Ventilantriebaktoren für FBH

Diskutiere Ventilantriebaktoren für FBH im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, ich verstehe nichts mehr. Mein Heizungsbauer sagt er liefert die FBH inkl. Verteiler und Stellmotoren. Ab den Stellmotoren muss der...

  1. #1 gaby886, 14.12.2017
    gaby886

    gaby886

    Dabei seit:
    01.11.2016
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich verstehe nichts mehr.

    Mein Heizungsbauer sagt er liefert die FBH inkl. Verteiler und Stellmotoren. Ab den Stellmotoren muss der Elektriker weiter machen.

    Mein Elektriker meint nun, er benötigt für den Anschluss der Heizung 2 6-fach Ventilantriebaktoren für insgesamt rund 650 EUR netto.

    Die Ventilantriebaktoren finde ich immer nur in Zusammenhang mit einem KNX System. Er meinte aber, dass brauchen wir auch bei einer herkömmlichen Elektroinstallation.

    Was ist denn nun richtig und was brauche ich alles?

    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Ventilantriebaktoren für FBH. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 simon84, 14.12.2017
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    4.895
    Zustimmungen:
    569
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Wie regelst du die Heizung in den einzelnen Räumen ?
    Ist ein Temperaturregler in jedem Raum vorgesehen ?

    Irgendjemand oder -etwas muss die Ventile am Verteiler ja drehen !
     
  4. #3 chillig80, 14.12.2017
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    22
    Zur Frage was jetzt bei dir genau zu tun ist:
    Was hat der Elektriker denn da an Leitungen drin? Es muss ja irgendeine Verkabelung von den Raumthermostaten zu den FBH-Verteilung geben. Wie sieht die ganz genau aus?

    Zur Frage wie man das sonst macht:
    Eigentlich reicht da ein ganz gewöhnliches NYM-J 3x1,5mm2 (ganz normales Stromkabel) vom Raumthermostaten zum Ventil und im Raum noch eine 230V Zuleitung zum Raumthermostat. Das dürfte im Neubau wohl die günstigste Variante sein. Hinzu kommen dann ganz normale Raumthermostate und Ventile (beides für 230V), kostet so 25—35€ je „Set“.

    Wieso dein Elektriker da ungedingt die teuren KNX-Aktoren einbauen will verstehe ich nicht. Und der Satz „braucht man immer“ stimmt auch nicht. Gegenfrage: Wozu gibts dann die „normalen“ 230V-Stellantriebe?
     
    Leser112 und simon84 gefällt das.
  5. #4 gaby886, 14.12.2017
    gaby886

    gaby886

    Dabei seit:
    01.11.2016
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Jeder Raum wird seperat angesteuert und erhält ein eigenes Raumthermostat.

    Der Heizungsbauer liefert inkl Stellmotoren und meinte man bräuchte nur eine Zeitung von den Thermostat, da wir kein Bus haben.

    Elektriker meint wir bräuchten noch zusätzlich diesen Ventilantriebaktor.
     
  6. #5 chillig80, 14.12.2017
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    22
    Der Stellmotor vom Heizer ist nichts anderes als ein „Aktor“. Es ist jetzt von hier aus etwas schwierig weil da bei unserer Kommunikation und auch bei dem was Heizer und Elektriker erzählen ein gehöriges Begriffschaos drin sein könnte.

    Aber dein Elektriker spricht vermutlich von einer zwischengeschalteten „Steuerung“ und dann speziellen dazugehörigen „Aktoren“. Das ist vom Prinzip her „KNX“, nur halt auf die Steuerung der FBH beschränkt. Das kann nötig werden wenn man irgendwelche „Zentralsteuerungen“ oder ähnliches realisieren will, für ganz gewöhnliche Einzelraumsteuerung braucht man das aber nicht.

    Jetzt weiß ich natürlich nicht was der Elektriker für Kabel drin hat, wenn er auf die „KNX-Variante“ abfährt könnte er evtl. Steuerleitungen eingebaut haben mit denen die „normale“ 230V-Steuerung garnicht geht...

    Kuck mal in die Einbaudosen rein, oder halt an die Stelle in den Zimmern wo der Raumthermostat hinkommt. Wenn da „normale Stromkabel“ sind, dann sag deinem Elektriker er möge doch bitte einfach die Stellantriebe vom Heizer anschließen, das hätten Millionen von Menschen so und die leben alle gut damit. Wenn da aber „Computerkabel“ verlegt sind kann es haarig werden, die sind nicht unbedingt für 230V (und X Ampere) gemacht, dann ist allerdings die Frage angebracht warum er sowas ungefragt einbaut.

    Ich kann dir von hier aus mit den Angaben auch nicht viel mehr sagen als: „Normal ist das nicht“.
     
  7. #6 gaby886, 17.12.2017
    gaby886

    gaby886

    Dabei seit:
    01.11.2016
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    es handelt sich um einen Neubau der jetzt erst kommt. Da kann ich noch nicht in die Dosen schauen, sondern nur auf das Angebot.

    Wir haben jetzt 2x nachgefragt, weil wir meinten, dass wir es nicht verstehen warum wir das brauchen, aber er meinte einfach nur "das benötigen wir auf jeden fall" und das sind immerhin ca. 600 EUR netto. Der zweite Elektriker der noch ein Angebot abgegeben hat, meinte sowas braucht man nicht.
     
  8. #7 Fred Astair, 17.12.2017
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    2.098
    Zustimmungen:
    481
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Dann machs kurz und verlange einfache Klick-Klack Raumregler. Die brauchen nur eine zweiadrige Leitung bis zum Heizkreisverteiler und kosten 25 Euro pro Stück.
     
    simon84 gefällt das.
  9. #8 gaby886, 17.12.2017
    gaby886

    gaby886

    Dabei seit:
    01.11.2016
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    die sind ja auch aufgelistet... normale Thermostate im Angebot. Pro Raum 1 Thermostat. Drum verstehe ich es ja nicht.

    aber 2-adrig wäre ja schlecht. Dann könnte ich ja nie ein digitales anschließen oder?
     
  10. #9 Fred Astair, 17.12.2017
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    2.098
    Zustimmungen:
    481
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Warum brauchst Du später digitale ERR? Meinst Du die werden billiger?
    Zwischen Klick/Klack und KNX gibt es eine breite Palette. Du musst nur wissen, was Du willst.
    Wenn Du offen bleiben willst, dann lass halt 5-adrige NYM-Leitung verlegen. Die sind Niederspannungsgeeignet und können auch mit Kleinspannung betrieben werden.
     
    chillig80 und simon84 gefällt das.
  11. #10 gaby886, 17.12.2017
    gaby886

    gaby886

    Dabei seit:
    01.11.2016
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Nicht billiger, aber ich möchte einfach flexibler sein und die einfachen Thermostate gefallen mir nicht wirklich.

    Ich will kein KNX, aber trotzdem bekomme ich Ventilantriebaktoren verbaut. Da erschließt sich mir kein Zusammenhang.
     
  12. #11 Fred Astair, 17.12.2017
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    2.098
    Zustimmungen:
    481
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Hör doch mit dem Gejammer auf. Wenn Du wirklich Bauherrin und Auftraggeberin bist, bekommst Du keine KNX-Aktoren verbaut, wenn Du keine willst.
     
    simon84 gefällt das.
  13. #12 simon84, 17.12.2017
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    4.895
    Zustimmungen:
    569
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Verkabelung auf jeden Fall zukunftssicher ausführen.

    Dann kannst du später auch deine „Wetterstation“ in jedem Zimmer einbauen für Rollos usw.

    Wenn man die Beiträge so liest verstehe ich eigentlich nicht ganz warum du kein komplettes KNX im Haus willst, da alle deine Anforderungen in die Richtung gehen.

    Das ist eben zur Zeit der de facto Standard für Bus / Automatisierung und kostet mehr.
     
  14. Anzeige

    Guck mal HIER... an. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Fred Astair, 17.12.2017
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    2.098
    Zustimmungen:
    481
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Das ist auch nicht zu verstehen.
    Was soll man von jemanden halten, der seinen Faden mit den Worten "ich versteh nichts mehr" eröffnet? Eine sachliche Antwort kannst Du da nicht erwarten. Das hat jetzt auch nichts mit fehlenden technischen Kenntnissen zu tun. Es würde ja schon reichen, wenn man mal seine Anforderungen klar benennt.

    Es gibt allerdings in Sachen Hausautomation weitaus mehr als KNX und das zu deutlich günstigeren Preisen. Ich selbst habe ein CAN-Bus basiertes System verbaut und bin sehr zufrieden.
     
  16. #14 chillig80, 17.12.2017
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    22
    Die „KNX-Aktoren“ hängen an einer „Zwischensteurung“ die in der Regel auch im Verteiler der FBH montiert wird. Damit kann man dann auch Steuerungen basteln ohne spezielle Kabel zu den Raumthermostaten zu verlegen. Man kann da dann zentral (an der „Zwischensteuerung“) einzelne Räume oder auch das ganze Haus unabhängig von den Raumthermostaten steuern (z.B. Zeitschaltungen für Wochentage, Wochende, Feiertage, usw.), nur das ist halt weder Fleisch noch Fisch, das ist so n „Zwischending“.

    Was „zukunftssicher“ bedeutet ist sehr relativ. Ich persönlich glaube die Systeme der Zukunft sind überwiegend „Funkgesteuert“ und die Kabelsysteme werden wegen der Aufwands eher zusehends verschwinden. Ist aber nur meine Meinung. Gegenfrage: Welches Kabel werden Sie denn in 20 Jahren brauchen? Bei welchem schlägt der Elektriker da nicht die Hände überm Kopf zusammen und sagt „Geht gar nicht mehr“...?

    Machen Sie es wie oben jemand gesagt hat, normales NYM-J 5x1,5 rein, da sind dann schon drei Leiter „Reserve“ da (evtl sogar 5, für niedrige Übertragungsraten sollte es jedenfalls reichen) und dann ganz normale Raumthermostaten und der Elektriker soll die Ventilantriebe vom Heizer anschließen und gut ists. Wenn Sie nicht wissen was Sie genau wollen, dann glaub ich eh nicht, dass Sie da jemals eine ausgefuchste Steuerung reinbauen, wer das vorhat weiß in der Regel was er will und sagt nicht „zukunftssicher“ sondern „geil, genau so will ich das“.

    Btw, Funk gibts auch noch, also für „irgendwann später vielleicht“...
     
Thema: Ventilantriebaktoren für FBH
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. news

Die Seite wird geladen...

Ventilantriebaktoren für FBH - Ähnliche Themen

  1. Welche Zeitprogramme bei FBH und Wasser?

    Welche Zeitprogramme bei FBH und Wasser?: Guten Morgen, ich werde am WE in mein eigenes Haus ziehen und werde nun erstmalig mit einer FBH konfrontiert. Eigentlich erstmalig mit unserer...
  2. Estrich mit FBH, Aufbauhöhe ausreichend?

    Estrich mit FBH, Aufbauhöhe ausreichend?: Servus allerseits, ich plane aktuell den FBH Estrich in einer kleineren Halle, dort soll das Parkett raus und ein Estrich eingebaut werden....
  3. Regelung Rücklaufanhebung von FBH über Pufferspeicher mit Wolf Bedienmodul BM (CGB11 Heiztherme)

    Regelung Rücklaufanhebung von FBH über Pufferspeicher mit Wolf Bedienmodul BM (CGB11 Heiztherme): Bei uns im Haus ist zur Zeit eine Wolf Heiztherme CGB11 installiert, die bisher nur Wärme für die FBH liefert. Die Temperatur und der Durchfluss...
  4. Estrich auf FBH, bodengleiche Mineralgusswanne, Estrich 20mm abtragbar?

    Estrich auf FBH, bodengleiche Mineralgusswanne, Estrich 20mm abtragbar?: Hallo, wir haben eine Wohnung gekauft: DG, 2007 komplett neu aufgebaut auf einem ebenfalls 2007 kernsanierten Berliner Altbau. Nun soll das Bad...
  5. FBH durchtrennt :(

    FBH durchtrennt :(: Hallo zusammen, es will einfach nicht glatt bis zum Ende durchgehen. Kurz: Der Bauleiter vom GÜ und/oder der Heizungsbauer (=Badinstallateur)...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden