Verblender auf alten Putz ??

Diskutiere Verblender auf alten Putz ?? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo Bin via Suchmaschine auf dieses tolle Forum gestossen, freut mich hier evtl. Hilfe zu finden. Habe mir kürzlich ein alten Haus (1927)...

  1. neumann

    neumann

    Dabei seit:
    30. Oktober 2009
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Landshut
    Hallo
    Bin via Suchmaschine auf dieses tolle Forum gestossen, freut mich hier evtl. Hilfe zu finden.

    Habe mir kürzlich ein alten Haus (1927) gekauft. Ich möchte gerne selbstgegossene Verblender aus Zement/Mörtel in so manchen Zimmern anbringen. Denke bis maximal Brusthöhe.
    Nun frage ich mich, ob ich dazu den ganzen Putz abschlagen muss, oder kann ich den alten noch lassen?
    Dieser Kreidet zwar schon, ist aber beim versuch diesen abzuschlagen noch massiv fest. Man sieht als aller erstes die ganzen alten bunten Weisselfarben die sich von damals bis heute aufgehäuft haben. Natürlich blättert er recht leicht ab. :mad:
    Denke so 4-6 mal wurde gestrichen. Habe aber auch arge zweifel, dass der Innenputz nicht so alt wie das Haus sei.

    Was ratet ihr mir? Putz runter? :yikes
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Erstmal rate ich Dir hierbei auch einen Fachmann hinzuzuziehen. Beim aufmauern von Verblendsteinen (sind diese 11,5cm dick?) bis Brusthöhe (also 1,20m !?) bringst Du eine vertikale Linienlast von ca. 2,7 kN/m auf die Decken auf !!! Gemäß heutiger Regularien werden Gebäude so bemessen, dass Verkehrslasten von 2,0 kN/m2 (als Flächenlast) erlaubt sind. Vllt. kann Dein Gebäude von 1927 ja mehr; in der Weimarer Republik hat man vllt. noch massiver gebaut.
    Dann musst Du bei Aussenwänden aufpassen (also wenn Du Deine Verblendsteine von innen vor Aussenwänden erstellst) vor Schimmelgefahr. Du veränderst dann den Taupunkt ungünstig. Zwischen Verblendung und eigtl. Wand gibts dann nachher Feuchtigkeit!
    Das fällt mir nur so spontan ein....leider keine Antwort auf Deine Frage. Bin mir da jetzt aus bauphysikalischer Sicht auch nicht sicher was da das Beste mit dem Putz ist...
     
  4. neumann

    neumann

    Dabei seit:
    30. Oktober 2009
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Landshut
    Danke für die Antwort.

    Nein, die Verblender die ich giesse sind nur maximal 1,3cm dick, und habe absolut nur eine Dekorative funktion. Hätte auch die möglichkeit diese aus Gips zu giessen,was die dinger erheblich leichter nacht, doch Beton/mörtel hätte ich noch sehr viel übrig, und will diesen gerne dazu verwenden.
     
  5. neumann

    neumann

    Dabei seit:
    30. Oktober 2009
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Landshut
    Hoppala, Sorry für die Tippfehler.
    Hier nochmal.

    Nein, die Verblender die ich giesse sind nur maximal 1,3cm dick, und haben absolut nur eine Dekorative funktion. Hätte auch die möglichkeit diese aus Gips zu giessen,was die dinger erheblich leichter macht, doch Beton/mörtel hätte ich noch sehr viel übrig, und will diesen gerne dazu verwenden.
     
  6. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Achso....Also sind das quasi dann 'Riemchen' und die willst Du auf die Wand kleben? Und nun halt die Frage ob direkt auf den alten Putz oder diesen halt entfernen?!
    Wichtig ist halt, dass der Putz noch die notwendige Haftung zum Untergrund besitzt sowie die notwendige Oberflächenfestigkeit. Hierzu könnte man Haftzugsprüfungen machen. Adäquate Untergrundvorbehandlung muss dann natürlich zusätzlich gemacht werden, sollte der Putz für diesen Zweck okay sein.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Die alten Farbschichten müssen runter. Dann festigend grundieren (lösemittelhaltig).
    So könnte die Festigkeit ausreichen (ist aber zu prüfen!).
     
  9. neumann

    neumann

    Dabei seit:
    30. Oktober 2009
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriemechaniker
    Ort:
    Landshut
    Habe mit nem Maler gesprochen, er meinte dass diese noch gut halten dürften. Die alten Farbschichten sollte ich nur tief genug aufrauhen.

    Nur mit was kann ich den Putz noch etwas stabilisieren?
    Gibt es da irgend einen Haftvermittler der tief in die alten Farbschichten..bzw Putz einzieht?
     
Thema: Verblender auf alten Putz ??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. verblender mit zementmörtel kleben

Die Seite wird geladen...

Verblender auf alten Putz ?? - Ähnliche Themen

  1. Malervlies auf Kalkzement-Putz

    Malervlies auf Kalkzement-Putz: Hallo zusammen, der Verputzer hat bei uns den ganzen Keller mit KalkzementPutz verputzt. Ich sagte ihm, dass ich den Keller zum Teil tapezieren...
  2. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...
  3. Sanierung alte Außenwand = mittlerweile eine Innenwand

    Sanierung alte Außenwand = mittlerweile eine Innenwand: Guten Tag, erneut habe ich ein Anliegen, welches ich so nicht im Forum finden konnte. Sollte es bereits einen Beitrag hierzu geben, bitte ich um...
  4. Riss im Putz

    Riss im Putz: Guten Tag liebe Experten, ich hätte eine Frage: in meinem Außenputz, Alter des Hauses ca. 16 Jahre, befindet sich ein Riss, der mir zumindest...
  5. Alter Kellerpool undicht. Was tun?

    Alter Kellerpool undicht. Was tun?: Guten Tag! Unseren alten Kellerpool aus Mitte der 70er haben wir schon seit Jahren mit einer Holzkonstrultion abgedeckelt. Durch die schweren...