Vorgehen bei feuchten Keller

Diskutiere Vorgehen bei feuchten Keller im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, eine ältere Bekannte hat mich gebeten sie bei der Organisation zu unterstützen und dazu brauche ich mal Eure Hilfe. Sie hat ein...

  1. #1 Bodengucker, 18.08.2019
    Bodengucker

    Bodengucker

    Dabei seit:
    10.07.2006
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Branche
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo zusammen,

    eine ältere Bekannte hat mich gebeten sie bei der Organisation zu unterstützen und dazu brauche ich mal Eure Hilfe.

    Sie hat ein vermietetes Reihenendhaus aus den 70 er was hundert Kilometer entfernt ist. In einem Kellerraum ist es feucht und schimmlig.

    Ein ortsansässiges Unternehmen hat sich den Schaden innen angesehen und wurde beauftragt, als erste Maßnahmen Tapete, Putz etc. zu entfernen, damit die Schimmelbildung eingedämmt wird.

    In einem Telefonat sagte mir der Mitarbeiter, dass die Außenwand feucht ist, vermutlich schon länger und es wohl kein Wasserrohrbruch im Innenbereich ist. Ob es eine Drainage gibt ist nicht bekannt, Baupläne liegen nicht vor.

    Ich habe nun die tolle Aufgabe, die richtigen Handwerker zu finden. Natürlich kann ich nicht oft vor Ort sein und aus dem Baugewerbe komme ich auch nicht . Dazu meine Frage:

    Wie geht man am besten systematisch vor um die Ursache zu finden und gleichzeitig die Kosten nicht explodieren zu lassen?

    Organisation: ich brauche einen Fachmann vor Ort der das ganze Bewerten und koordinieren kann. Ich dachte an einen Bausachverständigen. Gibt es andere Möglichkeiten? Wie finde ich einen vertrauenswürdigen?

    Ablauf: Wie geht man systematisch vor? Bevor ich alles aufgraben lasse, dachte ich an eine Kamerafahrt durch die Regenrinne/Abwasserrohr um zu sehen ob dort etwas gebrochen ist. Welche Alternativen gibt es?

    Leider sind die finanziellen Mittel beschränkt und wir können nicht aus den Vollen schöpfen.

    Ich bräuchte mal eine systematische Vorgehensweise, also eine Step by Step Beschreibung was aus Eurer Erfahrung zu tun ist.

    Dafür vielen Dank und Gruß
     
  2. #2 Manufact, 18.08.2019
    Manufact

    Manufact

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    2.264
    Zustimmungen:
    423
    Bausachverständigen beauftragen, mehrere Anfragen und nach Spezialisierung auf Feuchtigkeit / Abdichtung fragen.

    Wenn der Schaden im unmittelbaren Umgebungsbereich des Regenfallrohres ist, dann ist eine Kamerainsperion durchaus sinnvoll.

    Die "Steps" teilt Ihnen der Sachverständige mit.
     
  3. #3 Bauberater, 20.08.2019
    Bauberater

    Bauberater

    Dabei seit:
    20.08.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Bauing. (FH)
    Ort:
    Leipzig
    Benutzertitelzusatz:
    "build smart, live free"
    Hallo Bodengucker,

    die erste Frage wäre ja was es für ein Unternehmen war, welches die Feuchte Wand festgestellt hat (Maler, Rohbauer, Hausmeister)? Grundlegend besteht bei dem Baujahr die Möglichkeit, dass (wenn vorhanden) es die Abdichtung hinter sich hat. Auch Gebäudeabdichtungen müssen immer mal wieder erneuert werden und halten nicht 100 Jahre. Die Frage ist nun, ob die Wand tatsächlich durchfeuchtet ist oder ob der Feuchteeintrag woanders her kommt.
    Die Zweite Frage ist, woher die Feuchtigkeit genau kommt und aus welchem Material der Kellerboden und die Außenwände bestehen.
    Wenn die Wand feucht sein sollte sind vllt schon Salzausblühungen oder austretende Rostflecken von korrodierter Bewehrung zu erkennen je nach Wandmaterial. Eine genaue Betrachtung des Kellers, Lichtsschächte, Bodenabläufe, Rohrleitungen auf Beschädigungen oder feuchte Stellen etc. sollte auch durch einen Leihen möglich sein. Es gibt auch für rund 60-100 € Feuchtigkeitsmessgeräte mit so einer Kugel vorne dran, damit lässt sich die Durchfeuchtung schoneinmal grob feststellen. Wenn diese voll auf Anschlag sind ist das schonmal kein gutes Zeichen.

    Sie sollten sich eine Beratung eines Fachmanns holen. Neben Gutachtern die gleich sehr teuer sind, können Sie auch in Architektur- oder Ingenieurbüros anfragen ob diese sich damit vertraut sind und erstmal eine Ersteinschätzung treffen können (evtl. ist es sehr eindeutig). Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, sollten Sie wie der Vorredner erwähnt hat einen fachkundigen Sachverständigen oder Gutachter hinschicken. Dieser sollte dann die Wand- und Bodenfeuchte genau messen um Durchfeuchtungen festzustellen.

    Wenn die Wand durchfeuchtet ist bleibt nur eine fachgerechte Sanierung und dies Bedeutet i.d.R. aufgraben und abdichten. Dies wird leider nicht kostengünstig zu realisieren sein und bedarf einer ordentlichen Planung.

    Beste Grüße
     
Thema:

Vorgehen bei feuchten Keller

Die Seite wird geladen...

Vorgehen bei feuchten Keller - Ähnliche Themen

  1. Wie vorgehen? Kauf nicht erschlossenes, zu teilendes Grundstück

    Wie vorgehen? Kauf nicht erschlossenes, zu teilendes Grundstück: Hallo liebe Mitleser, ich habe etwas vor und bin mir noch sehr unsicher, wie ich vorgehen soll. Es geht um Folgendes: Ich möchte gerne ein...
  2. Dämmung Holzbalkendecke Altbau: Welches Vorgehen ist geeignet?

    Dämmung Holzbalkendecke Altbau: Welches Vorgehen ist geeignet?: Hallo, in unserem 50er Jahre Haus möchten wir gerne die oberste Geschossdecke (Holzbalkendecke mit Rauspund) dämmen. Der Deckenaufbau vom 1. OG...
  3. Estrich und Feuchte wie vorgehen?

    Estrich und Feuchte wie vorgehen?: Hallo zu meiner Frage bzw. Problem würde ich ganz von vorne anfangen. Es ist ein älteres Gebäude und der Boden ist schon ziemlich uneben. Es...
  4. Kellerwand feucht? Wie vorgehen?

    Kellerwand feucht? Wie vorgehen?: Hallo, bei uns scheint leider der worst case eingetreten zu sein :( Wir wohnen seit Juli 2011 in einem Neubau mit gemauertem Keller...
  5. Hilfe, bin den Tränen nahe, feuchte Wohnung, Schimmel, wie vorgehen?

    Hilfe, bin den Tränen nahe, feuchte Wohnung, Schimmel, wie vorgehen?: Hallo, ich habe mich extra hier angemeldet, weil ich gegoogelt habe, dass hier einige verständige Leute angemeldet sind. Mein Problem: bin...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden