Vorbaurollladen Tropfkantenprofil nötig ?

Diskutiere Vorbaurollladen Tropfkantenprofil nötig ? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Guten Tag Gemeinschaft, Bei unserer Haussanierung wurden Rollcom Vorbaurollladen VORO Primo Putz eingebaut. [ATTACH] Diese Rollladenkästen haben...

  1. #1 Saniergenervter, 07.04.2019
    Saniergenervter

    Saniergenervter

    Dabei seit:
    18.12.2016
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZmechaniker
    Ort:
    Ortenau
    Guten Tag Gemeinschaft,

    Bei unserer Haussanierung wurden Rollcom Vorbaurollladen VORO Primo Putz eingebaut.
    Rolladen1.jpg
    Diese Rollladenkästen haben eine angesetzte Putzträgerblende,
    Rolladen 2.jpg

    Unter dieser Putzträgerblende ist die ausladende Aluminiumlippe (Putzauslage?).
    Nach Aufbringung des Grundputzes hat der Fenstereinbauer, mit dem Elektrohobel, diese Aluminiumlippe eingekürzt. Teils mit dem Grundputz eben, teils steht die Lippe noch 2-3mm vor. Zwischen der Putzträgerplatte und die restliche Aluminiumlippe ist ein Spalt.
    Ist diese hoblerei so richtig?
    Hätte an diese Stelle eine Tropfkantenprofil gemusst? Wie könnte diese dann aussehen, ich finde keine passendes (Sto).
    Wenn kein Tropfkantenprofil verbaut werden muss zieht es dann nicht Wasser in den Spalt zwischen Aluminiumlippe und Putzträgerplatte?

    Vielen Dank für Eure Zeit

    Gruß Helmut Saniergenervter
     
  2. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    3.833
    Zustimmungen:
    916
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Warum hat er dies getan :confused:
    Sollte eigentlich knapp bündig sein mit Oberputz oder minimal vorstehen.
    Nein, das Profil ( die Alu Leiste) stellt die Kante dar.
    Nein, manchmal wird noch dauerelastisch abgespritzt Das Profil sollte natürlich nicht im Putz 'verschwinden'.
    @FabianWeber?
     
  3. Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    2.721
    Zustimmungen:
    712
    Das war falsch vom Putzer, oder der Fensterbauer hat eine zu große Ausladung gewählt (15mm?). Trotzdem darf der Putzer nicht einfach das Werk eines anderen zerstören, dieser ist hiermit für den Austausch oder fachgerechte Reparatur haftbar.
     
  4. #4 Saniergenervter, 15.04.2019 um 21:49 Uhr
    Saniergenervter

    Saniergenervter

    Dabei seit:
    18.12.2016
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZmechaniker
    Ort:
    Ortenau
    ich sag nur hello again,

    Ich denke um den Überstand der Lippe zu minimieren, War nicht überall nötig.

    Es war der Fensterbauer der gehobelt hat

    Rolladen 4.jpg

    ??????

    Die kurzen roten Pfeile kennzeichnen die Lippe, Leiste, die ich meine.

    Es ist zwischen der Lippe und dem Putz ein Spalt. Wenn jetzt der Regen an der Wand runterläuft zieht die Kapillarwirkung das Wasser in den Spalt.
    Je Weiter die Lippe rausschaut, um so mehr sammelt sich das Wasser?

    Das Wasser läuft nicht ab, kann gammeln, gefrieren...sich hinter dem Putz hochziehen...

    Deshalb meine ursprüngliche Frage nach einem Tropfkantenprofil!!!

    Wo liegt mein Denkfehler?

    Der kurze grünrote Pfeil kenzeichnet eine Stelle die ich geöffnet habe. Es sind cira 15mm bis zur Putzträgerplatte, und entsprechend Grundputz.

    Aber was ist die falsch Ausladung? Wären 5mm besser gewesen?

    Wann nimmt man 5 mm und wann nimmt man 15mm Ausladung? Je nach Putzsystem? Dann bräuchte man noch Rollladenkästen mit 10mm Ausladung für mittelschichtige Putzsysteme.??

    (Die langen grünroten Pfeile kennzeichnen Risse, zufällig beim Fotografieren gefunden!!)

    Vielen Dank fürs mitdenken
    Helmut
     
  5. Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    2.721
    Zustimmungen:
    712
    Genau, aber nicht jeder Hersteller hat für alle Putze was im Angebot.

    Da muss nur die Tropfkante korrekt angeschlossen werden vom Putzer, dann zieht da auch kein Wasser.

    @SIL weiß wie das geht
    :winken
     
  6. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    3.833
    Zustimmungen:
    916
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Bei diesem System muss ich passen - alle je verwendeten hatten diese Schiene fix oder als einzelnes Bauteil beiliegen, abgeschnitten oder gehobelt ist da noch nie, ob nun mit Putz Träger oder ohne als echter 'Kasten' mit nachträglichen Einbau insoweit hat dies immer gepasst, bei beiliegenden gibt es verschiedene Ausladungen, Architekten sehen das vllt etwas differenziert aber ein leichter Überstand mit 2 bis 3 mm ist eigentlich optimal - dazwischen ziehen oder etwas in der Art, eher unwahrscheinlich immerhin ist der Putz Träger ja da und Putz Träger sind ja eher in EPS etc Abspritzen dieser vllt kleinen Fuge, m. W. gibt es dazu keine Norm oder Herstellervorschrift, an diesem Punkt sehe ich vorab keine Gefahr.
     
    Fabian Weber gefällt das.
  7. Nic123

    Nic123

    Dabei seit:
    18.02.2019
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    14
    Screenshot_20190415-224519_Chrome.jpg
     
    Saniergenervter, Fabian Weber und SIL gefällt das.
  8. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    3.833
    Zustimmungen:
    916
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Ja Nic das brauch er aber nicht, er hat ja Putz Träger mit Schiene schon dran und ich weiss nicht ob diese bei Helmut überhaupt demontierbar ist oder steckbar...vermutlich nicht-sonst kein Hobeln ..
     
  9. Nic123

    Nic123

    Dabei seit:
    18.02.2019
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    14
    War für da gedacht wo der die Tropfkante oder Schiene bündig mit dem Grundputz gehobelt wurde.
     
    Fabian Weber gefällt das.
  10. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    3.833
    Zustimmungen:
    916
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Setzt aber vorraus das eine Nut da ist, sonst wird das ja nix rechtes.
     
  11. Nic123

    Nic123

    Dabei seit:
    18.02.2019
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    14
    Ist halt schwer zu erkennen auf den Bildern von der Seite würde man vll ein wenig mehr erkennen. Helmut ist bei dir eigentlich auch mal was zu deiner zufriedenheit gelaufen ?
     
    Fabian Weber gefällt das.
  12. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    3.833
    Zustimmungen:
    916
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Helmut hat doch das Produkt genannt - ist für ebenen und flächenbündigen Einbau gedacht, ohne Vorstand jedwelchen Profiles.
     
  13. Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    2.721
    Zustimmungen:
    712
    Ich fühle mich in meiner Abneigung gegen WDVS mal wieder voll bestätigt.
     
    SIL gefällt das.
  14. #14 SIL, 15.04.2019 um 23:02 Uhr
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.04.2019 um 20:16 Uhr
    SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    3.833
    Zustimmungen:
    916
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Zudem muss Fabian noch die Stützung der Naturstein Bänke klären, der soll mal nicht Tropfkanten rum tun...

    Es liegt halt eine hohe Fehlerquote vor Fabian bzw der Wahrscheinlichkeit der mangelnden Ausführung ..
     
    Fabian Weber gefällt das.
  15. Saniergenervter

    Saniergenervter

    Dabei seit:
    18.12.2016
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZmechaniker
    Ort:
    Ortenau
    Tach Zusammen,
    ich habe ein Bild von der Seite gemacht, und einige Bilder rausgesucht vor Aufbringung des Grundputzes.

    Rolladen 5.jpg

    Rolladen 6.jpg

    Rolladen 6.jpg

    Rolladen 7.jpg


    Wie ist das jetzt in unserm Fall? Es kommt ja noch MINDESTENS der Oberputz drauf. Wenn der Sachverständige recht hat nochmal eine Lage Armierputz (Bedingt durch die erste zu dünne Armierputzlage)

    Hätte die von @Nic123 gefundene Aufsteckschiene zuerst auf unsere "Lippe" aufgesteckt werden müssen?

    Die Liste der "Unzulänglichkeiten" hat mindestens 100 Positionen muss ich mal zusammenstellen. Sicher auch einfache Sachen dabei.
    Dann sind da die Rechtsanwälte und Sachverständige mit denen ist der Umgang auch nicht einfach, habe ich auch schon (Vorschlag)Hämmer erleben müssen.
    In der Familie muss man aufpassen, Stress ist vorprogrammiert. Für Urlaub und Freunde hat man keine Zeit mehr.

    Und letztendlich hat auch schon die Gesundheit gelitten. Momentan sehe ich die Zufriedenheit wieder realistisch in 2 Jahren.

    Ich finde WDVS nicht schlecht, es ist die Ausführung die es bei uns ausmacht. Ich bin der Meinung, dass wir uns das bessere Material ausgesucht haben. Aber schlechter zu verarbeiten.

    Euch vielen Dank und gute Nacht

    Helmut
     

    Anhänge:

  16. Nic123

    Nic123

    Dabei seit:
    18.02.2019
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    14
    Also eine richtige Tropfkantenausbildung sehe ich jetzt keine. Ich hätte ehrlich gesagt bedenken das der Übergang putz zu schiene eventuell durch unterschiedliche ausdehnung reißen wird, was jetzt schon wie es auf dem foto aussieht geschehen ist. Wenigstens eine Gewebeabschlussschiene hätte ich setzen lassen um die Stelle zu entkoppeln. Die Schiene die ich hier rein gestellt habe könnte denke ich trz noch eingefügt werden wenn die amierung oberhalb der schiene ein wenig entfernt wird. Was meint der Kollege Sil dazu ?
     
    Saniergenervter und SIL gefällt das.
  17. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    3.833
    Zustimmungen:
    916
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Hmm ich bemerkte bei diesem System brauchst du keine - immerhin ist diese extra für architektonisch voll, ohne jeglichen Absatz oder Profil, gleichlaufend Oberputz Ebenen gleich konzipiert, das natürlich auf den Putzträger Gewebe gehört ist unstrittig, ich sehe das Problem immer noch im 'hobeln' des ursprünglichen vermutlich passenden Profiles, beim Hersteller habe ich auch keine Nut oder ähnliches gefunden,von einseitig eingeputzen Tropfkanten ohne jegliche Befestigung in der 2.ten Achse halte ich gar nichts.
     
    Saniergenervter gefällt das.
Thema:

Vorbaurollladen Tropfkantenprofil nötig ?

Die Seite wird geladen...

Vorbaurollladen Tropfkantenprofil nötig ? - Ähnliche Themen

  1. Vorbaurollläden in Dämmebene

    Vorbaurollläden in Dämmebene: Hallo zusammen, ich habe mal eine Frage zu Vorbaurollläden in der Dämmebene. Wir bauen gerade an und bekommen einen Anbau aus Leno Brettsperrholz...
  2. Montage von Vorbaurollläden in der Fensterlaibung mit WDVS

    Montage von Vorbaurollläden in der Fensterlaibung mit WDVS: Ich habe mal eine Frage an die Experten, hinsichtlich des Anbringens von Vorbaurollläden. Wir würden gerne vor die Fenster auf der Südseite...
  3. Welcher Vorbaurollladen ist der Beste?

    Welcher Vorbaurollladen ist der Beste?: Hallo zusammen, wir haben im Zuge einer Altbausanierung zwei Angebote über Vorbaurollläden vorliegen, einmal mit Produkten von der Firma "Roma"...
  4. neue Fenster und elektrische Vorbaurollläden

    neue Fenster und elektrische Vorbaurollläden: Hallo an alle, vielleicht kann mir jemand hier in diesem Forum mit Rat zu Seite stehen, wo ich nicht weiter weiß. Es tut mir jetzt schon leid,...
  5. Vorbaurollladen und Abdichtung am Mauerwerk

    Vorbaurollladen und Abdichtung am Mauerwerk: Hallo zusammen, ich habe vor kurzem mit Vorbaurollläden an mein verklinkertes Haus angebaut. Laufen auch sehr gut, bin voll zufrieden. Nun...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden