Verputzen von Gartenmauern?? / Austausch schadhafter Putz

Diskutiere Verputzen von Gartenmauern?? / Austausch schadhafter Putz im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo Zusammen, ich habe ein Problem mit meinen Gartenmauern und wäre für Tipps sehr dankbar. Ich bin mir zwar nicht ganz sicher, ob die Rubrik...

  1. #1 Machetotze, 6. August 2016
    Machetotze

    Machetotze

    Dabei seit:
    22. September 2006
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Banker
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Zusammen,

    ich habe ein Problem mit meinen Gartenmauern und wäre für Tipps sehr dankbar. Ich bin mir zwar nicht ganz sicher, ob die Rubrik passt, bei Außenanlagen etc. ist der Schwerpunkt aber auch etwas anders. Von daher versuche ich es hier.

    Wie man auf den nachfolgenden Bildern (Bild 1 + 2) sieht, platzt bei meinen Gartenmauern (Bj. 2008) der Putz ab. Dieses Thema beschäftigt mich schon länger. Zunächst dachte ich, dass Feuchtigkeit von der erdberührigenden Seite der Mauer das Problem ist - dies kann aber mittlerweile ausgeschlossen werden, weil diese Seite zwischenzeitlich durch Dickbeschichtung abgedichtet wurde. Auch ein mehrmaliges zwischenzeitliches 'kosmetisches' Ausbessern des Oberputzes im Treppenbereich brachte keinen nachhaltigen Erfolg.

    Die Mauern, die aus ausbetonierten Hohlblocksteinen bestehen, stehen auf einem Betonfundament, das unterhalb des Treppenbereichs angelegt wurde (siehe Bild 3, leider etwas undeutlich). Es ist somit gut möglich, dass sich auf dem Fundament Regenwasser staut, und dieses Wasser teilweise durch die kapillare Wirkung in die Mauersteine hochzieht und dann den Putz beschädigt. Es ist mir auch auf den alten Bildern aufgefallen, dass der Putz relativ weit nach unten gezogen wurde - wahrscheinlich sogar bis in den erdberührenden Bereich (Bild 4).

    Verputzt wurde die Wand mit einem Unterputz und einem dünnen Oberputz. Der Unterputz zeigt sich relativ robust, dafür sind die Spuren am Oberputz umso deutlicher.

    Leider ist mir nicht bekannt, welche Putzarten damals genau verwendet wurden. Ich könnte mir vorstellen, dass zumindest der Oberputz der gleiche Putz wie für die Hausaußenwand war.

    Ich habe zwischenzeitlich einige Gespräche geführt, aber die Rückmeldung ist nicht wirklich eindeutig, was meine Ratlosigkeit erhöht hat.

    Folgende Lösungsmöglichkeiten könnte ich mir vorstellen:

    VARIANTE A:

    - Ausbau der Treppenstufen bis zum Betonfundament
    - Abdichtung der 'Wanne' mit Dickbeschichtung

    - Entferung des Oberputzes, ggfs. auch Unterputzes
    - Neuanstrich

    VARIANTE B:

    - 'nur' Neuverputzung
    - Entfernung des Oberputzes, ggfs. auch Unterputzes
    - Neuanstrich

    Meine Fragen:

    1. Welche Variante würdet Ihr wählen? Die Variante A - mit Ausbau der Treppe - ist deutlich aufwändiger - bringt sie Eures Erachtens auch einen Mehrwert? Oder reicht schon Variante B aus, um ein möglichst dauerhaft gutes Ergebnis zu erzielen?

    2. Ich kenne mich bei den verschiedenen Putzarten nicht besonders gut aus. Welche Putzarten würdet Ihr empfehlen? Von der Firma Weber gibt es in 'meinem' Baumarkt Sanierputz/Entfeuchtungsputz, Zement-Sockelputz, Kalkzement-Putz und Kalkzement-Leichtputz.

    Ein Bekannter hat mir einen Zement-Sockelputz empfohlen. Kann ich den auch als Oberputz verwenden und in der Hausfarbe (Gelbton) anstreichen? Welche Farbe würdet Ihr nehmen? Silikonharzfarbe?

    Reicht ein geeigneter Putz, oder müßte ggfs. noch eine andere Feuchtigkeitssperre aufgebracht werden? Wie und wo würde ich diese ggfs. anbringen?

    Vielen Dank für Eure Unterstützung!

    Beste Grüße

    Machetotze
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Machetotze, 9. August 2016
    Machetotze

    Machetotze

    Dabei seit:
    22. September 2006
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Banker
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Zusammen,

    hat keiner eine Idee, wie man das Problem lösen könnte?

    Ich habe am Wochenende angefangen, den unteren Teil der Treppe auszubauen.

    Wie man ansatzweise auf den neuen Fotos sieht, wurde der Putz bis zum Betonfundament angebracht, und an den erdberührenden Stellen (=> vom Fundament bis zur Treppe ca. 50 cm) mit einem die Verputzung überdeckenden Dichtschlämmen(?)-Anstrich versehen.

    Wie bereits schon bei der Themeneröffnung erwähnt, gehe ich davon aus, dass sowohl Unterputz als auch Oberputz an diesen Mauernwänden die gleichen sind, die auch zum Außenverputzen des Hauses verwendet wurden.

    Die Beantwortung folgender Fragen wäre für mich zunächst sehr hilfreich:

    1) Kann es richtig sein, den gleichen Unter- und Oberputz wie beim Haus für diese Gartenmauern zu nehmen? Wenn nein, welchen Putz würdet Ihr empfehlen?

    2) Würde man den Putz an der Mauer bis runter in den erdberührenden Bereich ziehen? Oder würde man hier besser gar keinen Putz anbringen, oder ggfs anders abdichten (z.B. Dickbeschichtung)?

    3) Und unabhängig von der 'Putzfrage': Der 'Aushub' war relativ feucht, weil sich das Wasser auf dem Betonfundament staut. Sollte man hier ggfs. anders verfüllen (z.B. mehr Kies), damit sich die Feuchtigkeit nicht so 'hoch' staut?

    Wie gesagt, für Ideen wäre ich sehr dankbar.

    Beste Grüße
    Machetotze

    Den Anhang 57698 betrachten Den Anhang 57699 betrachten
     
Thema:

Verputzen von Gartenmauern?? / Austausch schadhafter Putz

Die Seite wird geladen...

Verputzen von Gartenmauern?? / Austausch schadhafter Putz - Ähnliche Themen

  1. Asbest in Fassade im DDR Bungalow - Wie kompliziert ist der Austausch

    Asbest in Fassade im DDR Bungalow - Wie kompliziert ist der Austausch: Liebe Leserinnen, ich überlege, ein Grundstück in Mecklenburg-Vorpommern zu kaufen. Es ist Gartenland mit einem DDR Bungalow, den der...
  2. Muss der Maurer die Fensterleibungen verputzen?

    Muss der Maurer die Fensterleibungen verputzen?: Hallo, muss der Maurer nach VOB C die Fensterleibungen komplett verputzen, wenn er den Rohbau erstellt? Die Maurer haben die Poroton T9 Steine...
  3. Malervlies auf Kalkzement-Putz

    Malervlies auf Kalkzement-Putz: Hallo zusammen, der Verputzer hat bei uns den ganzen Keller mit KalkzementPutz verputzt. Ich sagte ihm, dass ich den Keller zum Teil tapezieren...
  4. Treppenwange verputzen - Entkopplungsband zu Holzstufe?!

    Treppenwange verputzen - Entkopplungsband zu Holzstufe?!: Hallo in das Forum! Ich habe eine Betontreppe, welche ich mit Eiche Tritt- und Setzstufen verkleidet habe. Jetzt möchte ich die Treppenwange...
  5. Austausch Gastherme DG

    Austausch Gastherme DG: Guten Morgen, am Wochenende stand die jährliche Wartung meiner Gastherme an. Sie beheizt meine 80 m² Maisonette-DG Wohnung. Es gab keine...