Verliebt in eine Ruine für viel Geld

Diskutiere Verliebt in eine Ruine für viel Geld im Sanierungskonzept & Kostenschätzung Forum im Bereich Altbau; Hallo Euch! Meine Frau und ich haben ein Haus (mit Grundstück und Blick) gefunden und uns verliebt. Hier ein paar Rahmendaten: - 10000qm Grund...

  1. nms1

    nms1

    Dabei seit:
    21.07.2010
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Büro
    Ort:
    Neumünster
    Hallo Euch!
    Meine Frau und ich haben ein Haus (mit Grundstück und Blick) gefunden und uns verliebt. Hier ein paar Rahmendaten:
    - 10000qm Grund
    - 1km vom Dorfkern
    - als Nachbar nur ein Reithof gegenüber
    - Haus von 1914
    - in den letzten 15 Jahren wurden 85qm Wohnfläche moderniesiert

    Zu tun wären eine Scheune 70qm zun Wohnzimmer auszubauen, das Dach neu decken, eine 30qm Diele fertigstellen, Außendämmung anbringen...

    So, der Preis beträgt ca. 200.000 Euro und wir planen weitere 75.000 zu investieren. Wobei die 75T€ nur für Material sind, da wir alles selber machen (und auch machen können!)

    Wir haben uns ziemlich in das Ding verliebt, den Blick und das Grundstück... Wir wissen, dass es total unwirtschaftlich ist...

    Ist das etwas was man angehen kann oder sagt ihr, für 75.000 kriegt man nie und nimmer n Haus renoviert?

    Wäre über ein paar Tipps a la
    a) ja, solche Liebhaberstücke sind es alle mal wert mehr zu bezahlen
    b) lass die Finger von solchen Ruinen...

    Danke Georg
     
  2. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    c) viel spass bei der kostenverfolgung ..
     
  3. nms1

    nms1

    Dabei seit:
    21.07.2010
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Büro
    Ort:
    Neumünster
    ... nu leider komm ich mit der Antwort net weiter...
     
  4. Vossi

    Vossi

    Dabei seit:
    30.11.2008
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wohnraumgestalter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Benutzertitelzusatz:
    Freigeist und Erfinder
    Wenns ein Liebhaberobjekt werden soll, ists doch egal wie teuer es wird. Spätere Baumängel inbegriffen.

    Plant die Planungsphase mit Architekt ein, dann gibt es später weniger Überaschungen
     
  5. nms1

    nms1

    Dabei seit:
    21.07.2010
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Büro
    Ort:
    Neumünster
    Ja, es tendiert so zu so einem Liebhaberobjekt... Nur auch solche Dinge sollten irgendwie im Rahmen bleiben... Im Prinzip geht es um die einfache Antwort um eine Sanierung, Modernisierung usw. für 75.000 denkbar ist oder ob es total unmöglich wird...
     
  6. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12.05.2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    natürlich ist es denkbar,

    Grüsse
    Jonny
     
  7. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Ich hab noch nicht mal erkennen können, um welche Hausgröße und welchen Zustand und Aufwand es sich handeln könnte, also kann ich mich Jonny nur anschließen und eine prinzipielle Machbarkeit nicht ausschließen. :)

    Gruß Lukas
     
  8. Vossi

    Vossi

    Dabei seit:
    30.11.2008
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wohnraumgestalter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Benutzertitelzusatz:
    Freigeist und Erfinder
    ok, bin bei
     
  9. #9 wasweissich, 12.09.2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ja lukas , und wegen der fehlenden daten ist das totale desaster genauso wahrscheinlich , wie die machbarkeit ...

    aber der TE ist ja genügsam , er möchte eine a//b abstimmung :
    a) ja, solche Liebhaberstücke sind es alle mal wert mehr zu bezahlen
    b) lass die Finger von solchen Ruinen...

    ob das wirklich hilft ?
     
  10. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    War das gefordert? ;) :)

    Gruß Lukas
     
  11. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12.05.2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Hatte da nicht Markus immer einen Spruch mit: Anamnese ,..... usw.?

    Also erstmal den genauen Umfang feststellen (lassen?), dann Angebote einholen
    und erst dann kann man sagen wieviel geht.

    Grüsse
    Jonny
     
  12. #12 wasweissich, 12.09.2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ja , jonny , das nächste dillema :

    wer macht einigermassen zuverlässige angebote für eigenleistung des TE ?
     
  13. #13 ReihenhausMax, 13.09.2010
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25.09.2009
    Beiträge:
    1.973
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Da Liebe blind macht, solltet Ihr mal mit einem neutralen Sachverständigen
    das Objekt der Begierde besichtigen und klären, ob das mit der Scheune z.B. denn
    sinnvoll machbar ist. Wenn Ihr das Dach selber neu eindecken
    könnt, die Heizung erneuern, ggf. zentrales Warmwasser installieren, dann
    sollte andererseits doch auch die professionelle Expertise da sein, um die Kosten zu projektieren? Hört sich nicht so an, als wenn man sowas schnell verkaufen kann,
    entsprechend reserviert wird die Bank sein, wenn Ihr das nicht größtenteils
    selber finanziert.
     
  14. nms1

    nms1

    Dabei seit:
    21.07.2010
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Büro
    Ort:
    Neumünster
    Moin!
    Ja, Liebe macht blind :=)

    Gucken es uns nachher mit einem an der sich mit der Amterie auskennt...

    Andere Frage: was kostet so ein Bauantrag umd ie Scheune umzubauen, die Genehmigungen etc. was man da so braucht?

    Vor Jahren wurd emal eine Vorabanfrage gestellt für den Ausbau (90qm plus 100qm) und genehmigt. Gibt es irgendwelche Gründe warum es jetzt nicht genehmigt werden sollte oder ist das eher n Selbstläufer?

    Danke Georg
     
  15. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    mich juckts schon die ganze zeit in den fingern zu schreiben,
    ist dein BVH (wohl im aussenbereich, da 1 km vom dorf entfernt)
    genehmigungsfähig?

    was wurde seiner zeit bevorantragt?
    nutzungsänderung einer scheune in wohnraum?

    eine bauvoranfrage ist eine voranfrage, nix anderes
    und keine baugenehmigung.

    mach dich mal beim zuständigen bauordnungsamt schlau.
     
  16. nms1

    nms1

    Dabei seit:
    21.07.2010
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Büro
    Ort:
    Neumünster
    damals wurde der dachgeschossausbau (pber Wohnung und über Scheune) beantragt. Da der Dachoben über Scheine ein Heulager ist/war, nehme ich mal an, dass es sich um eine Änderung gehalten hat?!
     
  17. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ich wills nicht notwendig komplizieren.

    sprech jedenfalls beim bauordnungsamt vor,
    lass dir erklären was genau bauvorangefragt
    wurde, was du evt. wieder neu voranfragen mußt
    wegen fristverstreichung von 2 jahren (?)
     
  18. #18 Ralf Dühlmeyer, 13.09.2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Im Aussenbereich ist auch eine Umnutzung kein Problem, wenn eine aussenbereichskonforme Nutzung des Objekts erhalten bleibt.
    Ein Bauer, der seine letzten Kühe abschafft und nur noch Getreide anpflanzt, wird eine Stallumnutzung sicher genehmigt bekommen.
    Ein Lehrer ebenso sicher nicht.
    Dem wird man nicht mal die Nutzung des Bestands erlauben!

    So einfach kann Leben manchmal sein.
     
Thema:

Verliebt in eine Ruine für viel Geld

Die Seite wird geladen...

Verliebt in eine Ruine für viel Geld - Ähnliche Themen

  1. Rechtlich - wohnen in einer Ruine

    Rechtlich - wohnen in einer Ruine: Hey, ich hab mich schon durch das BauGB gelesen, aber evtl. weiß noch jemand einen Rat. Mir reichen kurze Pointer oder Quellen, ich kann selber...
  2. Verliebt in Berlin / Die Koalitionsverhandlungen als Soap-Opera

    Verliebt in Berlin / Die Koalitionsverhandlungen als Soap-Opera: :) ---------- Was bisher geschah Die WG in Aufruhr: Alle ziehen aus! Zuerst hat Supermacho Gerd das Turmzimmer aufgegeben und es der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden