Verlegung Schornstein innerhalb des Gebäudes bei Kernsanierung

Diskutiere Verlegung Schornstein innerhalb des Gebäudes bei Kernsanierung im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Wertes Forum, es geht um die Positionierung des Schornsteins während der Kernsanierung in einem als Einzeldenkmal geschütztem Gebäude. (Der mit...

  1. #1 RomeoZwo, 19.11.2020
    RomeoZwo

    RomeoZwo

    Dabei seit:
    19.09.2018
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Dipl.Ing.aer
    Wertes Forum,

    es geht um die Positionierung des Schornsteins während der Kernsanierung in einem als Einzeldenkmal geschütztem Gebäude. (Der mit der Planung beauftragte Architekt ist leider seit mehreren Wochen nicht erreichbar und auf Basis der Vorentwürfe der Grundrisse suche ich jetzt noch nach Optionen den Grundriss zu verbessern. Das aber erstmal nur am Rande)

    IST: Der Schornstein wird von einer Kohleheizung im Keller und einem Kachelofen im OG gespeist. Im OG gibt es einen Verzug des Schornsteins aus dem Keller. Dieser beansprucht an einer kritischen Stelle viel Platz. Der Kacheloffen soll nicht erhalten bleiben. In den bisherigen Entwürfen des Architekten ist der Kachelofen zwar nicht mehr enthalten, der Verzug im OG aber weiterhin geplant (wie im IST).



    Kamin.jpg

    Ich gehe davon aus, dass aufgrund der neuen Gas- Heizung sowieso ein neuer Kaminzug erforderlich ist. Aufgrund des Denkmalschutzes muss die Position des Schornstein auf dem Dach aber vermutlich erhalten bleiben (?).
    FRAGE: Ist es technisch möglich, einen neuen Schornstein gerade (VAR 1) oder mit einem Verzug im DG (VAR 2) zu realisieren. Wie ist der grobe Aufwand im Vergleich zur Nutzbarmachung des IST Zustands für eine moderne Gasheizung.

    Vielen Dank für eure Hilfe!
     
    simon84 gefällt das.
  2. #2 simon84, 19.11.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.371
    Zustimmungen:
    3.653
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Beides ist möglich, Variante 1 ist besser/einfacher.

    Ein Ersatz von Kohle Öfen durch umweltfreundlichere Gastherme inkl. neuem Abgasweg dürfte dem Denkmalschutz nicht entgegenstehen
     
    RomeoZwo gefällt das.
  3. #3 RomeoZwo, 19.11.2020
    RomeoZwo

    RomeoZwo

    Dabei seit:
    19.09.2018
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Dipl.Ing.aer
    Vielen Dank!
     
  4. Leyla

    Leyla

    Dabei seit:
    14.06.2018
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    8
    Zum Schornstein muss sowieso der zuständige Kaminkehrer gefragt werden. Wenn der Architekt nicht erreichbar ist, würde ich mich dorthin wenden.
    Wenn die Heizung eine Gastherme (keine Gasheizung) werden soll, gibt es auch das System "Kamin-im-Kamin", also für Gasthermen legt der Heizungsbauer oftmals das Abgasrohr in einen (alten) Bestandskamin, der nicht mehr benutzt wird.
    Ob das Denkmalschutzamt etwas gegen Verlegen des Kaminkopfes hätte, kann nur das Denkmalschutzamt beantworten. Deren Denkweisen sind nicht vorhersagbar
     
    simon84 gefällt das.
  5. #5 RomeoZwo, 20.11.2020
    RomeoZwo

    RomeoZwo

    Dabei seit:
    19.09.2018
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Dipl.Ing.aer
    Kann der Kaminkehrer etwas gegen einen ganz neuen Schornstein von Keller bis zum Dach haben? Ich will den alten ja nicht unbedingt erhalten - egal ob Heizung oder Therme.
    Muss zugeben, dass ich mich mit dem Unterschied Gastherme zu Gasheizkessel noch nicht beschäftigt habe. Für mich war bisher der Gasheizkessel selbstverständlich, da hier aber ja keine Solarthermie möglich ist (Denkmalschutz) ist eine Therme vielleicht eine Option.
    Was würde man denn für ein 125m2 Haus mit (wahrscheinlich) Fußbodenheizung nehmen?
     
