Unterspannbahn rissig/porös = erneuern?

Diskutiere Unterspannbahn rissig/porös = erneuern? im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo! In meinem ziegelgedeckten Haus Bj 1994 mit Walmdach gibt es eine Unterspannbahn aus Gitternetzfolie. Diese löst sich zunehmend auf. Dies...

  1. toshi

    toshi

    Dabei seit:
    15.11.2017
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maus-Schubser
    Hallo!
    In meinem ziegelgedeckten Haus Bj 1994 mit Walmdach gibt es eine Unterspannbahn aus Gitternetzfolie. Diese löst sich zunehmend auf. Dies sieht man hauptsächlich im Kaltdach. Im Bereich des Ausstiegsfensters ist die Folie kaum noch vorhanden, woanders löst sie sich beim Berühren auf. Das Obergeschoss mit Kniestock ist ausgebaut (Gipskartonplatten und dahinter wahrscheinlich Mineralwolle und die zerfallende Folie).

    Ich vermute mal, die Folie ist da nicht ohne Grund und ich sollte da tätig werden, um Feuchteschäden / Schimmel am OG und / oder Dachstuhl zu vermeiden?

    Im Netz findet man ja nach kurzer Google-Suche einige Hinweise auf das Problem, aber wenig konkrete Handlungshinweise.

    - kann alles so bleiben wie es ist?
    - oder muß das Dach abgedeckt werden und die Folie erneuert?
    - oder muß / kann man von innen reparieren?

    Würde mich über Tips / Hinweise freuen.

    Gruß
    Stephan
     

    Anhänge:

  2. #2 chillig80, 02.06.2019
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    251
    Die Unterspannbahn ist dazu da kleine Mengen Wasser abzuführen. Bisschen was geht immer durch die Ritzen der Ziegel durch und genau dafür ist das da. Sie kann im Schadensfall (kaputte/verrutschte Ziegel) auch mal etwas mehr Wasser abführen müssen, ist dann aber schon der außerplanmäßige „Ernstfall“.

    Aus professioneller Sicht nicht. Du als Privater darfst das allerdings auch so lassen und mit dem Risiko eines evtl. großen „Gammelschadens“ leben.

    Wenn Du es richtig sanieren willst, dann muss die Eindeckung samt Lattung runter...

    Ist ganz schlecht von innen zu sanieren. Im ausgebauten Bereich müsstest Du dazu die ganzen Verkleidungen wegreissen und selbst dann ist so eine „Sanierung“ meisst nicht mehr als ein „gutes Provisorium“. Man macht das manchmal im Altbau wenn man innen schon ausbauen, aber aussen nochmal ein paar Jahre bis zur Dachsanierung ins Land gehen lassen will, ist aber halt keine tolle Lösung...
     
  3. toshi

    toshi

    Dabei seit:
    15.11.2017
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maus-Schubser
    Hallo chillig80!
    Dank für Deine Antwort. Das wirft ein paar neue Fragen auf.

    Kann mir jemand einen groben Richtwert geben, was für eine solche Arbeit an €/m² etwa anfällt? Also PV Anlage demontieren, Dachteine runtern, Lattung runter und dann wieder neu aufbauen? Würde man die alten Dachsteine wiederverwenden oder eher nicht?

    Baut man sowas heute noch so? Muß man diese Arbeit alle 20 Jahre machen, weil dann die Folie immer kaputt ist oder gibt es haltbarere Lösungen?

    Viele Grüße
    Stephan
     
  4. #4 simon84, 02.06.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    12.885
    Zustimmungen:
    2.493
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Hallo es fallen die gesamten Kosten für die nach EnEV dann vorgeschriebene (bei lattung ab bist du voll mit dabei) Dämmung an.

    Vermutlich wird man die eindeckung dann auch gleich mit erneuern.

    Je nach Dachform und Größe und Region so 20-30-40 tausend Euro
     
  5. toshi

    toshi

    Dabei seit:
    15.11.2017
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maus-Schubser
    Danke für die Antwort!
    Das Problem müsste ja nicht nur mich, sondern die meisten Hausbesitzer mit Häusern dieses Baujahres betreffen, oder habe ich einfach Pech gehabt, weil ich eine Folie schlechter Qualität erwischt habe?
     
  6. #6 chillig80, 02.06.2019
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    251
    Jo, das Problem trifft alle in den Baujahren die die Murksfolie erwischt haben...

    Jo, untaugliche Folien die von irggendwem zur Unterspannbahn deklariert werden gibt es wohl noch, das Problem wird aber seltener. Es gibt da sicher haltbarere Bahnen, ich würde da als Laie mindestens auf etwas mittelpreisiges von einem der großen Hersteller bestehen, da ist wenigstens die Chance gegeben, dass das einen überlebt...
     
  7. #7 simon84, 02.06.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    12.885
    Zustimmungen:
    2.493
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Die Dacheindeckung ist in erster Linie zuständig. Die Folie ist eher ein "Hosenträger".
    Sind keine Dachsteine defekt, gebrochen oder verschoben, so treten nur sehr geringe Mengen unter die Ziegel bei bestimmten Witterungsbedingungen (Wind etc.) und eben bei Schneetreiben, Tauwetter usw. Davon verschimmelt auch normal keine Dämmung.
    Das Dach kann man auch von oben überprüfen (lassen).

    Bei der Dämmung wurden früher ganz andere Fehler gemacht, fehlende Dampfbremse usw.
    Da sollte man schon genauer hinschauen.

    Und bei den ungedämmten Bereichen würdest du es sehen, wenn es "reinregnet". Wasserspuren usw.
     
    toshi gefällt das.
  8. toshi

    toshi

    Dabei seit:
    15.11.2017
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maus-Schubser
    Hmmm. Das heißt aber ein Dach muß alle 10-20 Jahre runter, nur weil die Unterspannbahn mürbe geworden ist? Gibts da keine halbaren technischen Lösungen, die ein Leben lang halten?
     
  9. #9 simon84, 02.06.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    12.885
    Zustimmungen:
    2.493
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Doch klar gibts das. Die Dachdecker können sicher ein paar Empfehlungen zu guten, lang haltbaren Produkten nennen

    @ps0125 weiss vielleicht was.
     
    toshi gefällt das.
  10. toshi

    toshi

    Dabei seit:
    15.11.2017
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maus-Schubser
    Herzlichen Dank für den Kommentar!

    Ich habe gestern den Schlüssel vom Haus bekommen. Ich wohne noch gar nicht dort und wollte nun mit der Innnerenovierung beginnen. Meinen Sie, ich sollte mal eine der Gipskartonplatten von innen wegstemmen, um den Zustand darunter begutachten zu können?

    Ich denke, ich werde morgen mal versuchen, einen Dachdecker zu beauftragen mit der Inspektion des Dachs vor Ort. Habe ich Sie richtig verstanden, wenn das Dach in Ordnung ist, braucht man die Bahn nicht zwingend, um Schäden vom Haus abzuwenden?

    Demnach wäre erst mal alles in Ordnung, wenn der Dachdecker mir bestätigt, daß die Ziegel in Ordnung sind (falls man sowas bei einer Begehung von oben erkennen kann)

    Gruß
    Stephan
     
  11. #11 simon84, 02.06.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    12.885
    Zustimmungen:
    2.493
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ein Dachdecker ist keine schlechte Idee, aber immer dran denken, der verdient an der Arbeit, und auch wenn die Auftragsbücher voll sind, hat er doch ein gewisses Grundinteresse daran etwas zu arbeiten :)

    Ein Bau Sachverständiger wäre evtl. eine "neutralere" Wahl

    Wer hat das Haus denn vor dem Kauf begutachtet ? Ihr habt euch doch sicher nicht auf die Makler bzw. Verkäufer Aussagen verlassen, oder?
     
  12. #12 chillig80, 02.06.2019
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    251
    Jein. Es ist halt so, wenn die Unterspannbahn erst einmal auf dem Dach ist, dann haben wir idR. auf beiden Seiten der Dämmung „mit Folie zu“. Das bedeutet, wenn dann doch Wasser reinkommt, dann tut sich das da schwer wieder zu verdunsten (90er war innen idR Dampfbremse mit sd>=100m der Standard). Ganz ohne Unterspannbahn wäre das von der Möglichkeit austrocknen zu können fast besser.

    Mal angenommen die Dampfsperre innen sei einigermaßen gut gemacht, dann haben wir da eine „Gammelwanne“ die nach innen hin keine „Rückmeldung“ in Form von Wasserflecken, etc. gibt. Dringt da Wasser ein, dann kommt es nur schwer wieder raus und es fault dann erstmal „unsichtbar“ vor sich hin.

    Das ist halt wieder so ne blöde Situation bei der es sehr darauf ankommt... Ausserdem wird die Unterspannbahn und auch die Eindeckung nicht besser... Meine ehrliche Meinung ist, das sollte in den nächsten Jahren mal gemacht werden, ich würde jedenfalls nicht darauf spekulieren, dass das noch lange so bleiben kann...
     
    toshi und simon84 gefällt das.
  13. toshi

    toshi

    Dabei seit:
    15.11.2017
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maus-Schubser
    Bei mir ist nicht das ganze Dach mit Unterspannbahn versehen. Oben nahe dem First ist es offen. Ist das eigentlich Pfusch oder so gewollt?
     

    Anhänge:

  14. #14 chillig80, 02.06.2019
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    251
    Eher Pfusch...

    Wie auch immer, das behebt das Problem einige m weiter unten (ggf. zwischen zwei Folien eingesperrtes Wasser) nicht.
     
    simon84 gefällt das.
  15. toshi

    toshi

    Dabei seit:
    15.11.2017
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maus-Schubser
    Das macht wenig Freude. Kann man das irgendwie inspizieren, ob da schon was übermäßig feucht ist?

    Was wäre denn von Unterdeckplatten aus Holzfasern zu halten? Mein Vertrauen in wie auch immer geartete Kunststoff-Folienprodukte ist mäßig hoch.
     
  16. toshi

    toshi

    Dabei seit:
    15.11.2017
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maus-Schubser
    Das Haus wurde vor dem Kauf von einem Bausachverständigen mit 22 Jahren Berufserfahrung begutachtet. Er hat den Mangel nicht erkannt oder als solchen bewertet. Genau diesen nochmal beauftragen wäre in diesem Falle wohl wenig ratsam.
     
  17. #17 chillig80, 03.06.2019
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    251
    Schlecht.

    Aber wenn ich gerade sehe wie gut die Dampfsperre oben unter dem Dach verklebt ist, dann solltest evtl. eh den GK runter machen und das gleich neu machen... Ist das Rollisol? Bei BJ 94?

    Joa. Frag mal mich heute wie das ganze Zeug in 20-25 Jahren aussieht...
     
  18. ps0125

    ps0125

    Dabei seit:
    03.12.2015
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    139
    Beruf:
    ZimM, DdM
    Ort:
    BaWü
    Bei kalten, ungedämmten Dachräumen ist das schon ok so wenn die Bahn vor dem First endet. Vielleicht ist das jetzt etwas viel, aber grundsätzlich ok. Das stellt die Entlüftungsöffnung für die Belüftung oberhalb der Dämmung dar.

    Die Folie hat ein Problem mit UV-Licht. In den Bereichen wo das nicht hinkommt, haben wir schon alles mögliche erlebt. Ebenfalls komplett zerbröselte Bahnen bis hin zu 100% intakten.

    Ich muss ehrlich sagen, dass ich noch bei keinem!! derart aufgebauten Dach jemals irgendwelche Schäden an der Dachkonstruktion angetroffen habe, wenn nicht irgendwo von außen aufgrund von mangelnder Wartung, defekter Ziegel usw Wasser in größerem Umfang eindringen konnte.
    Das zieht zwar an allen Ecken und Enden, dadurch wird aber anfallende Feuchtigkeit auch wieder abtransportiert.
    Da du keine Vollsparrendämmung hast, ist auch das Thema Luftdichtheit innen nicht ganz so kritisch zu sehen. Ansonsten wären alle Dächer, die in den letzten 50 Jahren gebaut wurden schon lange Kompost.

