Vermisst ihr es, keinen Keller zu haben?

Diskutiere Vermisst ihr es, keinen Keller zu haben? im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, meine Frau und ich beabsichtigen ein EFH (mit Architekt & Baubetreuer) zu bauen. Aktuell sondieren wir nach den ersten...

  1. reschu

    reschu

    Dabei seit:
    26.02.2017
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Köln
    Hallo zusammen,

    meine Frau und ich beabsichtigen ein EFH (mit Architekt & Baubetreuer) zu bauen. Aktuell sondieren wir nach den ersten Gesprächen mit unserem Grundstücksverkäufer, der Architektin und einem Kreditvermittler, ob und wie wir unser EFH verwirklichen können.

    Im ersten Gespräch hat uns die Architektin von unserem Wunsch, einen Keller vorzusehen, abgeraten. Genauer gesagt: sie hat einen Keller (mit ca. 90qm Grundfläche) einschließlich aller Nebenkosten auf 80-90 TEUR brutto beziffert, womit das Gesamtvorhaben für das Projekt unseren Budgetrahmen sprengen würde.

    Stattdessen haben wir nun zusätzliche Abstellfläche, je im EG und OG, sowie eine breite und extra lange Garage (mit Durchgang zum Haus) zur Kompensation der Flächen für Technik, HWR und Abstellfläche vorgesehen.

    Eigentlich hängen wir an dem Kellerwunsch sehr. Andererseits scheinen die Kompensationsflächen sehr durchdacht. Daher meine Frage an alle EFH-Besitzer ohne Keller: vermisst ihr ihn?

    Und was haben Bauherren mit Keller dafür im Endeffekt wirklich bezahlt?

    Ich freue mich auf Euer Feedback.

    VG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Andybaut, 26.02.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    4.372
    Zustimmungen:
    101
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    eppingen
    Die Zahl ist realistisch, manchmal aber auch höher.
    Ich habe keinen Keller und vermisse auch nichts.
    Hat was mit Ordnung halten zu tun.
    Mir ist klar was im Keller alles stehen würde, wenn wir einen hätten.
    1000€/m² als Lagerfläche für Müll ist mir einfach zu viel.
    Da macht wegwerfen und evtl. neu kaufen mehr Spaß.

    Hätte ich das Geld übrig gehabt, ich hätte einen Keller gebaut. Dann wäre er da und ich wäre glücklich
    vielleicht eine Sauna oder einen Partyraum zu haben. Aber so ist das im Leben.
    Mir ist eine baldige Schuldenfreiheit lieber wie für einen Keller nochmals 10 Jahre zahlen zu müssen.

    Schaut euch mal Eigentumswohnungen an, mit wie wenig Abstellfläche die Leute da klar kommen müssen.
    Die versinken auch nicht in Depressionen wegen einem fehlenden Keller.

    Wiederverkaufswert ist mit Keller natürlich höher.
     
  4. #3 GIubschi, 26.02.2017
    GIubschi

    GIubschi

    Dabei seit:
    14.02.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vermessungsingenieur
    Ort:
    MV
    Ein Keller ist meines Erachtens heute nur dann "notwendig" wenn das Grundstück nur wenig Hausgrundfläche zulässt.
    Wenn die Möglichkeit besteht, würde ich aus Kostengründen immer in die Fläche anstatt in die Höhe oder gar in die Tiefe zu bauen. Früher hat man gesagt, für einen Quadratmeter Keller bekommt man 2 - 2,5 qm Erdgeschoss. Das Verhältnis wird heute sicher noch weiter verschoben sein.

    Denkt auch ans Alter... Da ist jede Stufe zuviel.

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
     
  5. #4 C. Schwarze, 26.02.2017
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14.05.2002
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Unter der Sicht das Fläche ein kostbares Gut ist,
    (Stichwort Natur, Artenschutz, Öko, Bienen etc.) sollte man, wenn man schon Fläche versiegelt, den Platz so gut wie möglich ausnutzen. Also mit Keller.

    weitergesponnen und im Hinterkopf wissend das angeblich 400.000 Wohneinheiten fehlen, müssten freistehende EFH eigentlich verboten werden, auch in der Hinsicht das der hiesiege Boden und Bearbeitung des Acker die Ernteerträge bis zu 6 mal ergiebiger sind als anderswo.
     
  6. #5 GIubschi, 26.02.2017
    GIubschi

    GIubschi

    Dabei seit:
    14.02.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vermessungsingenieur
    Ort:
    MV
    Inwieweit hilft das jetzt dem Fragesteller?

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
     
  7. #6 C. Schwarze, 26.02.2017
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14.05.2002
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    gar nicht, aber wenn interessiert´s? Sollen, die Leute die keinen Keller sagen, das sie ihn nicht vermissen, weil sie ihr Gerümpel in der Garage haben und das Auto davor? alle solche Antworten sind eh subjektiv.
     
  8. #7 GIubschi, 26.02.2017
    GIubschi

    GIubschi

    Dabei seit:
    14.02.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vermessungsingenieur
    Ort:
    MV
    Ja... Zum Beispiel. Ein Keller ist heute meist entbehrlich, da man ihn, im Gegensatz zu früher, weder zur Lagerung von Brennstoffen (Holz, Kohlen) benötigt, noch zur Einlagerung von Lebensmitteln.

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
     
  9. #8 Andybaut, 26.02.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    4.372
    Zustimmungen:
    101
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    eppingen
    das mit den Lebensmitteln find ich auch Klasse.
    Ich hatte auch schon Bauherren die wollten unbedingt einen Erdkeller.
    Kartoffeln wollten sie nicht lagern, aber Erdkeller wurde ihnen gesagt, dass das Klasse sei.
    Zum Glück haben Sie es sein lassen.
     
  10. #9 vollmond, 26.02.2017
    vollmond

    vollmond

    Dabei seit:
    18.12.2012
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    PL
    Ort:
    Würzburg
    90k € für nen Keller?

    Bei mir waren es 40k und ich möchte ihn auch nicht vermissen....

    Sitz aber auch grad im Keller und war gerade in der Sauna, also bin ich nicht objektiv....
     
  11. #10 LoSteinke, 27.02.2017
    LoSteinke

    LoSteinke

    Dabei seit:
    30.12.2009
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Journalist
    Ort:
    Hamburg
    In den heutigen Neubaugebieten mit kleinen Grundstücken (und ich gehe mal davon aus, dass in Köln die Grundstückspreise auch hoch und die Parzellen klein sind) erkennt man Häuser ohne Keller oft daran, dass das Auto vorm vollgestellten Car Port parken muss und der Garten voller hässlicher Holzhütten ist. Wo bringt man im Winter Sonnenschirm, Grill und Gartenmöbel unter? Wo hängt man Wäsche auf, wenn's draußen regnet? Wo lagert man die Winterreifen ein? Wo verstaut man Oster- und Weihnachtsschmuck oder das Winter-/Sommerspielgerät der Kinder (Rodelschlitten, Dreiräder, Bollerwagen). Wo überwintert man Gartenpflanzen? Wo lagert man die Ziegelsteine, Dachpfannen und Pflasterplatten, die vom Haus- und Gartenbau als Ersatzteile zurückgelegt wurden? Wo steht/liegt das eigene Werkzeug? Wenn man das alles ebenerdig lagern muss, und Haus-Grundfläche und Gründstück dafür entsprechend wachsen müssen, wird das sehr teure Lagerfläche. Da ist ein Keller unterm Strich oft billiger. Sicher kann man auf die Lagerhaltung verzichten. Dann muss man seinen Kindern eben jeden Winter einen neuen Schlitten kaufen und nach fünf Jahren zusehen, ob man noch Ersatz für die kaputte Küchenfliese herbekommt, die man nicht auf Vorrat hat. Oder man mietet sich Platz in einem Lagerhaus oder eine Garage in der Nachbarschaft. Aber will man das als Hausbesitzer?

