Unterkellerte Garage bei KFW40 plus und ELW

Diskutiere Unterkellerte Garage bei KFW40 plus und ELW im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hi zusammen, leider konnte ich bisher keine brauchbare Infos zu meiner Fragestellung finden, deshalb wende ich mich mal an die Experten hier im...

  1. #1 denis88, 08.12.2020
    denis88

    denis88

    Dabei seit:
    19.08.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Hi zusammen,

    leider konnte ich bisher keine brauchbare Infos zu meiner Fragestellung finden, deshalb wende ich mich mal an die Experten hier im Forum.

    Wir planen gerade unsern Neubau und sind auch am Überlegen eine Einliegerwohnung für die Eltern mit einzubauen.

    Da wir sowieso mit Keller bauen wollen (auch weil unser Grundstück ein Gefälle hat) würde es sich ja anbieten diese auch in den Keller zu bauen.

    Da wir aber vermutlich Platzprobleme bekommen wenn wir die ELW in den Keller setzen würden wenn nur das Haus unterkellert ist war unsere Idee, die Garage ebenfalls mit zu unterkellern.

    Gibt es hier Erfahrungen von eurer Seite? Auch ob dieser zusätzliche bereich finanziell sehr ins Gewicht fällt?

    Wir haben bezüglich KFW40 plus auch unterschiedliche Aussagen gehört. Teilweise wurde uns gesagt, dass es nahezu unmöglich sei, die Garage zu unterkellern und die Auflagen für KFW40 plus zu erfüllen.

    Ich freue mich über den Austausch mit euch.


    Grüße
    Denis
     
  2. #2 JohnBirlo, 08.12.2020
    JohnBirlo

    JohnBirlo

    Dabei seit:
    28.05.2020
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    128
    Hallo,

    ist kein Problem, solange der Energieberater die Garage mit zur thermischen Hülle rechnet. Das bedeutet halt, dass du ein gedämmtes Garagentor brauchst und die Außenwände dementsprechend dick (also wie der Rest des Hauses) sein muss.
     
  3. #3 denis88, 09.12.2020
    denis88

    denis88

    Dabei seit:
    19.08.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Hi,

    wow, das ging aber schnell.

    Muss die Garage dann weitere Anforderungen erfüllen, wie zum Beispiel eine Heizung oder Ähnliches?

    Kann mir jemand sagen, was für ein Garagentor dafür geeignet ist? Könnte sowas nur bei Hörmann finden, allerdings weiß ich nicht, ob das ausreichend gedämmt ist.

    Hat schon jemand eine Garage unterkellert und kann etwas zum Preis sagen? Durch die nicht mehr rechteckige Form, könnte ich mir vorstellen, dass es ordentlich an der Schraube dreht.

    Grüße
     
  4. #4 driver55, 10.12.2020
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    4.910
    Zustimmungen:
    894
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Einspruch. Die Garage muss überhaupt nicht in die thermische Hülle rein. Alles, bis auf die Garage.
     
    jodler2014 gefällt das.
  5. #5 denis88, 10.12.2020
    denis88

    denis88

    Dabei seit:
    19.08.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Was würde sich dann ändern? Gibt es dann keine Probleme, weil der Raum darüber (Garage) deutlich schlechter von den Werten ist?
     
  6. #6 denis88, 17.12.2020
    denis88

    denis88

    Dabei seit:
    19.08.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    leider scheint es ja doch nicht ganz so einfach zu sein.

    Wie ist hier die grundlegende Einschätzung?

    Schöne Grüße
     
  7. #7 jodler2014, 17.12.2020
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    3.785
    Zustimmungen:
    492
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Wärmebrücken ..
    Das muß berechnet werden .
    Gerade bei 40 + ist da der Bleistift ganz spitz.
    Keine Ahnung was da im Detail an Mehrkosten / Aufwand ansteht .
    Das Thema 40 + hatten wir doch neulich schon einmal .
    Braucht kein Mensch ..
    Da bleibt auch mehr Kohle für das E-Auto übrig .
    Oder schönere Fliesen .
    Oder ...
     
  8. #8 denis88, 17.12.2020
    denis88

    denis88

    Dabei seit:
    19.08.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Hmm ok, hat sich in der ersten Antwort auch irgendwie doch zu einfach angehört.

    Wir dachten eben an eine Einliegerwohnung da es eine Hanglage hat. Damit der Platz aber ausreichend ist müsste die Garage eben auch unterkellert werden oder das komplette Haus großer.

    Im nächsten Satz hieß es dann immer zu uns. Wenn schon Photovoltaik und KWL gemacht werden soll dann bietet sich gleich 40+ an zumal es bei der ELW ja noch das doppelte geben würde.


    Was wären konkret eure Tipps? Auf ELW und 40+ verzichten oder nur auf eines von beiden?
     
