V-Plus

Diskutiere V-Plus im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo miteinander, wir lassen unsere Außenwände mit V-Plus mauern. Da dies das erste Mal für unseren Rohbauer ist, hat er sich eine Einweisung...

  1. Roka

    Roka

    Dabei seit:
    18.09.2003
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    x
    Ort:
    bei Potsdam
    Benutzertitelzusatz:
    fertiger Bauherr
    Hallo miteinander,

    wir lassen unsere Außenwände mit V-Plus mauern. Da dies das erste Mal für unseren Rohbauer ist, hat er sich eine Einweisung von Wienerberger geben lassen. Im Nachhinein sind noch zwei Fragen aufgetaucht:

    1. Die V-Plus Fuge ist dicker als die normale getauchte Fuge. Mein Rohbauer meint, um den Höhenausgleich zu schaffen ist eine Mörtel-Ausgleichsfuge für die Innenwände nötig. Stimmt das?

    2. Was ist bei Sonne und hohen Temperaturen? Trocknet die Oberseite sehr schnell aus? Und wenn ja, wie kann man das verhindern?

    Danke

    Rolf
     
  2. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    4
    *mmmh*

    1.) welche Ziegel ... Schlagmann schleift die V-Plus-Steine etwas tiefer ... leider ned tief genug ... wir legen die Innenwände ca. 5mm höher als Aussenwände an ... dann passt´s wieder.
    .
    2.) des Problem kenn ich "nur" von den herkömlichen Walzen ...
    "natürlich" zieht man mit den V-Plus-System nicht 15m an einem Stück auf (muss auch nachgefüllt werden) ... bei uns bedient die V-Plus-Walze einer und zwei legen hintennach die Ziegel auf.
    "nein" dieses Problem kommt mir nicht bekannt vor
     
  3. Roka

    Roka

    Dabei seit:
    18.09.2003
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    x
    Ort:
    bei Potsdam
    Benutzertitelzusatz:
    fertiger Bauherr
    Hallo,

    danke für die Antworten.

    Die Steine sind von Wienerberger.

    Gruß

    Rolf
     
  4. #4 Der Bauherr, 21.07.2004
    Der Bauherr

    Der Bauherr

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi
    Ort:
    Norderstedt
    Oha, wie haben Sie den die Wiener dazu bewegt V-Plus zu verkaufen. Die sind doch sonst ganz wild ihr VD an den Bauherren zu kriegen. :lock :D

    Gab es nicht mal einen ausführlichen Thread über die "Höhen-Problematik"? Find ihn aber grad nicht wieder.
     
  5. Roka

    Roka

    Dabei seit:
    18.09.2003
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    x
    Ort:
    bei Potsdam
    Benutzertitelzusatz:
    fertiger Bauherr
    Probleme

    mit Wienerberger gab es nicht. War so ausgeschrieben und damit gut. Schade ist nur, daß es offensichtlich keine positve Unterstützung seitens Wienerberger gibt. Mein Rohbauer hat so seine Probleme mit dem V.Plus. Es sieht auch für mich als Laie ein wenig umständlich aus, das Flies verheddert sich oft in der Rolle und der Kleber reicht nicht weit. Gestern war der Außendienstmitarbeiter von Wienerberger da (ich leider nicht) und mein Rohbauer erläuterte seine Probleme. Antwort von dem guten WB-Mann: Es gibt immer noch Leute die alte Bücher lesen und diesen Sch.. haben wollen. Klasse Unterstützung sag ich da nur.

    Rolf
     
  6. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    4
    "mmmh"

    was der Bauer ned kennt ißt er auch ned ... "was" soll man dazu sagen ??? ... Hilfe ist per PN unterwegs (!)
     
  7. #7 bauworsch, 28.07.2004
    bauworsch

    bauworsch Gast

    Wahrscheinlich

    haben dann die Wienerbergerjungs dem armen Rohbauer noch eine alte ausgelutschte V-Plus-Walze untergejubelt, dass es nun partout nicht klappt und die ihr VD-System hochjubeln können. :mad:

    Ich versteh die Industrie wirklich nicht mehr. Aber für was reg ich mich auf.

    Sepp, lass uns eine Bedienungsanleitung für die Verwendung von V-Plus-Walzen einstellen?? Was die Wienerberger Jungs nicht wollen, können wir doch schon lange.
     
  8. Roka

    Roka

    Dabei seit:
    18.09.2003
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    x
    Ort:
    bei Potsdam
    Benutzertitelzusatz:
    fertiger Bauherr
    nächste Frage

    Was kann passieren, wenn bei den Flachstahlankern (heißen die so?), das Vlies nicht ausgeschnitten wird ?

