Versickerung von Regenwasser auf dem Grundstück

Diskutiere Versickerung von Regenwasser auf dem Grundstück im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich führe zur Zeit ein Neubauvorhaben durch. Die Stadt (Oldenburg) fordert bei mir eine Versickerung auf dem Grundstück, macht aber keine...

  1. #1 DerMoritz, 25.09.2017
    DerMoritz

    DerMoritz

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einkäufer
    Ort:
    Norden
    Hallo,

    ich führe zur Zeit ein Neubauvorhaben durch.
    Die Stadt (Oldenburg) fordert bei mir eine Versickerung auf dem Grundstück, macht aber keine genaueren Auflagen. Sprich: Ich kann relativ frei agieren, darf das Wasser aber nicht in das öffentliche Kanalnetz leiten.

    Nach Rücksprache mit einem GaLa-Bauer sagte mir dieser nun, dass ca. 100m Drainagerohr zum Entwässern der Dachfläche reichen müssten (Nennweite 100mm). Das Grundwasser kommt nach einer Probebohrung bei ca. 4-4,5m, so tief gehen wir ja nicht.

    Entwässert werden muss die Dachfläche von einem EFH mit 153m² Wohnfläche (EG und DG, Satteldach mit Erker mit 48° Dachneigung, Dachfläche beim Bauunternehmen angefragt) sowie ein Carport mit 9m x 3m. Das Grundstück ist ca. 50m tief und 20m breit.

    Die Idee ist nun, die Drainagerohre in Schlagen in der Tiefe des Grundstücks zu verlegen.
    Kann man das so machen? Einen Regenwassertank will ich nicht nutzen, da ich einen Brunnen bohre.

    Wie groß sollte der Abstand der Rohre bzw. Schlangen ca. sein?
    Es soll erst via KG-Rohr zum Drainagerohr geführt werden und dann von dort mit ca. 5% Gefälle versickern.

    Macht man das so?
    In der Anlage mal eine ganz grobe Skizze, wie sich der GaLa Bauer das denkt.
     

    Anhänge:

  2. #2 Lexmaul, 25.09.2017
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    6.554
    Zustimmungen:
    1.257
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Bei meinem Vater sitzt die Drainage nach 20 Jahren nun komplett zu und es hat ihm zweimal deshalb den Keller zugeschwemmt.

    Dir muss bewusst sein, dass das System sich mit der Zeit zusetzt und dann hast Du ein Problem.
     
  3. #3 Andybaut, 26.09.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.128
    Zustimmungen:
    317
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    das von Lexmaul beschriebene Problem sehe ich auch.
    Blätter und Staub kommen immer rein, aber nicht mehr raus.

    Wir machen gerne eine Packung aus groben Steinen und darüber kommt dann ein Geotextil und Erde.
    Das kann man sogar noch eleganter mit einem Schachtring machen.
    Das Wasser fließt dann in die Steinpackung und versickert langsam.

    Das Problem ist nur immer die Größe. Diese definiert sich über dier Versickerungsfähigkeit des Bodens.
    Sehr schwr abzuschätzen. Du könntest während der Bauphase das Loch schon anlegen und mit Wasser füllen und dann
    die Teit stoppen.
     
  4. #4 Onkel Dagobert, 26.09.2017
    Onkel Dagobert

    Onkel Dagobert

    Dabei seit:
    23.10.2014
    Beiträge:
    724
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Emlichheim (Nds.)
    Ich würde (und habe es auch gemacht) eine Kombination aus Drainage und 1 oder 2 Sickerschächten machen. Der Vorteil ist dass so ein Sickerschacht begehbar ist (zum saubermachen) und dass man die Drainage auch mal durchspülen kann.
     
  5. #5 DerMoritz, 27.09.2017
    DerMoritz

    DerMoritz

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einkäufer
    Ort:
    Norden
    Perfekt, ich Danke euch für die Antworten :-)
     
  6. #6 Diamand, 28.09.2017
    Diamand

    Diamand

    Dabei seit:
    24.05.2013
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    Pensionär
    Ort:
    Mönchengladbach
    Habe vor einigen Jahren unser Regenwasser vom Kanal getrennt und es landet jetzt in einer Zisterne. Trotz vorhandenem Brunnen.

    Eine Versickerung wie du es machen willst kam nicht in frage.

    Grund:

    Bei uns ist es so das man eine Genehmigung der Unteren Wasserbehörde benötigt um Regenwasser so wie du es vorhast Versickern zu lassen. Die Bearbeitung kostet hier 100 €.

    Wenn ich mich recht erinnere muss man auch einen gewisser Abstand zur grenze einhalten.

    Weiterhin stehen hier so viele Bäume und Sträucher da hätte man einiges ausgraben müssen was nicht machbar war.

    Ich war mir nicht sicher wie es nach einigen Jahren mit Ablagerungen bei dieser Art der Versickerung aussieht. Reinigen dann sicherlich schlecht bis unmöglich.

    Ein weiterer Punkt war die Frage was ist wenn Wurzeln diese Versickerung beschädigt (zusammendrückt). Bedeutet dann eine entsprechend aufwendige Instandsetzung.

    Ich an deiner stelle würde eine Zisterne nicht gleich verwerfen.

    Berechne mal was das eine und das andere so kostet.

    Ich könnte mir vorstellen das Graben ausheben, Kies, Rohr, Reinigungsschächte, Filter (Absetzkasten) usw. ähnlich viel Kostet wie eine Zisterne. Unser 4 m³ Tank kostet aktuell 729 €.

    Tank reinigen ist sicherlich auch einfacher als eine Drainage.

    Noch was. Bedenke das nicht nur Dächer sondern alle versiegelten Flächen dort angeschlossen werden müssen, soweit Regen nicht durch entsprechende Neigung sowieso auf deinem Grundstück verbleibt.
     
  7. #7 Onkel Dagobert, 28.09.2017
    Onkel Dagobert

    Onkel Dagobert

    Dabei seit:
    23.10.2014
    Beiträge:
    724
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Emlichheim (Nds.)
    Zisterne ist ja gut und schön, aber was ist wenn die Zisterne voll ist? Auch dann muss die Ableitung des Regenwassers gesichert sein, und da nicht eingeleitet werden darf ist man wieder bei einer Versickerung. Und in den Zeiten in denen es viel regnet wird auch die Zisterne voll sein, da man dann das Wasser aus der Zisterne gar nicht benötigt.

    Eine Zisterne kann also gar kein Ersatz für eine Versickerung sein, sondern nur ein Tank der Regenwasser auffängt zur (eventuellen) Nutzung.
    Ich sehe da die Variante mit Versickerung und separaten Brunnen für Gartenwassernutzung auf jeden Fall als sinnvoller an. Natürlich kann man anstelle des Brunnens einen Tank benutzen der das Regenwasser speichert, allerdings in trockenen Perioden wenn man viel Wasser im Garten braucht, besteht die Gefahr dass auch der Tank leer ist. Kann man eventuell durch eine entsprechende Größe abpuffern, aber da dreht man sich dann im Kreis
     
Thema: Versickerung von Regenwasser auf dem Grundstück
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. regenwasser versickern lassen

    ,
  2. versickerung regenwasser auf grundstück

    ,
  3. regenwasser drainage ableiten

    ,
  4. regenwasser versickern lassen forum,
  5. regenwasser drainage verlegen,
  6. versickerung auf dem grundstück,
  7. regenwasser vom dach versickern lassen,
  8. Regenwasser mit Drainagerohre,
  9. drainage in zisterne,
  10. oberfläcehnwässer versickern,
  11. regenwasser ableiten,
  12. regenwasser carport versickern,
  13. wasser versickern lassen,
  14. drainage für regenwasser,
  15. carport wasser ableiten,
  16. regenwasser drainage richtig verlegen,
  17. drainage auf grundstück versickern,
  18. Versickerung 100m Dachfläche,
  19. regenwasser versickerung auf grundstück,
  20. versickerung forum,
  21. versickerung neubau,
  22. drainage verlegen regenwasser,
  23. speicherung regenwasser auf öffentlichen flurstück,
  24. wie lasse ich aus einem kg rohr versickern,
  25. versickerung grundstück
Die Seite wird geladen...

Versickerung von Regenwasser auf dem Grundstück - Ähnliche Themen

  1. Versickerung von Regenwasser auf Grundstück

    Versickerung von Regenwasser auf Grundstück: Hallo zusammen, ich baue gerade ein Haus im Norden Deutschlands. Für die Versickerung des Regenwassers hat unser Geologe bei der Prüfung des...
  2. Versickerung von Regenwasser in Lichstschacht aus Gabionen

    Versickerung von Regenwasser in Lichstschacht aus Gabionen: Sehr geehrte Forumsmitglieder, bitte um Rat zur Entwässerung eines Lichtschachtes: vor einer Fensterfrpnt im Keller eines EFH soll ein...
  3. Wie tief Regenversickerung?

    Wie tief Regenversickerung?: Hallo! Gekauft habe ich die 300-Liter-Tunnel von GRA* für das Regenwasser vom Dach, das ich versickern lassen will. Boden: Mutterboden 15 cm,...
  4. Versickerung von Regenwasser in Mulde auf Straße

    Versickerung von Regenwasser in Mulde auf Straße: Hallo zusammen, ich habe nun einige Threads zum Thema gelesen und auch auf sehr hilfreiche Verweise (Bspw. "Versickerungshandbuch" von Manfred...
  5. Regenwasser Versickerung

    Regenwasser Versickerung: Hallo, wir haben von unserem Architekten eine Berechnung für eine Regenwasser Versickerungsanlage auf dem Grundstück anfertigen lassen. Dieser...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden