Vibrationen und Dröhnen in der Wohnung

Diskutiere Vibrationen und Dröhnen in der Wohnung im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Ich bin absolut verzweifelt und hoffe, in diesem Forum Hilfe zu finden. Ich wohne schon 10 Jahre in diesem MFH. Es ist 4 stöckig, 8 Wohnungen. Es...

  1. Laura7

    Laura7

    Dabei seit:
    29.01.2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin absolut verzweifelt und hoffe, in diesem Forum Hilfe zu finden.

    Ich wohne schon 10 Jahre in diesem MFH. Es ist 4 stöckig, 8 Wohnungen. Es gibt noch 2 gleiche Häuser, die direkt angebaut sind.
    Leider liegt die Gas-Heizungsanlage, die alle 3 Gebäude auch mit Warmwasser versorgt - also 24h läuft - unter meiner Wohnung. Meine Wohnung ist im 1. OG. Heizung im Keller. Dazwischen eine uralte Dame...

    Mir gehts schon lange gesundheitlich sehr schlecht. Ich war zB vor 5 Jahren beim Neurologen wegen starker chronischer Kopfschmerzen morgens. Taubheit/Kribbeln im Mundbereich.

    Ich hatte in den ersten Jahren extrem schlimme Nachbarn, die die Musik, den Bass sehr laut aufdrehten und war also anderweitig beschäftigt bzw. belastet...

    Ich verstehe nicht, wieso ich erst jetzt etwas bemerke. Vlt, weil die Heizungsanlage vor ca. 1 Monat ganz offensichtlich (Heizungsgeruch im EG Bereich). Ich googelte kurz besorgt, ob Gas in meinen Heizkörpern zirkuliert und war dann beruhigt.

    Vlt. bemerkte ich es, weil die Heizung vermutlich kurz ausgeschaltet war. Ich weiß es nicht.
    Es ist ja Januar und kalt. Im November, Dezember zog ein neuer Mieter über mir ein...

    Jedenfalls fiel mir vor 2-3 Wochen irgendwie ein Dröhnen auf. Überall auf meinen 75 qm. Vom Verkehrslärm wirklich nur schwer - von Aussenstehenden - zu beurteilen.
    Eine schwere Atmosphäre in der Whng fiel mir auf, ein Dröhnen, Brummen. Kurzum mein Verdacht fiel auf den neuen Mieter über mir.
    Der bat mich rein und versprach, seinen Subwoofer zu entkoppeln. Und irgendwas sah ich dann auch unter dem Teil...
    Ich kam ein 2. Mal und er meinte, er hätte gerade gar nichts angestellt.

    Ich sah Heizungsmenschen und fragte nur kurz, ob man mal schauen könne, ob die Fenster vom Heizungsraum auch wirklich zu seien...
    Ein paar Tage später hörte ich die schwere Heizungstür zuschlagen und rannte herunter, fand den Hausmeister und bat sie, in meine Whng zu kommen.
    Ich denke nicht, dass die beiden mein Problem überhaupt verstanden. Mir ging es um ein Dröhnen, Brummen. Sie waren sicherlich überfordert.
    Das Dröhnen ist sicherlich subtil - auch weil es immer da ist. Und viele hören ja generell nicht gut... Ich recherchierte im Internet.

    Ich bat den Nachbarn von gegenüber, seinen Trockner, seinen TV mit Subwoofer auszuschalten. Keine Veränderung. Nach ein paar Tagen, ich konnte das Dröhnen nie vergessen, bat ich ihn, ob er mal kommen könne.
    Er hörte das Brummen auch. Bei sich nicht. Ich bei ihm auch nicht.

    Ich kontaktierte die Verwaltung... Die reagieren nie. Insofern weiß ich jetzt nach 4 Tagen noch nicht, ob sie gewillt sind, etwas zu tun.

    Vor 2-3 Tagen dann liege ich im Bett und plötzlich realisiere ich, dass alles vibriert - inklusive mir. Als läge ich auf einer extrem schnell rotierenden Fläche. Als wäre ich auf einem brodelnden Vulkan.
    Ich spüre, wie die Vibrationen im Gesicht zu diesem Kribbeln führen, wie sich alles leicht taub anfühlt. Mir wird klar: Mein Gehirn vibriert auch - alles...
    Ich hb Gummifüße fürs Bett bestellt. Dicke Polster halfen gar nicht. Und das Vibrieren ist so stark - ich habe keine Hoffnung, dass Gummifüße helfen werden.

    Ich spüre das Vibrieren überall. In allen Räumen. Die Heizanlage ist unter meinem Schlafzimmer. Unten verlaufen viele Rohre im Keller.

    Das Dröhnen ist in den Hintergrund getreten. Ich bebe, mein Körper bebt. Was kann ich denn nur tun???

    Es gibt Vibrationsgeräte - das billigste 100 Euro. Macht es Sinn, sich das zu kaufen? Aber kann mir jemand helfen, die Anzeige, die Werte zu verstehen???

    Ich ahne, ich muss hier raus...

    Ich besuchte jemandem im mittleren Haus im EG. Da vibrierte es auch. Aber es dröhnt nicht.
    Ich saß auf einem Stuhl und musste schlucken.

    So richtig schlimm ist es, wenn ich im Bett liege. Was soll ich nur tun? Wenn ich gehe, ist alles ok. Aber wer wandert schon unablässig durch seine Wohnung? Setze ich mich, lege ich mich hin - nach ca 10 - 15 Sek. koppelt mein Körper an die Schwingungen der Umgebung an und: schwingt, vibriert mit.

    Was soll ich nur tun?

    Ein Messergebnis würde meine Empfindungen objektivieren. Ich könnte dem Vermieter eine Frist setzen und nach Ablauf fristlos kündigen.
    Ich weiß nur nicht wohin. Und ich werde so schnell nichts finden. Aber vorbereiten sollte ich die fristlose Kündigung - denke ich - schon.

    Heute, nachdem ich der Verwaltung eine deutlichere Email geschickt habe, hörte ich die Heizungstür zuknallen... Der Raum ist immer abgeschlossen. Ob man was gemessen hat?

    Ich befürchte, es war der Hausmeister - der definitiv kein Fachmann ist und sicher kein Vibrationsmessgerät besitzt.
    Man wird vlt. gar nichts tun.
     
  2. #2 simon84, 29.01.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    6.456
    Zustimmungen:
    934
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Umziehen
     
    Lexmaul und Manufact gefällt das.
  3. #3 Lexmaul, 29.01.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    4.646
    Zustimmungen:
    759
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Wenn das mal was bringt...
     
    S216 gefällt das.
  4. am1003

    am1003

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.071
    Zustimmungen:
    149
    Beruf:
    Installateur
    Ort:
    Berlin
    Hat schon jemand anderes diese Vibrationen wahrgenommen?
     
  5. Jinny

    Jinny

    Dabei seit:
    25.01.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke, es macht Sinn, dieses Gefühl zu objektivieren. Zunächst möglicht über weitere neutrale Personen, ohne ihnen vorher den Ton schon zu beschreiben, einfach ohne Suggestion fragen "Hörst du was? Merkst du was?" Kann man sich so ein Gerät vielleicht irgendwo ausleihen? Gebraucht kaufen? Oder eben 100 Euro ausgeben.

    Ich habe einen ähnlichen Fall in der Schule mal miterlebt. In einem Raum klagten manche wiederholt über geringe Konzentration, Kopfschmerzen etc. Wie sich rausstellt, war ein uralter Stromverteiler für einen größeren Stadteilbereich im Keller unter dem Raum. Erste Beschwerden nutzten nichts, dann sagten die Schule, dass dann der Arbeitsgesundheitsdienst (heißt irgendwie anders) eingeschaltet werden müsse. Dann wurde doch gemessenund das Ding plötzlich ganz schnell erneuert.

    Falls nichts rauskommt, muss man vielleicht auch in den Blick nehmen, dass es auch psychisch bedingt sein kann. Der Körper kann psychosomatisch ja so einiges als "Alarmzeichen" senden, wenn generell etwas im Arge liegt.
     
  6. #6 msfox30, 29.01.2019
    msfox30

    msfox30

    Dabei seit:
    12.05.2015
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    85
    Beruf:
    IT Berater
    Ort:
    Halle
    Ja, schrieb er sie doch...
    Da es der Nachbar auch hört, kann es nicht am Mieter liegen.
     
  7. Jinny

    Jinny

    Dabei seit:
    25.01.2019
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kommt zum Einen darauf an, ob sehr suggestiv gefragt wurde. Zum Anderen ist eine objektive Messung etwas, mit dem man dem Vermieter gegenüber sicher mehr erreichen kann. Oder wenigstens kann man mehr "Zeugen" benennen, die trotz neutraler Frage das Gefühl einer Vibration bestätigen können, als nur den einen Nachbarn.
    Ich will Laura ja auch gar nichts unterstellen, aber ich denke, so kommt man am besten zu dem Ergebnis, dass sich der Vermieter ernsthaft darum kümmert.
    Und da Laura auch berichtet hat, dass sie schon mal länger gesundheitliche Probleme hatte, die u.a. zu Kribbel-/Taubheitsgefühlen geführt haben, macht eine umfangreichere Objektivierung als die Nachfrage bei nur einem Nachbarn Sinn.
     
  8. #8 simon84, 29.01.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    6.456
    Zustimmungen:
    934
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Was, außer umziehen soll hier was bringen ?

    Das kann doch alles seine jede Pumpe oder Ein Kühlschrank der zu nah an der Wand steht.

    Der eine ist empfindlicher der andere nicht. Will das gar nicht bewerten
     
Thema:

Vibrationen und Dröhnen in der Wohnung

Die Seite wird geladen...

Vibrationen und Dröhnen in der Wohnung - Ähnliche Themen

  1. Waschmaschine überträgt Vibration auf schwimmenden Estrich

    Waschmaschine überträgt Vibration auf schwimmenden Estrich: Hallo zusammen, ich habe mich hier im Forum angemeldet, um ein Problem zu diskutieren, das mich im Augenblick in den Wahnsinn treibt. Ich habe...
  2. Seit 2 Wochen ein rauchige stechender Geruch der Wohnung!

    Seit 2 Wochen ein rauchige stechender Geruch der Wohnung!: Guten Tag zusammen. Ich wende mich an euch, da ich leider nicht mehr weiterkomme und weiß. Ich wohne seit sechs Jahren in einer Eigentumswohnung...
  3. Trafohäuschen in der Nähe der Wohnung: 630 KVA und 10 KV

    Trafohäuschen in der Nähe der Wohnung: 630 KVA und 10 KV: ist das viel?? Die Wohnung ist 12 m entfernt
  4. Welches Trittschalldämmungskonzept für vermietete Wohnung?

    Welches Trittschalldämmungskonzept für vermietete Wohnung?: Hallo, ich bin derzeit dabei meine zu vermietende Eigentumswohnung im Dachgeschoss zu renovieren. Der vollflächig verlegte Teppich ist raus und...
  5. Raumhöhen: ich interessiere mich für eine Wohnung(Kauf) Deckenhöhe ist ev. ein Problem?

    Raumhöhen: ich interessiere mich für eine Wohnung(Kauf) Deckenhöhe ist ev. ein Problem?: Die Deckenhöhe ist 235 im Wohnzimmer und in den anderen Zimmer 230, ist das ein Problem für einen ev. späteren Wiederverkauf der Wohnung??
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden