Völlig überfordert mit Informationen bzgl. Wärmepumpen!?

Diskutiere Völlig überfordert mit Informationen bzgl. Wärmepumpen!? im Regenerative Energien Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, als Laie hat man es wirklich nicht einfach beim Neubau eines Hauses. Jeder empfielt was anderes. Klar - es ist immer eine Ansichtssache....

  1. FRAD

    FRAD

    Dabei seit:
    11. Mai 2009
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bad Kreuznach
    Hallo,

    als Laie hat man es wirklich nicht einfach beim Neubau eines Hauses. Jeder empfielt was anderes. Klar - es ist immer eine Ansichtssache. Aber wie soll ein Laie mit diesen Aussagen umgehen?

    Ich fange einfach mal an...

    Das Haus hat ca. 170 qm Wohnfläche (2stöckig). Mein Verständnis hat folgende Planung gebracht:

    1x eine Wärmepumpe Außenluft von Viessmann Vitocal 300-A
    1x Speicher-Wassererwärmer zur Trinkwassererwärmung in Verbindung mit Wärmepumpen und Sonnenkollektoren von Viessmann Vitocell 100-V
    1x Wohnungslüftungssystem von Viessmann Vitovent 300

    Ich möchte die Rohre für Solar-Kollektoren vorbereiten, ob ich es mache hängt von der Energiebrechnung ab.

    Könnte ich den Kamin noch in den Heizkreis mit einbinden? Ich denke mir durch die kontrollierte Be- und Entlüftung wird ja die Wärme eh dem Wärmespeicher zugeführt oder?

    Bin ich hiermit auf dem richtigen Weg?

    Ich möchte nichts vorgekaut bekommen, ein paar Stichpunkte würden mir reichen!

    Viele Grüße und Danke!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    wie kalt wird es bei Dir, welche Heizlast (DIN 12831) hat dann Dein Haus, wie sieht der COP und die Leistung der Luft-WP gem. techn. Unterlagen aus? Oder planst Du unter x° C mit Holz o.ä. zu heizen?
    Solar mit WP hat i.allg. keine Amortisation, woher kommt Deine Motivation?
    Wieso überall Viessmann? Gibt es einen guten Handwerker, der nur Viessmann im Angebot hat?
    Die KWL hat eine Wärmerückgewinnung, aber da geht nichts in den Wasserspeicher...

    Mein Eindruck ist, daß Dir ein unabhängiger Planer sehr viel helfen kann, keine falschen Investitionen mit ggfs. hohen Folgekosten an Energie zu machen.

    Gruß
    Frank Martin - Nur Bauherr :Roll
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Verständnis ist gut, eine richtige Planung ist besser.

    1. Eine Planung beginnt mit der Bestimmung der Heizlast des Gebäudes. Mit der EN12831 als Grundlage bekommt man, neben der Auslegung des Wärmeerzeugers, auch gleich noch die Anforderungen der einzelnen Räume die für die Dimensionierung der Heizflächen benötigt werden.

    2. Dann hat man mehrere Systeme zur Auswahl. Welches System passt, hängt von den Gegebenheite vor Ort ab. Eine LWP kann die wirtschaftlich sinnvollste Lösung sein, aber es wäre auch gut möglich, daß man mit einer Sole-WP oder DV besser fährt.

    Die Unterschiede findest Du hier beschrieben:

    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=15874

    3. KWL mit WRG ist sinnvoll. Ohne Planung stochert man aber auch hier nur im Nebel.

    4. Solar lohnt in den meisten Fällen nicht, zumindest dann nicht wenn eine WP die Heizlast abdeckt. Zudem muss eine Solaranlage sorfältig geplant werden, sonst hat man entweder nur ungenügende Erträge, oder eine total unwirtschaftliche Anlage. Ist Geld übrig und steht die Wirtschaftlichkeit nicht an erster Stelle, dann ist eine Solaranlage eine überlegenswerte Alternative. Unser Umwelt profitiert auf jeden Fall davon.

    5. Einen Kamin kann man mit einbinden. Aus technsicher Sicht kein Problem. Ob so eine Lösung sinnvoll ist, steht auf einem anderen Blatt, denn der Anlagenaufwand erhöht sich. Ob man bereit ist diese Mehrkosten zu tragen nur um 1 oder zweimal im Jahr den Ofen anzuheizen, muss jeder für sich selbst entscheiden. Holz heizen bedeutet Arbeit oder man muss das Holz nicht ganz billig zukaufen.

    Fazit: Ich würde noch am Konzept tüfteln. Anforderungen festlegen, Planer fragen.

    Ach ja, es gibt viele Hersteller die gute Produkte liefern. Im Vorfeld auf keinen Fall auf einen bestimmten Hersteller einschießen, sondern immer offen bleiben für Alternativen.

    Gruß
    Ralf
     
  5. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    jedenfalls dann, wenn man damit nicht versucht, ein perpetuum
    mobile zu schaffen, sondern im luft-luft-kreislauf bleibt.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Setze ich bei einer vernünftigen Planung voraus. Zweckentfremden geht sowieso meist in die Hose.

    Gruß
    Ralf
     
  7. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    das weisst du, das weiss ich :)
    der laie soll den verlockungen der eierlegendenwollmichsaulorelei wiederstehen?
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    JA...spätestens wenn er bei uns hier mitliest. ;)

    Gruß
    Ralf
     
  9. Bautz

    Bautz

    Dabei seit:
    16. Mai 2009
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Hessen
    Die Kombination einer Luft-WP mit Sonnenkollektoren dürfte eine der sinnlosesten Kombinationen überhaupt sein. Weil nämlich genau dann, wenn in den warmen Monaten richtig toll die Sonne scheint, die Luft-WP aufgrund der warmen Außenluft mit einem traumhaften Wirkungsgrad arbeitet und das warme Wasser zu Minimalstkosten erzeugt.

    Im Winter bringen die Sonnenkollektoren wenig bis nix, gleichzeitig arbeitet die Luft-WP mit einem grauslig schlechten Wirkungsgrad.
     
  10. #9 solyanim, 1. Juli 2009
    solyanim

    solyanim

    Dabei seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gastronom
    Ort:
    Düsseldorf
    hallo fmw6502,

    hast du denn einen link bzw. kontakt daten von unabhängigen planern im raum köln oder düsseldorf? kosten die denn was, wenn man nur zur beratung gehen will?

    Ich habe nämlich das gleiche problem....was nehmen????

    vielen dank!
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Na, kostenlos gibt´s die Beratung wohl kaum.
    Höchstens der "Planer" will sonst noch was verkaufen.....aber ob´s dann eine neutrale Beratung gibt?

    Gruß
    Ralf
     
  13. fiddler

    fiddler

    Dabei seit:
    30. August 2008
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Thüringen
    Genau das ist ja das Problem. Ich würde schon gern für verschiedene (auch nicht baubezogene) Dinge einen unabhängigen Fachmann konsultieren, der mich neutral berät, und diesen Fachmann dafür entsprechend bezahlen. Leider trift man immer nur wieder Verkäufer, ob's Finanzen sind, Versicherungen oder Bau...
     
Thema:

Völlig überfordert mit Informationen bzgl. Wärmepumpen!?

Die Seite wird geladen...

Völlig überfordert mit Informationen bzgl. Wärmepumpen!? - Ähnliche Themen

  1. HAR neben Schlafzimmer? Lautstärke Wärmepumpe innen

    HAR neben Schlafzimmer? Lautstärke Wärmepumpe innen: In unserem Neubau wird mit LW-Wärmepumpe geheizt werden. Im Moment plane ich den Grundriss noch. Mich würde mal interessieren, wie laut so eine...
  2. Erneuerung Heizung - Mit oder ohne WW-Wärmepumpe

    Erneuerung Heizung - Mit oder ohne WW-Wärmepumpe: Hallo, wir sind ein 4 Personen Haushalt in einem Einfamilienhaus. Das Haus hat ca. 130 m³ Wohnfläche und ist Baujahr 1998. Unsere aktuelle...
  3. effizienteste Warmwassererzeugung mit Wärmepumpe?

    effizienteste Warmwassererzeugung mit Wärmepumpe?: Hallo! Welche ist die effizienteste Warmwassererzeugung mit Wärmepumpe (modulierende Wasser-Wasser Wärmepumpe mit 2 Brunnen)? Ist ein System...
  4. Abstand Erdsonde zu Wärmepumpe?

    Abstand Erdsonde zu Wärmepumpe?: Guten Abend, wir sind gerade in den letzten Zügen des Grundrisses für unseren Neubau. Heizungstechnisch möchte ich gerne eine Wärmepumpe mit...
  5. Optimierungsmöglichkeiten für Wärmepumpe zur Reduzierung der Kompressorstarts?

    Optimierungsmöglichkeiten für Wärmepumpe zur Reduzierung der Kompressorstarts?: Wir wohnen jetzt 3 Jahre im neuen Haus. Das EFH (Bungalow mit 108 m² Wohnfläche) wurde von einem großen Massivhausanbieter schlüsselfertig...