VIDEO: Wie Quarks&Co über Solarenergie getäuscht hatte

Diskutiere VIDEO: Wie Quarks&Co über Solarenergie getäuscht hatte im Regenerative Energien Forum im Bereich Haustechnik; Die WDR-Sendung "Quarks&Co" vom 08.09.2009 hat auch den knapp 15 Jahre alten Trick der Solarwirtschaft angewendet, als man eigentlich über...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 solarkritik, 24. Oktober 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24. Oktober 2009
    solarkritik

    solarkritik

    Dabei seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bilanzbuchhalter
    Ort:
    Recklinghausen
    Benutzertitelzusatz:
    "Wer die Welt verbessern will, muss beim Mensch im Spiegel anfangen !!"
    Die WDR-Sendung "Quarks&Co" vom 08.09.2009 hat auch den knapp 15 Jahre alten Trick der Solarwirtschaft angewendet, als man eigentlich über Solarenergie objektiv den TV-Zuschauer informieren wollte.
    Man "verkauft" einfach die Effizienz eines neuen Gasbrennwertkessel als "solare Effizienz" und "solare Kosteneinsparung" und schon hat man einen ansprechenden solaren Ertrag "von 50%". Ein (fast) perfekter Schwindel, der in diesem Video offengelegt und entlarvt worden ist:

    http://www.youtube.com/watch?v=O2Zpd0kRbBc


    Auch die Firma **** praktiziert den gleichen Schwindel in einem aktuellen Prospekt von heute:

    Link Entfernt
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Fastburn

    Fastburn

    Dabei seit:
    16. Februar 2009
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler und Lackierer
    Ort:
    Saarland
    nachdem ich den Bericht jetzt gesehen habe, würde ich sagen das war Werbung für die Solar Lobby ! ich selbst hab mich auch zu einer Solaranlage für Brauchwasser überreden lassen ohne mich Wirklich mit dem Thema zu beschäftigen, naja C'est la vie.

    Fastburn...
     
  4. Roth

    Roth

    Dabei seit:
    13. August 2009
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Franken
    Interessanter Beitrag auf youtube

    Ich auch. Dabei habe ich bei dem hohen Preis der Anlage damit gerechnet, dass sie sich nicht amortisiert.
    (Link entfernt ist besser so, der verklagt jeden.)
     
  5. #4 solarkritik, 24. Oktober 2009
    solarkritik

    solarkritik

    Dabei seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bilanzbuchhalter
    Ort:
    Recklinghausen
    Benutzertitelzusatz:
    "Wer die Welt verbessern will, muss beim Mensch im Spiegel anfangen !!"
  6. crax

    crax

    Dabei seit:
    14. März 2008
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Die EnEV garantiert keine Wirtschaftlichkeit
    Hallo,

    Die Naivität der Masse ist unerschöpflich. Wäre Solarthermie einigermaßen wirtschaftlich, gehörten sämtliche freien Flächen den großen "Vier" und wären mit Solarabsorbern vollgepflastert.:shades
    Gleiches gilt übrigens auch insbesondere für Solewärmepumpen. Wäre diese Form der Umweltenergienutzung wirtschaftlich, gäbe es kaum ein Stück Land, das nicht mit Soleleitungen durchlöchert wäre.:shades


    mfg
     
  7. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    und was sollten denn die 4 mit der warmen Suppe anfangen? :shades

    Gruß
    Frank Martin
     
  8. #7 solarkritik, 25. Oktober 2009
    solarkritik

    solarkritik

    Dabei seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bilanzbuchhalter
    Ort:
    Recklinghausen
    Benutzertitelzusatz:
    "Wer die Welt verbessern will, muss beim Mensch im Spiegel anfangen !!"
    Naivität der Masse


    Diese Naivität der Masse zeigt sich auch an den neuen "Bürgersolaranlagen", die von zahlreichen Städten und Gemeinden gegründet werden.
    Bei diesen Bürgersolaranlagen treten die Städte nur als Verpächter der Freiflächen auf, wo Solaranlagen installiert werden, aber nicht als eigentlicher Betreiber von Photovoltaik-Solaranlagen.

    Da fragt auch kein Bürger, warum die "notleidende" Stadt sich nicht selbst an dem angeblich lukrativen Geschäft mit der Photovoltaik beteiligt.

    Auch fragt der naive Bürger nicht, warum das Wüstensolarprojekt DESERTEC mit Solarthermieanlagen betrieben werden soll und nicht mit PV-Solaranlagen, wo doch PV angeblich so "unheimlich effizient" sein soll.

    Auch fragt "kein naiver Bürger", der sich an einer Bürgersolaranlage beteiligt hat, wer am Ende der Laufzeit der PV-Solarmodule die Kosten für die Entsorgung der PV-Solarmodule trägt.

    Das sind noch ein paar weitere Beispiele für die "Naivität der Masse".

    15 Jahre Schwindel der Solarwirtschaft auf Basis der Brennwerttechnik ist aber an "Naivität der Masse" kaum zu überbieten, da Medien, Justiz, Verbraucherschutz ebenfalls sich jahrelang haben täuschen lassen...ob gewollt oder ungewollt lasse ich mal dahingestellt...

    Die 6-teilige TV-Dokumentation aus dem Jahre 1979 macht diese "Naivität der Masse" sehr anschaulich deutlich, es heisst dort nur etwas anders, aber auch sehr zutreffend: "Die erdrückende Masse"...

    http://www.solarresearch.org/DVDs_Manipulation_ZDF_1979.jpg

    Ausschnitt aus der TV-Doku findet man hier:
    http://www.solarresearch.org/05vidaud/059weiterevideos/059001/index.htm
     
  9. crax

    crax

    Dabei seit:
    14. März 2008
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Die EnEV garantiert keine Wirtschaftlichkeit
    Hallo,
    Richtiger wäre: Was könnten die damit anfangen.

    Antwort: Bestenfalls sich warme Gedanken machen, jedoch nichts was wirtschaftlich sinnvoll verwertbar wäre.

    Daher überlassen sie das Feld den privaten Häuslebauern und verkaufen lieber zusätzliche Elektroenergie, bevorzugt als Sondertarif mit entsprechenden Steigerungsraten. Auch der Staat ist zu frieden, kann er sich doch an zusätzlichen MWSt- und Zinseinnahmen erfreuen. :mega_lol:

    mfg
     
  10. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    -Heisswasser/Dampfanlagen haben in den Wüstengegenden höhere Wirkungsgrade als PV, Hier ist' bei Stromerzeugung andersrum.
    -es gibt schon Firmen die 'alte' PV-Module für's Recycling aufkaufen(GaAs mal ausgeklammert, selber schuld wer die unbedingt haben will)
     
  11. #10 solarkritik, 25. Oktober 2009
    solarkritik

    solarkritik

    Dabei seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bilanzbuchhalter
    Ort:
    Recklinghausen
    Benutzertitelzusatz:
    "Wer die Welt verbessern will, muss beim Mensch im Spiegel anfangen !!"
    Sehr richtig !!
    Aber du musst auch noch erwähnen, dass die Leistung von PV-Solarzellen sinkt, je höher die Aussentemperatur ist. Deshalb machen die PV-Silizium-Solarzellen in der Wüste Sahara keinen Sinn...und bei warmen Sommerwetter in Deutschland sinkt ebenfalls die Effizienz von PV-Solarzellen.

    Das weiss nur kaum jemand von den "Normal-Bürgern"
     
  12. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    richtig, aber nur wirklich problematisch bei Anlagen ohne Belüftung(Indach ohne Hinterlüftung)
    dafür ist's im Sommer heller.

