Verfüllung für dynamische Risse

Diskutiere Verfüllung für dynamische Risse im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo in die Runde, wir haben ein paar Risse im Gipsputz (gestrichen, keine Tapete), die noch nicht zur Ruhe gekommen sind und nach Aussage des...

  1. JanRi

    JanRi

    Dabei seit:
    05.09.2016
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Hagen
    Hallo in die Runde,

    wir haben ein paar Risse im Gipsputz (gestrichen, keine Tapete), die noch nicht zur Ruhe gekommen sind und nach Aussage des Statikers vermutlich auch immer ein ganz klein wenig Bewegungsspielraum brauchen (statisch sind die Risse nicht kritisch - es geht um HLZ-Wände über einer stützenlosen Decke). Die Risse sind zwischen 0,1 und 1 mm, wobei laut Statiker eher nur Änderungen im Bereich von 0,1mm noch zu erwarten sind.

    Die Frage ist, wie man solche Risse so verfüllt bekommt, dass man sie überstreichen kann und eine Weile Ruhe hat. Die Lösung "verspachteln mit Armierung" scheint mir schadensträchtig, denn dann wird die Rissstelle vermutlich halten, der Gipsputz dann aber woanders reissen, denn die ursächlichen Spannungen sind ja noch da.

    Gibt es eine Art "elastische Spachtelmasse", mit der man die erweiterten Risse einfach zuspachtelt und dann normal glattschleifen und überstreichen kann? Bei Acryl hätte ich Bedenken, dass das mit dem Schleifen nicht klappt und man keine glatte Oberfläche bekommt.

    Wenn man so einen Riss auf z.B. 1 cm erweitert und das dann mit etwas verfüllt, das ganz leicht elastisch ist, dann hat man ja 0,1 mm Bewegung auf 10mm, also gerade einmal ein Hundertstel der Länge.

    Viele Grüße,

    Jan
     
  2. #2 chillig80, 30.10.2020
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    604
    Wenns wirklich nur ganz kleine Risslein sind, dann würde ich über ein „Glattvlies“ (Glasfaser) nachdenken. Die Textur finde ich ohnehin hochwertiger als „nur glatt“, ist aber auch Geschmackssache...
     
    JanRi gefällt das.
  3. JanRi

    JanRi

    Dabei seit:
    05.09.2016
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Hagen
    Naja... 1mm ist nicht "ganz klein", oder? Zudem bis zu 120 cm lang.

    Die restliche Oberfläche ist gespachtelt und geschliffen... da würde die Textur dann in keinem Fall passen, weil sofort auffällig.

    Man könnte aus den großen Rissen vermutlich "Risslein" machen, indem man sie einfach zuspachtelt. Ein paar werden dann vermutlich wieder reissen... dann aber als Risslein.

    Gibt es so ein Vlies auch in glatt? Bzw. bekommt man das so hin, dass es in einer sonst glatten Fläche nicht weiter auffällt?

    Es gibt natürlich auch die Option, alles mit Malervlies oder so zu tapezieren, aber eigentlich ist das nicht das Ziel, zumal das dann ziemlich große Flächen wären.
     
  4. #4 chillig80, 30.10.2020
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    604
    Glattvlies ist glatt, aber es hat bei genauem hinsehen doch eine leicht andere Textur als glatter Gipsputz. Natürlich müsste man da immer ganze Wände machen, vorzugsweise sogar ganze Zimmer. Das ist aber halt eine „Highend-Lösung“ (auch optisch) und auch wirklich nicht ganz billig. Es läppert sich dann halt über die vielen Quadratmeter zusammen...

    Wenn man die Risse wirklich nur kleinflächig angehen will, dann nimm lieber das eingespachtelte Gewebe. Da machst Du übrigens gerade einen Denkfehler, das Gewebe „klebt“ die sich bewegenden Wände nicht zusammen, das wäre ja auch bisschen viel verlangt. Das deckt den Riss tatsächlich nur ab, in dem es oberflächlich eine dünne Schicht rissfrei hält. Das hat natürlich Grenzen, aber 0,1mm sollte da noch gehen. Dass sich der Riß dann „neben“ dem Gewebe bildet, da also so große Kräfte übertragen werden und da dann ein Stück weiter die Wand „zerrissen“ wird, das halte ich für ausgeschlossen.

    Das „Spachtelgewebe“ wäre wohl ein bezahlbarer Kompromiss, dem man auch eine höhere Erfolgschance zurechnen kann, als den anderen „kleinen Lösungen“.
     
  5. JanRi

    JanRi

    Dabei seit:
    05.09.2016
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Hagen
    Dass die Wand zerrissen wird, glaube ich auch nicht. Aber Fakt ist ja, dass die Mauer selbst an der fraglichen Stelle gerissen ist (der Putz auf der anderen Seite ist auch gerissen). Das "untere" und das "obere" Teil der Wand können sich also in ganz geringem Maße unabhängig voneinander bewegen. Wenn man da jetzt den Riss vergrößert und mit Gewebe ausspachtelt, dann hat man ja einen recht soliden "Putzklotz", der hoffentlich eine Bindung mit dem Putz über und unter dem Riss eingeht. Wenn sich die Wandteile nun bewegen, dann kommt an der Stelle massive Spannung auf den Putz. Der Putz ist sicher "schwächer" als die Wand, ich würde also vermuten, dass der PUTZ dann an einer anderen Stelle reisst (oder der stabile neue Putzklotz sich wieder vom Rest trennt). Oder ist die Bindung des Gipsputzes auf den HLZ so stark, dass genau das nicht passiert?

    Darum der Gedanke, den Riss mit etwas elastischem zu verschliessen, so dass an der Stelle Bewegungen möglich sind, ohne dass Spannungen im Putz entstehen.
     
Thema:

Verfüllung für dynamische Risse

Die Seite wird geladen...

Verfüllung für dynamische Risse - Ähnliche Themen

  1. Keller verfüllen

    Keller verfüllen: Wir kaufen gerade einen Altbau. Unter der Garage ist eine Art Keller - ca. 1,50m tief. Der Boden der Garage ist eine eisenarmierte Betondecke....
  2. Heizungsrohre in Estrich -> Verfüllen

    Heizungsrohre in Estrich -> Verfüllen: Hallo, ich würde gerne Heizungsrohre (Mepla ML16 6mm iso) im Estrich verlegen. Stärke des Estrichs beträgt ca 70mm Wenn ich das Rohr in den...
  3. Verfüllen inklusive Füllmaterial

    Verfüllen inklusive Füllmaterial: In der Ausschreibung steht: "1 Stück Zisterne, Beton, Fassungsvermögen 7000 ltr, einschließlich Aushub und Verfüllung". Der Streit ist nun...
  4. Loch in Wand verfüllen (Ehemals Abluft vom Trockner)

    Loch in Wand verfüllen (Ehemals Abluft vom Trockner): Guten morgen zusammen, ich bin neu hier und habe gleich eine Frage. Wir renovieren gerade ein Gebäude aus dem Jahr 1950. Im Keller ist ein Loch...
  5. Loch verfüllen mit Durchbruchoption

    Loch verfüllen mit Durchbruchoption: Habe in einem alten Haus einen Kamin abgebrochen und durch die entstandene Öffnung Rohre und Kabel verlegt und mit Gipskarton verkleidet. Nun...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden