Vertrag oder nicht?????

Diskutiere Vertrag oder nicht????? im Bauvertrag Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo!! Hab da mal ein Problem!!! Sind bis jetzt in unser Bauvorhaben sehr Sehr naiv Reingegangen!! Vom angeblichen Pleitegeier der über dem BT...

  1. #1 2.Baulöwe, 30.12.2003
    2.Baulöwe

    2.Baulöwe

    Dabei seit:
    26.12.2003
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hobbygärtner
    Ort:
    Niemansland
    Hallo!!
    Hab da mal ein Problem!!!
    Sind bis jetzt in unser Bauvorhaben sehr Sehr naiv Reingegangen!! Vom angeblichen Pleitegeier der über dem BT kreisen sollte bis hin zum Gerichtlichen Beweissicherungsverfahren haben wir alles dabei!!!!!
    Nun mein Problem..
    Es scheint ja in der Rechtsprechung und Auslegung des Nachbarschaftsgesetzes so zu sein, wenn eine DHH mit Keller gebaut wird und die andere ohne, dass der mit Keller bauende für die Unterfangung des Nachbarhauses zuständig ist.
    Nun hatten wir das Problem, das unser BT mit dem wir bauen wollten ,nach Aussagen eines Baustoffhändlers bei dem Verwandschaft von uns Arbeitet, Pleite sei.
    Wir uns aber keine Sorgen machen müssten, der Baustoffh.. Würde sich um alles kümmern.
    Gesagt getan, er hat sich mit dem BT über die Kosten geeinigt und ihm zugesichert das die Unterfangung bezahlt wird..(wir haben nie etwas bei ihm oder dem BT unterschrieben)
    Nun hat er uns auch den Rohbauunternehmer besorgt und der hat nur Murks gemacht, so dass wir alle zum Teufel gejagt haben., Nun bestreitet der Baustoffh. Jemals für uns die Bauleitung gemacht zu haben ….
    In einem Gespräch mit Ihm, meinem jetzigen endlich richtigen Bauleiter und dem Rohbauunternehmer hat er uns versichert das er zu seinem Wort stehe und die Kosten für die Unterfangung übernehmen würde!!!!!
    Nun flattert eine Rechnung von dem Baustoffh. Über 4000€ für die geleistete Arbeit rein..
    Wir haben ihn dazu aber nie beauftragt!!!
    Die Unterfangung ausgeführt hat der BT der von dem Baust. Den Auftrag bekommen hat…
    In der Rechnung des BT an den Baust. Steht Eindeutig : Ihr Auftrag vom……
    Was nun?????
    Müssen wir zahlen???????????????
    Danke Dieter!!!!
     
  2. #2 MarkusS, 30.12.2003
    MarkusS

    MarkusS

    Dabei seit:
    16.11.2003
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Consulting
    Ort:
    Südbaden
    Benutzertitelzusatz:
    Heimwerker
    Diesen konfusen Schlamassel kann wohl nur ein im Baurecht bewanderter Rechtsanwalt aussortieren - ausserdem ist Rechtsberatung in konkreten Fällen in DE den Anwälten vorbehalten, in einem Forum kann sowas mit einer teuren Abmahnung enden.

    Für den Anfang:
    - Anwalt suchen;
    - Notizen / Gesprächsprotokolle u.s.w. anfertigen - wer hat wann was wie mit wem besprochen / beschlossen / beauftragt u.s.w., wer ist Zeuge;
    - Alles Papier zusammensammeln: Verträge, Korrespondenz, Baubeschreibung, Angebote, Rapportzettel, Lieferscheine, Rechnungen, Gutachten, Bilder, Bautagebuch u.s.w.;
    - Liste aller Beteiligten machen: Firmen, Ansprechpartner, Anschriften, Telefonnummern, Handwerker, Lieferanten u.s.w.
    - Mit den Beteiligten nur noch schriftlich "verkehren", wichtige Sachen (Mängelrügen, Fristsachen) per Einschreiben.
    - Wenn vorhanden mit der Rechtschutzversicherung reden was die ggf. an den Anwalts- und Gerichtskosten übernehmen.

    Viel Glück!!!

    Gruss
    Markus
     
  3. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28.02.2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauexperte - Augsburg
    Mit wem gibt es welche Verträge und ist die Unterfangung evtl. schon im Leistungsumfang und einem Pauschalpreis drin?

    Ansonsten war die Unterfangung notwendig, wurde ausgeführt und ist auch zu bezahlen. Wieso sollte ein Baustoffhändler auf seine Kosten Ihr Nachbarhaus unterfangen?
     
  4. #4 2.Baulöwe, 30.12.2003
    2.Baulöwe

    2.Baulöwe

    Dabei seit:
    26.12.2003
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hobbygärtner
    Ort:
    Niemansland
    Hallo!!!
    Sowas hab ich mir schon gedacht..
    Aber in welchem Rechtsverhältniss stehe ich zu ihm????
    habe ein Angebot das bedeutend günstiger gewesen wäre...
    er kann doch nicht in meinem Namen einfach Aüfträge vergeben oder?????
     
  5. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28.02.2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauexperte - Augsburg
    Aber in welchem Rechtsverhältniss stehe ich zu ihm????

    Das weiß ich natürlich nicht. Deshalb meine Frage nach den Verträgen.

    der Baustoffh.. Würde sich um alles kümmern. Gesagt getan,
    und
    Nun hat er uns auch den Rohbauunternehmer besorgt
    spricht für einen mündlich geschlossenen Baubetreuungsvertrag.

    Baubetreuer ist, wer Bauvorhaben im Namen und auf Rechnung des Bauherrn vorbereitet oder durchführt.

    Bauüberwachung und Bauleitung sind was anderes.
     
Thema:

Vertrag oder nicht?????

Die Seite wird geladen...

Vertrag oder nicht????? - Ähnliche Themen

  1. Probleme mit Architekt: Überschreitung der Baukostenabschätzung des Vertrages

    Probleme mit Architekt: Überschreitung der Baukostenabschätzung des Vertrages: Wer kann mir Rat geben? Architektenvertrag wurde nun aus wichtigem Grund gekündigt, da 2Monate nach Vertragsabschluss und Zahlung 1.Abschlagssumme...
  2. Erfüllungspflicht BGB-Vertrag Handwerkerleistung

    Erfüllungspflicht BGB-Vertrag Handwerkerleistung: Hallo, ich habe bei einem kleinen Handwerksbetrieb eine Fassadensanierung und Dämmung mit Holzfaser beauftragt. Das Angebot wurde im Februar von...
  3. Angebot/Rechnung ohne Vertrag

    Angebot/Rechnung ohne Vertrag: Guten Abend, ich habe eine Frage zu einem Angebot bzw. der damit verbundenen Rechnung. Ich habe von einer Firma ein Angebot über ein Bauvorhaben...
  4. Abdichtung vertraglich geschuldet?

    Abdichtung vertraglich geschuldet?: Eins vorweg: Etwas blauäugig habe ich meinem Rohbauer den Wunsch erfüllt und es gibt nur einen BGB-Vertrag und die VOB ist nicht vereinbart....
  5. GU/BGB-Vertrag: Wann Mangel selbst beseitigen?

    GU/BGB-Vertrag: Wann Mangel selbst beseitigen?: Moin, bei der Abnahme im November wurden einige Mängel erfasst, die noch nachgebessert werden mussten. Dies ist inzwischen für die meisten Punkte...