Wärmebrücke an Dampfbremse?

Diskutiere Wärmebrücke an Dampfbremse? im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, vor Weihnachten wurden unser Bau innen verputzt und momentan sind wir am Lüften und "Heizen", um die Feuchtigkeit so weit wie...

  1. upD8R

    upD8R

    Dabei seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. NT
    Ort:
    östl. Randberlin
    Hallo zusammen,

    vor Weihnachten wurden unser Bau innen verputzt und momentan sind wir am Lüften und "Heizen", um die Feuchtigkeit so weit wie möglich herauszubekommen.

    Es handelt sich um ein Haus im Bungalow-Stil, Kaltdach. Holzbalkendecke mit Dampfsperre und Dämmung, das ist der Stand der Dinge. Im Wohnzimmer sind mir heute 3 Stellen aufgefallen, an denen 3 Querbalken an einem Längsbalken enden, jeweils mit einer Art U-förmigen Metall befestigt, in dem der Balken drin liegt. (Mir fehlt der Fachbegriff, aber ich hoffe, ihr wisst, was ich meine. :cool:)
    Die Dampfsperre liegt also genau unter diesen Metallteilen und ist an diesen Stellen tropfnass.
    Physikalisch verständlich aber wo liegt der Fehler und was kann man machen?

    Zweite Frage: Die Dampfsperre ist an die Holzbalken der Decke getackert. Müssen diese Tackerstellen noch extra abgeklebt werden?

    Danke!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Du meinst...

    ... Balkenschuhe:konfusius

    Ich tippe mal auf mistig gedämmt. Die eine oder andere Lücke
     
  4. upD8R

    upD8R

    Dabei seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. NT
    Ort:
    östl. Randberlin
    Hmm, okay. Ich stelle morgen mal ein Bildchen ein.
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 3. Januar 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Naja - kommt auf die Grösse der Balken und der Balkenschuhe an.
    Es gibt welche, die bei entsprechend "kleinen" Baken recht weit hoch reichen. Bei den derzeitigen Temperaturen und der im Rohbau vorherrschenden Luftfeuchte gibt das dann schnell ne Tropfsteinhöhle - auch ohne Mängel an der Dämmung
     
  6. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Öhm, mal nachgefragt...

    ...

    Dampfsperre oder Dampfbremse??? :shades
     
  7. upD8R

    upD8R

    Dabei seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. NT
    Ort:
    östl. Randberlin
    Oh, der Laie wieder. Ich meine diese Folie, die direkt unterhalb der Balken angebracht wird. Da drüber ist die Dämmung.
    Darunter kommt dann per Trockenbau Rigips als Decke. So mein Verständnis.

    @Ralf
    Das, was Du beschreibst, ist auch meine Vermutung. Die Balken sind allerdings nicht gerade klein. Und ich habe halt die Befürchtung, dass sowas später auch auftritt und ich dann 3 nasse Stelle an der Decke haben werde.

    Von oben kann ich leider momentan nicht nachschauen, da noch keine Bodeneinschubtreppe drin ist.
     
  8. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Klar...

    ... aber hast Du z.B. eine feuchteadaptive Dampfbremse, kann es eher passieren als mit einer Dampfsperre, jetzt mal ungünstige Verhältnisse unterstellt.

    Balken: voll ausgedämmt, teilweise ausgedämmt, oder sogar noch eine Lage drübber?
     
  9. upD8R

    upD8R

    Dabei seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. NT
    Ort:
    östl. Randberlin
    Ah okay, da muss ich momentan passen. Vielleicht erleuchtet mich das Foto morgen.

    Die Dämmung habe ich bisher nicht von oben gesehen, die Balken sollten aber voll ausgedämmt sein.

    Ich gebe den Punkt mal an meinen GÜ und meinem SV, mal sehen, wie dort die Meinungen liegen ...

    Euch beiden schon mal danke fürs erste Feedback!
     
  10. upD8R

    upD8R

    Dabei seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. NT
    Ort:
    östl. Randberlin
    Ach so. Hat noch jemand eine Idee zu meiner zweiten Frage oben?
     
  11. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    eigentlich...

    ... müssen sie nicht abgeklebt werden. Ist aber die Frage, wie "zärtlich" die mit dem Hammertacker umgegangen sind.:D ohne das gesehen zu haben, ist das schwierig zu beurteilen
     
  12. Vossi

    Vossi

    Dabei seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    1.413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wohnraumgestalter
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Benutzertitelzusatz:
    Freigeist und Erfinder
    Ich tippe mal auf einen Balkenkopf der nicht ganz in den Schuh hineinreicht. Prima Platz für Kälte zum reinwandern.
    *Tippmodus off*
     
  13. upD8R

    upD8R

    Dabei seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. NT
    Ort:
    östl. Randberlin
    Getackert hat er liebevoll - soweit ICH das beurteilen kann. Der Hinweis mit dem Abkleben wurde so an mich herangebracht, dass die Klammerstellen auch dann noch geschlossen sind, wenn sich die Dämmung nach unten drücken und dabei eventuell ein paar Klammerungen rausreißen würde. In welchem Fall das eintreten soll, ist mir allerdings auch nicht unbedingt ersichtlich.

    Balkenkopf nicht ganz im Schuh - sieht man auch nur noch von oben, schätze ich. Da muss man wohl dann nochmal ganz genau hingeschaut werden ...
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 gunther1948, 3. Januar 2011
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    oder balken sind nicht press gestossen d.h spalt zwischen den balken.
    oder wie ralf schon sagt. hab auch schon gesehen, dass der balkenschuh höher wie die dämmung war weil halt die balken so hoch waren.

    gruss aus de pfalz
     
  16. upD8R

    upD8R

    Dabei seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. NT
    Ort:
    östl. Randberlin
    Wie angekündigt noch ein paar Bilder:
    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]

    Die Balken haben unterschiedliche Stärke und sind nicht die dicksten im Haus. Auf dem letzten Bild noch eine Stelle aus einem anderen Raum, bei der man sieht, dass sich das Kondenswasser auch auf normalen Balken niederschlägt - also ganz ohne Metall. Da gibt es aber nur vereinzelte Stellen und das ist nicht durchgängig so.

    Was mein ihr?
     
Thema:

Wärmebrücke an Dampfbremse?

Die Seite wird geladen...

Wärmebrücke an Dampfbremse? - Ähnliche Themen

  1. obertse Geschossdecke und Anschluss der Dampfbremse

    obertse Geschossdecke und Anschluss der Dampfbremse: Hallo Bauexperten, ich habe letzes Jahr ein Haus geerbt und bin gerade bei es zu sanieren. Das Haus ist von 1927 mit zweischaligem Mauerwerk,...
  2. Dampfbremse / Rigips im Badezimmer

    Dampfbremse / Rigips im Badezimmer: Hi, aufgrund eines Wasserschadens (defekte Wasserleitung) in meinem zweiten kleinen Badezimmer bin ich gerade dabei dies auch gleich etwas...
  3. Einbau Raffstore Wärmebrücke

    Einbau Raffstore Wärmebrücke: Hallo zusammen, ich wende mich an Euch wegen des folgenden Anliegens: Im DG haben wir 10,5 Schichten a 25cm = 262,50m Abzüglich Bodenaufbau...
  4. Dachfenster VELUX Abdichtung vor Einbau Innenfutter

    Dachfenster VELUX Abdichtung vor Einbau Innenfutter: Hallo, habe bei meinem Haus mit Aufsparrendämmung ein neues GPU 0060 SK 08 mit Eindeckrahmen für Ziegel inkl. Dämm- und Anschluss-Set BDX...
  5. Dampfbremse und Dampfsperre im Keller bei Laminat?

    Dampfbremse und Dampfsperre im Keller bei Laminat?: Hallo, Ich möchte in unseren Keller (mit Fussbodenheizung) Laminat legen. Der Estrich (Zementestrich) würde am 28.Juli 2016 gegossen, also ein...