  9. #9 Kriminelle, 18.12.2020
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    1.718
    Zustimmungen:
    722
    Beruf:
    .
    Ort:
    Niedersachsen
    Naja, Hang bietet sich als vollwertiger Wohnraum im UG an. Aber anscheinend war bei Euch erst ein normales EFH mit PV geplant. Dann Erweiterung Richtung KfW 40+, dann ELW, dann (weil Platz nicht ausreicht), weitere Unterkellerung der Garage oder Vergrößerung des Hauses... wenn schon, denn schon, wegen der 2. Förderung... Korrigier mich, wenn ich falsch liege.

    Ich würde mal wieder zurückrudern und überlegen, was Ihr wirklich wollt: ist eine ELW gewollt? Ich mein, nehme ich meine Eltern, die würden a) nie zu ihrem Kind ziehen wollen, b) nie in eine Kellerwohnung ziehen. Nehm ich mich, bin ich bei c) ich möchte ein EFH und kein ZFH, ich möchte keinen Hof, der noch von anderen Fremden (Ausnahme Eltern, keine Fremden) benutzt wird.
    Wie ist es bei Euch? Ist das wirklich Euer Wunsch oder habt ihr Euch wegen der Förderung jetzt etwas verrannt?

    Beispielzahlen: Keller kostet 1000€/qm, Kellerwohnraum 2000€, KfW 40- Wohnraum 2500€, dann bezahlt ihr auch 2500€/qm Wohnraumqualität unter der Garage. Die Garage sehe ich auch nicht in der thermischen Hülle. Das wird ja wieder teurer.
    (Laienmeinung)
     
    simon84, denis88 und driver55 gefällt das.
  10. #10 JohnBirlo, 18.12.2020
    JohnBirlo

    JohnBirlo

    Dabei seit:
    28.05.2020
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    128
    Haste die Frage gelesen und verstanden?

    Natürlich MUSS er die Garage nicht zur thermischen Hüllle machen. Aber dann müsste vermutlich die Kellerdecke dick gedämmt werden.
     
  11. #11 driver55, 19.12.2020
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    4.910
    Zustimmungen:
    894
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    :28:

    Aber du Deine Antworten?:e_smiley_brille02:
     
  12. #12 driver55, 19.12.2020
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    4.910
    Zustimmungen:
    894
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Wer plant da? Ihr seid doch erst bei irgendwelchen Vorüberlegungen, oder? Wollen wir die Eltern im Haus? Wollen wir überhaupt KfW40+? Was könnte der "Spass" kosten?

    Wer im zweiten Beitrag schon nach einem geeigneten Garagentor fragt ist m.M.n. ohnehin auf dem "Holzweg".

    Randparameter:
    • Grundstücksgröße
    • Hausgröße
    • Wohnfläche (1 - Bauherr)
    • Wohnfläche (2 - Eltern)
    • Doppelgarage - Abmessungen
    • Budget
    • KfW (dingsbums...)
    • Sonstigen Firlefanz (der von KfW vorgeschrieben wird. Speziell bei KfW40+)
    • Mehrkosten!
     
  13. #13 denis88, 26.12.2020
    denis88

    denis88

    Dabei seit:
    19.08.2019
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    leider hat es jetzt mit der Antwort etwas gedauert, irgenwie hat das mit der Benachrichtigung nicht so ganz geklappt.

    Ohne es zu wissen würde ich jetzt hier interpretieren, dass die eine Aussage sich adarauf bezeiht, was unter gegebenen Umständen gemacht werden sollte. Die zweite sagt ja nur ob es gemacht werden "MUSS" oder nicht. Von müssen kann ja keine Rede sein, nur sollte es halt gemacht werden wenn man die Förderung will. Soviel zu meiner Interpretation.

    Vorrangig planen meine Frau und ich. Es laufen aber schon Gespräche mit unterschiedlichen Firmen (regionale und überregionale Anbieter für Häuser in Holzständerbauweise).

    Meine Frage nach dem Garagentor zielte darauf ab, dass gerade das Thema Thermische Hülle und Detailberechnung für KFW für uns ein recht dichter Nebelhaufen ist, ich aber gerne Dinge für mich selbst in Erfahrung bringe und mich nicht auf die Aussage von jemandem verlassen möchte, der mir etwas verkaufen will.

    Zu deinen Randparametern:
    • Grundstücksgröße 1067m²
    • Hausgröße noch nicht genau geklärt, da wir immer mal wieder noch was ändern, etwa 8mx12m
    • Wohnfläche (1 - Bauherr) grob 160-170m²
    • Wohnfläche (2 - Eltern) etwa 40-50m²
    • Doppelgarage - Abmessungen 6mx9m
    • Budget ca 500.000€ (inkl. Nebenkosten) (Grundstück bereits erledigt)
    • KfW (dingsbums...) Aufgrund der guten Förderung KFW40+ (ökologische Bauweise, Photovoltaik, Wärmepumpe evtl mit Ringgrabenkollektor, Smarthome (KNX) und Lüftungsanlage sind sowieso gewünscht)(Grundsätzlich fehlt von den Grundvoraussetzungen nur noch der Speicher)
    • Sonstigen Firlefanz (der von KfW vorgeschrieben wird. Speziell bei KfW40+) (komme nicht ganz mit, was du hier meinst)
    • Mehrkosten! (fallen sicher an bei einem Hanggrundstück)
     
    simon84 gefällt das.
  14. #14 petra345, 27.12.2020
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.999
    Zustimmungen:
    376
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Ein Keller unter der Garage hat mit der Energiebilanz zunächst mal nichts zu tun.

    Der Raum kann die Außentemperatur annehmen und als kühler Lagerraum für Kartoffeln dienen.
    Oder er kann, wärmegedämmt und beheizt als Wohnraum dienen.

    Im Fachschinesich wird das als innerhalb oder außerhalb der thermischen Hülle beschrieben.

    Das muß zunächst geklärt werden.
    .
     
  15. #15 JohnBirlo, 27.12.2020
    JohnBirlo

    JohnBirlo

    Dabei seit:
    28.05.2020
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    128
    Also nochmal zur Ausgangsfrage:

    Wir haben eine unterkellerte Garage und haben ein KFW55 Haus. War überhaupt kein Problem, aber die Außenwände der Garage sind halt 42,5cm dick und zum Haus hin dafür dünn. In der Garage ist eine Heizung, die halt nicht betrieben werden muss.

    Plan deine Grundrisse, wie du das möchtest und dann wird der Energieberater dir sagen, wie dick welche Außenwand muss und/oder ob du die Kellerdecke zur Garage hin dämmen musst.
     
  16. #16 driver55, 27.12.2020
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    4.910
    Zustimmungen:
    894
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Wie dürfen wir uns das genau vorstellen? Ihr spielt Architekt und überbringt eure Vorstellungen / Pläne den Anbietern?

    Dein Projekt mit Hanggrundstück, 170 m² Haupthaus und ELW 70 m² in KfW40+ und Doppelgarage "schreit" nach einem fähigen Planer / Architekt. Oder bist du Bauzeichner?
    Und immer schön die Kosten im Blick halten.

    Und die m² im Keller kommen noch on top?

    Die 500 k€ (inkl. NK, inkl. Aussenanlagen?) sind bei den Anforderungen / Wünschen schon grenzwertig (je nach BL / Ort nicht darstellbar).
    Bei Annahme:
     
  17. #17 XxBluebirdxX, 17.01.2021
    XxBluebirdxX

    XxBluebirdxX

    Dabei seit:
    18.02.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Lustig, ich baue fast genauso. Mein Haus (im bau 180qm +60qm Keller+60qm Garage) hat auch 40+ mit halb integrierter Garage inkl. Unterkellerung.

    Mein Sachverständiger meinte, dass es nicht möglich ist, die Garage mit in die Hülle zu nehmen.

    - Der Heizbedarf steigt unnötigt
    - Dichtheit ist nicht gewährleistet
    - Kein Tor der Welt kann den Wert erreichen.

    Schlussendlich, wird die Garage und der Keller entkoppelt mit 20cm Dämmung an der Trennwand und Isokörben. Die Garage bekommt "nur" ein LPU42 Tor und der Keller wird auch gedämmt.

    Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.
     
Thema: Unterkellerte Garage bei KFW40 plus und ELW
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kfw40 garagentor

Die Seite wird geladen...

Unterkellerte Garage bei KFW40 plus und ELW - Ähnliche Themen

  1. Bodenlast unterkellerte Garage

    Bodenlast unterkellerte Garage: Hallo Experten, vielleicht ne doofe Frage, ich riskiere es trotzdem: Ausgangslage: Haus Baujahr 1992 massiv. Stahlbeton Decken knapp 30cm (inkl....
  2. Statik Garage (unterkellert)

    Statik Garage (unterkellert): Liebe Experten, ich habe eine Frage zu oben genanntem Thema. Wir haben ein Haus erworben aus den 80ern. Diese hat eine Doppelgarage, die...
  3. Unterkellerte Garage an Grundstücksgrenze

    Unterkellerte Garage an Grundstücksgrenze: Hallo und guten Tag, Liebe Leute, wir hoffen das ihr uns helfen könnt. Wir planen eine Garage mit Unterkellerung. Weisse Wanne, Grube für Kfz....
  4. Unterkellerte Garagen, Dämmung? nur verputzen/streichen

    Unterkellerte Garagen, Dämmung? nur verputzen/streichen: neben einem Wohnhaus steht eine unterkellerte Doppelgarage, die beidseitig angebaut ist. Im Keller ist die Heizungs- und Tankanlage für das...
  5. unterkellerte Garage (Beton) malern

    unterkellerte Garage (Beton) malern: Hallo, unsere Garge ist unterkellert. Der Keller wurde komplett betoniert und ist trocken, lediglich im Sommer kann die Luftfeuchte schon mal sehr...