Vergleich Wandaufbau Holzrahmenbau

Diskutiere Vergleich Wandaufbau Holzrahmenbau im Holzrahmenbau / Holztafelbau Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen wir haben aktuell zwei Angebot für einen Holzrahmenbau vorliegen. Aktuell sind wir uns allerdings unsicher welche der beiden...

  1. z3us

    z3us

    Dabei seit:
    16.02.2023
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen
    wir haben aktuell zwei Angebot für einen Holzrahmenbau vorliegen. Aktuell sind wir uns allerdings unsicher welche der beiden Wandaufbauten besser/ökologischer ist.

    Beide Beispiel sind von innen nach außen.

    Außenwände
    Variante 1 (Luxhaus) - Außenwand + Installationsebene insgesamt 38,5cm:

    - Gipskartonplatte
    - OSB-Platte
    - Installationsebene mit Mineralwolle (Ecose-Dämmwolle von Knauf)
    - OSB-Platte verleimt
    - diffusionsregulierendes Vlies
    - 200mm Riegelwerk - dazwischen Mineralwolle
    - 60mm Holzfaserdämmplatte
    - Außenputzsystem (Armierungsputz, Armierungsgewebe, Edelputz und Fassadenanstrich)

    Variante 2 (Adlerhaus) -
    - 10mm Gipsfaserplatte
    - 16mm Holzwerkstoffplatte P5 Livingboard
    - feuchtevariable Klimamembran
    - 160mm massives Holzständerwerk inkl. Wärme- und Schalldämmung (STO Wood)
    - 16mm Holzwerkstoffplatte P5 Livingboard
    - 200mm Mineralwolledämmung (Steinwolle)

    Ich bin da aktuell etwas überfragt was besser ist. Steinwolle kann ich leider gar nicht einschätzen, wie gut diese ist
    Auch irritiert mich die Stärke der Mineralwolldämmung bei Variante 2, weil diese schon sehr dick ist und ich glaube, das 20cm Holzständerwerk gegen über dem 16cm stabiler ist.
    Auch ist mir schleierhaft, wieso man eine zweite Holzwerkstoffplatte verbaut, weil man so ja eine zweite Dampfbremse hat (ist das nicht ein Nachteil weil nach der ersten Dampfbremse soll die Feuchtigkeit nicht mehr aufgehalten werden).

    Vielleicht hat von euch ja schon jemand Erfahrung mit der Entscheidung in solchen Fällen oder kann mir genauer sagen, was er an dem einen oder anderen schlecht/gut findet. Danke euch!

    Grüße Rene
     
  2. #2 VollNormal, 16.02.2023
    VollNormal

    VollNormal

    Dabei seit:
    20.11.2021
    Beiträge:
    2.428
    Zustimmungen:
    1.413
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Bochum
    Mir ist zwar nicht klar, worauf deine Frage abzielt, vermutlich werde ich auch nicht wirklich helfen können, aber will der Adler die Mineralwolle ungeschützt der Witterung aussetzen?
     
  3. z3us

    z3us

    Dabei seit:
    16.02.2023
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Bei Adlerhaus kommt auch noch einer Armierung außen drauf - diese hatte ich vergessen, weil nicht beschrieben. Habe ich allerdings auch schon erfragt gehabt.
     
  4. #4 simon84, 17.02.2023
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    20.363
    Zustimmungen:
    5.367
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Wie ist ökologischer definiert ?
    Wie sieht die Liefer/Transport Kette zur Baustelle aus im Vergleich der beiden Anbieter oder soll das nicht berücksichtigt werden ?

    Aufbau generell würde ich als grob vergleichbar bezeichnen. Theoretisch ist der Aufbau von Adler wohl etwas besser
     
  5. z3us

    z3us

    Dabei seit:
    16.02.2023
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Mir kommt es auf jeden Fall darauf an, dass die Materialien in der Wand recyclebar sind bzw. nicht als Sondermüll irgendwo landen. Dann sollten sie natürlich verträglich sein und auch nicht Unmengen an Energie in der Herstellung verbrauchen. Gerade die Steinwolle, die bei Adlerhaus verwendet wird, ist mir da so bisschen ein Dorn im Auge, weil viel Energie bei der Herstellung und sie nicht wirklich entsorgt werden kann (ja das ist weit in der Zukunft, aber dennoch).
    Der Weg zur Baustelle ist bei Adlerhaus relativ kurz, dafür viel über Landstraße und Berge. Luxhaus ist ca. doppelt soweit, dafür einfach nur Autobahn.
    Inwieweit ist der Aufbau von Adlerhaus besser?
     
  6. #6 nordanney, 17.02.2023
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    2.305
    Zustimmungen:
    1.194
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Wenn es wirklich ökologisch und nachhaltig sein soll, dann gar nicht neu bauen ;).

    Am Ende ist es bei beiden Varianten egal. Sind mehr oder weniger gleich "ökologisch" oder "gut".