  6. Leyla

    Leyla

    Dabei seit:
    14.06.2018
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    8
    Wegen dem Kamin muss das Denkmalschutzamt mitreden. Und bei der Frage zur Heizungsart kann der Heizungsfachmann weiterhelfen, da gibt es viele Punkte zu berücksichtigen (Gasanschluss vorhanden, erforderliche Leistung, Platz,...). Wenn der Architekt erreichbar wäre, könnte er sich um all diese Themen gesammelt kümmern.
     
  7. #7 simon84, 20.11.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.371
    Zustimmungen:
    3.653
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Bei dem Kamin geht es in erster Linie dann um. ggf. den Erhalt vom Kaminkopf. Ob da drin ein neues unsichtbares Edelstahlrohr sitzt was zu deiner Gasbrennwerttherme geht sollte kein Problem sein.

    Es wäre zwar nicht unmöglich aber eher unwarscheinlich, dass z.B. ein alter Küchenherd (offenes Feuer) Bestandteil der Denkmalliste ist.
    Das scheinst du aber ja nicht zu haben.
     
  8. #8 Fred Astair, 20.11.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    7.044
    Zustimmungen:
    3.185
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Hast Du schon mal einen Schornstein abgerissen und den Kopf auf dem Dach belassen?:think
     
    Surfer88 und simon84 gefällt das.
  9. #9 simon84, 20.11.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.371
    Zustimmungen:
    3.653
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Das setzt natürlich voraus, dass man den Schornstein mindestens im DG bestehen lässt und dort die neue LAS einführt.

    Ein Fall für den Planer und Fachmann, der Schornstein Rest muss natürlich getragen werden !
     
    Fred Astair gefällt das.
  10. #10 RomeoZwo, 23.11.2020
    RomeoZwo

    RomeoZwo

    Dabei seit:
    19.09.2018
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Dipl.Ing.aer
    So, hab jetzt die Antwort vom Architekten. Zumindest VAR 1 ist möglich. VAR 2 technisch auch, aber hier müssten dann die angrenzenden, tragenden Wände berücksichtigt werden. VAR 1 verbessert die Möglichkeiten beim Grundriss etwas - aber noch nicht optimal.
    Ist halt schwierig einen Grundriss von ca. 1918 mit heutigen Bedürfnissen zu vereinbaren. Stichwort gefangene Räume und Bad nur über Küche zugänglich, Garten über Bad ...
     
    simon84 gefällt das.
Thema:

Verlegung Schornstein innerhalb des Gebäudes bei Kernsanierung

Die Seite wird geladen...

Verlegung Schornstein innerhalb des Gebäudes bei Kernsanierung - Ähnliche Themen

  1. Klebevinyl auf Xps Platten verlegen

    Klebevinyl auf Xps Platten verlegen: Hallo zusammen, Ich hoffe, das Unterforum ist das richtige. Wir sanieren momentan ein Bungalow aus den späten 60er Jahren. Es geht alles dem Ende...
  2. Trockenestrich für Bad richtig abdichten und verlegen

    Trockenestrich für Bad richtig abdichten und verlegen: Hallo allerseits, Wir wollen ein Zimmer in ein Bad verwandeln und haben bis jetzt alles ausser den Boden. Der jetzige Boden besteht aus loser...
  3. Leerrohr zw. Außenwand und Schornstein (in Dämmschicht) verlegen?

    Leerrohr zw. Außenwand und Schornstein (in Dämmschicht) verlegen?: Hallo zusammen, ich würde gern für die Zukunft noch 4 Leerrohre (M25 FFKuS-EM-F, nicht flammenausbreitend) aus dem Hauswirtschaftsraum im EG in...
  4. wg. EFH Neubau - Flexrohr für Sat / Elektro neben dem Schornstein verlegen?

    wg. EFH Neubau - Flexrohr für Sat / Elektro neben dem Schornstein verlegen?: Hallo zusammen, wir bauen ein EFH mit einem raumluftunabhängigen Schornstein. Das Rauchrohr des Schornsteins befindet sich innen, außen...