    :D
     
  13. #12 OldBo, 25. Oktober 2009
    Zuletzt bearbeitet: 25. Oktober 2009
    OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    ... na gut, dann verbieten wir jetzt auch die Autowerbung. Oder ist ein Auto wirtschaftlicher? :mega_lol:
     
  14. #13 solarkritik, 25. Oktober 2009
    solarkritik

    solarkritik

    Dabei seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bilanzbuchhalter
    Ort:
    Recklinghausen
    Benutzertitelzusatz:
    "Wer die Welt verbessern will, muss beim Mensch im Spiegel anfangen !!"
    Beispiel:
    Angenommen: Die Autoindustrie damit werben würde, dass eine Solaranlage auf dem Dach des Autos dafür sorgt, dass man nur 2 Liter Benzin brauchen würde und stattdessen nachher trotzdem weiterhin 10 Liter brauchen würde...

    Später kommt dann als "Erläuterung":
    Ja, diese 2 Liter werden nur dann gebraucht, wenn man den Wagen konstant 30 km/h schnell/langsam fahren würde...

    Ja...danke schön...
     
  15. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    machen sie doch schon, oder stimmt der Prospektverbrauch mit der realität überein?

    :D
     
  16. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    der Normverbrauchszyklus gem. NEFZ ist nicht gerade realitätsnah, dafür gibt es verschiedene Publikationen, die den Praxisverbrauch bei ihren Fahrzeugtests ermitteln.

    Das ist vielen bekannt und wird auch sicherlich in die Entscheidung einbezogen. Leider ist die Situation bei Heizungen/Solarthermie naturgemäß einzigartig und unabhängige Praxistests praktisch nicht vorhanden.

    Bei viele Hausbau-Publikationen merkt man, daß bei vielen Berichten die Industrie bzw. Lobbyisten dahinter steckt. Kritischer Journalismus ist was anderes.

    Gruß
    Frank Martin
     
  17. #16 solarkritik, 26. Oktober 2009
    solarkritik

    solarkritik

    Dabei seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bilanzbuchhalter
    Ort:
    Recklinghausen
    Benutzertitelzusatz:
    "Wer die Welt verbessern will, muss beim Mensch im Spiegel anfangen !!"
    Das stimmt so nicht ganz...lies hier:
    http://www.solarresearch.org/DGS20061214_Solar.pdf

    und auch hier:
    http://www.solarresearch.org/SWB_Herten_Solarertragszahlen2008_Vergleich_20091016.pdf

    Selbst die Solarwirtschaft nennt sogar die effektiven Fakten und Tatsachen...
    Das "Problem" sind Politik und die von der Politik gesteuerten Medien...wie z.B. der WDR...
     
  18. #17 Ralf Dühlmeyer, 26. Oktober 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ich würde es als echte Erholung empfinden, wenn Hr. Hoffmann nicht immer mit dem Finger auf andere
    • DIE Solarindustrie
    • DER Fernsehsender
    • DIE breite Masse
    zeigen würde, sondern einmal darüber sprechen würde, wie dämlich er selber mal war, als er per Gier frisst Gehirn sich seine Solaranlage gekauft hat.

    Die breite Masse, Herr Hoffmann, waren Sie selber mal. Und naiv ist kein Ausdruck für Ihr Handeln.
    Also hören Sie bitte auf, sich über Ihresgleichen aufzuregen. Und über die, die ihren Job gut machen (Werbeindusturie) oder die, die die Ihnen auch einst eigene Naivivtät dank ihrer Stellung verbreiten können (Journalisten).

    Sie haben ein paar Euronnen in den Sand gesetzt. Nicht schön, aber sicher verschmerzbar.
    Es gäbe in diesem Staate und darüber hinaus viele wesentlich wichtigere Probleme, bei denen Ihre Energie viel sinnvoller eingesetzt wäre.
    Aber da müsste man ja nur Engagement zeigen und könnte nicht öffentlichkeitswirksam seine selbst geschlagenen Wunden lecken.

    In diesem Sinne - Sie ...... mich an.
     
  19. crax

    crax

    Dabei seit:
    14. März 2008
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Die EnEV garantiert keine Wirtschaftlichkeit
    Hallo,

    Ich teile Deine Meinung. Schon vor längerer Zeit hatte ich dem Solarkritiker einen Eintrag mit annähernd dem gleichen Inhalt in sein Gästbuch geschrieben.
    Darin hatte ich ihn auch aufgefordert, mit Messungen und Berechnungen sachlich und fachlich zu argumentieren. Die Folge war, ich wurde von ihm übelst beschimpft und defamiert. Danach war für mich das Thema erledigt.

    Dennoch finde ich es nicht gut, die Identität eines Forumsmitgliedes hier aufzuheben.

    mfg
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Pascal82

    Pascal82

    Dabei seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techniker
    Ort:
    Bayern Oberpfalz
    Hallo,

    und immer wieder die böse lobby.........

    das es die "ennergiequelle" schlechthin eben noch nicht gibt ist doch klar, deshalb
    müssen wir halt versuchen aus allen möglichen quellen das höchstmögliche herauszuholen, das sind eben bei uns solarthermie und PV. das PV in der sahara aufgrund der extremen hitze und mangelnder speicherungsmöglichkeit
    nicht so effizient ist wie eine solarthermische anlage mit deren erzeugter
    hitze man dann dampfgeneratoren antreibt und das über 24 stunden weil tagsüber soviel hitze erzeugt wird, das man nachts durchproduzieren kann....

    wir haben halt nicht so viele geißiere die kochendes wasser ausspucken mit dem wir heizen könnten wie andere länder....... deshalb ist es trotzdem wichtig irgendwie den verbrauch vossiler ennergieträger zu senken.....
     
  22. #20 Ralf Dühlmeyer, 26. Oktober 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Sorry - das ist Lötzinn.
    Wenn man auf Solarresearch aufs Impressum klickt, steht der "Klarname" da ganz deutlich.
     
Thema:

VIDEO: Wie Quarks&Co über Solarenergie getäuscht hatte

Die Seite wird geladen...

VIDEO: Wie Quarks&Co über Solarenergie getäuscht hatte - Ähnliche Themen

  1. Zentrale wohnraumlüftung,wärmerückgewinnung Schimmel, Bakterien und Co.

    Zentrale wohnraumlüftung,wärmerückgewinnung Schimmel, Bakterien und Co.: Hallo, wir sind gerade in der Planung bezüglich eines Neubaus. Wir bauen auf 4 Stockwerken. Wohnfläche 185m2. Zwei Stockerke liegen unter dem...
  2. Video- Türsprechanlage Empfehlungen

    Video- Türsprechanlage Empfehlungen: Hallo Zusammen, Der Rohbau steht die Elektrikleitungen sind bereits gelegt nun stellt sich uns die Frage welche Video-Sprechanlage für unsere...
  3. Mobotix IP Video Türstation T25 hemispheric an Gira Homeserver

    Mobotix IP Video Türstation T25 hemispheric an Gira Homeserver: Hallo zusammen, ich suche eine moderne Video-Türstation mit Farbvideokamera, Aufzeichnungsfunktion, Gegensprechen in Echtzeit und auch...
  4. Welche Video-Tür-Sprechanlge? Gira oder Grothe?

    Welche Video-Tür-Sprechanlge? Gira oder Grothe?: Hallo, mittlerweile steht das Haus und ich hatte den ersten Termin mit unserem Elektriker. Zum Thema Video-Türsprechanlgen hatte ich eigentlich...
  5. Video-Türsprechanlage in Kombination mit iPhone oder AVM C4

    Video-Türsprechanlage in Kombination mit iPhone oder AVM C4: Wir sind gerade beim Neubau eines EFH. Suche eine Video-Türsprechanlage in Kombination mit iPhone oder AVM C4 als Gegenstelle. Dh ich möchte...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.