Unterspannbahn wird, trotz Ziegel, Nass = pfusch??

Diskutiere Unterspannbahn wird, trotz Ziegel, Nass = pfusch?? im Dach Forum im Bereich Neubau; Guten Morgen zusammen, unser Dachdecker (Neubau über einen Bauunternehmer, Dachdecker = fester Sub) geht auf die 6 Monate zu, in dem er das Dach...

  1. #1 Nala Milo, 21.12.2017
    Zuletzt bearbeitet: 21.12.2017
    Nala Milo

    Nala Milo

    Dabei seit:
    28.10.2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    Neuss
    Guten Morgen zusammen, unser Dachdecker (Neubau über einen Bauunternehmer, Dachdecker = fester Sub) geht auf die 6 Monate zu, in dem er das Dach deckt. Bei unseren Nachbarn, haben andere Dachdecker ganze 2 Tage gebraucht, unser - wie bereits geschrieben - 6 Monate.

    Wir haben die Firma "Rist Dachdeckerei GmbH" aus Köln...

    Was ich hier gerne rausfinden möchte ist, wie kann die Unterspannbahn nass werden, obwohl Ziegel drauf liegen? Wir haben die Stellen gestern extra rot markiert (siehe Fotos)
    1.jpg 2.jpg 3.jpg 4.jpg
     

    Anhänge:

    • 5.jpg
      5.jpg
      Dateigröße:
      169,8 KB
      Aufrufe:
      154
    • 6.jpg
      6.jpg
      Dateigröße:
      148 KB
      Aufrufe:
      158
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 simon84, 21.12.2017
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    2.762
    Zustimmungen:
    172
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Abtauender Schnee, Flugschnee, Wind, Sturm, Regen

    Sieht auf den Fotos aber nach bisschen viel aus !
     
  4. #3 1958kos, 21.12.2017
    1958kos

    1958kos

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    823
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Höchberg
    wie schaut denn von außen aus? Bilder evtl.?
     
  5. #4 Lexmaul, 21.12.2017
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    2.084
    Zustimmungen:
    122
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Kondensat von innen?
     
  6. #5 Nala Milo, 21.12.2017
    Nala Milo

    Nala Milo

    Dabei seit:
    28.10.2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    Neuss
    Problemseite.jpg

    Kondensat von innen nein, da wir noch keine Fenster haben.

    Wir gehen auch davon aus, dass der Dachdecker gefuscht hat - denn das kann beim besten willen nicht normal sein
     
  7. #6 1958kos, 21.12.2017
    1958kos

    1958kos

    Dabei seit:
    06.12.2016
    Beiträge:
    823
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Höchberg
    wundert mich eigentlich nicht, da sind ja noch etliche Löcher im Dach.
     
  8. #7 chillig80, 21.12.2017
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    22
    Was ist denn das für eine „Unterdeckbahn“? Nicht so toll UV-beständiges Produkt?

    Wenn man den Hersteller und Typ wüsste könnte man schon mehr sagen...

    Wie auch immer, wenns kein Top-Produkt ist (betüzweifel ich jetzt einfach bis zum Beweisndes Gegenteils mal), dann ist es nach nem halben Jahr UV-Einwirkung evtl. schon bisschen angefressen. Es ist doch da wo von oben die Sonne rankommt?
     
  9. #8 cschiko, 21.12.2017
    cschiko

    cschiko

    Dabei seit:
    07.12.2017
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    3
    Und wenn das der aktuelle Stand ist, dann passen die feuchten Flecken doch eigentlich, nach einem schnellen Blick, recht gut zu diesen Löchern (insbesondere rund um die Fenster). Oder etwa nicht?!
     
  10. #9 chillig80, 21.12.2017
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    22
  11. #10 Andybaut, 21.12.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    4.372
    Zustimmungen:
    101
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    eppingen
  12. #11 Nala Milo, 21.12.2017
    Zuletzt bearbeitet: 21.12.2017
    Nala Milo

    Nala Milo

    Dabei seit:
    28.10.2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    Neuss
    Nein, also das Foto ist kein Tagaktuelles. Zwischenzeitlich ist das Dach komplett zugedeckt. Aber ich wollte Euch mit dem Foto mal ein Blick auf das Dach ermöglichen.

    Die Bahn ist von "Mobau exkulsiv" (naja, nicht meine erste Wahl, aber liegt ja am Dachdecker...)

    Mobau Unterspannbahn.jpg
     
  13. #12 chillig80, 21.12.2017
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    22
    Jo, da stehts doch. 4 Monate UV-beständig und 4 Wochen als Behelfsdeckung zulässig. Bei 6 Monaten als Behelfsdeckung (war es ja an den offenen Stellen), dann ist die Folie halt evtl. schon „durch“...

    Du schreibst Du willst wissen wie die Wasserflecken da hin kommen obwohl die Eindeckung schon drauf ist. Da kommt wohl irgendwo Wasser rein und wenn die Unterdeckbahn schon durchgewittert ist, dann suppts halt rein...

    Wie auch immer, der Dachdecker sollte die Bahn schon nach den Verlegevorschriften einbauen und da steht ja schon ne ganze Menge auf dem Beipackzettel (Standzeit als Behelfsdeckung, Verkleben der Stöße, Nageldichtung, usw...). Prüf mal die Abklebung (geht ja von unten) und lass dir erklären wir die Nageldichtung gemacht wurde...

    Aber auch das ist eigentlich nicht dein Job, Du zeigst eigentlich nur den Mangel (Wasser dringt ein) schriftlich an und setzt eine angemessene Frist (bei sowas würde ich mal sagen 2-3 Wochen) bis zur Mängelbeseitigung. Und dann müssen die Spezis sich ja melden, so lange Du das noch nicht abgenommen hast müssen die erstmal beweisen, dass es in Ordnung ist so wie es ist (und an dem Punkt fragst dann nach Anschlußdetails an der Gaube, Nageldichtungen, Standzeit als Behelfsdeckung, etc...). Ich glaub dann düften die erstmal wach werden...
     
  14. #13 Nala Milo, 21.12.2017
    Nala Milo

    Nala Milo

    Dabei seit:
    28.10.2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    Neuss
    Frage: Wenn an manchen Stellen kein Wasser eindringt / nicht tropft, aber eben dennoch auf den Unterspannbahn deutlich zu sehen ist - ist das dann ein Mangel?
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 chillig80, 21.12.2017
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    22
    Wenn da irgendwo Wasser in die (später geschlossene) Konstruktion eintritt, dann ist das ganz sicher ein Mangel.

    Bei den „Wasserflecken“ kann man da ja unterschiedlicher Meinung sein, ich glaube darum gehts dir, die sagen dann halt „kommt ja nix rein“ und meinen dann es sei gut. Es ist aber so, vor der Abnahme kannst Du das relativ einfach mal als mangelhaft ansehen und der Handwerker muss dir dann irgendwie glaubhaft darlegen können, dass das eben kein Mangel ist (behaupten reicht da nicht). Erst nach der Abnahme ist es anders herum, erst da musst Du beweisen, dass das falsch ist. Der Hamdwerker könnte ja mal einen Aussendienstler vom Hersteller „Mobau“ bestätigen lassen, dass derartigebwasserflecken vollkommen normal und bedenkenlos hinzunehmen sind. Oder versuch es halt mal selbst mit ein paar Bildern beim Hersteller, was die da meinen.

    Ein „eingebrannter“ Wasserfleck bedeutet ja da dringt Wasser in die Unterspannbahn ein (so sieht es zumindest mal auf den Bildern aus, da ist Wasser im Material) und das ist schon ne ordetliche Verschleiserscheinung (Meine Meinung!). Meiner Ansicht nach ist da die Dauerhaftigkeit schlichtweg zweifelhaft, das Wasser das da ins Material eindringt führt ja zu weiterer Zersetzung.

