Unterschiedliche Qualitäten Bitumen-Dickbeschichtung 2k

Diskutiere Unterschiedliche Qualitäten Bitumen-Dickbeschichtung 2k im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich möchte meinen Keller (WU-Beton) von Außen dämmen. Ablauf soll wie folgt sein: 1. Voranstrich mit Bitumen-Dickbeschichtung 2k 2....

  1. Kischi

    Kischi

    Dabei seit:
    26.06.2019
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    4
    Hallo,

    ich möchte meinen Keller (WU-Beton) von Außen dämmen.

    Ablauf soll wie folgt sein:

    1. Voranstrich mit Bitumen-Dickbeschichtung 2k
    2. Vollflächiges Verkleben der XPS-Platten mit (derselben) Bitumen-Dickbeschichtung 2k

    Auf welchen Eigenschaften der Dickbeschichtung wäre im Besonderen zu achten?

    Ich frage deshalb, weil ich festgestellt habe, dass die meisten Hersteller mindestens zwei unterschiedliche "Qualitäten" der 2k-Beschichtung anbieten, wobei die jeweils günstigere so um die 1,50 € bis 2,- € je Liter liegt und die teure ca. 3,- bis 3,50 € je Liter kostet.

    Ich als Laie kann aber keine signifikanten Unterschiede erkennen, selbst wenn ich die technischen Datenblätter vergleiche.

    Bei einem Bedarf von ca. 500 Litern macht das preislich schon was aus, allerdings will ich nicht am falschen Ende sparen.

    Danke.
     
  2. #2 Manufact, 09.03.2020
    Manufact

    Manufact
    Moderator

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    3.082
    Zustimmungen:
    887
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Bayern
    Der Aufbau ist falsch:
    bitte nochmal nachlesen (es fehlen ca. 7 Schritte).
    Wir verwenden nur einen Lieferanten - und dieser hat auch nur EINE 2K PMBC Qualität.
    Mir wäre auch kein anderer Hersteller bekannt, der zwei verschiedene Qualitäten anbietet.
    Die Preisunterschiede kommen durch die Hersteller bzw. Bezugsquellen bzw. Abnahmemengen zustande.
     
  3. #3 Andreas Teich, 09.03.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    2.508
    Zustimmungen:
    372
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Welche Feuchtigkeitsbelastung liegt denn bei dir vor? wenn du schon WU-Beton genommen hast offenbar eine höhere.
    Wurde der Keller als weiße Wanne geplant mit Dichtstreifen, Rißbegrenzung etc?

    Wenn kein Wasseranstau möglich ist genügt sicher die einfachere Abdichtung,
    nur beim Verkleben der Dämmplatten darauf achten, dass keine Hinterströmung stattfinden kann.

    Verarbeitung immer nach Herstellervorschrift und möglichst im System bleiben.
     
  4. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.659
    Zustimmungen:
    2.085
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    @Kischi waren Sie nicht der TE mit GU und
    Keller Estrichdämmung
    woher nun der Wandel bzw worauf bezieht er sich ? Haben Sie nur Teilleistung vergeben?
     
  5. Kischi

    Kischi

    Dabei seit:
    26.06.2019
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    4
    Im Bodengutachten steht folgendes:

    Unbenannt.png

    Dementsprechend wurde der Keller als weiße Wanne geplant und ausgeführt. Abdichtungssystem Drytech.
     
  6. #6 Manufact, 09.03.2020
    Manufact

    Manufact
    Moderator

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    3.082
    Zustimmungen:
    887
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Bayern
    Warum soll jetzt dann nachträglich nochmal abgedichtet abgedichtet werden?
     
  7. Kischi

    Kischi

    Dabei seit:
    26.06.2019
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    4
    Und was wären diese 7 Schritte? Lassen Sie mich bitte nicht dumm sterben ...

    Die Marke, auf die ich mich beziehe, nennt sich "Webe*t*c". Diese bietet Bitumen-Dickbeschichtungen 2k in 6 verschiedenen Ausführungen an.
     
  8. Kischi

    Kischi

    Dabei seit:
    26.06.2019
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    4
    Es soll nicht abgedichtet, sondern wärmegedämmt werden. Hierzu geht man m.W. so vor wie ich es oben beschrieben hatte.
     
  9. #9 Manufact, 09.03.2020
    Manufact

    Manufact
    Moderator

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    3.082
    Zustimmungen:
    887
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Bayern
    Bitte nennen Sie zuerst den expliziten Grund, warum eine zusätzliche Abdichtung mit hohem Kostenaufwand vorgenommen werden soll.
    Ohne dessen Kenntniss sind alle weiteren Empfehlungen sinnlos.
     
  10. Kischi

    Kischi

    Dabei seit:
    26.06.2019
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    4
    Doch, genau der war ich. Wie ich dort schon geschrieben hatte, war für mich nicht klar, dass der Keller nicht gedämmt werden würde. In der Baubeschreibung steht: "Wärmedämmung des Kellers gemäß Wärmeschutznachweis", was dann dazu geführt hat, dass überhaupt keine Wärmedämmung ausgeführt wurde. Ich möchte aber keinen ungedämmten Keller, unabhängig davon dass Teile des Kellers zurzeit unbeheizt sind,
     
  11. #11 Manufact, 09.03.2020
    Manufact

    Manufact
    Moderator

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    3.082
    Zustimmungen:
    887
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Bayern
    Ah so.
    Fachgerecht wäre:
    1. Komplettes Abschleifen des Zementleimes.
    2. Penibles Absaugen des Schleifstaubes
    3. Penible Ermittlung des Taupunktes und DOKUMENTATION
    falls Taupunkt überschritten - und NUR dann:
    4. 30 cm über GOK bis -30 cm unterhal GOK: 2K DS
    5. Entweder Kratzspachtelung mit PMBC oder Grundierung mit verdünnter PMBC bis max 15 cm unterhalb GOK
    5. Kontrolle des Taupunktes und Dokumentation
    6. Kleben der Perimeterdämmung
     
  12. Kischi

    Kischi

    Dabei seit:
    26.06.2019
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    4
    Ich will grds. keine zusätzliche Abdichtung, sondern Wärmedämmplatten verkleben. Hierfür gibt es zwar auch speziellen Kleber, ich habe aber gelesen, dass bei drückendem Wasser besser vollflächig mit Bitumen verklebt wird. Wenn sich daraus eine zusätzliche Abdichtungsebene ergibt, ist das ein netter Nebeneffekt (Gürtel und Hosenträger) - mehr nicht.
     
  13. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.659
    Zustimmungen:
    2.085
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Nicht besser- immer vollflächig verkleben bei drückend!Buttering-Floating- es geht darum, dass keine Feuchtigkeit/Nässe hinter und zwischen die Platten gelangt.
    Plus Peri Stufenfalz umlaufend auch mit verkleben- Hinterläufigkeit!

    Ansonsten wie @Manufact beschrieben hat - allerdings sollte "unten" Ihr Fundament vorstehen - Optimal, ansonsten PCI Remmers Weber ( tec 901 und Superflex 10 exempl.)
    Wäre dies nicht Leistung Ihres GU?
     
    simon84 gefällt das.
  14. Kischi

    Kischi

    Dabei seit:
    26.06.2019
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    4
    Soll das Abschleifen zum Aufrauen der Betonoberfläche dienen? Diese ist nämlich sehr glatt. Ich dachte, diesen Prozess könnte man durch den Voranstrich/Grundierung ersetzen. Der Voranstrich dient m.W. dazu, dass später die Platten haften und das etwaige kleine Partikel gebunden werden.

    Jedenfalls hat das mein Nachbar so gemacht. Voranstrich mit 2k-Dickbeschichtung (Superflex 10), trocknen lassen, dann die Platten vollflächig mit der 2k-Dickbeschichtung (Superflex 10) eingeschmiert und an die Wand geklebt.
     
  15. Kischi

    Kischi

    Dabei seit:
    26.06.2019
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    4
    Ok, also Voranstrich mit 901 (günstig) und Verklebung mit Superflex 10 (teuer)? Mein Nachbar hat beides mit Superflex 10 gemacht.

    Der GU beruft sich ja auf den vom ihm beauftragten Wärmeschutznachweis, nachdem wiederum eine Dämmung nicht erforderlich sein soll. Die erforderliche Abdichtung ist ja schon allein durch die Weisse Wanne hergestellt.
     
  16. #16 Manufact, 09.03.2020
    Manufact

    Manufact
    Moderator

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    3.082
    Zustimmungen:
    887
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Bayern
    Bitte die Gerichtssprechung des OLG Hamm bezüglich Bitumenabdichtungen und die Stellungnahme des TÜV Süd GENAU durchlesen.
    Der Zementleim auf dem Beton (= desegen so schön glatt) ist NICHT feuchtigkeitsbeständig.
    D.h. nach einigen Jahren kann es passieren, das sich der Zementleim komplett von dem Beton trennt - und damit auch die Perimeterdämmung.
     
  17. Kischi

    Kischi

    Dabei seit:
    26.06.2019
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    4
    Ich sehe gerade, beides etwa gleich teuer. Hatte die Gebindegröße nicht im Auge.
     
  18. Kischi

    Kischi

    Dabei seit:
    26.06.2019
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    4
    Ok, verstehe ich.

    Aber: Wenn Voranstrich + vollflächiges Verkleben, wie soll dann Feuchtigkeit an den Zementleim kommen? Unterstellt, es ist gewissenhaft gemacht.
     
  19. #19 Fabian Weber, 09.03.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.499
    Zustimmungen:
    2.584
    @Manufact,

    ich schätze Deine Expertise wirklich sehr, aber der TE will einfach nur die Dämmung an die Wand kleben, nix Abdichtung, weil WU-Wanne. Da muss meiner Meinung nach nur der Vorstrich drauf und dann die Platten vollflächig hinterlaufsicher geklebt.

    Mein derzeitiger Rohbauer hat bei genau dem gleichen Fall die Ultipro-KMB genommen.

    Wenn dann mal das Erdreich ansteht kann sowieso nix mehr passieren. Wo sollen die Platten auch hin? :)
     
  20. Kischi

    Kischi

    Dabei seit:
    26.06.2019
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    4
    Vielleicht noch eine wichtige Information, die ich bisher unterschlagen habe: Die Außenwand ist nicht aus Ortbeton, sondern ein Fertigteil, das vor Ort gestellt und ausbetoniert wurde.
     
Thema:

Unterschiedliche Qualitäten Bitumen-Dickbeschichtung 2k

Die Seite wird geladen...

Unterschiedliche Qualitäten Bitumen-Dickbeschichtung 2k - Ähnliche Themen

  1. unterschiedliche Qualitäten des Mutterbodens ausgleichen?

    unterschiedliche Qualitäten des Mutterbodens ausgleichen?: Hallo, nach dem Hausbau wurde bei uns der seitlich gelagerte Mutterboden verteilt und Rasen gesäht. Nun zeigen sich im Rasen saftig grünere...
  2. Unterschiedliche Qualität bei Untersparren-Klemmfilz UKF 2

    Unterschiedliche Qualität bei Untersparren-Klemmfilz UKF 2: Hallo Forum, ich bin dabei unseren Dachboden auszubauen mit 24mm Holzlatten und Fermacellplatten. Die Untersparrendämmung ist der Klemmfilz UKF...
  3. Qualität der WDVs unterschiedlich?

    Qualität der WDVs unterschiedlich?: Hallo liebe Leser, unser Architekt hat das LV für die Fassadendämmung gemacht. Das erste Angebot liegt nun vor. Der Anbieter arbeitet mit dem...
  4. Unterschiede in Qualität für Keramik Wc,Waschtisch

    Unterschiede in Qualität für Keramik Wc,Waschtisch: Hallo, bin beim aussuchen von Wcs und Waschtische für mein Badezimmer. Es gibt einen grossen auswahl was preis und marke angeht. Wie gross...
  5. Qualitäts Unterschiede Fliesenkleber

    Qualitäts Unterschiede Fliesenkleber: Hallo Ich möchte die Fachleute einmal Fragen ob es einen unterschied zwischen PCI-Kleber und Dyckerhoff Sopro gibt. Ein Bekannter möchte...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden