgeschlagen, die Platten in Beton zu legen, u.a. weil die Platte mit 4 cm sehr dünn sei und um auszuschließen, dass die Platten brechen, wenn sich nachträglich Hohlräume im Unterbau bilden. Die Terasse wird zwar nicht befahren, aber es wäre auch einfacher, weil man die Platten so besser verlegen kann, da die Platten auch nicht abgerüttelt werden dürfen (gemäß Verlegehinweisen).

    In den Verlegehinweisen von KOLL und auch durch Rückfrage bestätigt, wird abgeraten, Betonplatten im Außenbereich kraftschlüssig in Mörtel zu verlegen, da sich die Betonplatten durch eventuelle Staunässe im Beton in der Oberfläche verändern können. Eine gebundene Bauweise würde bei Betonplatten keinen Sinn machen, da Staunässe immer vermieden werden muss.

    Mich würde die Einschätzung/Empfehlung der Forums-Mitglieder interessieren, da ich ehrlich gesagt nicht weiß, für welche Variante ich mich entscheiden soll.
     
  2. Piofan

    Piofan

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    28
    Hi,

    also unsere Platten werden aktuell auf Split verlegt. Sind von Rinn und recht kräftig.Eine Empfehlung unseres Galabauers.
     

    Anhänge:

  3. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    6.177
    Zustimmungen:
    442
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Ich habe Feinsteinzeug 4 cm Terrassenplatten.
    Diese haben ich in Monokornbeton verlegt und werde mit VDW 1K Fugenmörtel verfugen.

    Koll lässt diese Ausführung auch zu...

    „Eine Verwendung von gebundenen Fugenmörteln setzt eine konstruktive, feste Verlegung voraus. Gute Erfahrungen werden mit Pflasterfugenmörtel auf einkomponentiger, wassertoleranter Bindemittelbasis erzielt. (z.B. vdw 840plus)“
     
    SIL gefällt das.
Thema:

Untergrund Terrassenplatten / Beton vs. Splitt

Die Seite wird geladen...

Untergrund Terrassenplatten / Beton vs. Splitt - Ähnliche Themen

  1. Erhöhte Terrasse auf zwei verschiedenen Untergründen

    Erhöhte Terrasse auf zwei verschiedenen Untergründen: Hallo, ich plane eine erhöhte Terrasse. Die Fläche befindet sich allerdings ca zu Hälfte über Beton mit Waschbetonplatten (hausnah) und zur...
  2. Fläche Pflastern für Gartenhaus auf schlechtem Untergrund

    Fläche Pflastern für Gartenhaus auf schlechtem Untergrund: Hallo zusammen, im Garten möchte ich ein Gartenhaus / Geräteschuppen bauen. ca. 5x3m Es wird eine Holzkonstruktion mit Blechdach. Das ganze...
  3. Boden Laminat verlegen Untergrund

    Boden Laminat verlegen Untergrund: Hallo hab noch eine frage. Habe in meiner Wohnung eine Wand entfernt es soll jetzt ein Raum geben. In einem Raum sind Fliesen im anderen...
  4. Weg pflastern mit Terrassenplatten - Untergrund bearbeiten

    Weg pflastern mit Terrassenplatten - Untergrund bearbeiten: Hallo, unser EFH hat im vorderen Hofbereich Pflastersteine. Rund um das Haus ist jedoch nur Rasen, was besonders in den nassen Monaten des...
  5. Terrassenplatten - Untergrund auf Betonplatte

    Terrassenplatten - Untergrund auf Betonplatte: Hallo Experten :winken wir möchten auf unsere 13 qm große Terrasse Terrassenplatten 60x30x3,8 von Ri.. verlegen lassen. Vom Bauträger wurde...