Von Dach auf Erdkabel

Diskutiere Von Dach auf Erdkabel im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Guten Tag, Bei uns werden die alten Strommaste gegen im Erdreich verlegtes Stromzufuhr getaucht. Vor 3 Monaten war die Nette BW da und hat sich...

  1. #1 ANDY BW, 26.09.2021
    ANDY BW

    ANDY BW

    Dabei seit:
    26.09.2021
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    Guten Tag,

    Bei uns werden die alten Strommaste gegen im Erdreich verlegtes Stromzufuhr getaucht.

    Vor 3 Monaten war die Nette BW da und hat sich eine Geeignette Stelle ausgesucht.
    Es war der Waschraum im Keller.

    Vor ein Paar Tagen war die Firma da und wollte die Kernbohrung in die Küche machen, ich teilte mit das der Waschraum im Keller sitzt. Also wurde gemessen und mir mitgeteilt das Sie keine 1,5 Meter graben dürfen um das Leerrohr zu legen. Es wären Max 80 cm möglich.

    Bin ich der Einzige Mensch mit Keller ?
    Bin ich der Einzige der einen Keller in 1,5 Meter unterhalb vom Erdreich hat.

    Hat jemand einen Hausanschlusskasten im Keller der Tiefer wie 80 cm Liegt?

    Wurde mir hier was vom Pferd erzählt.

    Nun soll einkaufen an der Hauswand und eine Stromleitung hinter dem Fallrohr gelegt werden so das weiter vom Dach gespeist wird.

    Ab wo muss ich die Kosten tragen bis wohin die Stromlieferanten?

    Vielen Dank im Voraus
     
  2. #2 JohnBirlo, 26.09.2021
    JohnBirlo

    JohnBirlo

    Dabei seit:
    28.05.2020
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    125
    Üblicherweise ist der Netzbetreiber bis zum HAK zuständig und danach du.

    Gibts bei euch nicht die Möglichkeit den HAK in der Außenwand zu montieren und von dort führst du das Kabel in der Wand in den Waschkeller? So wirds bei uns bei Neubauten gemacht
     
  3. #3 Fred Astair, 26.09.2021
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    7.174
    Zustimmungen:
    3.269
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Nach Schiller: Unklar ist der Rede Sinn
    Heißt das jetzt, Dein Küchenfußboden liegt bereits 60 cm unter Erdreich? Dann kommt die Kellerdecke mit 20 cm und dann erst der Keller?
    Dann sind wir aber auch erst bei 80 cm. Was liegt denn bei Dir 150 cm unter der Erde?
    Wenn Du es nicht schlüssig beschreiben kannst, dann mal doch mal einen Schnitt, wie bei Dir die Verhältnisse sind.
     
  4. #4 ANDY BW, 26.09.2021
    ANDY BW

    ANDY BW

    Dabei seit:
    26.09.2021
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    Danke für die Antwort

    Die Netzte BW meinte das möglicherweise ein Kasten an die Hauswand gesetzt wird.
    Von dort soll wieder über das Dach gespeist werden.
    Der Kasten wird allerdings Direkt über die Waschküche gesetzt weshalb ich nicht verstehe das wieder übers Dach gespeist werden soll.
    Das wäre ja nur Umständlich.

    Wie ich verstehe muss ich ab dem Kasten egal ob über das Dach oder über den Keller selbst dafür Sorge tragen das der Anschluss sichergestellt wird.

    Das Problem ist das zusammen mit dem Strom auch Glasfaser Internet gelegt werden soll. Alles aus einer Hand.

    Was soll ich mit dem Glasfaserkabel auf dem Dach.

    Eine Lösung wollten Sie mir noch letzte Woche anbieten.
     
  5. #5 Fred Astair, 26.09.2021
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    7.174
    Zustimmungen:
    3.269
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Beantwortest Du bitte mal meine Frage nach den Höhen?
     
    Maape838 gefällt das.
  6. #6 ANDY BW, 26.09.2021
    ANDY BW

    ANDY BW

    Dabei seit:
    26.09.2021
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    Sorry


    Für den Keller 1,5 Meter nach Unten

    Über das Dach 15 Meter nach Oben
    Plus zur Mitte vom Gebäude nochmals 15 Meter
     
  7. #7 Hantago, 26.09.2021
    Hantago

    Hantago

    Dabei seit:
    21.08.2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    Arzt
    Ort:
    76xxx
    Vermute mal dass bei der Tiefe eine Baugrubensicherung/Verbau notwendig wird und man Aufwand und Kosten scheut?
     
  8. #8 ANDY BW, 26.09.2021
    ANDY BW

    ANDY BW

    Dabei seit:
    26.09.2021
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    Ok

    Ich finde das auch sehr Merkwürdig. Erst geht es dann doch nicht und nun kommen komische Vorschläge nichts konkretes.

    Ich danke für sie Antwort und für die Einschätzung
     
  9. #9 simon84, 26.09.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.484
    Zustimmungen:
    3.711
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Welcher Punkt vom Keller ist auf 150 ? Die Decke ? Der Boden ?
     
  10. #10 Fred Astair, 26.09.2021
    Zuletzt bearbeitet: 27.09.2021
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    7.174
    Zustimmungen:
    3.269
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernardino
    Nochmals die Bitte nach einem Schnitt. sonst können wir nicht sinnvoll antworten.
     
    simon84 gefällt das.
  11. #11 ANDY BW, 26.09.2021
    ANDY BW

    ANDY BW

    Dabei seit:
    26.09.2021
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    Sorry habe da etwas falsch verstanden, hier sie Maße

    Die Küche ist 60 cm unter der Erde, also der Fußboden.
    Die Kellerdecke hat 40 cm
    In der Waschküche ist ein Fenster mit Lichtschacht, gemessen an der Unterkannte Fenster sind es 200 cm bis zum Gitterrost.
    Geessen Unterkante Fenster bis in Etwa Deckenhöhe 50 bis 60 cm

    Das Haus steht am leichten Hang die Mitte ist genau Erdniveau und Rechts die Küche etwa 60 bis 80 cm unter Erdniveau.
    Die Räume Neben der Waschküche sind wohl Ungeeignet da Heizraum mit 85 KW Ölbrenner und Öltankraum mit 10.000 L Öltank.
    Dann kommt noch ein Gewölbekeller.

    Neben der Küche ist eine Treppe die in die Küche Führt und hinten eine Treppe welche in die Waschküche führt hier darf laut Netze Bw kein Kabel Laufen.

    Ich dachte schon neben dem Lichtschacht einen Neuen Schacht zu setzen wo die Herren dann ihr Leerrohr Legen können. Wenn Sie nicht so Tief graben können. Als ich vor Ort war war etwa 40 cm Ausgekoffert.
    Da hat der Bauleiter gemeint das der Mitarbeiter noch 100 cm Auskoffern darf.

    Gemessen am Lichtschacht haben die Gemeint das es zu Tief ist und das Kabel Abknicken könnte.

    Leider war der Herr von Netze BW an diesem Tag verhindert. Am Telefon sagte Er das es immer eine Lösung gibt.
    Wollte sich aber darum bemühen und mit seinem Kapo besprechen. Leider noch keine Antwort.
    Die Aussage wir bohren immer bei 60 CM UND MAX BEI 80 KAM MIR KOMISCH VOR.

    Die anderen haben das Loch nach dem Telefonat gleich wieder zU geschüttet und die Pflastersteine gelegt.
     

    Anhänge:

  12. #12 Sanierer82, 27.09.2021
    Sanierer82

    Sanierer82

    Dabei seit:
    01.07.2020
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    50
    Wo sitzt eigentlich der Zählerschrank?

    Bei meinem Haus ist das in den 1980ern von Freileitungsanschluss auf Erdkabel geändert worden. Der HAK saß oben und wurde durch eine Anschlussäule auf Erdbodenniveau ersetzt. Von dortaus geht ein ziemlich langes 5x16 mm² auf den Zählerschrank im Dachgeschoss. Bald gehe ich mit einem 5x16 durch die Kellerwand zum dort schon montierten Zählerschrank. Aber mein Keller ist auch nur zur Hälfte unter Bodennivau.

    Sprich, HAK draußen aufstellen lassen und selbst für die Durchführung in den Keller sorgen, wäre auch für deinen Netzbetreiber und Dich eine mögliche Option.
     
  13. #13 ANDY BW, 27.09.2021
    ANDY BW

    ANDY BW

    Dabei seit:
    26.09.2021
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    Danke das ist ein guter Tipp

    Jetzt weiß ich ach was ich dem Netzt BW Mensch Antworten kann, wenn dieser mit seinen Vorschlägen kommt.

    Mein Zähler sitzt im 1.OG
    HAK im im DG ( 5.OG)

    Als die Netzte mir den Standort Waschküche vorgeschlagen hat, habe ich schon einen Elektriker beauftragt den Zahlerkasten in den Keller zu versetzten. Leider schon mit Anzahlung. Momentan konnte ich den Auftrag Pausieren.

    Aber ich denke das der Keller früher oder Später der Standort für den Zählerkasten wird.

    Da dieser imm1.OG im Flur steht und ein Riesen Kasten ist 1,2 x 2,0 x 0,8 m
    Wird noch mit Wandler x50 betrieben.

    Der ist als Schrank verkleidet und früher oder Später wird es auch mit der Verkleidung Probleme geben.
    Obwohl der Netz Bw Mensch gemeint hat das mein Bestand nicht verändert wird. Da ich teilweise Räume mit 2 Adern habe. Ich dachte das eine Veränderung den Bestand aufhebt und ich 1200 m2 Wohnfläche Neu verkabeln müsste, hat Er gemeint Nein Kasten versetzen in Keller und Zähler in Keller greift kein Bestand an.
     
  14. #14 petra345, 29.09.2021
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.943
    Zustimmungen:
    363
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Naja, wenn der alte Zählerschrank in den Keller oder sonst wo hin versetzt wird, denke ich , ist der Bestandsschutz vorbei.

    Aber ich verstehe es so, daß das Kabel in 80cm Tiefe verlegt wird. Das ist Norm für Niederspannungsenergiekabel. in dieser Tiefe sollte man doch in den Keller gehen können.

    Warum soll das Kabel tiefer verlegt werden. Nach den verschiedenen Hochwässern, wäre man manchmal froh gewesen, wenn der Anschluß oberhalb des Hochwasser gewesen wäre.

    Von diesem Hauseintritt kann man immer noch nach oben zu gehen versuchen und setzt dort den HAK.

    Wenn der oberhalb eines Hochwassers ist, bleibt die Versorgung im Falle eines Falles bestehen.
    Ist der HAK im Wasser, besteht Stromschlaggefahr.

    Von dort geht es mit 5 x 25 mm², mindestens aber mit 5 x 16 mm² zum Zählerschrank.
    Außerdem geht die Erdleitung an den HAK.

    Die Anlage bis zum HAK ist Sache des Netzbetreibers. Die Leitung zum Zählerschrank sind Deine Kosten.
    Auch ein neuer Zählrschrank wäre Dein Bier.

    Der neue Zählerschrank sollte 1200 mm hoch sein. Auch wenn vom Betreiber noch Schränke mit 900 mm zugelassen werden.

    Je nach Versorgungsgebiet kann man das alles bei HAGER einsehen. D ist dazu in 5 Gebiete unterteilt und die Regeln der jeweiligen EVU aufgelistet.
    .

    .
     
  15. #15 ANDY BW, 30.09.2021
    ANDY BW

    ANDY BW

    Dabei seit:
    26.09.2021
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    1
    Auf den Anruf der Netzte BW warte ich immer noch.

    Aber ich habe auch bei EnbW ein wenig gelesen. Ein Anschlusskasten außerhalb wird wohl die Beste Lösung sein. Wurde auch zuletzt vorgeschlagen.
    Ich habe gelesen das es sogar eine Variante gibt welche auch den Zähler umfasst. Ist nur 50 cm höher.

    Von dort müsste ich zwar trotzdem ein Neuen Kasten setzten aber könnte mich ja Entscheiden ob ich diesen im Keller oder in der EG setzten lasse.
    Das Objekt hat 1350 m2, wenn hier kein Platz gefunden wird wäre es schon Traurig.

    Hinter der Küche ist ein Raum der nur das Kühlaggregat für die Kühlräume umfasst, dieser ist 50x50x40 cm. Der Raum ist 6 Meter lang und 2,5 Meter breit. Wäre auch Erdniveau. Hier stehen sonst nur noch 2 Tiefkühltruhen und Ersatzgeschirr. Der Netze Mensch sagte aber nicht in die Küche das ist nicht Erlaubt, für mich ich das aber nur ein Versorgungsraum für die Küche bzw. Der Kühlräume dazwischen.

    Warum Einfach wenn es Kompliziert geht.

    Mich Intressiert wie er das mit den Glasfaserkabeln handhaben möchte, der Auftrag lautet ja Strom plus Glasfaserkabel.
     
    simon84 gefällt das.
  16. #16 Sanierer82, 30.09.2021
    Sanierer82

    Sanierer82

    Dabei seit:
    01.07.2020
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    50
    Das wäre dann ein Lager- oder Technikraum. Dann sollte der Zählerschrank da sein, damit Du nicht nach draußen zum ablesen musst.

    Den Glasfaseranschluss dann auch mit da rein.
     
  17. #17 petra345, 30.09.2021
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    2.943
    Zustimmungen:
    363
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Es gibt inzwischen genaue Vorschriften, wie ein Zählerraum beschaffen sein muß.
    Die Zeiten, als man den Zähler irgendwo im Flur untergebracht hat, sind vorbei.

    Sogar eine abschaltbare Beleuchtung ist heute vorgeschrieben.
    .
     
  18. #18 Hanilein, 01.10.2021
    Hanilein

    Hanilein

    Dabei seit:
    10.05.2018
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    112
    Beruf:
    Rentnerelektriker im Unruhestand
    So in der Anordnung wird es allgemein gefordert. 2FDACD1C-B17F-402B-A8AB-5B8DBC0BE22C.png
    Das gleiche für den Zählerschrank.
     

    Anhänge:

    simon84 gefällt das.
Thema:

Von Dach auf Erdkabel

Die Seite wird geladen...

Von Dach auf Erdkabel - Ähnliche Themen

  1. Mängel am Dach?

    Mängel am Dach?: Guten Tag zusammen, wir bauen gerade mit einem Bauträger im Landkreis Fürstenfeldbruck und haben soweit gute Erfahrungen gemacht. Eine Sache...
  2. Dach-Dämmung Walmdach Neubau KfW 40

    Dach-Dämmung Walmdach Neubau KfW 40: Hallo liebe Community, erst einmal ein freundliches Hallo! in die Runde, ich bin seit gerade neu angemeldetes Mitglied bei euch. Wir planen...
  3. Neueindeckung Dach Dämmung Geschossdecke

    Neueindeckung Dach Dämmung Geschossdecke: Hallo, ich habe von all diesen bautechnischen oder physikalischen Fragen leider keine Ahnung, daher kurze Frage hier: Aktueller Zustand: -...
  4. 40 Jahre altes Dach unter Photovoltaik nur Decken oder komplett sanieren

    40 Jahre altes Dach unter Photovoltaik nur Decken oder komplett sanieren: Hallo, ich kann in diesem Jahr noch das Dach unseres Reihenhauses mit einer Photovoltaikanlage ausrüsten lassen. Leider stehe ich immer noch vor...
  5. Erdung auf dem Dach mit Erdkabel ?

    Erdung auf dem Dach mit Erdkabel ?: Hallo ! die letzten Schritte stehen bevor und wieder eine kleine Frage -> Ich hab von meiner Antennenerdungsaktion noch einige Meter 1x16mm²...