Verteilung Rauchmelder und CO-Melder

Diskutiere Verteilung Rauchmelder und CO-Melder im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Guten Morgen! Wir haben im Keller eine Ölheizung und im Wohnzimmer einen Kamin. Haus hat Keller, EG, OG und Dachboden mit einem Zentralen...

  1. #1 AbInDieRuine, 16. Februar 2012
    AbInDieRuine

    AbInDieRuine

    Dabei seit:
    10. Februar 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freiberufler
    Ort:
    Recklinghausen
    Guten Morgen!

    Wir haben im Keller eine Ölheizung und im Wohnzimmer einen Kamin. Haus hat Keller, EG, OG und Dachboden mit einem Zentralen Treppenaufgang.

    Rauchmelder habe ich angebracht an folgenden Punkten:

    - Kelleraufgang hinter der Kellertür
    - EG: Wohn- und Esszimmer; Küche
    - OG: 3x Schlafzimmer

    Keine Melder in Bad EG und OG; Treppenaufgang; Dachboden

    Ich will hier noch nachrüsten, da jetzt die Empfehlung in Richtung CO-Melder geht.

    - Kelleraufgang: Hier lieber den Rauchmelder lassen, da das CO-Gas ja schwerer als Luft ist und zuerst der Qual nach oben zieht?

    - Wohn- und Esszimmer: Rauchmelder gegen CO-Melder ersetzten oder evtl. Kombi?

    - Küche würde ich Rauchmelder lassen.

    - Schlafräume: -> CO-Melder

    - Badezimmer: Aufgrund des Wasserdampfes ohne?

    - Treppenaufgang: Vielleicht Rauchmelder falls mal die Elektrik einen weg bekommt?

    - Dachboden: Rauchmelder?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. kehd

    kehd

    Dabei seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    Heidelberg
    CO ist genauso schwer wie Luft.
    Rauchmelder in der Küche kann viele Fehlalarme verursachen.
    Ich würde den melder außerhalb setzen.
    Weshalb CO Melder im Schlafzimmer?
    CO ensteht durch unvollständige Verbrennung. Was treibt ihr im Schlafzimmer?

    (Wenn ihr Pellets hättet, auch im Pelletslager. Holz zersetzt sich mit der Zeit und es bildet sich CO. Hat schon Tote im Pelletslager gegeben)
     
  4. Schwarz

    Schwarz

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hessen
  5. #4 AbInDieRuine, 16. Februar 2012
    AbInDieRuine

    AbInDieRuine

    Dabei seit:
    10. Februar 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Freiberufler
    Ort:
    Recklinghausen
    "Bevor der Rauchmelder Alarm schlägt, sind die Leute am Kohlenmonoxid erstickt" sagte mir gestern ein "Experte". Hier fehlt wahrscheinlich der richtige Bezug zur Gefahrenquelle (wie z.B. defekte Gasheizung). Wenn die Nachtischlampe durchbrennt, wird der Rauchmelder ja eigentlich als erstes Alarm geben oder?

    Den zweiten Teil der Frage lasse ich mal lieber unbeatwortet. :lock
     
  6. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Rauchmelder und Küche passt nicht...

    Ich hatte das, jedes mal beim Steak braten ging das dusselige Dingen los *grmpf*

    Wärmemelder gehört dahin
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann gibt´s halt nur noch Suppe. :D

    Gruß
    Ralf
     
  8. Bautine

    Bautine

    Dabei seit:
    27. November 2009
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürotätigkeit
    Ort:
    Hessen
    :offtopic: Die dampft aber auch - habe ich ausprobiert, der Rauchmelder im Flur neben der Küche hat funktioniert...

    Alle Wohnräume, alle Flure, so halten wir es.
     
  9. kehd

    kehd

    Dabei seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    Heidelberg
    CO-Melder würde ich in die Räume tun, in denen CO entstehen (austreten) kann. Bei Euch wohl der Heizraum. Sind eigentlich Schornsteine als inherent dicht anzusehen?
    Habt Ihr eigentlich Funkmelder? Werdet Ihr wach, falls ein Melder im Keller anspricht?

    PS
    Vorgestern gab es mal wieder in RTL den Film, indem sie in einem (nachgebautem) Kinderzimmer eine Kerze für 1s an die Matratze eines Hochbettes gehalten haben. Nach 3 Minuten war bis 1m unterhalb der Decke alles voller Qualm, nach 6 Minuten wurde abgebrochen, weil das ganze Zimmer verqualmt war und die Flammen aus dem (offenen) Fenster schlugen.
    Bevor man sich Sorgen um ein brennbares WDVS macht, sollte man zuesrt alle brennbaren Sachen aus der Wohnung entfernen.
     
  10. svjm

    svjm

    Dabei seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur, Sachverständiger
    Ort:
    Rheinland, Rhein-Main, Baden-Württemberg
    Ich halte die verlinkten Hinweise für den häuslichen Bereich mit üblichem Risiko für ausreichend und weitgehend störungsfrei.

    Es mag eine Einzelfallentscheidung sein, darüber hinaus zu gehen.

    Aber: Diese Einrichtungen sollen den Bewohner im Gefahrenfall rechtzeitig warnen. Sie sind nach meiner Überzeugung kein Substitut für eine "unübliche" oder gar fahrlässige Nutzung jeglicher Art von potenziellen Zündquellen.

    Warum? Im Bereich der Individualverkehrsmittel (ja, Auto genannt) haben die vielen Helferleine nach ebenso meiner Einschätzung genau das Gegenteil bewirkt. Fahrlässigkeit, wenn nicht sogar mehr.

    Meine Meinung,
    svjm
     
  11. xworldone

    xworldone

    Dabei seit:
    7. Dezember 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl-Ing Informationstechnik
    Ort:
    Merschwitz
    Ich möchte nochmal die Frage von kehd aufgreifen.
    Sind Schornsteine, gerade im Altbau, als dicht anzusehen und stellen somit keine Gefahr durch austretendes CO dar?
    Oder muss bei einem Kamin sinnvollerweise ein CO Melder in jeden Raum den der Schornstein durchläuft?
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ja. Dafür hat der Schornsteinfeger zu sorgen. Zudem entsteht durch die warmen Rauchgase ein Unterdruck, d.h. die Wahrscheinlichkeit dass Raumluft in den Schornstein gezogen wird ist höher als umgekehrt.

    Kann jedoch in den Räumen ein Unterdruck entstehen (Dunstabzugshaube mit Abluft) dann bestünde tatsächlich ein Risiko, dass bei einem defekten Schornstein Rauchgase in den Raum gezogen würden.

    Gruß
    Ralf
     
  13. #12 Schnabelkerf, 17. Februar 2012
    Schnabelkerf

    Schnabelkerf

    Dabei seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV-Support
    Ort:
    Hamburg
    Wie sieht es mit dem Anbringen von Rauchmeldern bei einer offenen Holzbalkendecke aus?

    Wenn man den Rauchmelder in ein Feld zwischen zwei Balken setzt besteht dann die Gefahr das dieser deutlich später Alarm gibt als wenn die Decke glatt wäre? Und wenn ja was kann man da machen?

    Zur Küche: Da haben wir auch einen Rauchmelder der aber bei normalem Kochen nicht anschlägt.
     
  14. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Setz den Melder doch unter einen Balken...
     
  15. manno79

    manno79

    Dabei seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Darmstadt
    @AbindieRuine...... also Küche würde ich an deiner Stelle einen Wärmemelder empfehlen, bei den CO Medlern pflichte ich den Vorrednern bei, auf jeden Fall in den Räumen in denen die Warmluft aus dem Kamin ziehen kann sprich wo diese "Luftauslassgitter" sitzen (weiss nicht genau wie die heißen).

    Wenn Du dabei bist alles neu zu machen, entweder nimm die Variante, verkabelt mit dauerhafter Stormversorgung oder funk mit dauerhafter Stromversorgung. WEnn möglich keine mit Battereien.

    Funk ist natürlich die einfacherer Variante, von der installation her da nur Stromkabel gebraucht werden. Du soltest auf jeden Fall Gruppen bilden um im Gefahrenfall rechtzeitig noch raus zu kommen.


    @Schnabelkerl....setz den Melder auf den Balken, die Zwischenräume werden schneller mit Rauch gefüllt sein als dir lieb ist.....sieht vielleicht nicht soo schön aus aber viele andere Möglichkeiten gibts da nicht.
     
  16. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker

    Jo.. Brand in der Stromversorgung, Sicherung weg, Brandmelder tot...

    Da nehme ich doch lieber die mit Batterien und weiß das sie klappen...
     
  17. Schwarz

    Schwarz

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hessen
    sehe ich eine sichtbare holzbalkendecke wie eine decke mit vielen unterzügen kann ich den rauchmelder nach din 14676 wie folgt montieren:

    Bei Räumen mit Unterzügen mit einer Höhe bis 20 cm kann der Rauchwarnmelder auf dem Unterzug montiert werden.

    Bei Räumen mit Unterzügen mit einer Höhe größer als 20 cm sollten Rauchwarnmelder möglichst mittig in die Deckenfelder montiert werden.


    schwarz
     
  18. #17 Schnabelkerf, 17. Februar 2012
    Schnabelkerf

    Schnabelkerf

    Dabei seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV-Support
    Ort:
    Hamburg
    Die Holzbalken haben eine Höhe von 24cm. Aber die Abstände zwischen den Balken sind ja nur ca. 80 cm. Also X Felder in jedem Raum. Deine Angabe könnte man auch so verstehen das man nun in jedes Feld einen Melder einbauen muss.
     
  19. Schwarz

    Schwarz

    Dabei seit:
    22. April 2009
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hessen
    naja, man kann es auch übertreiben ;)
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. svjm

    svjm

    Dabei seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur, Sachverständiger
    Ort:
    Rheinland, Rhein-Main, Baden-Württemberg
    Ja, in der Tat. Vielleicht auch einmal darüber nachdenken, über welche Raumgrößen hier geschrieben wird. Darüber hinaus bietet die Industrie auch Melder an, die entsprechende Flächen überdecken (Infrarot mit Sender und Empfänger, einfach beschrieben).

    Und weit wichtiger: wie haben sich die Bewohner zu verhalten, wenn einmal ein Dauerton erklingt.

    Ein schönes und rauchfreies Wochenende
    svjm
     
  22. Darkmac

    Darkmac

    Dabei seit:
    26. April 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EHKM
    Ort:
    Meppen
    Hallo zusammen,

    erstmal das Video, welches hier schon angemerkt wurde, um mal zu verdeutlichen, wie schnell das geht wenn es brennt:

    http://www.youtube.com/watch?v=3Ph-9WefkT0

    Also ich würde Rauchmelder immer in der Mitte des Raumes anbringen. Es gibt da unterschiedliche Modell und bauweisen.
    Bei mehrstöckigen Gebäuden macht ein Funksystem sehr viel Sinn. Schlaf- & Wohnräume sollten immer mit einem Melder
    ausgestattet sein. Aber die Fluchtwege sollten auch nicht vergessen werden. Treppenhäuser sollten immer ausgestattet
    sein.

    am besten sieht man das hier:
    [​IMG]

    und wie oben gesagt, man sollte nach dem Einrichten der Melder eine Notfallplan machen. Man Braucht keine Fluchthauben oder
    so deponieren, aber bei einem Mehrstöckigen gebäude macht ne Rettungsstrickleiter schon Sinn.

    auch Fragen wie wer holt die Kinder, wer setzt den Notruf ab, wann setz ich den ab, wer begutachtet das Feuer und wer erkundet
    Rettungswege sollte geklärt sein!

    So in diesem Sinne,

    auf das wir nie die Dinger hören

    Gruss

    Matze.

    PS: Auch ein Melder in der Nähe der Küche (5 meter von der Kückentür entfernt) kann ausgelöst werden, und dann habe mal ne 1,53cm grosse frau zuhause, die leiter irgendwo im Haus verbunkert und nicht auffindbar und der backoffen qualmt und löst den Melder aus. Den Anruf vergesse ich nie! Die lösung um an den Melder zu kommen, Tisch+Stuhl=Ruhe :-) In diesem Sinne
     
Thema: Verteilung Rauchmelder und CO-Melder
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. co melder wo installieren

    ,
  2. rauchmelder heizungsraum

    ,
  3. co melder im heizungsraum

    ,
  4. wo rauchmelder platzieren,
  5. Wärmemelder und Rauchwarnmelder im heizraum installieren,
  6. kohlenmonoxid melder richtig anbringen,
  7. rauchmelder aufteilen
Die Seite wird geladen...

Verteilung Rauchmelder und CO-Melder - Ähnliche Themen

  1. Zentrale wohnraumlüftung,wärmerückgewinnung Schimmel, Bakterien und Co.

    Zentrale wohnraumlüftung,wärmerückgewinnung Schimmel, Bakterien und Co.: Hallo, wir sind gerade in der Planung bezüglich eines Neubaus. Wir bauen auf 4 Stockwerken. Wohnfläche 185m2. Zwei Stockerke liegen unter dem...
  2. Fußbodenheizung-Verteiler in eine Ständerwand

    Fußbodenheizung-Verteiler in eine Ständerwand: Hallo, würde gern unseren Fußbodenheizung-Verteiler in eine Ständerwand integrieren, Problem ist, dass diese mind. 11 cm tief sind, da komm ich...
  3. Flexible Verteilung der Steckdosen auf Aktoren

    Flexible Verteilung der Steckdosen auf Aktoren: Hallo, ich denke zur Zeit darüber nach wie ich die Steckdosen eines Raumes in der Verteilung flexiebel auf mehrere Aktoren aufteilen kann....
  4. FBH Erweiterung - Hydraulische Weiche + Pumpe oder an jedem Verteiler eine Pumpe?

    FBH Erweiterung - Hydraulische Weiche + Pumpe oder an jedem Verteiler eine Pumpe?: Hi, ich möchte meine Heizung erweitern. z.Z wird nur das EG genutzt. Im Keller steht eine Vitodens 222-F (Gasbrennwert). Jetzt sollen das OG...
  5. BIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIITTE Caberra MELDE DICH.

    BIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIITTE Caberra MELDE DICH.: Lieber Caberra, schreib doch bitte noch was zu deinem Dach oder poste ein paar Bilder. Die Diskussion bezüglich deines Problems ist so...