Vormauer fachgerecht ausgeführt???

Diskutiere Vormauer fachgerecht ausgeführt??? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo bei uns wurde die Vormauer (Schalungssteine mit Beton) für den Extrakellerzugang an die Hauskellerwand (Betonwand) mittels Eisenstäbe und...

  1. #1 sparfuchs, 12.02.2012
    sparfuchs

    sparfuchs

    Dabei seit:
    20.08.2010
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bestatter
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo

    bei uns wurde die Vormauer (Schalungssteine mit Beton) für den Extrakellerzugang an die Hauskellerwand (Betonwand) mittels Eisenstäbe und Beton "angebunden", damit diese später von der Erdmasse nicht eingedrückt wird. Die Dämmung (12 cm Styrodurplatten) wurden später angebracht, d.h. um die Kontaktstelle herum. Die Vormauer selber ist nicht wärmegedämmt. Nun bilden sich an der Ecke im Keller feuchte Flecken. Ich vermute, es ist Kondenswasser durch die Kältebrücke (Kälteeinleitung durch die Maueranbindung von außen in die Kellerwand). Wie baut man so etwas normalerweise? Der Mauer behauptet, so ist es fachgerecht ausgeführt. Was kann man hier machen, um die Feuchtigkeit zu beseitigen? Vormauer und Kellerwand thermisch trennen? Wie? Foto + Skizze zur Verdeutlichung. Danke für jegliche Hilfe an der Stelle![​IMG][​IMG]
     
  2. #2 gunther1948, 12.02.2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    der dahinterliegende kellerraum ist beheizt und sollte das auch von anfang an werden.?

    gruss aus de pfalz
     
  3. #3 sparfuchs, 13.02.2012
    sparfuchs

    sparfuchs

    Dabei seit:
    20.08.2010
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bestatter
    Ort:
    Baden-Württemberg
    ja, war von Anfang an geplant gewesen als beheizter Keller / Wohnraum
     
  4. #4 coroner, 13.02.2012
    coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17.12.2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Nennt man sowas nicht Planungsfehler?

    Wer hat's denn geplant?

    Der Mangel an Antworten hier geht meistens daraufhin zurück, dass das niemand
    gesundbeten kann... drum antworten irgendwann doofe Laien mit noch dooferen Tips :)
    Here we go:

    Im Aussenbereich bleibt dir - ausser massiv invasiven Eingriffen - ja nur noch den
    kleinen Schnipsel an der schmalen Wandseite deiner Treppenabgangswand zu dämmen. Mit mMn sehr begrenztem Erfolg wahrscheinlich.

    Vielleicht kann ein Trockenbauer was mit einer Innendämmung retten?
    Aber deinem Namen nach könnts schwer werden hier ne zufriedenstellende Lösung zu finden :shades

    Ich würde an deiner Stelle mir jemand bezahlten dazunehmen der dich da unabhängig berät.

    Ob du rechtlich noch was retten kannst hängt in erster Linie von den vertraglichen Wortlauten deiner Handwerker ab... aber ich hab so ein Gefühl, dass das auf Basis "Mach mal Mauer" ging... :o
     
  5. Biker

    Biker

    Dabei seit:
    15.07.2005
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Sänger, (Maurer u. Betonbaumeister)
    Ort:
    Kiel
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Und bitte nicht das Geländer am Kellerniedergang vergessen. Unfallgefahr.

    mfg Biker
     
  6. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    5
    und die Bodenplatte, die geht doch auch noch raus ...= richtig ???
     
  7. #7 sparfuchs, 13.02.2012
    sparfuchs

    sparfuchs

    Dabei seit:
    20.08.2010
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bestatter
    Ort:
    Baden-Württemberg
    und die Bodenplatte, die geht doch auch noch raus ...= richtig ???

    ja, richtig
     
  8. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    5
    im Bereich Kellerabgang ist die oberseitig ebenfalls nicht gedämmt = wieder richtig ???
     
  9. #9 Ralf Dühlmeyer, 13.02.2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.313
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Da wird gar nix gedämmt sein. Und blühen wirds in ein paar Jahren auch noch, weil unter den Granitplatten auch keine Abdichtung sein wird.

    Wer hat das denn geplant?
     
  10. #10 sparfuchs, 13.02.2012
    sparfuchs

    sparfuchs

    Dabei seit:
    20.08.2010
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bestatter
    Ort:
    Baden-Württemberg
    sorry for confusion, das Foto ist nur zur Verdeutlichung der Situation, es ist nicht mein Haus, d.h. das Haus ist noch nicht verputzt und es gibt noch keine Mauerabdeckung. Deswegen könnte man noch ran mit der Betonsäge, die Betonwand von dem Haus abtrennen, 12cm startke Styrodurplatte anstelle des rausgeschnittenen Mauerstücks einsetzen. Was meint ihr?

    zum Verständnis: Ein Teil der gemeinsamen Bodenplatte ist unter dem Kellerzugang (die Vormauerung steht ebenso auf der Bodenplatte ), die Bodenplatte ist draußen gar nicht gedämmt, weder unter dem Estrich (vor der Tür, ca. 1,30x1,30m) noch unter der Betontreppe (Zugang).
     
  11. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    5
    = learning by doing ???
     
  12. Ruppi

    Ruppi

    Dabei seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Musiker
    Ort:
    München
    Daß heute überhaupt noch wer diese häßlichen Knochensteine für ein Pflaster nimmt...
     
  13. #13 sparfuchs, 13.02.2012
    sparfuchs

    sparfuchs

    Dabei seit:
    20.08.2010
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bestatter
    Ort:
    Baden-Württemberg
    siehe was ich zuzletzt geschrieben habe :e_smiley_brille02:

    ich konnte ihm leider nicht sagen, was er für Steine nehmen soll, denn ich kenn ihn gar nicht
     
  14. #14 sparfuchs, 13.02.2012
    sparfuchs

    sparfuchs

    Dabei seit:
    20.08.2010
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bestatter
    Ort:
    Baden-Württemberg
    das ist die einzige Lösung oder?
     
  15. #15 wasweissich, 13.02.2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ich bin kein grosser freund des doppelverbundpflasters , aber praktisch , besonders haltbar , und im wahrsten sinne des wortes preis-wert ist es alle male .
     
  16. #16 gunther1948, 13.02.2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    05.11.2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    12 cm werden da nicht reichen schätze bei dem was da alles fehlt, fehlt da auch die abdichtung.

    gruss aus de pfalz
     
  17. #17 BauIngML, 14.02.2012
    BauIngML

    BauIngML

    Dabei seit:
    01.02.2012
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer Meister, SV, BU u. TWP-Bau Ing.
    Ort:
    Sauerland Maerkischer Kreis
    Ja da wurde mal wieder günstig, teures Geld verbuddelt.

    Wer war dort Planer? Der lokale HM Sevice oder Bob the Builder?
    Ich glaube selbst Tommo hätte es besser lösen können.

    Rückbau, alles andere ist Murks.

    Maxi

    P.S. Die Antwort hat keinen Bezug zum Nick bzw. Beruf:e_smiley_brille02:
     
  18. #18 Ralf Dühlmeyer, 14.02.2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.313
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Nein, aber sie passt zu Deinem Nick.

    Richtig wäre die Lösung, die schon von Anfang an richtig gewesen wäre.
    Planung, dann Umsetzung.
     
  19. #19 sparfuchs, 14.02.2012
    sparfuchs

    sparfuchs

    Dabei seit:
    20.08.2010
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bestatter
    Ort:
    Baden-Württemberg
    lass gefälligst meinen Nick in Ruhe, denn er geht dich nichts an, ist auch nicht das Thema der Diskussion, kannst du nichts beitragen, schreib lieber einfach nichts. Solche Aussagen, wie falsche Planung, interessieren mich nicht, denn sie bringen mir gar nichts...ich möchte von euch, Fachleuten oder von denen, die sich dafür halten, eine helfende Empfehlung bekommen. Nicht mehr und nicht weniger.
     
  20. #20 sparfuchs, 14.02.2012
    sparfuchs

    sparfuchs

    Dabei seit:
    20.08.2010
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bestatter
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Rückbau in welcher Form? Die Wand sprengen???
     
Thema:

Vormauer fachgerecht ausgeführt???

Die Seite wird geladen...

Vormauer fachgerecht ausgeführt??? - Ähnliche Themen

  1. Fußpfette Vormauern?

    Fußpfette Vormauern?: Hallo, ich bin grade am Dachausbau, habe allerdings 11cm platz zwischen Ringanker und Fußpfette, ist es besser die 11cm mit ytong stein bis hoch...
  2. Einen Stein vormauern. Wie kann das halten

    Einen Stein vormauern. Wie kann das halten: Ich würde gern noch fachsimpeln zu diesem Thema Es soll eine Steinreihe senkrecht siehe Bild errichtet werden [ATTACH] Hintergrund: vor die Alte...
  3. Duschglas Trennwand an Vormauer

    Duschglas Trennwand an Vormauer: Die Idee ist keine Schiene an der Wand, gebaut werden soll ein Podest, 2% Gefälle, gefliest 80b x 160 mit Dallmer Cerawall select. Fliesenstärke...
  4. Duschabtrennung aus Glas bündig an Vormauer, wer hat eine Idee,

    Duschabtrennung aus Glas bündig an Vormauer, wer hat eine Idee,: es ist eine Podestdusche gefliest, Linienentwässerung mit Dallmer cerawall select, noch ist nichts gebaut.[ATTACH]
  5. Aussenwand innen Vormauern

    Aussenwand innen Vormauern: Hallo Baufreunde :bau_1: Ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit der Thematik des Vormauerns der Außenwände von innen. Hab jetzt auch schon...