Unzufrieden mit Fliesen

Diskutiere Unzufrieden mit Fliesen im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Wie würde denn eine Nachbesserung eigentlich aussehen? Geht das nicht destruktiv überhaupt noch?

  1. dimitri

    dimitri

    Dabei seit:
    29. Mai 2013
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    nirgendwo
    Wie würde denn eine Nachbesserung eigentlich aussehen? Geht das nicht destruktiv überhaupt noch?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. carmaa

    carmaa Gast

    das frag ich mich auch. Ich muß den Fliesenleger natürlich ertsmal nachbessern lassen. Wie er damit eine nennenswerte Verbesserung erzielen will, ist mir auch schleierhaft, aber wir warden sehen...
     
  4. OlliL

    OlliL

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Leverkusen
    Hammer -> Fliese -> Meissel -> Fliesenkleber -> neuer Fliesenkleber -> neue Fliese würde ich mal sagen?
     
  5. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Jap! Ton ist ein Naturstoff und beim Brand entstehen zwangsläufig Toleranzen. Ja ich baue auch Ziegel ein an denen Engobeabplatzungen zu finden sind - so sie denn im Toleranzenbreich liegen. Baue ich defekte, zerstörte Ziegel ein? Nein! Merkste? Angenommen ich verlege dir dein Dach super toll, nach 2 Jahren platzt die Engobe ab, weil Brandfehler. Bin ich als Verarbeiter dann schuld oder doch der Hersteller? Der eine streicht Schnittkante mit Kaltengobe nach, ich möchte dafür gern beauftragt werden. Schlimm?

    Ehrenwerte Handwerker verdienen auch ehrenwerte Kunden... Es ist doch immer wieder die Sache, dass Laie beauftragt und am Ende über die Ausführung meckert. Obwohl er nicht mal konkret wurde, das muss der HW erahnen. Offensichtlich will der Flisör ja nacharbeiten, dennoch müssen sich hier wohl einige "Luft" über Handwerker machen. Der Flisör ist hier doch schon der Hampelmann himself... Wer es besser kann unter allen Umständen und möglichen Bedingungen der soll das bitte tun.
     
  6. stockstadt

    stockstadt

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbst.
    Ort:
    Stockstadt
    Zu den "schiefen" Fliesen ... dem "Naturstoff" Ton ... fehlt jetzt nur noch "Holz arbeitet" .... und jeder Handwerker hat seine Ausrede parat

    LG
     
  7. ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12. Dezember 2012
    Beiträge:
    2.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Ich sehe das auch andersrum. Die Handwerker und Architekten scheinen ihre frustrierenden Erfahrungen mit Kunden hier mit einfliessen zu lassen - da wird dann oft der Handwerker verteidigt - aus Prinzip.

    Ich find das gezeigte Ergebnis nicht akzeptabel - es mag in der Norm sein - aber ein Handwerker der was auf sich hält sollte sowas nicht abliefern (es sei denn er wird dazu 'gezwungen'). Wo bleibt denn da die Berufsehre? Wird ja von manchen hier immer wieder angeführt... auch "Handwerkskunst" ist das nicht...
     
  8. #67 wasweissich, 20. Februar 2015
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ich eigentlich auch nicht .
    und genau das :
    ist so eine sache ,
    du glaubst nicht , wie vergesslich auftraggeber sind , die schlussrechnung löscht und formatiert die grauen zellen , dass es nur so scheppert . auf einmal sind alle hinweise und warnungen nicht mehr vorhanden , wurden viertelstündige gespräche zu jedem zweiten hangriff nicht geführt ... nicht bei allen , aber es werden immer mehr .

    und hier haben wir nur die gefilterte darstellung des TE .....
     
  9. Lebski

    Lebski Gast

    Das Ergebniss lässt sich bei Streiflich überhaupt nicht beurteilen. Das ist auch, zu Recht, ausgeschlossen.

    Persönlich finde ich die Fliesen furchtbar, ich wollte sowas nicht mal für Geld haben. Allerdings liegt das an den Fliesen.

    Und die Einstellung, man könne für sein Geld mehr verlangen, als der Handwerker schuldet und bezahlt bekommt, klingt hier ja bei vieln "Kunden" durch. So macht Handwerk Spass und hat goldenen Boden! Dass dann noch ein Rechtsanwalt darauf anspringt, macht die Sache noch schöner.

    Warum sollte der Fliesenleger den Boden kostenlos ausgleichen, ohne Vergütung aufwendige Verlegehilfen einsetzen und dann noch die Gedanken seiner Kundschaft lesen? Nur weil der Kunde das Geld, und damit die Macht auf seiner Seite hat? Kein Wunder, dass gelernte Handwerker in unserem Land immer seltener werden.
     
  10. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Ich wäre Vorsichtig mit solchen Aussagen, aber Aussagen im eng gefassten Zitat können die eigene Meinung bestärken... Mich bestärken sie darin, dass du kein Interesse an einer Diskussion hast sondern nur wettern willst. Ob ich da Lust drauf hab? Nein.

    @ Ultra: Von ungefähr kommen die Erfahrungen ja auch nicht. Verteidigen tue ich keinen hier, nur irgendwie geht die Sachlichkeit hier ganz gewaltig flöten. Wenn hier ein Gutachten vorliegen würde, der konkritisiert das es ein Mangel ist - dann darf man zu recht die Keule schwingen. "Optisch nicht so schön" bietet dafür aber eben keine Grundlage, insbesondere dann, wenn der HW gewillt ist nachzubessern. Was also sollen die ganzen Parolen? Mit Handwerkerehre und bla? Wo ist die Ehre Rechnungen zu bezahlen? Wo ist die Ehre für eine richtige Lösung das nötige Geld zu bezahlen? Ist das Selbe. Soll ich jetzt jeden Kunden vorab verurteilen?

    Deine Berufsehre gibst du spätestens dann ab, wenn du geschnallt hast das billig die Welt regiert. Ehre und Kunst haben seinen Preis, meißt ein Preis der kaum oder zu wenig Absatz generiert und ich bin jemand der seinen Beruf ziemlich genau nimmt. Ich will den Flisör nicht für seine Arbeit loben, ich will ihn aber auch nicht am nächsten Galgen hängen sehen wollen.

    "Gefällt mir nicht" ist das neue Skonto...
     
  11. #70 meisterLars, 21. Februar 2015
    meisterLars

    meisterLars

    Dabei seit:
    21. März 2008
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Straßenbauermeister
    Ort:
    Kreis Soest
    Wenn ich auf der Baustelle ein Material geliefert bekomme, von dem ich sofort sehe, dass es nicht in Ordnung ist, dann hole ich den Kunden ran und mache erstmal den Erklärbär, was nicht in Ordnung ist, was Folge von diesem Problem ist und welche Möglichkeiten der Schadensminimierung jetzt bestehen. Im Zweifelsfall stelle ich bis zur Klärung des Problems die Arbeiten ein.

    Ich sehe hier den Fliesör als erstmal Hauptschuldigen. Denn wer so ein Material einbaut, kann sich doch schon denken, dass es hinterher Beanstandungen gibt. Und selbst wenn die Fliesen noch im Toleranzbereich sind, würde ich als Fliesör erstmal zusammen mit meinem Lieferanten versuchen, beim Hersteller irgendwas zu erreichen. Immer nach dem Motto: Sprechenden Leuten kann geholfen werden... :think
     
  12. dimitri

    dimitri

    Dabei seit:
    29. Mai 2013
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    nirgendwo
    Von billig war hier im Thread doch nie die Rede. Die Fliesen waren es mit 60€/qm nicht und der "echte" Fliesenleger deutet auch nicht darauf hin.
    Aber mich würde nach wie vor interessieren, wie so eine Nachbesserung aussieht. Kann doch nur heißen: Fliesen wieder raus - oder?
     
  13. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    nochmals, da anscheinend einige Einiges noch nicht in diesem Thread gelsen haben/ verstanden haben:

    Es gibt durchaus die Möglichkeit, daß alles im Rahmen der zul. Toleranzen ist. Das hat auch der TE ganz am Anfang eingeräumt. Natürlich wäre dies zu überprüfen! Wenn dem aber so ist, hätte der TE überhaupt keinen Anspruch auf Nachbesserung!

    Ob das Ergebnis zufriedenstellend ist, will ich i.A. auch nicht so recht glauben...wenngleich die eingestellten Bilder eben im Streiflicht aufgenommen wurden und insofern zur Beurteilung nicht herangezogen werden können (dürfen!).
     
  14. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Mach mal Fotos bei Nacht (nur mit der Raumbeleuchtung)!
     
  15. dimitri

    dimitri

    Dabei seit:
    29. Mai 2013
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    nirgendwo
    Keine Ahnung wer was wie verstanden hat, aber wie kann denn eine solche Nachbesserung bei bereits verlegten Fliesen, wer auch immer Anspruch hat oder nicht, denn nun aussehen?

    Das der Te zu hohe Ansprüche stellt, billigst vergeben hat und im Prinzip immer selbst schuld ist versteht sich doch von selbst :biggthumpup:
     
  16. #75 Ralf Wortmann, 21. Februar 2015
    Ralf Wortmann

    Ralf Wortmann

    Dabei seit:
    30. September 2009
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Ort:
    Magdeburg
    Gerissene Fliesen, gerissene Fugen und Stellen, an welchen Fugenmasse auf die Fliese geschmiert wurde. Zumindest diese Sachen scheinen mir doch mit hoher Wahrscheinlichkeit Mängel zu sein, die eine Mängelanzeige rechtfertigen und die nichts damit zu tun haben, dass der Fliesenleger während der Ausführung sagte, die Fliesen seien "schief".

    Oder ist hier etwa jemand der Meinung, dass drei (vom Fliesenlegerfachbetrieb im Handel gekaufte) Fliesen, die der Länge nach gerissen sind, etwa in den Verantwortungsbereich des Auftraggebers fallen, nur weil dieser die Fliesensorte bemustert hat?
     
  17. Lebski

    Lebski Gast

    Der Fliesenleger hat die Mängel der gerissenen Fugen (und vermutlich wegen der Fugenmasse auch) anerkannt und Mangelbeseitigung angeboten. Einfach mal richtig lesen, Herr Wortmann.
     
  18. Lebski

    Lebski Gast

    Ein durchaus sinnvolles Vorgehen bei einem SV: Vor Ort mündliches Gutachten im Beisein beider Parteien, es wird eine Einigung gefunden und die Parteien halten dies schriftlich vor Ort fest, mit SV als Zeuge. Oder aber der SV erklärt, dass alles im Rahmen der Toleranz ist und verneint die Mängel, Sie akzeptieren dies. In beiden Fällen braucht man kein teures, schriftliches Gutachten. In anderen Fällen (es wird keine Einigung gefunden), erweitert man vor Ort den Auftrag zu einem schriftlichen Gutachten, damit es überhaupt verwertbar ist.
    Grunsätzlich würde ich aber zu einem ö.b.u.V. SV mit Fachgebiet Fliesenarbeiten raten. Universalsachverständige ohne öffentliche Zulassung sind nicht zu Empfehlen.
     
  19. #78 Ralf Wortmann, 21. Februar 2015
    Ralf Wortmann

    Ralf Wortmann

    Dabei seit:
    30. September 2009
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Ort:
    Magdeburg
    Was ist denn das für ein Ton?

    Wo steht es denn bitte, dass er den Mangel „der gerissenen Fugen“ anerkannt hat?

    Etwa hier?:

    Oder hier?

    Oder hier?:

    Sie vermuten das nur. Wir wissen beide nicht, welche der Mängel er anerkannt hat. Mir auf Basis Ihrer bloßen Mutmaßungen vorzuwerfen, ich hätte die Beiträge der TE nicht richtig gelesen, ist frech.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Gast036816

    Gast036816 Gast

    ich hoffe nicht, dass die gerissenen fliesen ihre ursache im estrich haben!
     
  22. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Es ging um die Aussage wo denn die Handwerkerehre bleiben würde. Dein Zitat von mir hat dies beantwortet. Weißt du was vorgefallen ist? Oder irgendjemand der hier der Auffassung ist vorschnell, anahand falscher Fotos, Rückschlüsse ziehen zu können? Bei manchen Argumenten kannst du dir als HW nur den Strick nehmen und das ist traurig. Es gibt schwarze Scharfe und die soll man auch bestrafen - aber es ist schon beeindruckend welche Schlussfolgerungen hier aus dürftigsten Infos gezogen werden.

    Ich muss mich als Kunde nur maximal doof stellen, einen Handwerker erwischen der nicht jeden Furz aufgeschrieben hat und schon haben wir einen dicken Nachlass. Kann ja auch nicht Sinn eines Forums sein, sowas am Ende mit zu schnellen Aussagen noch zu unterstützen... Nicht wenn es sich im Namen mit "Experten" betitelt - da sollte man nüchtern vorgehen. Ob nun Kunde oder HW schuld hat ist doch nebensächlich. Der Fall muss erstmal vor Ort in Gänze geklärt werden.
     
Thema: Unzufrieden mit Fliesen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. unzufrieden mit fliesenleger

    ,
  2. fliesen schief verlegt was tun

    ,
  3. neubau unzufrieden mit fliesen

Die Seite wird geladen...

Unzufrieden mit Fliesen - Ähnliche Themen

  1. Fliesen austauschen in der Dusche

    Fliesen austauschen in der Dusche: Hallo zusammen. Aufgrund einer Änderung der Wasserleitung musste ich in der Dusche 6 Fliesen entfernen. Beim Ausbau lies es sich nicht vermeiden...
  2. Fliesen ungleichmäßig verlegt

    Fliesen ungleichmäßig verlegt: Wir haben 30x60 Fliesen im Drittelverband in unserer Küche verlegen lassen. Eigentlich müsste jede 3 Fuge gleich sein. Hier hat der Fliesenleger...
  3. Welche Abdichtung unter den Fliesen?

    Welche Abdichtung unter den Fliesen?: Hallo zusammen, ich bin noch ziemlich unwissend rund um's Bauen, gebe mir aber größte Mühe dies zu ändern. :) Wir übernehmen demnächst unser Haus...
  4. Duschboden neu fliesen, Dichtübergang Wände?

    Duschboden neu fliesen, Dichtübergang Wände?: Hallo zusammen, wir haben in einem kleinen Badezimmer eine bodenebene Dusche eingebaut und verfliesen lassen. Ist alles an den Wänden und am...
  5. Duschen inder Badewanne - Fliesen auf grüner Rigips-Platte ohne weitere Abdichtung

    Duschen inder Badewanne - Fliesen auf grüner Rigips-Platte ohne weitere Abdichtung: Haben gerade ein Haus gekauft, das ein wunderschön neu gefliestes Bad mit Badewanne hat. Aber keine Dusche und auch keiin Platz dafür. Nun soll in...