Waagerechte Risse im Putz im Obergeschoss

Diskutiere Waagerechte Risse im Putz im Obergeschoss im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ich habe ein 7 Jahre altes Haus erworben. Im Obergeschoss (Vollgeschoss ohne Dachboden mit hohen/offenen Decken) sind die Wände...

  1. red82

    red82

    Dabei seit:
    03.11.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    ich habe ein 7 Jahre altes Haus erworben. Im Obergeschoss (Vollgeschoss ohne Dachboden mit hohen/offenen Decken) sind die Wände mit Rauputz 2mm verputzt. Doch in manchen Räumen gibt es innen waagerechte Risse im Putz. Dieses wurde von einem Sachverständigen überprüft, mit dem Ergebnis, dass es aufgrund der Konstruktion zur Rissbildung gekommen ist und lediglich einen optischen Mangel darstellt. Die Risse sind bis zu 0,7mm breit.
    Ob die Risse weiter gehen oder ruhen weiß ich aktuell noch nicht.

    Diesen Mangel möchte ich nun nachhaltig beseitigen und würde gerne von euch erfahren, ob Ihr Tipps für mich habt.

    Reicht es, wenn man die Risse auf z.B. 5mm aufweitet und nur mit Acryl auffüllt oder sollte man es aufwändiger mit Fugenprofilen und Tiefengrund und zum Schluss mit Acryl machen. Aber diese Methode ist wohl eher für die Außenwand. Oder statt Acryl frischen Putz in die "Fuge" rein?

    Über hilfreiches Feedback würde ich mich sehr freuen.
     
  2. #2 chillig80, 03.11.2020
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    608
    Es kommt jetzt sehr auf die Ansprüche an die Optik an. Wenn man es nur kleinflächig „flickt“, dann sieht es halt oft aus wie kleinflächig geflickt und das mag halt nicht jeder...

    Bei so kleinen Rissen habe ich sehr gute Erfahrungen mit Vliestapeten gemacht, egal ob glatt oder strukturiert, die verstecken kleine Risschen recht zuverlässig und vor allem auch dauerhaft.
     
    Alex88 gefällt das.
  3. red82

    red82

    Dabei seit:
    03.11.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Hallo chillig80, ich gehöre eher zu der Sorte, dass es für mich optisch gut aussehen muss. Rumgeflicke mag ich nicht, vor allem wenn man das nachher sieht.

    Meinst Vliestapete direkt auf den Putz drauf?
     
  4. #4 chillig80, 04.11.2020
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    608
    Das Thema ist, diese langen waagrechten Risschen ruhen eigentlich nie ganz die bewegen sich immer minimal. Wenn man da jetzt „starr“ ausbessert, dann ist das Risiko hoch sich da gleich wieder neue Risslein einzufangen. Mit Acryl auszubessern steigert die Chancen es in den Griff zu bekommen etwas, ist dann aber immer noch „Risse-Lotto“ und man sieht es halt.

    Diese Risse deckt man lieber ganz ab. Man kann dazu Gewebe drüber spachteln oder halt Tapeten drüber kleben. Ich würde da immer zur Vliestapete tendieren, die funktioniert da wirklich gut, damit habe ich eigentlich nur gute Erfahrungen gemacht.

    Der 2mm-Oberputz ist da halt ein Problemchen. Egal ob man Gewebe auf die Risse spachtelt oder ne Tapete drauf machen will, man muss dazu halt den Putz überspachteln und ihn glatt machen.

    Du musst dir schon überlegen was dir die Aktion wert ist. Es wird wohl nicht möglich sein die Risse im Putz mit ganz kleinem Geld und dann noch dauerhaft in den Griff zu bekommen. Die „große Lösung“ wäre wohl die Vliestapete. Dazwischen ist viel denkbar, aber ob diese „halben Sachen“ dann den Ansprüchen an die Optik und Dauerhaftigkeit entsprechen weiß hier niemand, das musst Du wissen.

    Ist bisschen blöde Sache sowas...
     
  5. red82

    red82

    Dabei seit:
    03.11.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Vor größeren Aktionen oder etwas mehr Geld scheue ich nicht. Hatte aber bisher nicht dran gedacht den Putz wegzumachen. Hatte Hoffnung an die Heilmethode.

    Bei der Lösung mit Acryl kann es sein dass man diesen nach 1-2 Jahren wieder durchschimmern sieht? hatte irgendwo mal gelesen?

    Ansonsten noch Ideen außer Tapete?
    Würde dies anwenden, wenn keine weiteren Möglichkeiten bestehen.
     
  6. #6 chillig80, 04.11.2020
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    608
    Wo durchschimmern?
     
  7. #7 simon84, 05.11.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.039
    Zustimmungen:
    3.510
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Das Acryl verfärbt sich anders als der Rest der Wandfarbe ist wohl gemeint
     
    chillig80 gefällt das.
  8. #8 chillig80, 05.11.2020
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    608
    Jo, der muss aber nicht erst vergilben, den sieht man in einem struktrierten Putz schon vorher.
     
    simon84 gefällt das.
  9. #9 driver55, 05.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 05.11.2020
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    4.911
    Zustimmungen:
    892
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Wie schlimm sieht es aktuell denn aus? Bilder (nah/fern)?
    Putzstruktur?

    Stichwort: Strukturacryl
     
    simon84 gefällt das.
  10. red82

    red82

    Dabei seit:
    03.11.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Ja genau das meinte ich, dass der vergilbt und durch die Farbe durchschimmert.
    Deswegen alternativ Putz auftragen dachte ich. Aber das könnte ja dann widerrum zu starr sein.

    Habe 2 Fotos (Foto vom Foto) einer Wand reingestellt, weiß nicht ob dies aussagekräftig ist.

    2mm Körnung. 0,7 mm auslaufend.
    An Strukturacryl dachte ich auch, habe mal zum Probieren was gekauft.
     

    Anhänge:

    simon84 gefällt das.
  11. #11 driver55, 05.11.2020
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    4.911
    Zustimmungen:
    892
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Mit 0815-Acryl fällt das Kaschieren direkt auf, weil ohne Struktur. Aber auch mit Struktur wird es schwierig...

    Mit den Bildchen kann ich nicht viel anfangen. Besser wäre, komplette Wand und dann die Risse markieren. Die fangen doch sicherlich nicht mitten in der Wand an, oder? Und wieviele sind's im gesamten OG?

    Ursache wäre die Konstruktion? Die sieht wie aus?
    Ich dachte zu Beginn Übergang Wand / Decke.
     
    simon84 gefällt das.
Thema:

Waagerechte Risse im Putz im Obergeschoss

Die Seite wird geladen...

Waagerechte Risse im Putz im Obergeschoss - Ähnliche Themen

  1. Waagerechte Streifen auf Fassade

    Waagerechte Streifen auf Fassade: Hallo Zusammen, unser Neubau wurde Ende 2017 fertiggestellt und seit einiger Zeit sieht man starke horizontal Streifen auf der Fassade (Beispiel...
  2. Bodenplatte mit waagerechter Frostschürze

    Bodenplatte mit waagerechter Frostschürze: Hallo zusammen, ich habe vor einen massiven Schuppen zu bauen. Bauantrag und Statik ist schon fertig. Nun habe ich aber das Problem,dass an...
  3. Waagerechter Riss an Kellerwand

    Waagerechter Riss an Kellerwand: Hallo Zusammen, ich habe einen sich extrem verbreiternden Riss im Keller festgestellt - s. Link zu den Bildern:...
  4. Waagerechte Risse im Trockenbau

    Waagerechte Risse im Trockenbau: In unserem neuen Haus (gebaut 2010) stellten wir heute fest, dass im Dachgeschoß waagerechte Risse im Trockenbau entstehen. Diese befinden sich...
  5. waagerechte Risse an den Hausinnenecken

    waagerechte Risse an den Hausinnenecken: Hallo an die Bauexperten:winken, unser Haus steht jetzt 5 Jahre. Nun habe ich folgendes Problem. An den Hausinnenecken sind in genau der gleichen...