    Ich würde es jedenfalls erstmal als Mangel schriftlich anzeigen, es also nicht in vorauseilendem Gehorsam ganz unter den Tisch fallen lassen. Ob Du dann da später ein Fass aufmachst musst selbst wissen, aber es jetzt erstmal irgendwo festhalten ist eigentlich kleines Bauherren-Einmaleins. Wer schreibt der bleibt und so...

    Ach ja, derartige Unterspannbahnen müssen bauartbedingt und vom Einbau her prinzipiell dazu geeignet sein mindestens 25 Jahre schadensfrei zu überstehen. Das ist so Stand der Technik und steht so auch in so manchem Merkblatt und Gerichtsurteil. Also nur falls die mal wieder behaupten es müsse ja nur 5 Jahre halten wegen Garantie und so...
     
    Andreas Gr gefällt das.
  17. #15 Andybaut, 22.12.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    4.372
    Zustimmungen:
    101
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    eppingen
    stell dich auf einen heftigen Streit ein.
    Das Problem ist aus meiner Sicht weniger das momentane Problem, sondern die vermutete Verschlechterung der Bahn in den kommenden Jahren.

    Mangel würde ich hier ganz klar auf die nicht herstellerkonforme Anwendung abstellen.
    Der Hersteller sagt: 4 Wochen als Behelfsdeckung. Die Zeit ist aber definitiv überschritten worden.
    Dadurch ist der Hersteller auch aus seiner Gewährleistung raus, da ja nicht fachgerecht gearbeitet wurde.

    Man wird hier nicht um eine Abdeckung und einen vollständigen Austausch herumkommen.
    Das wird der Dachdecker natürlich anders sehen, da er nach spätestens 5 Jahren aus der Nummer raus ist.

    Er wird das ganze als kleinlich, unbegründet, völlig übertrieben und typsich Nicht Fachmann abtun.

    Such dir schon mal einen Anwalt. Freiwillig wird er das nicht machen und suche dir alle Bilder der Bauzeit heraus.
    Lass dir keinen Gutachter ins Haus kommen, außer der Anwahlt rät dir dazu.

    Und lass dich auf keinen Kuhhandel mit Dachdecker ein. Der mögliche Schaden ist hier einfach zu groß um
    entgegenkommen zu zeigen.
     
Thema:

Unterspannbahn wird, trotz Ziegel, Nass = pfusch??

Die Seite wird geladen...

Unterspannbahn wird, trotz Ziegel, Nass = pfusch?? - Ähnliche Themen

  1. Betonstaub vom Trennschneiden (nass) entfernen?

    Betonstaub vom Trennschneiden (nass) entfernen?: Hallo, auf einer Betonfläche wurden Trennschnitte nass durchgeführt. Nun sind eingetrocknete Rückstände von Betonstaub verblieben. Die Fläche ist...
  2. Nasse Aussenwaende im Keller - Neubau

    Nasse Aussenwaende im Keller - Neubau: Hallo liebe Experten, wir bauen derzeit mit einem Bautraeger ein Stadthaus mit Keller. Das Grundstueck liegt an einem Hang und hat kein...
  3. Dacheindeckung: Farbkombination Ziegel anthrazit und Kupferblech

    Dacheindeckung: Farbkombination Ziegel anthrazit und Kupferblech: Unser Dach soll neu gedeckt werden und wir liebäugeln mit Ziegeln in matt anthrazit. Auf Bildern sind entsprechende Dächer immer mit verzinkten...
  4. Mauersperrbahn trotz Bewehrungsstäben anbringen

    Mauersperrbahn trotz Bewehrungsstäben anbringen: Hallo Zusammen Wir sind gerade bei der Planung einer Stützmauer von 1 Meter Höhe mit Betonschalungssteinen 24,5 cm Stärke (in Eigenleistung). Das...