V.Plus Schlagmann versus VD Wienerberger

Diskutiere V.Plus Schlagmann versus VD Wienerberger im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo an alle Forumsteilnehmer, kann mir einer, evtl. Experte Thalhammer, sagen, ob man schon sagen kann, ob V.Plus oder VD bei der...

  1. OM

    OM

    Dabei seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Mittlerweile eingezogener Ex-Bauherr
    Hallo an alle Forumsteilnehmer,

    kann mir einer, evtl. Experte Thalhammer, sagen, ob man schon sagen kann, ob V.Plus oder VD bei der Verarbeitung eines T9 "besser" sind? Hat jemand schon Erfahrungen mit VD gemacht, das ja ohne das Glasfaservlies auskommen soll.
    Unser Bauvorhaben liegt in NRW. Nach Anfrage bei Schlagmann, wo ich Ziegel kaufen können, verwies man an den Vertriebspartner Wienerberger. Dieser hat zwar auch einen T9 im Portfolio, aber eben ein differierendes Mörtelwalzensystem.
    In der Hoffnung auf eine schöne Diskussion der Experten sage ich erst mal Tschüss
    OM
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 bauworsch, 31. Juli 2003
    bauworsch

    bauworsch Gast

    Das ist Sepp´s Thema

    deshalb nur kurz von meiner Seite.
    Sofern noch nicht geschehen, lesen Sie mal denV-Plus-Bericht
    Das VD System stellt eine Verbesserung des Dünnbettverfahrens seitens Wienerberger dar, die dadurch zumindest die Deckelung der Lagerfuge in den Griff bekommen haben. Mehr auch schon nicht. Die weiteren Vorteile liegen klar beim V-Plus.
    Dass die Wienerberger-Jungs immer und immer wieder Ihr VD verkaufen wollen, hab ich zuletzt im Oberfränkischen erlebt. Klar ausgeschrieben war und ist V-Plus. Die argumentieren mit Händen und Füßen dagegen. Warum, bleibt mir verborgen.
    Beharren Sie auf dem V-Plus, Sie werden es bekommen.
    Und beim T9 sowieso nur mit V-Plus.
     
  4. OM

    OM

    Dabei seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Mittlerweile eingezogener Ex-Bauherr
    Das heißt, ich kann auch über Wienerberger das V.Plus bekommen, aber nur auf energische Nachfrage?

    mfg
    OM
     
  5. #4 bauworsch, 31. Juli 2003
    bauworsch

    bauworsch Gast

    So isses

    Falls das nicht klappt, kurze mail, dann werden wir uns mal drum kümmern. So immens sind die Frachtkosten nun auch wieder nicht, um nicht direkt aus Bayern anliefern zu lassen. Ich lasse mir von meinem bayrischen Baustoffhändler die Steine auch über 450 km mitten ins Sachsenland karren und es rechnet sich trotz der Frachtzuschläge im Vergleich zu regionalen Anbietern immer noch.
     
  6. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    ich darf nichts gegen des VD sagen

    sonst gibt´s wieder ein´s auf die Mütze :mad: ... "ABER" :think da ich ein äußerst neugieriger Mensch bin bin ich auch mal so frei und schau mal tags drauf hinter die Kulissen sprich ich entfern mal einen Stein um da mal genauer nachzuschaun ;)

    MfG
     
  7. TAMKAT

    TAMKAT

    Dabei seit:
    12. Oktober 2002
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Mönchengladbach
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Da Schlagmann zur Wienerberger Gruppe gehört bekommen sie selbstverständlich auch bei Wienerberger das V-Plus System.
    Natürlich wollen die Wienerberger ihr System hier in NRW verkaufen, da das V-Plus system in NRW so gut wie nie zur anwendung kommt. Aber wenn sie nur energisch nach V-Plus fragen, bekommen sie das auch.


    TAMKAT
     
  8. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Ist es nicht so, daß Wienerberger zwar grundsätzlich das VD-System propagiert, jedoch beim T9 davon abweicht und das V-Plus System empfiehlt ? (Wegen Perlite?)

    Das meine ich in Hannover so verstanden zu haben.
     
  9. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    korekt JDB

    des was ich jetzt schreibe müsste ich aber noch aktuell abfragen (entwicklung geht ja weiter) "weil" beim drüberziehn mit der VD-Walze treibt´s des Perlit mit hoch :D ... "ABER" soweit ich weis haben Sie die Hoffnung T9 mit VD noch ned ganz verworfen :motz
     
  10. #9 bauworsch, 1. August 2003
    bauworsch

    bauworsch Gast

    Also doch Pizzabäcker

    Iss wie mittm Auswalzen vom Teich und der klebt auf der Küchenplatte fest.
     
  11. OM

    OM

    Dabei seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Mittlerweile eingezogener Ex-Bauherr
    Wir möchten uns bei allen Anwortenden bedanken. Alle Antworten haben uns weitergeholfen.

    mfg
    OM
     
  12. D.K.

    D.K.

    Dabei seit:
    10. März 2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Frankfurt (O)
    Ich muß leider nochmals nachlegen ;-)

    Bei mir stehen nun die T9- Steine auf der Baustelle und Wienerberger überrascht mich mit dem VD anstelle des V-Plus.

    Soll ich mich nun auf das VD einlassen oder auf dem V-Plus wegen der Statik-Vorteile gemäß dem Bericht von Josef bestehen ?

    Mfg

    D.K.
     
  13. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "ja" dann fragen Sie einfach

    mal nach der Zulassung für T9 und VD :)
    .
    "ich" kann´s auch ned nachvollziehn wie man sich gegen das V-Plus-System so spreizen mag :mad:
     
  14. bauworsch

    bauworsch Gast

    Wenn mit V-Plus

    bestellt, dann auch V-Plus auf der Baustelle.
     
  15. OM

    OM

    Dabei seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Mittlerweile eingezogener Ex-Bauherr
    Kurze Zwischenfrage, falls es erlaubt ist.
    Haben eigentlich automatisch alle T 14 bzw. T 16 die Zulassung mit V.Plus, egal von welchem Poroton-Hersteller sie kommen, oder muss man jeweils nach der Zulassung des Steines samt V.Plus fragen?
    Oder anders gefragt: Ist jeder T 14 bzw. T 16 baugleich?

    Vielen Dank für Eure Antworten.

    mfg
    OM
     
  16. D.K.

    D.K.

    Dabei seit:
    10. März 2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Frankfurt (O)
    Danke, für die schnelle Reaktion.

    Der Wienerberger Einweiser erklärte, seit November bestehe auch eine Zulassung für den T9 i.V.m. dem VD-System. In den neusten Prospekten wird der T9 auch nicht mehr mit V-Plus angeboten.
    Aber ich werde mich wohl auf keine Diskussion mehr einlassen und auf dem V-Plus bestehen, auch wenn dann eben erst mal Baustopp ist bis das Gewebe da ist.

    MfG
    D.K.
     
  17. OM

    OM

    Dabei seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Mittlerweile eingezogener Ex-Bauherr
    Kann evtl. noch jemand meine Frage vom 11.03. beantworten?

    mfg
    OM
     
  18. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "omei" OM

    kalt erwischt ... folgende Aussage mal unter Vorbehalt.


    1.) die Formstücke vom T14/T16 sind in allen Porotongruppen identisch.

    2.) V-Plus hat die Zulassung für T12-T16 ... trifft auch wieder die gesamte Porotongruppe ... "aber" jetzt gibt´s nen Hacken unter Verwendung des V-Plus-System müssten die Ziegel eigentlich um 1mm niedriger geschliffen werden damit das Rastermaß von 25cm wieder passt ... und spätestens "hier" werden einige Portonhersteller auf die Barikaden gehn.


    "zur" Sicherheit meiner Aussage sollten Sie dennoch Ihren Porotonhändler dzgl. ansprechen ... "falls" meine Aussage ned ganz richtig war lassen Sie´s mich wissen ... "denn" auch ich lerne immer wieder gerne mal dazu ;)
     
  19. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Was mich an der Sache V+ oder VD wundert ist folgendes:

    (Achtung Laienmeinung *g)

    Betrachtete ich den T9 und einen "normalen" Hochloch-Ziegel im Vergleich und würde gefragt bei welchem ich eine sichere Deckelung der Lagerfuge für wichtiger halten würde, würde ich klar den "normalen" Ziegel nennen.
    Denn als Laie leuchten mir die geschilderten Produktvorteile des V+ Systems in Bezug auf einen "normalen" Ziegel gut ein, während ich beim T9 etwas stutze.

    Beim "normalen" Ziegel leuchtet mir ein, dass es schall- und dämmtechnisch gesehen einen Vorteil hat, wenn im Mauerwerksverbund keine geschosshoch laufenden vertikalen Luftkanäle entstehen. Dies zu verhindern gilt es mit einer Deckelung der Lagerfuge, welches wiederum sicherer mit einem eingebetteten Flies erfolgen kann, da nach meiner laienhaften Ansicht eine VD gedeckelte Fuge durchaus Lücken aufweisen könnte, weil z.B. der Mörtel in die Löcher "abwandert".
    Nun sehe ich aber diese Notwendigkeit beim T9 nicht in dem Maße, weil ja ohnehin keine vertikalen Luftkanäle entstehen können, weil eben der Ziegel gefüllt ist.

    Bei der ganzen Geschichte V+ und VD würde ich den genannten statischen Vorteil eher vernachlässigen wollen, denn die Statik muss ja eh stimmen, mit oder ohne Vorteil durch ein Verarbeitungssystem.
    Wie gesagt nur Laiesenf.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Lebski

    Lebski Gast

    Tja, das Frage ich mich auch schon verzweifelt.
     
  22. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    540kg zusätzliche Zugkraft

    = bewehrtes Mauerwerks spricht eindeutig für´s V-Plus-System ... inkl. ner gescheiten Brüstungsbewehrung ... "denn" wer schreit denn als erstes wenn irgendwo ein Risschen zum Vorschein kommt ???

    "ne" Leute lasst des V-Plus-System wo´s hingehört ... mitunter auch zum T9 (!)

    http://www.baumurks.de/Main/V-Plus/V-Plus-bericht.htm
     
Thema:

V.Plus Schlagmann versus VD Wienerberger

Die Seite wird geladen...

V.Plus Schlagmann versus VD Wienerberger - Ähnliche Themen

  1. Schlagmann T12 Aussenwand - Schallschutz verbessern

    Schlagmann T12 Aussenwand - Schallschutz verbessern: Hallo, ich benötige Tipps für die Verbesserung des Schallschutzes unsere T12 Aussenwand (Schlagmann 42,5cm) Wir wollten demnächst unseren...
  2. Zeltdach versus Satteldach

    Zeltdach versus Satteldach: Hallo, sehr dankbar wäre ich für Eure Meinung hier, ob ein Zeltdach einem Satteldach vorzuziehen ist. Im speziellen Fall wurde per Bauvoranfrage...
  3. VD vs. V-Plus

    VD vs. V-Plus: Hallo Leute, Ich kenne bereits die Vorzüge des V-Plus und würde das gerne eingesetzen. Allerdings wohnen wir im Einzugsgebiet von Wienerberger...
  4. V Plus oder VD

    V Plus oder VD: Hallo, Ich habe momentan leider nur mein Handy und die Sufu findet komischerweise gar nichts obwohl ich sicher bin schon einmal die gleiche...
  5. Poroton T7 P 36,5 auch von Schlagmann erhältlich ???

    Poroton T7 P 36,5 auch von Schlagmann erhältlich ???: Hallo Forum, hier gleich unsere zweite Frage. Wir haben nun mehrere Monate damit verbracht, uns für den richtigen Stein zu entscheiden. Es wird...