Vlies oder Papier!!

Diskutiere Vlies oder Papier!! im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Nachdem wir uns nach dem Thread: http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=11881 dann doch für Tapeten entschieden haben, stellt sich...

  1. Sebastian

    Sebastian Gast

    Nachdem wir uns nach dem Thread:

    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=11881

    dann doch für Tapeten entschieden haben, stellt sich jetzt die nächste Frage.
    Wir haben nun gehört, dass wir nur Papiertapeten für den Neubau verwenden sollten, da diese noch atmen können. Von Vlies und Vinyl oder Schaumtapeten sollen wir die Finger lassen.

    Was meint ihr dazu?? Für mich ist Vlies doch auch Atmungsaktiv um die Restfeuchte aus dem Haus lüften und heizen zu können.

    Danke dür Hilfe und Antworten im voraus.

    Sebastian
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
  4. Sebastian

    Sebastian Gast

    Deshalb stellen wir ja diese Fragen.

    Wikpedia hilft mir da nicht viel weiter. Das bestimmte Baustoffe mehr Feuchtigkeit aufnehmen und abgeben können als andere ist schon klar.

    Die Frage ist einfach nur, ob auch Tapeten noch Feuchtigkeit aus der Wand in die Räume lassen um diese dann mit lüften aus dem Haus zu bekommen.

    Und dann halt die Frage ob das jede Tapete macht oder keine. Auch wenn wir regeömäßig den Neubau lüften wollen, möchten wir das Schimmelrisiko so gering wie möglich halten.

    Klar das könnten wir indem wir den Bau komplett austrocknen lassen würden, was die finanzielle Lage aber nicht ganz so zu läßt. Was sicher einige bestätigen können.

    Als wäre ich mal froh wenn jemand direkt Antworten könnte.

    Gruß
     
  5. #4 Hundertwasser, 17. August 2006
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14. Februar 2006
    Beiträge:
    3.275
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Harburg
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Durch den Wandaufbau, und sei er noch so diffusionsoffen entweichen nur geringste Mengen an Wasser. Für eine gewisse Ausgleichsfeuchte sorgen auch Holzmöbel, Teppiche, Vorhänge usw.

    Schimmel entsteht nicht durch ein mangelhafte Wasserdampfdiffusion sondern durch ständiges unterschreiten der Taupunkttemperatur. Dadurch wird die Wand feucht und die lieben Schimmelpilze finden beste Wachstumsbedingungen. Wenn der Schimmel dort wachsen würde wo keine Diffusion stattfindet könnte man auf den Fensterscheiben Champignons züchten.

    Wenn ein Wandbelag oder eine Beschichtung die Wasserdampfdiffusion behindert kann auch nur weniger Feuchtigkeit ins darunter liegende Mauerwerk eindringen.

    Pettenkoffer ist Opium fürs (bau)volk:boxing
     
  6. #5 Sebastian1, 18. August 2006
    Sebastian1

    Sebastian1 Gast

    @Hundertwasser

    Also kann ich das jetzt so verstehen, dass wir ruhig Fliestapeten nehmen können. Es würde keinen Unterschied machen.

    Laut der Aussage:
    Wenn ein Wandbelag oder eine Beschichtung die Wasserdampfdiffusion behindert kann auch nur weniger Feuchtigkeit ins darunter liegende Mauerwerk eindringen.

    würde ich das sogar so verstehen, dass es bessere wäre wenn weniger Feuchtigkeit ins Mauerwerk kommen kann.

    Aber was passiert mit der Restfeuchte im Mauerwerk bzw. Putz. Muss der nicht raus aus dem Stein??? Und das geht doch nur über die Innenseite. Durch die Außenverkleidung mit Styropor wird wohl nicht mehr viel kommen oder??

    Gruß
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Gute Lüftung, das ist wichtig, die feuchte luft muss raus.

    Peeder
     
  9. Sebastian

    Sebastian

    Dabei seit:
    18. August 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hamm
    Also kann ich für mich als Erfahrung einfach sagen ob nun Vlies oder Papiertapeten an die Wand kommen würden ist völlig egal.

    Die beeinflussen das austrockenen des Hauses nur zu ganz unwichtigen Teilen.

    Oder habe ich die Antworten falsch gewichtet??

    Gruß
     
Thema:

Vlies oder Papier!!

Die Seite wird geladen...

Vlies oder Papier!! - Ähnliche Themen

  1. Mauerwekr V-Plus / Deckelnd ohne Vlies

    Mauerwekr V-Plus / Deckelnd ohne Vlies: Hallo zusammen, bräuchte wieder einmal Expertenrat. Es geht um ein Ziegelmauerwerk. Ungefüllter Planziegel mit 42,5m Lt. Bau-Vertrag...
  2. Vlies Diffusionsfähigkeit testen

    Vlies Diffusionsfähigkeit testen: Hallo zusammen, In einem verschlag in meinem Altbau habe ich 3 Rollen weißes Vlies gefunden. Jetzt wollte ich schauen, ob man das für diverse...
  3. Rauhfaser-Vlies-Tapete - die Maler kennen das nicht ?!

    Rauhfaser-Vlies-Tapete - die Maler kennen das nicht ?!: Ich hole gerade Angebote für das Tapezieren eines Neubaus ein: Untergrund Erdgeschoss: Gipsputz Q2, Filigrandecke aus Beton, verspachtelt...
  4. Vlies oder kein Vlies im Sickerschacht ??

    Vlies oder kein Vlies im Sickerschacht ??: Hallo Leute, Neuling mit Altbau. Mache gerade meine 2 Grundvoraussetzung fürs Wohnen fertig (1. Wasser, 2. Abwasser :o)) und bin dabei auf ein...
  5. Vlies in Unterbau Kiesbett

    Vlies in Unterbau Kiesbett: Hallo, es geht um einen Kiessockelstreifen ums Haus und den entsprechenden Unterbau des Kiesbetts. Der sollte ja aus einem gut...