    Und wo sägt, schraubt, bohrt man, wenn im Haus mal etwas zu reparieren ist? Wo stellt man technische Geräte auf, die nicht in Wohnräume und schon gar nicht in die Nähe der Kinderzimmer gehören, wie den 3D-Drucker, die Airbrush, die Lötstation. Bestellt man für jede Kleinigkeit im Haus einen Handwerker, weil man nichts selber reparieren kann und will? In der Mietwohnung war das noch egal, weil der Vermieter zahlte, im eigenen Haus wird's teuer. Auf unseren Werkstattkeller würde ich deshalb nicht verzichten wollen, weswegen wir damals bei der Haussuche alle Häuser ohne Keller direkt ausgeklammert haben. Ein einziges hatten wir uns aus Interesse angesehen - und die Eigentümer hatte die üblichen Probleme vieler kellerloser Hausbesitzer.

    Außerdem ist ein Keller unübertroffen für die Hobby-Nutzung: Heim-Kino, Sauna, Billard, Fitnessraum, Musik-Übungsraum, Carrera- oder Modellbahn, Drohnen-Werkstatt, etc.

    Dies alles erklärt wohl den höheren Wiederverkaufswert von Häusern mit Keller.
     
  12. #11 OutdoorShop, 27.02.2017
    OutdoorShop

    OutdoorShop

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Onlinehandel
    Ort:
    Krefeld
    Neben den Kosten sind für mich der Wegfall der Treppe sowohl in Hinsicht auf weniger Treppen steigen, als auch auf den dadurch gewonnenen Platz, der sonst im EG von der Treppe in den Keller eingenommen werden würde, gute Argumente gegen einen Keller.
     
  13. #12 LoSteinke, 27.02.2017
    LoSteinke

    LoSteinke

    Dabei seit:
    30.12.2009
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Journalist
    Ort:
    Hamburg
    Treppenhaus kann aber nur im Bungalow wegfallen. Gibt's hingegen ein Obergeschoss, muss ohnehin Platz für eine Treppe eingeplant werden. Und der Raum dadrunter ist dann nur schwer nutzbar. Besonders bei einer offenen Treppe ohne Setzstufen will man aus ästhetischen Gründen kein Gerümpel drunter lagern - oder man braucht vom Schreiner/Treppenbauer eine geschlossene Schrank-Maßanfertigung.
     
  14. #13 OutdoorShop, 27.02.2017
    OutdoorShop

    OutdoorShop

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Onlinehandel
    Ort:
    Krefeld
    Ich habe ja von Treppe und nicht vom Treppenhaus gesprochen.
    Dass die Treppe wegfällt ist Fakt.

    Wenn es dann ein Bungalow ist spart man natürlich am meisten Platz.
    Aber auch wenn es nur eine Treppe nach oben ist kann man den so nicht benötigten Platz für die Kellertreppe sinnvoll anders nutzen
    (z. B. dortige Garderobe, Komode, Abstellraum für Schuhe.....)
     
  15. #14 LoSteinke, 27.02.2017
    LoSteinke

    LoSteinke

    Dabei seit:
    30.12.2009
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Journalist
    Ort:
    Hamburg
    Ist die Treppe viertel- oder halbgewendelt wie in den meisten deutschen Einfamilienhäusern, kommt man an den Bereich unter den unteren Treppenstufen nur kriechend heran. Verschenkter Raum.
     
  16. #15 OutdoorShop, 27.02.2017
    OutdoorShop

    OutdoorShop

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Onlinehandel
    Ort:
    Krefeld
    Stimmt nicht so wie du es schreibst. Zumindest bei viertelgewendelt.
    http://mitokg.de/tl_files/mitokg_eigene/11 Entwurf/Treppe 2.jpg
     
  17. #16 LoSteinke, 27.02.2017
    LoSteinke

    LoSteinke

    Dabei seit:
    30.12.2009
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Journalist
    Ort:
    Hamburg
  18. #17 Andi1888, 27.02.2017
    Andi1888

    Andi1888

    Dabei seit:
    27.01.2017
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    3
    Ist aber gut nutzbar für einen Schrank unter der Treppe.
    Also nicht zu 100% nutzlos.
     
  19. #18 LoSteinke, 27.02.2017
    LoSteinke

    LoSteinke

    Dabei seit:
    30.12.2009
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Journalist
    Ort:
    Hamburg
    Ja, so ein Ausziehschubladen-Schrank, der formschlüssig unter die gewendelte Treppe passt ohne Schmutzecken dahinter zu erzeugen, muss dann allerdings individuell getischlert werden. Für das Geld kann man dann schon ein paar Quadratmeter Keller bauen. Das war mein Punkt.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 driver55, 27.02.2017
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    2.597
    Zustimmungen:
    33
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim

    So viele Widersprüche in so wenige Zeilen einzubauen ist schon fast ein Kunststück!
     
  22. #20 driver55, 27.02.2017
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    2.597
    Zustimmungen:
    33
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Das Argument mit, bzw. gegen die Treppen wg. dem Alter ist doch auch ein Witz - nur vorgeschoben, oder?
    Somit werden ab sofort nur noch Bungalows gebaut, denn jedes normale EFH hat doch ein OG. Vermutlich aber mit Aufzug.:winken
    Bewegung hat noch NIEMANDEM geschadet.

    Zum Keller. Ja, ist teuer (wobei das immer relativ ist), aber ich wöllte ihn nicht missen.
    Ob mit oder ohne muss aber jeder selber entscheiden (jetzt mal losgelöst von der verfügbaren Kohle).
    Bist ein Handwerker/Schrauber, oder hast sonst irgendwelche "Kellerhobbies", dann führt doch kein Weg daran vorbei und die Frage JA/NEIN stellt sich überhaupt nicht.
    Soll es ein Nutz- oder Wohnkeller werden?
    Ansonsten hat "Journalist" schon vieles Pro Keller aufgezählt.
     
Thema:

Vermisst ihr es, keinen Keller zu haben?

Die Seite wird geladen...

Vermisst ihr es, keinen Keller zu haben? - Ähnliche Themen

  1. Anbau ohne keller an altvau

    Anbau ohne keller an altvau: Hallo, wir haben gerade angefangen einen anbau an unser altes haus bauen zu lassen. Der altbestand ist unterkellert, der anbau mit etwa 50m2...
  2. Keller vertiefen

    Keller vertiefen: Hallo ich weis nicht ob ich hier richtig bin, Ich hab vor meinen kellerboden auf einer Fläche von 3,30x1,10m ca 15cm tiefer zu legen für 3...
  3. Nasse Aussenwaende im Keller - Neubau

    Nasse Aussenwaende im Keller - Neubau: Hallo liebe Experten, wir bauen derzeit mit einem Bautraeger ein Stadthaus mit Keller. Das Grundstueck liegt an einem Hang und hat kein...
  4. Feuchtigkeit im Keller und Feuchte Wände bei Rohbau-Phase

    Feuchtigkeit im Keller und Feuchte Wände bei Rohbau-Phase: Hallo Zusammen, bei uns ist es so, dass das Dach schon von zwei Woche gedeckt wurde, aber vor gestern war ich bei Baustelle und hatte ich...
  5. Innenabdichtung bewohnter Keller

    Innenabdichtung bewohnter Keller: Hallo liebe Leute, vor 15Jahren war ich recht aktiv in diesem Forum, weil ich gebaut bzw gekauft habe. Jetzt brauche ich wieder Eure Hilfe, weil...