Versickerung

Diskutiere Versickerung im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, bei uns gibt neue Gesetze, ich muß nun beim meinem RMH das Regenwasser im Garten versickern lassen, ich garnicht so schlecht, da ich dann...

  1. #1 tobi2503, 24. Mai 2011
    tobi2503

    tobi2503

    Dabei seit:
    16. April 2008
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    industriemeister
    Ort:
    Bahlingrn
    Hallo,
    bei uns gibt neue Gesetze, ich muß nun beim meinem RMH das Regenwasser im Garten versickern lassen, ich garnicht so schlecht, da ich dann weniger Wasser zahlen muß.
    allerdings hab ich nur die Möglichkeit das im Gartenanteil, ca. 50qm versickern zu lassen, ist das so möglich.
    Es kam der Vorschlag von nem Garben, Mulde, aber ein Sumpfloch will ich auch nicht.
    Muß ne Dachfläche von ca. 70qm versickern lassen,
    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
  4. #3 ralph12345, 24. Mai 2011
    ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23. August 2010
    Beiträge:
    997
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
    Graben oder Mulde ist das billigste, wenn Du das nicht möchtest, gibts andere Lösungen, Versickerungsschacht oder Rohrrigolen. Nachteil: der Schachtdeckel im Garten, Kosten. Vorteil: Keine Mulde.
     
  5. #4 tobi2503, 24. Mai 2011
    tobi2503

    tobi2503

    Dabei seit:
    16. April 2008
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    industriemeister
    Ort:
    Bahlingrn
    Danke schön,
    wir (Archi und ich) waren auch ziemlich überrascht, früher war das total einfach, nun prüft das der Abwasserzweckverband, kommt auch vor Ort,
    mal schauen, denke, ich werd ne Mulde unter meiner Reihe Kirschloorbeer durchführen, da hab ich 10m, das müsste ja reichen..
    Danke
     
  6. Dingo

    Dingo

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    853
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Sachsen
    auch eine Versickerung sollte genau geplant werden.
    Ob deine 10m KL-Hecke ausreichend sind, sagt dir entsprechend dein Planer.
     
  7. #6 Manfred Abt, 24. Mai 2011
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    • Haus giebel- oder traufständig?
    • bzw. die relevante Frage: wie kommt das Wasser der vorderen Dachhälfte zum Garten?
    • Planung der Versickerung benötigt Angaben zum anstehenden Boden, also Bodengutachten auch in diese Richtung lenken.
    • ansonsten wichtig: Höhenverhältnisse von Haus und Grundstück, Stichwort frostfreies Regenwasserrohr bis zur Mulde.
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wenn´s nur so einfach wäre. :o

    Fläche, Regenspende, Durchlässigkeitsbeiwert, da kann man schön mit Zahlen spielen. :D

    Und wehe man verrechnet sich, dann heißt es Land unter. :mega_lol:

    Gruß
    Ralf
     
  9. #8 Wolfgang38, 24. Mai 2011
    Wolfgang38

    Wolfgang38

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Fahrenzhausen
    so????? :D
     
  10. #9 tobi2503, 25. Mai 2011
    tobi2503

    tobi2503

    Dabei seit:
    16. April 2008
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    industriemeister
    Ort:
    Bahlingrn
    da ich ein RMH habe, darf ich die vordere Seite des Satteldaches in die Kanalisation leiten, die hintere, ca. 70qm mit 25°C muß ich im Garten versickern lassen.
    Da ich halt auch nur einen relativ kleinen Garten habe, ist wahrscheinlich ne Mulde besser wie ne flächenverteilung, da gibt es ja berechnungsformeln, da müssen wir uns noch nen spezialisten suchen, der uns das rechnet, aber er meinte, seinem Bauchgefühl nach, müsste das mit den 10m schon passen und das gefälle muß ich einbauen..
     
  11. #10 Wolfgang38, 25. Mai 2011
    Wolfgang38

    Wolfgang38

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Fahrenzhausen
    Wäre ein Auffangbecken ("Zisterne")in einem Versickerungsschacht eingebaut nix für dich?
    Dann könntest Du das Regenwasser zum Gießen verwenden.
    Als "Überlauf" dann versickern lassen.

    Die zu erwartende Menge könnte man ja berechnen (lassen).
     
  12. #11 Manfred Abt, 25. Mai 2011
    Manfred Abt

    Manfred Abt

    Dabei seit:
    18. August 2005
    Beiträge:
    3.848
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    lustig, diese Dächer mit konstanter Temperatur
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. oberh

    oberh

    Dabei seit:
    22. Februar 2010
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vermessungstechniker
    Ort:
    Rösrath, NRW
    Dann haste im Winter auch keinen Schnee auf´m Dach ... aber nur auf der einen Hälfte ... :mega_lol:
     
  15. alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    ist dass dann ein sog. "Warmdach"?????? :irre
     
Thema:

Versickerung

Die Seite wird geladen...

Versickerung - Ähnliche Themen

  1. Versickerung von Regenwasser in Lichstschacht aus Gabionen

    Versickerung von Regenwasser in Lichstschacht aus Gabionen: Sehr geehrte Forumsmitglieder, bitte um Rat zur Entwässerung eines Lichtschachtes: vor einer Fensterfrpnt im Keller eines EFH soll ein...
  2. Wie tief Regenversickerung?

    Wie tief Regenversickerung?: Hallo! Gekauft habe ich die 300-Liter-Tunnel von GRA* für das Regenwasser vom Dach, das ich versickern lassen will. Boden: Mutterboden 15 cm,...
  3. Versickerung

    Versickerung: Hallo Zusammen! Ich habe eine Frage bzgl. der Versickerung von Regenwasser. Ich weiß dass die Durchlässigkeit von Böden von der Bodenart und...
  4. Versickerung von Regenwasser in Mulde auf Straße

    Versickerung von Regenwasser in Mulde auf Straße: Hallo zusammen, ich habe nun einige Threads zum Thema gelesen und auch auf sehr hilfreiche Verweise (Bspw. "Versickerungshandbuch" von Manfred...
  5. Regenwasser Versickerung

    Regenwasser Versickerung: Hallo, wir haben von unserem Architekten eine Berechnung für eine Regenwasser Versickerungsanlage auf dem Grundstück anfertigen lassen. Dieser...