Vorgehensweise beim Verputzen

Diskutiere Vorgehensweise beim Verputzen im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Guten Abend alle zusammen erstmal möchte ich die Sachlage beschreiben, meine Fragen kommen zum Schluß. Könnte mir die bitte jemand von euch...

  1. #1 sehrneugieriger, 27.08.2022
    sehrneugieriger

    sehrneugieriger

    Dabei seit:
    17.04.2022
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    6
    Guten Abend alle zusammen
    erstmal möchte ich die Sachlage beschreiben, meine Fragen kommen zum Schluß.
    Könnte mir die bitte jemand von euch beantworten?

    Ich habe im Altbau eine Backsteinwand, bei der ich Rißbildung nicht ausschließen kann, vor allem kleine waagrechte Risse waren schon vorhanden.
    An der betreffenden Wand (Breite 4m, Höhe 2,70 m) wurde vor Jahren schon der meiste Putz abgeklopft, ich hab jetzt den Rest auch noch weggemacht und mit Flex / Stahlbürste alle losen Reste entfernt.

    Ich hab da schon öfter Wände verputzt : Schnellputzschienen angebracht, Putz aufgebracht, abgezogen.
    Das krieg ich hin, es waren auch gute Voraussetzungen, Wand gerade, stabil und rissfrei.

    Bei meiner "Problemwand" müßte ich Glasfasergewebe mit einbringen.
    Ist folgendes Vorgehen sinnvoll ?

    1. Wand mit Tiefengrund behandeln
    2. Wand mit Zementmörtel vorspritzen

    3. Glasfasergewebe vollflächig senkrecht anbringen ( senkrecht muß sein , mögliche Risse entstehen da waagrecht ) zB. anheften mit Stahlnägeln und dann ganz dünne, dünnflüssige Putzschicht zum befestigen
    Nägel natürlich danach wieder weg.

    4. Glasfasergewebe jeweils 10 cm überlappen lassen - reicht das aus?

    5. Es ist wohl logisch, dass der Putz am besten hält, wenn sich das Gewebe genau in der Mitte der Putzschicht befindet.
    Ich will (muß?) aber auf dem Gewebe 3 Schnellputzschienen anbringen - dafür müßte das Gewebe "eigentlich" dicht an der rohen Wand anliegen. Wird dadurch der Zusammenhalt der neuen Putzschicht beeinträchtigt?

    6. Oder sind die Schnellputzschienen nur was für Amateure und der Profi macht die ganze Wand "frei Hand" ?

    Vielen Dank schon mal im voraus
    Hans
     
  2. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    3.448
    Zustimmungen:
    1.246
    Wenn Gewebe, dann richtig einbetten. Mörtel aufziehen, Gewebe einlegen und nochmal Mörtel drüber. Das ist aber eher was für die maschinelle Verarbeitung Weil man die erste Putzschicht schneller und gleichmäßiger aufbringen kann.
    Es gibt aber auch die Möglichkeit im Anschluss ein feines Gewebe mit Gipsspachtel drüber zu spachteln.
    Putzleisten müssen nicht unbedingt sein. Ähnlich wie beim Estrich herstellen kann man auch an der Wand Lehren ziehen und darauf abziehen.
     
  3. #3 sehrneugieriger, 28.08.2022
    sehrneugieriger

    sehrneugieriger

    Dabei seit:
    17.04.2022
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    6
    7. Das Gewebe senkrecht anbringen ist aber in Ordnung?
     
  4. SvenvH

    SvenvH
    Moderator

    Dabei seit:
    22.11.2019
    Beiträge:
    3.448
    Zustimmungen:
    1.246
    Ja
     
Thema:

Vorgehensweise beim Verputzen

Die Seite wird geladen...

Vorgehensweise beim Verputzen - Ähnliche Themen

  1. Vorgehensweise Estrich für Garage

    Vorgehensweise Estrich für Garage: Hallo, in unserer Garage wurde eine Bodenplatte gegossen. Hier soll jetzt ein Estrich darauf. Es waren 2 Estrich Firmen da, die es allerdings...
  2. Vorgehensweise bei Überbauung durch Dämmung

    Vorgehensweise bei Überbauung durch Dämmung: Hallo, ich besitze ein Haus, welches an drei Seiten direkt auf der Grenze steht. Ich möchte hier eine Fassadendämmung anbringen. Mich würde...
  3. Vorgehensweise beim DG dämmen

    Vorgehensweise beim DG dämmen: Hallo Zusammen, bei unserem Neubau muss noch das Dachgeschoss gedämmt werden. Es handelt sich um DG und Spitzboden. Ich bin recht unsicher wie...
  4. Richtige Vorgehensweise beim abdichten

    Richtige Vorgehensweise beim abdichten: Hallo Zusammen, ich habe jetzt schon einige Sachen hier über die Dämmung der Bodenplatte gelesen, aber finde nicht das was ich brauche. Bei...