    Ohne Not würde ich hier gar nichts machen.
    Wenn du fürs gute Gewissen was machen willst, beauftrage einen Dachdecker/Zimmerer, der könnte aufs Dach steigen, an ein paar Stellen eine Probeöffnung machen und schauen wie die Unterkonstruktion aussieht...

    Wenn die Folie noch gut ist im ausgebauten Bereich, warum nicht?

    Siehe oben, wenn alles vergammelt ist, ja

    Nein, das geht nicht.

    Zu 99% ist alles in Ordnung
     
    toshi gefällt das.
  19. toshi

    toshi

    Dabei seit:
    15.11.2017
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maus-Schubser
    Rollisol? Keine Ahnung, ich muß mal nach einer Herstellerangabe suchen. Ist das gut oder schlecht?
    Ich sehe gar keine Dampfsperre unter dem Dach, nur das Alu-Papier an der Mineralwolle.
     
  20. toshi

    toshi

    Dabei seit:
    15.11.2017
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maus-Schubser
    Herzlichen Dank für den Beitrag.
    Ich werde das genauso machen und berichten.

    Könnte ich das Dach denn komplett fertig dämmen, also die Mineralwolle-Zwischensparrendämmung ergänzen und ggf Dampfsperre anbringen, oder mache ich damit etwas kaputt (z.B. den Feuchtigkeitshaushalt stören)?

    Ich muß schon sagen, mit meinem 08/15 Bürojob bin ich ziemlich aufgeschmissen, wenn es um derartige Fragestellungen geht. Wenn man sich zwangsläufig mit der Materie auseinandersetzt, sieht man erst mal, wieviel Physik, Technik & Knowhow in einem Haus steckt, und was man alles falsch machen kann. Dafür nochmal vielen Dank an Euch alle für die freundliche Hilfe hier.
     
Thema: Unterspannbahn rissig/porös = erneuern?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Unterspannbahn porös

    ,
  2. defekte dachfolie

    ,
  3. dachfolie reparieren von innen

    ,
  4. dachfolie porös,
  5. poröse Dachfolie,
  6. dachunterbahn vergammelt ,
  7. dampfsperre löst sich auf,
  8. dach unterspannbahn porös,
  9. dach unterspannbahn löst sich auf,
  10. lebensdauer unterspannbahn,
  11. unterspannbahn sanieren,
  12. unterspannbahn bröselt,
  13. unterspannbahn erneuern,
  14. 50 jahre alte DHH dachfolie löst sich auf,
  15. unterspannbahn zerfällt
Die Seite wird geladen...

Unterspannbahn rissig/porös = erneuern? - Ähnliche Themen

  1. Wer kennt diese Unterspannbahn?

    Wer kennt diese Unterspannbahn?: Guten Morgen liebes Forum, ich bin seit längerem ein eifriger - leider sonst passiver - Leser dieses Forums :-) Nun habe ich dann doch selbst mal...
  2. Alter Schimmelschaden auf Unterspannbahn

    Alter Schimmelschaden auf Unterspannbahn: Hallo zusammen! Wir haben in unserem neu erworbenen Altbau in der Dachschräge die ganze Verkleidung bis auf die Unterspannbahn entfernt. Darauf...
  3. Unterspannbahn Kaltdach

    Unterspannbahn Kaltdach: Hallo, Ich möchte mir ein Haus kaufen das Dach wurde 1998 neu gemacht daher dachte ich das mir das keine Sorgen mehr bereitet, als ich einen...
  4. Unterspannbahn Kamin

    Unterspannbahn Kamin: Hallo zusammen, Kurze Frage: Bei mir ist um den Kamin die Unterspannbahn kaputt geworden...vermutlich Marder. Hab lokal sowie alle möglichen...
  5. Dachdämmung Erneuerung ohne Unterspannbahn

    Dachdämmung Erneuerung ohne Unterspannbahn: Hallo, ich bin dabei mein DG zu sanieren. Da die alte Mineralwolle im Dach zum Teil zerfällt/rausfällt will ich die komplett ersetzten. Die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden