Vorsatzschalen als Trennwände im Dachgeschoß?

Diskutiere Vorsatzschalen als Trennwände im Dachgeschoß? im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, in meiner Wohnung im Dachgeschoß sind einige Trennwände erneuert worden. Die Wände umschließen jeweils das Ständerwerk der...

  1. omega

    omega

    Dabei seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ort:
    Landkreis Wunsiedel
    Hallo,
    in meiner Wohnung im Dachgeschoß sind einige Trennwände erneuert worden. Die Wände umschließen jeweils das Ständerwerk der Dachkonstruktion, d.h. der dadurch sich ergebende Hohlraum in der Wand steht mit dem ungeheizten und ungedämmten Dachboden direkt in Verbindung.
    Der Aufbau der neuen "Wände" ist ein neu hinzugekommenes Metallprofil-Ständerwerk, mit raumseitiger GK-Beplankung (also einseitig doppelt beplankt).
    Nachdem ich nun Mängel in der Wärmedämmung und der Abdichtung zum Bauwerk feststellte, meint der hierzu beigezogene Gutachter, das seien vom einschichtigen Aufbau her nur Vorsatzschalen, die nach DIN 18??? keine Wärmedämmung samt notwendiger Abdichtung erfordern.

    Nun meine Frage: Bei einem Ausbau eines Dachbodens werden die neuen Verkleidungen innen, die der Außenhülle zugewandt sind, auch nur einseitig beplankt auf eine Lattung o.ä. aufgebracht, mit Wärmedämmung und Dampfsperre. Sind das dann auch nur Vorsatzschalen ohne technische Anforderung an Luftdichtheit und Wärmedämmung?
    Welche Definition müßte ich meinem Gutachter benennen?
    Bin da grad etwas ratlos...

    Die Definitionen der Gipsplattenhersteller verbinden den Begriff Vorsatzschale immer mit dem zusätzlichen Aufbringen einer Wärme/Schalldämmung, bzw. dem Verbergen von Installationen vor einer bestehenden Wand.

    Viele Grüße
    omega
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    2 Vorsatzschalen und Wände im Trockenbau sind m.E. zwei unterschiedliche Definationen.

    [​IMG]

    Hier eine Doppelständerwand, die vergleichsweise als zwei Vorsatzschalen angesehen werden kann, getrennt nur durch ein Moosgummistreifen, aber aneinanderliegend.

    [​IMG]

    Installationswand, auch zwei Vorsatzschalen, aber miteinander verbunden, somit als Wand anzusehen.

    Sind diese Wände an einer Aussenwand angeschlossen, die nicht verputzt ist, so stellt diese Wand m.M. nach am Anschluss einen Mangel dar, ich denke mal an die Luftdichtigkeit.


    Peeder

    bildquelle Knauf
     
  4. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    kps.ef
     
  5. omega

    omega

    Dabei seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ort:
    Landkreis Wunsiedel
    Hallo KPS,
    ob Du mir eine Fundstelle benennen kannst, die ich dann zitieren kann?
    Der betreffende Gutachter ist ein öbuv SV... und per Gericht beauftragt.
    Viele Grüße
    omega
     
  6. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    Hallo @omega,

    wenn Du z.B. die eingangs beschriebenen (Luft-) Undichtheiten in der wärmetauschenden Gebäudehülle zweifelsfrei nachweisen kannst -z.B. durch eine differenzdruckgestützte Leckageortung mittels Blower-Door-Anlage, inkl. Visualisierung und Bewertung der gefundenen Fehlstellen, kannst Du Dich auf die Energieeinsparverordnung beziehen, die im § 6 eine dauerhaft luftdichte Ausführung der wärmeübertragenden Umfassungsflächen bei zu errichtenden Gebäuden (Neubau) vorschreibt und im § 11 Veränderungen an Außenbauteilen in der Weise, dass sich die energetische Qualität des Gebäudes verschlechtert, ausschließt. :deal

    Das sollte Dein Hauptargument sein!:28:

    Die Luftdichtheit von Gebäudehüllen wird normenseitig u.a. durch die DIN 4108, Teil 7 (Luftdichtheit von Gebäuden, Anforderungen, Planungs- und Ausführungsempfehlungen sowie -beispiele) reglementiert. Derartigen Normen haben i.A. erst einmal lediglich empfehlenden Charakter.

    Deshalb sollte man sich in der Argumentation besser auf die o.g. Energie-Einspar-Verordnung stützen.

    MfG aus Erfurt :winken

    KPS.EF
     
Thema: Vorsatzschalen als Trennwände im Dachgeschoß?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. trnnwand zu unbewohntem dachgeschoss

    ,
  2. doppelt beplankt trockenbau

Die Seite wird geladen...

Vorsatzschalen als Trennwände im Dachgeschoß? - Ähnliche Themen

  1. Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss

    Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss: Hallo, ich plane die Renovierung des Dachgeschosses und zudem die Neueindeckung inkl. Dämmung (Zwischen- und Aufsparendaemmung) des Daches. Das...
  2. Boden Dachgeschoss

    Boden Dachgeschoss: Hallo, es geht nochmal um den Boden im Dachgeschoss. Ich habe jetzt mal eine kleine Bohrung bzw. eine Fuge aufgemeißelt. Jetzt stellt sich die...
  3. Baugenehmigung für Trennwände erforderlich?

    Baugenehmigung für Trennwände erforderlich?: Hallo, ich plane eine Fläche zu mieten und dort eine Escape Room Gewerbe zu eröffnen. Da, die Mietkosten pro QM für Hallen und Lagerräume...
  4. Trennwand aus Gips-Wandbauplatten

    Trennwand aus Gips-Wandbauplatten: Hallo zusammen, ich möchte mit Gips-Wandbauplatten (Multigips der Firma VG-Orth) eine Trennwand errichten, um unseren derzeit offenen...
  5. Küche im Dachgeschoss einrichten

    Küche im Dachgeschoss einrichten: .