Verlegeabstand 75mm

Diskutiere Verlegeabstand 75mm im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, meine Energieberaterin hat bei der Heizlastberechnung einen Wärmebedarf für den Altbau von etwa 100w/m2 berechnet. Laut...

  1. #1 Marenknappig, 04.07.2022
    Marenknappig

    Marenknappig

    Dabei seit:
    23.01.2022
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    meine Energieberaterin hat bei der Heizlastberechnung einen Wärmebedarf für den Altbau von etwa 100w/m2 berechnet. Laut Bedarfsausweis haben die vorbesitzer mit den Radiatoren etwa 20k kilowattstundunden pro Jahr verbraucht.
    Nun meinte sie mit hinsicht auf eine mögliche Umrüstung auf Wärmepumpe sollte man einen geringeren verlegeabstand wählen.

    Aufgrund der geringen Aufbauhöhe kommt bei uns nur ein flaches System in Frage, welches 75mm und als nächst größeres 150mm verlegenabstand realisieren kann.

    Nun hat der Estrichleger bedenken geäußert, da er meinte, dass bei 75mm wenig Estrich zwischen den Noppenplatz hat und bei einer überdeckung von 15mm dies doch sehr riskant sein, wenn man darauf zb einen Kühlschrank stellt.

    Nun meine Frage sind die Sorgen berechtigt? Dies hat uns bislang niemand so gesagt und ich bin nicht sicher ob die Sorge begründet ist. Es klingt plausibel aber mehr weiß ich auch nicht.

    Hat jemand von euch ein Haus mit überall verlegenabstand 7,5cm?
     
  2. #2 Fabian Weber, 04.07.2022
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    11.608
    Zustimmungen:
    4.247
    Wenn der Systemanbieter das hergibt, dann sollte man die 7,5cm ruhig machen.

    Du musst dann sowieso eine raumweise Heizflächendimensionierung machen lassen, die auf einen Betrieb für Wärmepumpen (großer Volumenstrom und möglichst niedrige Vorlauftemperatur) ausgelegt ist.
     
  3. #3 VollNormal, 04.07.2022
    VollNormal

    VollNormal

    Dabei seit:
    20.11.2021
    Beiträge:
    886
    Zustimmungen:
    520
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Bochum
    Gerechnet oder geschätzt?
    Und die Dame hat keine Maßnahmen zur Reduzierung des Heizwärmebedarfs empfohlen?

    Grundsätzlich richtig. Aber abhängig von dem raumweisen Wärmebedarf nach Ertüchtigung der thermischen Hülle.

    Ohne davon wirklich Ahnung zu haben, vermute ich, dass die Bedenken des Estrichlegers nicht völlig aus der Luft gegriffen sind. Aber ausgerechnet den Kühlschrank als problematisch darzustellen - da bringen fast alle anderen Möbel mehr Belastung auf den Boden ...
     
    Fabian Weber und Fred Astair gefällt das.
  4. #4 Marenknappig, 04.07.2022
    Marenknappig

    Marenknappig

    Dabei seit:
    23.01.2022
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Laut Schlüter ist das möglich. Mich verunsichert nur die Aussage des Estrichleger, der meinte der Verlegeabstand wäre viel zu gering und uns würde das wegbrechen. Siehst du hier eine Gefahr?

    Leider ist der nächst höhere Abstand eben die 15cm und laut Energieberatung wäre ich da deutlich unter der Bedarf.
    Für ein Drittel mehr Leistung muss ich doppelt soviel rohr verlegen, doch die paar Euro im Vergleich gehen im Grundrauschen mittlweile unter.

    75mm = 90W/m2 = 13,33 rohrmeter/m2
    150mm = 60W/m2 = 6,66 rohrmeter/m2

    Kann man hier vielleicht nach dem Motto gehen "im Zweifel lieber ein einen etwas zu geringeren als einen etwas zu großen Verlegeabstand wählen?"

    Denn im Grunde kann ich doch jede Schleife einzeln regeln und bin flexibler was die Zukunft angeht, oder? Oder werde ich ausser dem den etwas höheren Anschaffungskosten auch mehr Energiekosten/Druckverlust oder irgendwas haben?

    Mich interessiert aktuell eigentlich hauptsächlich, ob der Boden danach einer "normalen" Belastung standhält. Also zb einem Kleiderschrank bzw. Einem Kühlschrank.
     
  5. #5 Marenknappig, 04.07.2022
    Marenknappig

    Marenknappig

    Dabei seit:
    23.01.2022
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Doch sie hat empfohlen zu dämmen, doch dies wird aufgrund der hohen Kosten die nächten Jahre nicht möglich sein. Deshalb meinte sie, dass man halt eins nach dem anderen machen soll, wenn es nicht anders geht. Sie meinte bevor man die Wärmepumpe einbaut sollte man auf jedenfall dämmen.
     
  6. #6 nordanney, 05.07.2022
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    383
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Auf jeden Fall! Das schlimmste, was passieren kann, ist eine mit niedrigen Temperaturen laufende Heizung (WP).
    Was bedeutet "geringe" Aufbauhöhe?
     
  7. #7 Fred Astair, 05.07.2022
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    8.282
    Zustimmungen:
    3.839
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Du willst es aber umgekehrt machen?
     
  8. #8 Fabian Weber, 05.07.2022
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    11.608
    Zustimmungen:
    4.247
    Meinst Du jetzt 15 oder 7,5?

    Im Zweifel immer enger legen, denn wenn ein Raum unterversorgt ist, musst Du ja die Heizung für das ganze Haus höher stellen, was bei 2Grad direkt 10% mehr Gasverbrauch ist.
     
  9. #9 simon84, 05.07.2022
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    18.845
    Zustimmungen:
    4.681
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    glaub es geht nur um die FBH der estrich ist schon raus :)
     
  10. #10 Marenknappig, 05.07.2022
    Marenknappig

    Marenknappig

    Dabei seit:
    23.01.2022
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Geringe Aufbauhöhe bedeutet ich habe nur 6cm für trittschalldämmug, Bodenausgleich, Bodenbelag und FBH. Das kriegen wir aber hin.

    Was meinst du mit das schlimmste was passieren kann ist eine WP die mit zu geringer temp läuft? Ist es nicht umgekehrt oder habe ich was falsch verstanden? Also würdest du auch sagen wenn man die Wahl zwischen 7,5cm und 15cm Verlegeabstand dann im Zweifel lieber die 7,5cm wählen wenn dazwischen nichts mehr möglich ist?
     
  11. #11 Marenknappig, 05.07.2022
    Marenknappig

    Marenknappig

    Dabei seit:
    23.01.2022
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ich meine, wenn ich die Wahl habe zwischen 15cm und im nächst kleineren Schritt 7,5cm dass ich dann lieber 7,5cm wählen sollte, wenn die Heizlastberechnung darauf hindeutet, dass 15cm verlegenabstand nicht genug ist
     
  12. #12 Marenknappig, 05.07.2022
    Marenknappig

    Marenknappig

    Dabei seit:
    23.01.2022
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Mit möchten ist leider bei mir nicht mehr viel zu machen. Ich kann nur die FBH setzen, diese dann mit Gas betreiben, wenn wieder Geld in der Kasse ist das Haus dämmen und dann auf Wärmepumpe gehen. Aber deshalb jetzr schon mal auf einen engeren verlegeabstand setzen, damit ich später dennoch im Zweifel genügend Heizleistujg habe, weil laut Energieberatung das ganze nur in Kombination funktioniert.
     
  13. #13 simon84, 06.07.2022
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    18.845
    Zustimmungen:
    4.681
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Besser wäre gewesen erstmal das Haus ordentlich zu dämmen, dann hätte man evtl gar keine FBH gebraucht.

    aber nun gut, das ist ja schon erledigt.

    Ja mit 7,5cm VA machst du auch nix falsch aber achte darauf dass es auf ausreichend heizkreise aufgeteilt wird
     
  14. #14 nordanney, 06.07.2022
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    383
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Das nennt sich Ironie ;). Hätte das Wort "schlimmste" in Klammern setzen und einen Ironiehinweis geben müssen.

    Mach die 7,5cm (vernünftig geplant) und freu Dich über niedrige Heizkosten.
     
    simon84 gefällt das.
  15. #15 Michael Witt, 10.07.2022
    Michael Witt

    Michael Witt

    Dabei seit:
    26.05.2022
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt hat die Firma bei uns begonnen zu verlegen. Allerdings sind die Heizschleifen so unter Spannung, dass sie entweder über den Noppen Platten heraus ragen oder die bekotecplatten anheben. Sie haben die Platten nun mit steinen beschwert. Aber ist das normal? Angeblich hätten sie die rohre vorher entsprechend tordiert damit die Spannung geringer wird.

    Ich frage noch nur wie man den Estrich darauf verlegen soll. Dieser drückt doch nicht die rohre nach unten oder? Der Estrichleger der im Anschluß kommt meinte es kommt mein flies sondern Zementestrich (trockener) zum Einsatz.

    Screenshot_20220710-210832_Gallery.png
    Screenshot_20220710-210646_Gallery.png
     
  16. #16 simon84, 10.07.2022
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    18.845
    Zustimmungen:
    4.681
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Welche Aussen/Innen Durchmesser haben die Röhrchen denn ?
     
  17. #17 Fabian Weber, 10.07.2022
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    11.608
    Zustimmungen:
    4.247
    Keine Mehr...
     
Thema:

Verlegeabstand 75mm

Die Seite wird geladen...

Verlegeabstand 75mm - Ähnliche Themen

  1. 15cm Verlegeabstand noch zeitgemäß?

    15cm Verlegeabstand noch zeitgemäß?: Hallo zusammen, bei uns wird demnächst die Heizung verlegt und im Standard sind in den Wohnräumen 15cm Verlegeabstände vorgesehen. Es wird eine...
  2. Heizkreisverteilung, Verlegeabstand, Heizkörper und Dyna-If-HKV

    Heizkreisverteilung, Verlegeabstand, Heizkörper und Dyna-If-HKV: Hallo allerseits. Ich habe ein paar Fragen zun den oben genannten Begriffen. 1. Ich habe mir die Heizlast berechnen lassen und habe als Ergebnis...
  3. Douglasie Terrasse - 4 mm verlegeabstand?

    Douglasie Terrasse - 4 mm verlegeabstand?: Guten Abend zusammen, Ich hab gestern angefangen unsere Holzterrasse zu verlegen. Mir wirde gesagt dass bei den Dougalsie Dielen ein Abstand...
  4. FBH Verlegeabstand

    FBH Verlegeabstand: Hallo, In unserem EFH KFW 55 (1,5 Geschoss ohne Keller) mit Gas Brennwert ist die FBH mit 24cm Verlegeabstand geplant. Die Leitungen liegen auf...
  5. Verlegeabstand Fussbodenheizung

    Verlegeabstand Fussbodenheizung: Hallo zusammen, wir sind gerade dabei ein KfW 70 Haus zu errichten. Dieses soll mit Gas über die Fussbodenheizung beheizt werden. Jetzt zu...