Unterschied v13 / r333 / r500

Diskutiere Unterschied v13 / r333 / r500 im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich bin neu in diesem Forum und begrüße euch alle. Meine Absicht ist es mein 28° Walmdach neu einzudecken; das Dachgeschoß ist und wird...

  1. vettef6

    vettef6

    Dabei seit:
    23. März 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    rentner
    Ort:
    Lengede
    Hallo,
    ich bin neu in diesem Forum und begrüße euch alle.
    Meine Absicht ist es mein 28° Walmdach neu einzudecken; das Dachgeschoß ist und wird nicht ausgebaut!! Ein Ing. aus diesem Fach sagte mir, nach dem ich das Dach mit Schalbretter zugemacht habe, sollte ich diese mit einer V13 Teerpappe eindecken. Eine Folie, z. B. Delta-Folie, wäre nicht notwendig und auch zu teuer.
    Im Baumarkt gibt es verschiedene Teerpappen; V13, R333, R500. Alle haben ein Gewebe mit eingebunden und haben natürlich unterschiedliche Preise. Wo liegt jetzt der Unterschied?? :confused:

    Danke
    Arnold
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast360547, 23. März 2006
    Gast360547

    Gast360547 Gast

    oje

    Moin,

    der soll ein Ing. aus dem Fach sein?????? :irre

    Also, Sie sollten unbedingt mal nachrechnen lassen, wie sich die Schalung auf das Diffusionsverhalten und damit auf eine mögliche Tauwasserbildung bei Ihnen auswirkt.
    Wenn das schon knapp genug ist, dann würde eine V13 dem Aufbau endgültig den Garaus machen. Das Material ist einfach zu dicht. Sperrwert so um die 180m. Da MUSS sogar nachgerechnet werden.
    Abgesehen davon, wer ist denn überhaupt und warum auf die Idee mit der Schalung gekommen?

    Zu den Bahnen:
    Keine der Bahnen hat ein Gewebe als Einlage.
    Die V13 hat ein amorphes Glasvlies und eine sehr geringe Reißfähigkeit.
    R 333 ist eine Bitumengetränkte Pappe 333 g/m² und so gar nicht dafür gedacht.
    R 500 ist wie R 333 nur mit einem höheren Gewicht der Pappe.
    Beide Bahnen würde ich nichteinmal mehr unter einer Schiefereindeckung verwenden wollen. Die gammeln einfach irgendwann weg.

    Was Sie brauchen wird eine Unterdeckbahn mit einem geringen Sperrwert. UND DIE BERECHNUNG!

    Grüße
    stefan ibold
     
  4. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    Womit

    Welche Eindeckung kommt den auf das Dach?
    Welche Regeldachneigung hat das Eindeckungsmaterial?
    Danach kann man auch was sagen, welche Bahnen eingesetzt werden können.

    Die Berechnung wird beim unausgebauten Dach wenig helfen, vielmehr noch kommts wohl auf eine funktionierende Belüftung an, nicht nur im First.

    Ich vermute, der Ing.-Kollege ist noch vom alten Schrot und Korn?
    Überall gibt es Weiterentwicklungen und die eine oder andere davon ist sogar brauchbar und auch schon mit entsprechender Langzeiterfahrung.
    Mit Sicherheit kann man sagen R333 und R 500 haben da garnichts zu suchen und auch für die V13 gibts mindestens eine wesentlich bessere Alternative.
     
  5. vettef6

    vettef6

    Dabei seit:
    23. März 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    rentner
    Ort:
    Lengede
    Vielen Dank für die Antworten soweit.
    Wie schon erwähnt, ist mein Dach ein 28° Walmdach und wird mit glasierten Dachziegel eingedeckt. Der sog. Ing. ist Besitzer einer Dachdeckerfirma und meinte das seine Firma immer so die harzer Dächer macht. Also, 18mm Breitschalung, V13, Überlappungen kleben, Konterlattung, Lattung und dann natürlich die Dachziegel. Die Schrägen werden von innen nicht isoliert und somit bleibt der Dachboden kalt bzw. warm je nach Witterung.

    Danke
    Arnold

    Nebenbei, was würden Sie als Pappe/Folie empfehlen, da Sie jetzt mein Dach in etwa kennen???
     
  6. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    Unterdeckbahn diffusionsoffen

    Fabrikat - nach persönlichen Vorlieben des BH bzw. Verarbeiters
     
Thema: Unterschied v13 / r333 / r500
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dachpappe r 500

    ,
  2. dachpappe r500

    ,
  3. unterschied dachpappe

    ,
  4. bitumenpappe r333 oder r500,
  5. dachbahn r500,
  6. dachpappe r333 oder r500,
  7. dachpappe r333 forum,
  8. bitumenbahn r500 bedutung,
  9. v13 oder r500,
  10. dachpappe unterschiede,
  11. unterschied teeroappe und bitumen,
  12. unterschied r333 und r500,
  13. unterschied v13 r333 r500,
  14. v13 r333,
  15. mauersperrbahn v13,
  16. r500 dachpappe
Die Seite wird geladen...

Unterschied v13 / r333 / r500 - Ähnliche Themen

  1. Leerrohr - Kabelschutzrohr; Unterschiede

    Leerrohr - Kabelschutzrohr; Unterschiede: Hallo zusammen, im Rahmen unseres Neubaus (Generalunternehmer) haben wir vorab mit dem Elektriker gesprochen. Ich sagte ich möchte gerne in jeden...
  2. unterschiedliche kw Zahl bei ähnichem Kamineinsatz

    unterschiedliche kw Zahl bei ähnichem Kamineinsatz: Hallo zusammen, wir planen einen Kamin in unserem Wohn-/Ess- und Küchenbereich im Neubau. Es soll ein Panoramakamin werden. Es sind zwei Einsätze...
  3. Fliesen auf zwei unterschiedlichen Untergründen

    Fliesen auf zwei unterschiedlichen Untergründen: Hallo! Ich habe eine Wand, die linke Seite ist Ziegelmauerwerk (bisher nicht verputzt) und die rechte Seite der Mauer besteht aus Holz. Ziel...
  4. KWL - Verwendung von Kanalsystem und Lüftungsgerät unterschiedlicher Hersteller?

    KWL - Verwendung von Kanalsystem und Lüftungsgerät unterschiedlicher Hersteller?: Hallo zusammen, ich schick gleich nochmal eine Frage hinterher. Moment stellt sich die Situation bei meiner Entscheidung für eine KWL für den...
  5. KWL und Baufeuchte im Neubau - Unterschied zwischen Rotations- und Gegenstrom-WT?

    KWL und Baufeuchte im Neubau - Unterschied zwischen Rotations- und Gegenstrom-WT?: Hallo zusammen, ich in gerade in den letzten Zügen der Entscheidungsfindung für unsere KWL im Neubau. Konkret komme ich bei folgender...