Verbrauch einer Pumpe gegenrechen(Wasserkosten)

Diskutiere Verbrauch einer Pumpe gegenrechen(Wasserkosten) im Teiche Forum im Bereich Rund um den Garten; Vermutlich ist ein Windkessel gemeint ? Luft lässt sich viel besser komprimieren als Wasser :biggthumpup: Je nach Nutzung kann das durchaus...

  1. #21 simon84, 08.07.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.376
    Zustimmungen:
    1.410
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Vermutlich ist ein Windkessel gemeint ? Luft lässt sich viel besser komprimieren als Wasser :biggthumpup:
    Je nach Nutzung kann das durchaus sinnvoll sein.

    Bei ausschliesslicher Nutzung am Rasensprenkler an einem separaten Rohrnetz kann man vielleicht drauf verzichten.

    Beim Hochdruckreiniger wirds schon schwierig.

    Würde ich immer vorsehen. Gibt doch auch fertige Hauswasserwerke wo du alles in einem Gerät hast, wär das nix?
     
    rococo gefällt das.
  2. #22 Lexmaul, 08.07.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    5.996
    Zustimmungen:
    1.116
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Ich hab keinss - aber einen Druckschalter :)

    Und leider kein MG im Keller :D
     
    rococo gefällt das.
  3. #23 simon84, 08.07.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.376
    Zustimmungen:
    1.410
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Bei Konstantverbrauchern wie Regnern geht das sicher.

    Wenn du zeitweise nur Tropfschläuche hast, weiss nicht, da wäre ein Windkessel schon gut.

    Hochdruckreiniger macht ziemlich sicher Probleme.

    Und Intervallsprenkler (die mit dem Klack Klack) kann ich mir auch problematisch vorstellen.

    Dann kommts auch auf das Rohrnetz an, gibt ja durchaus Materialien die sind eher empfindlich und dann musst du sehr genau auf die
    Los/Fest Befestigung der Schellen achten, Bogen usw. wegen "Schlag".

    Im Zweifelsfall daher lieber mit....
     
    rococo gefällt das.
  4. rococo

    rococo

    Dabei seit:
    22.02.2017
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Juwelier
    Ort:
    Herne
    Danke Euch für die zahlreichen Antworten und technischen Erklärungen, das Ausgleichsgefäss hätte ich mir gerne gespart aus Platzgründen und weil es einfach hässlich ist, aber nun gut, da ich auch evtl einen Hochdruckreiniger benutzen werden usw werde ich zur Sicherheit mal nicht drauf verzichten und es ins System integrieren,muss ich halt verstecken .
    Wieviel Liter empfiehlt ihr?
     
  5. #25 Diamand, 09.07.2019
    Diamand

    Diamand

    Dabei seit:
    24.05.2013
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    17
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Mönchengladbach
    Bei uns steht ein 150 Liter 6 Bar Kessel.

    Dieser musste vor genau 10 Jahren erneuert werden. Aus diesem grunde habe ich mal eben bei dem Händler nachgeschaut was er heute Kostet. Das wären 319 € dazu kommen bei dir noch Sicherheitsventil, Luftwart usw. Ich schätze mal das du dann für den Kessel und das drumherum nochmal irgendwas um die 500 € ausgeben musst.

    Vor 10 Jahren wollten zwei Firmen vor Ort für den Kessel jeweils ca. 250 € mehr haben.

    Ein Hauswasserwerk ist wegen der Wassertiefe sicherlich nicht besonders empfehlenswert.

    Weiterhin kenne ich Hauswasserwerke nur mit kleinen Tanks. Davon halte ich nicht viel.
    Ein großer Tank muss nicht so oft gefüllt werden wie ein kleiner und somit braucht dann auch die Pumpe nicht so oft eingeschaltet zu werden.

    Übrigens ist es bei uns so das die Pumpe bei ca. 4 Bar ein und bei ca. 5 Bar wieder ausgeschaltet wird.
     
    rococo gefällt das.
  6. rococo

    rococo

    Dabei seit:
    22.02.2017
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Juwelier
    Ort:
    Herne
    Dank Dir(Euch), ich schau mal was ich mache , melde mich nochmal wenn alles durch ist.
     
  7. #27 rococo, 28.07.2019
    Zuletzt bearbeitet: 28.07.2019
    rococo

    rococo

    Dabei seit:
    22.02.2017
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Juwelier
    Ort:
    Herne
    Hi folks,
    kurze Zwischenfrage, die Pumpe habe ich heute zu Wasser gelassen und sie arbeitet mit viel Druck. Habe erstmal nur einen Druckwächter angeschlossen um zu schauen ob das technisch ausreicht. Jetzt ist mir aufgefallen das heftig viel Sand im Wasser ist, erst kam klares Wasser , dann kam Sand dazu, später war es nur noch Plörre.
    Kurzes Video häng ich an.
    Jetzt weiss ich(theoretisch) das man die Pumpe ein paar Stunden durchlaufen lassen sollte, aber die Menge an Siffwasser verunsichert mich, nicht das die Pumpe beschädigt wird.Sie ist zwar Sandverträglich aber die Menge scheint mir recht hoch zu sein.
    Der technische Aufbau des Brunnens ist recht simpel, es sind KG Rohre mit Schlitzen links und rechts, aber ohne Filter etc, da hat der Brunnenbauer nichts zu gesagt, an dem Tag als er ihn angelegt hatte. Auch als er seine Pumpe angeschlossen hatte, kam eigentlich recht sauberes Wasser raus.






    Welche tipps habt ihr für mich?
    Danke
     

    Anhänge:

  8. #28 Lexmaul, 28.07.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    5.996
    Zustimmungen:
    1.116
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Ja, ohne Filter wird das nix - scheint ein echter Profi am Werk gewesen zu sein.

    Evtl. ist die Quelle auch nix, wenn das zuviel ist, sitzt alles recht schnell zu.
     
  9. #29 simon84, 28.07.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.376
    Zustimmungen:
    1.410
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Immer mit wartbarem "Filter" bzw. Sieb.........
     
  10. #30 Lexmaul, 28.07.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    5.996
    Zustimmungen:
    1.116
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Das mit dem wartbar erklärst aber dann mal - wie das so in der Praxis gewartet wird. Normal hat man Filterkies drin. Und irgendwann verockert so ein Teil auch mal - je nach Nutzung nach Jahrzehnten.
     
  11. rococo

    rococo

    Dabei seit:
    22.02.2017
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Juwelier
    Ort:
    Herne
    Der Brunnenhoschi kommt Dienstag oder Mitwoch um zu klären, seiner Meinung nach, muss man einfach die Pumpe durchlaufen lassen(Filterkies ist ja drin), mal schauen, ich melde mich noch mal.
     
  12. #32 Lexmaul, 28.07.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    5.996
    Zustimmungen:
    1.116
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Ja, gut - also doch nen Filter (hätte mich auch stark gewundert).

    Ein Profi lässt die Pumpe mindestens nen halben Tag nach der Bohrung laufen.
     
  13. rococo

    rococo

    Dabei seit:
    22.02.2017
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Juwelier
    Ort:
    Herne
    Sorry, Missverständnis, dachte ihr meint spezielle Rohrfilter.
    Das was ich jetzt telefonisch von ihm verstanden habe(redet sehr schlecht deutsch), ich solle den 3/4 Gartenschlauch an die Pumpe anschliessen, und nicht die 1 1/4, aber die Pumpe hat 6 bar ,daher sollte es eigentlich egal sein.
    Mein jetztziger Aufbau, Pumpe, Rückschlagventil, 1 1/4 Schauch zum Wächter, dann 3/4 Gartenschlauch.
     
  14. #34 simon84, 30.07.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.376
    Zustimmungen:
    1.410
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
  15. #35 Lexmaul, 30.07.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    5.996
    Zustimmungen:
    1.116
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Was für Ansätze meinst Du jetzt?
     
  16. #36 simon84, 30.07.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    8.376
    Zustimmungen:
    1.410
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Na die Wahl der richtigen Tiefe , Rohr Durchmesser , Schlitze , Kies usw ggf in Verbindung mit einer mechanischen Reinigung
     
  17. #37 Lexmaul, 30.07.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    5.996
    Zustimmungen:
    1.116
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Er hat doch schon einen Brunnen...
     
  18. rococo

    rococo

    Dabei seit:
    22.02.2017
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Juwelier
    Ort:
    Herne
    Kurzes Update,
    habe jetzt einen 1/2 Gartenschlauch angeschlossen und lasse ordentlich durchspülen, schätze die Pumpe hat so 4-5 Stunden gepumpt.
    Hier erstmal das Ergebnis
    Scheint für mich ok zu sein, der Brunnenbauer meinte zwar am Telefon , das Wasser wird hinterher noch wesentlich klarer, aber ein Bekannter , welcher auch einen Brunnen hat, meinte, bei ihm sei es ähnlich trüb
     

    Anhänge:

    simon84 gefällt das.
Thema:

Verbrauch einer Pumpe gegenrechen(Wasserkosten)

Die Seite wird geladen...

Verbrauch einer Pumpe gegenrechen(Wasserkosten) - Ähnliche Themen

  1. WW-Verbrauch zu hoch wegen falsch angeschlossener Zirkulationsleitung?

    WW-Verbrauch zu hoch wegen falsch angeschlossener Zirkulationsleitung?: Ausgangssituation: Dachgeschosswohnung in Mehrfamilienhaus, 27 Wohneinheiten, drei Aufgänge mit 9 Wohneinheiten, Dachgeschosse 1995 ausgebaut,...
  2. Die Fallen im neuen Baurecht zu Lasten des Verbrauchers

    Die Fallen im neuen Baurecht zu Lasten des Verbrauchers: Servus Bauexperten, das neue Baurecht nach BGB klingt ja nicht schlecht, doch es hat für Verbraucher erhebliche Fallstricke. Über einen hat mich...
  3. Elektro FBH Optimierungen? Aktuell 9000kW/h Verbrauch

    Elektro FBH Optimierungen? Aktuell 9000kW/h Verbrauch: Hallo Leute, ich bin neu hier im Forum und hoffe das Ihr mir helfen könnt! habe viel gesucht und gelesen aber leider nicht auf alle Fragen...
  4. Extrem hoher Verbrauch, Stromzähler kaputt?

    Extrem hoher Verbrauch, Stromzähler kaputt?: Hallo zusammen, folgender Sachverhalt hat sich bei meinem Mieter aufgetan und ich bin ehrlich ratlos: Mieter M wohnt in einer Wohnung und bezieht...
  5. Zusammenschluss mehrerer Verbraucher auf einen Stromzähler

    Zusammenschluss mehrerer Verbraucher auf einen Stromzähler: In unserem Haus (Neubau Mehrfamilienhaus- 6 Wohnungen und ein Gewerbe) wurden auf einen Zähler die Verbräuche von Hauslicht, Stromverbrauch für...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden