Versickerungsanlage

Diskutiere Versickerungsanlage im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, kennt sich jemand mit Regenwasserversickerung aus? Bei uns soll das Regenwasser über eine Sickergrube abgeleitet werden. Das...

  1. #1 NeuesHaus2022, 30.11.2021
    NeuesHaus2022

    NeuesHaus2022

    Dabei seit:
    28.10.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    kennt sich jemand mit Regenwasserversickerung aus? Bei uns soll das Regenwasser über eine Sickergrube abgeleitet werden. Das Problem ist, dass die handelnden Personen keine Ahnung davon haben, wie groß diese sein muss. Was ich so im Netz gefunden habe, hört sich alles sehr kompliziert an. Gibt es eine relativ einfache Berechnungsmethode oder weiß jemand wie ich ziemlich schnell an die erforderlichen Daten kommen kann?
    Vorab vielen Dank und liebe Grüße
     
  2. #2 VollNormal, 30.11.2021
    VollNormal

    VollNormal

    Dabei seit:
    20.11.2021
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    104
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Bochum
    Beauftrage einen Baugrundgutachter mit einem Versickerungsgutachten. Gib dem Gutachter die genauen Informationen, wofür du das Gutachten brauchst.
     
    simon84 gefällt das.
  3. #3 chillig80, 30.11.2021
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    987
    Es kommt drauf an… Wenn es nur darum geht die Abwassergebühr für das Oberflächenwasser zu sparen, dann würde ich mal bei der Kommune anfragen was die denn dazu sehen wollen. Das ist oft erstaunlich wenig. Wenn die Versickerung aber tatsächlich funktionieren soll, dann siehe #2.

    Btw. Den kf-Wert bekommst entweder von der Kommune oder vom Geologischen Landesamt (heisst je nach Bundesland evtl. anders). Und wenn die es nicht wissen wird’s schwierig (siehe #2).

    Was auf deinem Grundstück passiert, als die verschiedenen Arten versiegelter Flächen samt Faktoren (die müßten in der Abwassersatzung/Abwassergebührenordnung stehen) musst selbst wissen, bis auf die Niederschlagsmengen, die bekommst aber vom DWD. Und wenn dir das zu kompliziert ist, dann siehe #2.

    Oder zahlst halst das bisschen Gebühr fürs Oberflächenwasser…
     
  4. seaway

    seaway

    Dabei seit:
    09.05.2019
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    203
    Ist es für Leute die nicht wissen was sie machen.Sucht euch bitte einen Fachplaner!
    Die Gemeinde kann da i.d.R. welche nennen die das können. Umsonst macht das aber keiner.

    Für die Planung einer Versickerungsanlage bitte keinen Ahnungslosen dran lassen.
    Da müsen viele Punkte beachtet werden:
    z.B:
    Mindestabstände zu anderer Bebauung.
    (Wenn die Versickerungsanlage zu nahe am Nachbarskeller liegt bezahlt ihr die Sanierung).
    Tiefe, Einzugsgebiete (also angeschlossene Flächen)
    Bei Sickergruben darf auch nicht jede Fläche angeschlossen werden (z.B. Metalldächer sind da verboten).
    Der Kf-Wert ist der Wert den man sicher benötigt, wie oben geschrieben.
    Wetterdaten sind auch nicht so einfach. Dazu musst du verschiedene Regendaten deiner Region vergleichen und dann geht das in eine Bemessung ein.

    Um eine solche Versickerung zu bemessen reicht mir eine Exceltabelle und die Eingangsdaten mit entsprchenden Formeln dahinter.
    Wer da aber nicht weiß was er tut baut nur mist.
     
  5. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    3.790
    Zustimmungen:
    2.343
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Das hier ist eine der Grundlagen für den Fachmann:
    DWA-A 138 - Versickerungsanlagen (4/2005)
    seit 2020 liegt der Entwurf einer Überarbeitung vor...
    Ansonsten kann der Fachmann der obiges Fachblatt verinnerlicht hat unter Verwendung externer Daten (Bemessungsregenspenden, Versickerungsbeiwert des Bodens etc) auch online die Versickerungsanlage berechnen.
    https://www.bottrop.de/downloads/umwelt/Berechnungshilfe_-_Versickerungsanlage.xlsx

    Aber der Laie kann dabei leider auch viel falsch machen. Da geht es los mit der Wahl eines zu kleinen Bemessungsregens und geht weiter mit einem ggf. notwendigen Vorfluter und mit einem ggf. erforderlichen Überlauf. Nächste Frage wäre dann auch, ob man wasserrechtlich überhaupt einen Sickerschacht bauen darf oder ob das Wasser zur Reinigung "oberflächennah" in Mulden oder Rigolen versickert werden muss.

    Sicherheitsabstände zu Baukörpern usw usw.
     
    seaway gefällt das.
Thema:

Versickerungsanlage

Die Seite wird geladen...

Versickerungsanlage - Ähnliche Themen

  1. Versickerungsanlage bei steigenden GW-Spiegel

    Versickerungsanlage bei steigenden GW-Spiegel: Hallo Forum, im B-Plan ist die vollständige Versickerung des Oberflächenwassers auf dem eigenen Grundstück vorgeschrieben. Eine öffentlichen...
  2. Lebensdauer Versickerungsanlage

    Lebensdauer Versickerungsanlage: Hallo, heute mal eine Frage, die eher einen buchhalterischen Hintergrund hat. Bei uns wurde vom Galabauer eine Sickeranlage eingebaut. Sie...
  3. Dimension einer Versickerungsanlage nach ATV A-138

    Dimension einer Versickerungsanlage nach ATV A-138: Hallo Bauexperten, ich bin absoluter Bau-Laie und hoffe, dass mir jemand bei folgendem Problem weiter helfen kann: Es handelt sich um ein...