    Holzfaserdämmplatten verbrauchen z.B. in der Produktion mehr Energie als es das böse normale EPS o.ä. verbraucht. Also aus der Sicht so gar nicht ökologisch. Beim Energieeinsatz hat die Plastikfassade die Nase vorn. Auch brauchst Du Chemie für die Holzfaserdämmplatten. Ökologischer ist Schütt- oder Stopfdämmung.
    Mineralwolle verbraucht in der Produktion nur sehr wenig Energie (anders als Du schreibst und viel weniger als die Holzfaserdämmplatte) und können später sehr gut wieder ausgebaut, recycelt oder deponiert werden. Dafür ist aber auch wieder Chemie im Spiel.

    Wenn Du ökologisch bauen möchtest, dann werfe ich jetzt mal einen monolithischen Aufbau aus Porenbeton ein. Grundzutat sind ausschließlich natürliche Stoffe. Kurze Wege bei der Produktion und Auslieferung. Relativ geringer Energieaufwand in der Produktion. Absolut ohne Schadstoffe, die abgegeben werden könnten (im Gegensatz zu den beiden von Dir genannten Wandaufbauten). 100% Recycling/Wiederverwendung möglich.
    Erachten einige als die ökologischere Variante als den Holzrahmenbau.
     
  7. #7 Hercule, 17.02.2023
    Hercule

    Hercule

    Dabei seit:
    11.11.2019
    Beiträge:
    3.075
    Zustimmungen:
    723
    20cm Mineralwolle sollte man heute was Dämmung angeht als absolutes Minimum ansehen. Ich kenn einige Firmen die bauen die Holzrahmen mit 10x25cm KVH und dämmen mit 25cm. Mit dem Ubakus kann man das gut abschätzen.
    Aussen OSB zur Aussteiffung und Fassadenmontage. Innen Klimamembran, Querlattung und Gipskarton wären mein Favorit beim Holzrahmenaufbau.
     
  8. #8 WilderSueden, 17.02.2023
    WilderSueden

    WilderSueden

    Dabei seit:
    26.11.2022
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    292
    Ort:
    Westlicher Bodensee
    Beim Holzrahmenbau wird ja mittlerweile in der Regel mehrlagig gearbeitet, sei es durch Dämmplatten auf der Außenseite, Dämmung in der Installationsebene oder ein zweites Ständerwerk. Insofern ist es eher wenig sinnvoll, nur auf das zentrale Ständerwerk mit seinen 20cm zu schauen
     
    Viethps gefällt das.
  9. z3us

    z3us

    Dabei seit:
    16.02.2023
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Adlerhaus bietet nur ein Ständerwerk an + die 20cm Dämmung.
    Luxhaus hat auf der Innenseite noch eine Installationsebene.
     
  10. #10 WilderSueden, 17.02.2023
    WilderSueden

    WilderSueden

    Dabei seit:
    26.11.2022
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    292
    Ort:
    Westlicher Bodensee
    Bei Luxhaus hast du auch außen nochmal 6cm Holzfaser.
     
  11. z3us

    z3us

    Dabei seit:
    16.02.2023
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ja korrekt - hatte ich ja glaub ich erwähnt oder nicht?
     
Thema:

Vergleich Wandaufbau Holzrahmenbau

Die Seite wird geladen...

Vergleich Wandaufbau Holzrahmenbau - Ähnliche Themen

  1. neue Haustür für 2-Fam-Haus -> Vergleich der Angebote und auf was achten?

    neue Haustür für 2-Fam-Haus -> Vergleich der Angebote und auf was achten?: Hallo zusammen, unser 2-Fam Haus mit gemeinsamer Eingangstür BJ 1977 hat eine neue Eingangstür nötig. Die Anforderungen sind: - Oberlichtöffner,...
  2. Vergleich verklinkerter Maueraufbauten

    Vergleich verklinkerter Maueraufbauten: Guten Morgen zusammen, ich habe schon sehr viel hier im Forum gelesen und viel mitnehmen können, für die folgende Frage habe ich jedoch für mich...
  3. Pfahlgründungen vergleichen

    Pfahlgründungen vergleichen: Hallo liebe Forumsgemeinde! Wir möchten gerne trotz der derzeit widrigen Umstände ein Haus bauen, das Grundstück dafür ist vorhanden. Ich habe es...
  4. Bodenhöhe im WC im Vergleich zum Wohnraum

    Bodenhöhe im WC im Vergleich zum Wohnraum: Hallo zusammen, in unserem im Bau befindlichen Reihenhaus ist uns aufgefallen, dass die Bodenhöhe im WC im EG im Vergleich zum Wohnraum um 2 mm...
  5. Fenster Vergleich Aluplast ideal 7000 und Ritter Climatic 82md

    Fenster Vergleich Aluplast ideal 7000 und Ritter Climatic 82md: Hallo zusammen, meine Frage lautet, kann man die beiden Fenster Aluplast ideal 7000 und Ritter Climatic 82md miteinander vergleichen und wenn ja...