    Danke Rolf
     
  9. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    4
    "ganz" einfach

    wenn des einmal passiert ist das sicher kein Problem ... "ABER" die Flachstahlanker tragen natürlich auf ... spätestens nach ein paar Schichten gibt´s nen netten Buckel in der horizontalen und
    die Steine liegen nimmer Plan auf in diesem Bereich (!)
     
  10. Roka

    Roka

    Dabei seit:
    18.09.2003
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    x
    Ort:
    bei Potsdam
    Benutzertitelzusatz:
    fertiger Bauherr
    Na super!

    Die ersten 8 Lagen sind glaube ich, so gemacht worden. Kann man das korrigieren ?

    Rolf
     
  11. #11 bauworsch, 28.07.2004
    bauworsch

    bauworsch Gast

    Korrigieren

    kann man alles. Dann müssen die Jungs halt im Bereich beim Deckenauflager etwas mogeln und die Steine in eine entsprechende Mörtelschicht setzten, die das ausgleicht.
     
  12. Roka

    Roka

    Dabei seit:
    18.09.2003
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    x
    Ort:
    bei Potsdam
    Benutzertitelzusatz:
    fertiger Bauherr
    Was mich wundert,

    die Jungs gehen alle paar Steine mit 'ner Wasserwaage drüber. Da sollten Hügel doch eigentlich auffallen, oder?

    Rolf

    Anbei mal ein Bild der ersten Reihen.
     
  13. #13 bauworsch, 29.07.2004
    bauworsch

    bauworsch Gast

    Viel sieht man

    bzgl. der angesprochenen "Hügel" nun nicht.

    Was mir aber im Zusammenhang mit der anderen Frage wegen Dampfsperre und Perimeterdämmung auffällt, da sind ja einerseits schon die Perimeterdämmplatten in der obersten Lage drauf. ( was ja gut ist wegen Mauern )

    Wie sieht es dann sonst aus wegen der besprochenen Ausführung? ( Porenverschluß und Platten ankleben )

    Und dann sehe ich den Keller in Doppelwandelementen. Wie ist denn hier das Gesamtkonzept der weißen Wanne? Anschluss BoPla - Wand Fugenblech / - band, Stoßfugen, Wandstärke?
     
  14. #14 Bauherrensohn, 29.07.2004
    Bauherrensohn

    Bauherrensohn Gast

    Hallo!

    Mal eine Frage:

    Werden da nicht Perlen (T9) vor die Säue geworfen, (nicht bös gemeint, sagt man bei uns so)
    wenn mit so gut isolierenden Steinen gebaut wird und dann zum Lückenschluß keine geschnittenen Steine eingesetzt werden.

    Sollten diese Lücken mit Leichtmörtel geschlossen werden, entstehen doch wieder Wärmebrücken. Diese befinden sich alle in den Ecken (=Häufung).

    Traut sich Dein Hausbauer nicht die Steine zu schneiden oder habt Ihr keine Säge oder Alligator am Bau?

    Gruß
    Max
     
  15. LG

    LG

    Dabei seit:
    21.06.2004
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherrin
    Ort:
    Neumarkt/Opf
    Also da hat der Bauherrensohn bestimmt recht, mit den Fugen.

    Wir haben selbst noch 2cm Scheiben abgeschnitten, wenn es nicht anders ausging.

    Zum V- Plus wollte ich noch sagen:

    Leider bin ich erst auf die tollen Berichte von Josef gestossen, als wir mit dem Mauern bzw. Kleben schon fertig waren.
    Wir haben unseren T9 auch von Wienerberger bezogen und für unseren Mauerer war es auch das erste Mal, das er den T9 verarbeitet hat. Man sieht den Stein hier in der Oberpfalz eigentlich kaum. Von Wienerberger haben wir auch eine Mörtelrolle gestellt bekommen. Von V-Plus keine Rede.
    Wir, incl. Maurer wären beinahe mit dieser Mörtelrolle verzweifelt,
    bis wir dann noch eine nagelneue bekommen haben, die einwandfrei funktionierte. Die alte war also sozusagen total ausgelutscht, ums mal mit den Worten von Bauworsch zu sagen.
    Von allen Seiten wurde uns bestätigt, das der Maurer absolut saubere Arbeit abgeliefert hat.
    Leider nun ohne V-PLus. Ich habe dann nochmal bei unserem Baustoffhändler nachgefragt, warum wir nicht auf das V-PLus System hingewiesen wurden. Da wurde uns gesagt, das das veraltet sei und die neuste Verarbeitungmethode eben das VD sei. Das Glasvlies sei ja nur zum Schallschutz da, und beim T9 brauchts des net, weil er ja gefüllt ist. Ich habe mich dann auf keine Diskussionen mehr eigelassen, weils eh zu spät war. Wienerberger wird das dann den Baustoffhändlern schon so suggerieren.
    Fazit: Wienerberger weigert sich anscheinend tatsächlich das V-Plussystem beim T9 anzupreisen, aus welchen Gründen auch immer.
     
  16. Roka

    Roka

    Dabei seit:
    18.09.2003
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    x
    Ort:
    bei Potsdam
    Benutzertitelzusatz:
    fertiger Bauherr
    Danke für Euer Interesse

    @Bauherrensohn und LG
    Kein T9, normaler T14 und Recht habt Ihr, Fugen sind schon bemängelt worden..


    @Bauworsch

    zu den Hügeln, ich kann, glaube ich, Entwarnung geben, es sind nur 2 Reihen mit den Flachstahlankern pro Wand.

    Richtig, obere Perimeterdämmung wurde nur zum Mauern rangemcht, restlicher Aufbau ist von Beitrag "Material Dampsperre" jetzt PCI F und PCI K1, dann Dämmung.

    Aufbau WW:

    Betonsauberkeitschicht B15

    Bodenplatte 27 cm (waren 25, aber an einer Stelle zu wenig Überdeckung der Bewehrung worden, wurden dann 2 cm mehr geschalt und gegossen)

    zwei Fundamenterder, einmal falsch liegend unter der Sauberkeitsschicht, einmal stehend in der Bodenplatte

    Abdichtung Pentaflex, von Baufirma eingelegt

    Doppelwand 30 cm, 2*6 cm WU-Wände, 18 cm Kern, Anschlußschicht max 8'er Körnung, Rest B25 max 16'er Körnung. Innenwände gemauert Poroton

    Gruß Rolf

    PS. Ich mach mal drei Bilder von Bewährung und Bodenplatte ran, hoffentlich bleiben sie diesmal beim "kleiner-machen" schärfer
     
  17. Roka

    Roka

    Dabei seit:
    18.09.2003
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    x
    Ort:
    bei Potsdam
    Benutzertitelzusatz:
    fertiger Bauherr
    .
     
  18. Roka

    Roka

    Dabei seit:
    18.09.2003
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    x
    Ort:
    bei Potsdam
    Benutzertitelzusatz:
    fertiger Bauherr
    und unter Wasser gesetzt
     
  19. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    4
    "sieht"

    doch sauber aus ... auch an nen sauberen Plattenüberstand für den Lastabtrag wurde gedacht ... bis auf die Mörtelfugen im Mauerwerk find ich auch nix zu meckern :)
     
  20. Roka

    Roka

    Dabei seit:
    18.09.2003
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    x
    Ort:
    bei Potsdam
    Benutzertitelzusatz:
    fertiger Bauherr
    Resonanz

    nach Fertigstellung EG und Beginn DG:

    Nachdem die Jungs anfänglich einige Schwierigkeiten hatten, es aber ein paar Tipps und Tricks gab (Danke nochmal an JT), ist das Team inzwischen eingespielt und die Rolle flutscht nur über die Steine, so das es Spaß macht zuzuschauen.

    Wie hat JT so schön gesagt: Alles nur eine Übungssache !

    Gruß Rolf
     
Thema:

V-Plus

Die Seite wird geladen...

V-Plus - Ähnliche Themen

  1. Mehr Kosten für Keller von KfW 40 Plus?

    Mehr Kosten für Keller von KfW 40 Plus?: Welche mehr Kosten gibt es für Kellerbau von KfW 40 Plus? Lohnt es sich mit Kellerbau? Die Keller ist nur als Hobbyraum und Lage gedacht. Soll...
  2. KFW 55, KFW 40, KFW 40 Plus - Was sind herausforderungen? Was lohnt sich?

    KFW 55, KFW 40, KFW 40 Plus - Was sind herausforderungen? Was lohnt sich?: Liebe Gemeinde, ich möchte mich mit Euch zum Thema KFW-Förderung bzw. KFW Voraussetungen austauschen. Meine Ausgangssituation ist ich ein...
  3. Neubau - KfW 40 plus - wie weit weg.

    Neubau - KfW 40 plus - wie weit weg.: Hallo zusammen, ich bin neu hier, erwarte aber keinen Welpenschutz (von dem was ich bisher gelesen habe bekommt den aber glaube ich eh keiner)....
  4. Alternativen zu Caparol Indeko Plus

    Alternativen zu Caparol Indeko Plus: Hallo, bei uns stehen demnächst die Streicharbeiten an. Die Maler würden gerne mit Caparol Indeko Plus arbeiten. Gibt es vielleicht...
  5. Ausrichtung Photovoltaik für KfW 40 Plus

    Ausrichtung Photovoltaik für KfW 40 Plus: Hallo Leute, ich plane den Bau eines KfW-Effizienzhauses 40 plus. Nun habe ich im Internet bei den notwendigen Voraussetzungen unter anderen den...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden