Untersparrendämmung oder nur OSB Platte

Diskutiere Untersparrendämmung oder nur OSB Platte im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo Experten, bitte um eine kurze Einschätzung der verschiedenen Aussagen aus verschiedenen Baumärkten. Problematik : Wir möchten das Dach...

  1. #1 Stephan W, 5. April 2008
    Stephan W

    Stephan W

    Dabei seit:
    5. April 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bischofsheim
    Hallo Experten, bitte um eine kurze Einschätzung der verschiedenen Aussagen aus verschiedenen Baumärkten.

    Problematik : Wir möchten das Dach ausbauen und haben derzeit eine Zwischensparrendämmung von 160mm (0,035). Die Dämmung wurde von außen zwischen die Sparren gelegt.

    Ich möchte nun das Dach zur Innenverkleidung verplanken und eine Kinderzimmer bauen.

    Aussage 1 : zusätzliche Dampfsperre einbauen und auf die bestehenden Zwischensparren eine Unterkonstruktion von ca. 40mm aufbringen,diese zusätzlich dämmen und dann RiGips drauf

    Aussage 2 : Dämmung nicht notwendig da ausreichend und Lösung 1 würde zur Schimmelbildung neigen. Das ganze Dach mit OSB verplanken. Darauf dann die Dampfsperre und zum tapezieren nochmal eine Schicht RiGips drauf

    Ich bin nun leider sehr verunsichert .... bitte um Ratschläge ob Aussage 1 oder 2 nun die bessere ist.

    DANKE im voraus für rege Beteiligung
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Der weitere Aufbau ist abhängig vom Gesamtaufbau.
    Das Dach wird nicht ausschließlich aus der Dämmung und den Sparren bestehen, was ist momentan außen drauf? Wenn von außen gedämmt wurde kann man davon ausgehen, das innen auch schon eine Oberfläche besteht. Welche?
    Abhängig davon gibt es dann noch Aussage 3.
     
  4. thomas n

    thomas n

    Dabei seit:
    30. März 2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer
    Ort:
    Unterschneidheim
    Hallo, Ich würde eine zusätzliche Dampfbremse einbauen und dann Vorschlag 1 nehmen. Du kannst natürlich auch statt der Dampfbremse die OSB Platten anbringen und diese Luftdicht an den Stößen verkleben das ist allerdings eine Kostenfrage aber ich würde Vorschlag eins nehmen da du da mehr Isolierung hast. Zum thema Schimmel: Dampfbremse statt Dampfsperre somit gibt es die Feuchtigkeit langsam und konterilliert ab.
     
  5. #4 Stephan W, 5. April 2008
    Stephan W

    Stephan W

    Dabei seit:
    5. April 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bischofsheim
    Hallo,

    zur Frage von R.J.

    das Dach wurd von außen mit einer Zwischensparrendämmung (160mm 0,035) gedämmt da von innen schon mit RiGips verkleidet. Leider alles schlecht verarbeitet. Als ich die RiGipsplatten von innen entfernte habe ich die nicht ordnungsgemäße Verlegung der Isolation mit der von außen zwischen die Sparren gelegte Dampfsperre gesehen. Daher möchte ich, nun zumindest von innen die Sache sauber abschliessen um einen Raum für Kinder aufbauen zu können.
     
  6. #5 Stephan W, 5. April 2008
    Stephan W

    Stephan W

    Dabei seit:
    5. April 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bischofsheim
    Hallo,

    .. an alle vielen DANK für die schnelle Rückmeldung

    zur Antwort von thomas n,

    wie stark würdest Du die Isolierung wählen ... muß es wieder 0,035 sein oder könnte ich da auch 0,040 nehmen ?
    Meintest Du bei OSB Platten anstelle von Dampfbremse das auf diese dann die Sparrenkonstruktion mit Zusatzisolierung kommt. Damit dann mit RiGips Platten verplankt werden kann ?
     
  7. thomas n

    thomas n

    Dabei seit:
    30. März 2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer
    Ort:
    Unterschneidheim
    Ja ich meinte die OSB PLatte anstatt der Dampfbremse das geht natürlich nur wenn die Sparren relativ gerade sind und du diese nicht zuerst ausrichten mußt. Zu der Isolierung würde ich auf jeden fall die 035 nehmen da du ja sowieso nicht die meiste Dämmung hast
     
  8. #7 Stephan W, 5. April 2008
    Stephan W

    Stephan W

    Dabei seit:
    5. April 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bischofsheim
    Vielen Dank thomas n ,

    ich möchte einfach das ganze nochmals zusammenfassen damit ich wirklich nichts falsch verstanden habe :think.

    Auf die bestehende Zwischensparrendämmung (160mm 035) mache ich von Ihnen

    1. eine Dampfbremse drauf die alles abdichtet
    2. dann die Lattung (40mm)
    3. zwischen die Lattung dann die Zusatzisolierung (40mm 035)
    4. da drauf dann die RiGips Platten

    .... und dann kann der weitere Aufbau eine Kinderzimmers beginnen

    wie Du an meinem Beruf sehen kannst ... habe ich Bautechnisch nicht so die Erfahrung:) daher die erneute Rückfrage
     
  9. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    160 zu 40 kratzt schon an der 20% Regel für einen rechnerischen Nachweis.
    Nochmal die Frage, wie ist der momentane Aufbau nach außen? Folie oder Platten, Latten, Eindeckung...?
     
  10. #9 Stephan W, 5. April 2008
    Stephan W

    Stephan W

    Dabei seit:
    5. April 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bischofsheim
    Hallo R.J.

    DANKE für den Hinweis ...
    Der momentane Aufbau (von innen nach außen) => Dampfsperre um die Sparren gelegt da von außen isoliert => zwischen den Sparren die Isolierung (160mm, 035) => Lattung => Eindeckung

    ... dann hätte ich da noch eine Frage. Ich habe gerade von ISOVER eine 24mm (035) Untersparrendämmung gefunden. Würde das passen ?

    DANKE nochmals für Eure schnelle Hilfe

    Stephan
     
  11. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Also kein Unterspannbahn o.ä., keine Konterlattung? Nix?
     
  12. #11 Stephan W, 5. April 2008
    Stephan W

    Stephan W

    Dabei seit:
    5. April 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bischofsheim
    ... auf den Sparren ist von innen noch eine Lattung drauf. Diese jedoch nicht durchgängig. Ich möchte diese durch eine neue 24mm Lattung.

    Der weitere Ablauf stelle ich mir dann wie folgt vor

    1. eine Dampfbremse drauf die alles abdichtet
    2. dann die Lattung (40mm) ==> nun 24mm
    3. zwischen die Lattung dann die Zusatzisolierung (40mm 035) ==> nun 24mm (035)
    4. da drauf dann die RiGips Platten

    Für eine Bewertung bzw. weitere Tipps sage ich schon mal DANKE
     
  13. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Ich mein von außen!
     
  14. #13 Stephan W, 5. April 2008
    Stephan W

    Stephan W

    Dabei seit:
    5. April 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bischofsheim
    Sorry .. das kann ich nicht sagen. Da ich bei der Eindeckung nicht dabei war. Warum ist das den wichtig ? Sorry bin Laie
     
  15. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Meine ursprüngliche Frage zielte auf die Diffusionsfähigkeit der äußeren Bahn ab. Das ist wichtig um den weiteren Aufbau nach innen bzw. den Gesamtaufbau bauphysikalisch zu bewerten.
    Was bedeutet das? Wieso nicht ordnungsgemäß und wieso wird die Gipsbeplankung nach dem Dämmen nun doch abgenommen? Was ist das für eine Dampfsperre die um die Sparren gelegt wurde? Dämmung von außen ist zwar machbar aber nicht Ideal und daher sind für diesem Fall einige Dinge besonders zu beachten und auszuführen. Was ist mit der Luftdichtheit von innen, wie wird die momentan sichergestellt?

    Deine Frage ist ohne genaue Angaben definitiv nicht und schon gar nicht pauschal zu beantworten!
     
  16. #15 Stephan W, 5. April 2008
    Stephan W

    Stephan W

    Dabei seit:
    5. April 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bischofsheim
    DANKE ... werde versuchen die Info zu bekommen
     
  17. #16 Stephan W, 5. April 2008
    Stephan W

    Stephan W

    Dabei seit:
    5. April 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bischofsheim
    uff da hatte ich Glück. Mein Reihenhaus Nachbar hatte noch den Auftrag vom Dachdecker

    Aufbau wie folgt

    # Dachfläche mit Unterspannbahn Braas Divoroll, impr. Konterlattung 3x5 und impr. Lattung 3.5

    # Dampfbremse schlaufenförmig über den Sparren verlegen

    # Rockwoll Dämmkeile WLG 025 zwischen den Sparren

    Die Gipsbeblankung wurde abgenommen da diese nicht durchgängig bis zum Giebel war und auch teilweise ausgebrochen war .... ist nun leider komplett ab.

    .... ich hoffe das waren die nachgefragten Komponenten
     
  18. #17 Stephan W, 5. April 2008
    Stephan W

    Stephan W

    Dabei seit:
    5. April 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bischofsheim
    uff ... da hatte nochmals Glück und mein Nachbar hatte noch den Auftrag vom Dachdecker

    # Dachfläche mit Unterspannbahn Braas Divoroll, impr. Konterlattung 3x5 und impr. Lattung 3x5

    # Dampfbremse schlaufenförmig über den Sparren verlegen

    # Rockwolldämmkeile 160mm WLG025 zwischen den Sparren verlegen

    .... ich hoffe das waren die Infos.

    Bezüglich der Gipsbeblankung. Diese war nicht durchgängig und teilweise ausgebrochen da der Voreigentümer versucht hatte auszubauen und dann die Aktion abgebrochen hatte.
     
  19. #18 Stephan W, 5. April 2008
    Stephan W

    Stephan W

    Dabei seit:
    5. April 2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Bischofsheim
    ... sorry für die "kleine" Verwirrung das der Beitrag zweimal auftaucht:cry
    Ich hatte den ersten nicht mehr gefunden und dann nochmal geschrieben. Hoffentlich wird da einem Newbie verziehen:)
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Raten kann man hier mit den vorhandenen Informationen guten Gewissens eigentlich nur keine weitere Dämmung anzubringen. Die Divoroll ist schön diffusionsoffen, das ist schon mal gut. Was die Dampfbremse angeht, da gibt es keine Infos. Im Gefachbereich ist auch alles halb so schlimm, aber die Folie oberhalb der Sparren ist schon so eine Sache. Das ist unter den richtigen Voraussetzungen auch machbar, aber jetzt noch zusätzlich Dämmung drunter...
    Hier müsste ordentlich gerechnet werden, mit allen wahren Materialdaten und nicht halb geraten. Derjenige soll für die Ausführung dann auch seinen Kopf dafür hinhalten.
    Vorstellbar wäre auch die Dampfbremse irgendwie komplett zu entsorgend und eine Neue einzubauen, diesmal aber an der richtigen Stelle.

    Rockwool Dämmkeile 160mm WLG025 halte ich übrigens für ein Gerücht!
     
  22. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    @Stefan

    R.J. will von Dir wissen, ob eine feuchteadaptive Dampfbrems-Folie um die Sparren herumgelegt wurde, z.B. KM Vario oder KM Duplex von St. Gobain, G+H Isover. Siehe hierzu Broschüre Dachsanierung von außen von G+ H Isover. Die feuchteadaptiven Folien gibt es seit etwa 1999.

    Wäre es eine " normale " Dampfbremse mit einem sd Wert 100 m, die bei der Erstsanierung von außen über die Sparren hinweg und ins Gefach verlegt wurde, dann sollte das dringend untersucht werden. Eine " normale " Dampfbremse sollte in jedem Fall entfernt werden.

    Nachtrag: Ist jetzt allerdings ( nur ) von Dörken. So und damit damals gemacht:

    http://www.heinzebauoffice.de/hbo/t...eID_1/context_1/dachsanierung-von-aussen.html
     
Thema: Untersparrendämmung oder nur OSB Platte
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. untersparren osb platten

Die Seite wird geladen...

Untersparrendämmung oder nur OSB Platte - Ähnliche Themen

  1. FBH Dünnschichtsystem auf OSB

    FBH Dünnschichtsystem auf OSB: Hallo sagt ein noob hier im Forum Ich suche Hilfe hier im Forum. Wir sanieren hier ein altes Fachwerkhaus mit Holzbalkendecke. Das EG ist soweit...
  2. Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?

    Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?: Ahoi Würde gerne mal wissen ob man Rigipsplatten Stoß an Stoß legen tut, oder etwas Luft lässt zwischen den platten so 1mm-2mm ? . Die Frage...
  3. Innenwand Garage mit Osb verkleiden ohne Hinterlüftung

    Innenwand Garage mit Osb verkleiden ohne Hinterlüftung: Aussenwand Haus, Innenwand Garage, statt Putz Steinwolle und Osb...ohne Hinterlüftung? Ich würde die Innenwand in der Garage auf 14 m länge und 3...
  4. Vorwand im Bad - 25mm Gipskarton oder 12,5mm OSB + 12,5mm Gipskarton?

    Vorwand im Bad - 25mm Gipskarton oder 12,5mm OSB + 12,5mm Gipskarton?: Hi, in einer Neubauwohnung wird im Bad eine Wand mit Installationen sein. An dieser Seite wird das WC und das Waschbecken sein. Aufgrund...
  5. Küche Fliesenspiegel verstecken, OSB oder Gipsfaserplatte oder ???

    Küche Fliesenspiegel verstecken, OSB oder Gipsfaserplatte oder ???: Hallo, Wir ziehen in 2 Wochen in eine "neue" Mietwohnung, in dieser befindet sich ein Urhässlicher Fliesenspiegel. Ich möchte nun eine bedruckte...