Wärmebrücke???????????????

Diskutiere Wärmebrücke??????????????? im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Ich habe eine Doppelgarage mit einem 5m Sectionaltor von Hörmann . Jeden Winter bilden sich Wassertropfen rund um das Tor . (wird dann...

  1. stone09

    stone09

    Dabei seit:
    2. Mai 2014
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    rosenheim
    Ich habe eine Doppelgarage mit einem 5m Sectionaltor von Hörmann .
    Jeden Winter bilden sich Wassertropfen rund um das Tor . (wird dann Schimmel!!!)
    Garagenraumtemp.immer über dem Gefrierpunkt. Außenfassade,Laibungen,Decke- Ist gedämmt. Lüftung der Garage -40x60 cn Öffnung--Außen Lamellen+Gitter --innen --Dämmfiltermatten.
    Kann es sein das es eine Wärmebrücke (Garagentor-Außenwand) gibt? --
    Gibt es eine Lösung??

    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Leidet Dein Auto unter Verkehrslärm und Schlaflosigkeit?

    Hast Du mal die Luftfeuchtigkeit in der Garage gemessen?
    Kann es sein, dass die schöne Lüftung völlig wirkungslos ist, weil die Filtermatten und der fehlende Differenzdruck gar keinen Luftwechsel zulassen?

    Auch drei Ausrufezeichen machen die Sache nicht schlimmer. Was meinst Du, wo überall Schimmel gedeiht?

    Auf jeden Fall solltest Du für ordentliche Querlüftung sorgen.
    Das Beste für Dein Auto und die Garage wäre es, das Tor offen zu lassen. Aber das ist vermutlich zu einfach?
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    EIn Bild der Leibung wäre vielleicht hilfreich.

    Vermutung: Leibung unzureichend/falsch gedämmt, Bereich um das Tor auf der Innenseite sehr kalt. Durch das Fahrzeug wird im Herbst und Winter viel Feuchtigkeit in die Garage eingebracht. Diese kondensiert dann an der benannten "kalten" Stelle.
    Auch eine Möglichkeit, das Tor schließt nicht richtig dicht, kalter Luftstrom am Rand des Tores führt zur Abkühlung des besagten Bereichs. Effekt, s.o.

    Eine Lüftungsöffnung alleine bewirkt noch keine Belüftung. Wo Luft raus soll muss zuerst einmal Luft rein.
     
  5. #4 SteveMartok, 7. November 2014
    SteveMartok

    SteveMartok Gast

    Hier passt einiges nicht zusammen:

    - die Garage ist gedämmt, warum...? Ist das denn ein dauernd beheizter Raum?
    - trotz Dämmung gibt es ein relativ großes Lüftungsloch, das aber einen richtigen Luftaustausch durch die Filtermatten verhindert?

    Man trägt relativ viel Feuchtigkeit mit dem Auto sowie dessen Abwärme hinein, besonders im Winter oder in der kühlen Übergangszeit. Die sehr feuchte, angewärmte Luft müsste nun abgeführt werden, doch dazu kommt es bei Dir nicht, denn eine ordentliche Lüftung gibt es scheinbar nicht und die Wände sind gedämmt. Die Feuchtigkeit bleibt im Raum und kondesniert an den kältesten Stellen.
    Ein großes Problem, das nicht nur die Stellen rund ums Tor betrifft, sondern auch das Fahrzeug und ggf. auch die gedämmtem Bauteile, denn da schlägt sich die Feuchtigkeit ebenfalls nieder, man sieht es nur nicht so schnell.

    Hier muss für ausreichend Luftaustausch gesorgt werden. Am besten auch die Dämmung weg, ich versteh bis heute nicht, warum eine Garage gedämmt sein muss.
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die Dämmung stört nicht, ganz im Gegenteil, sie sorgt für etwas wärmere Bauteileoberflächen.

    Die Lüftung ist aber das A und O, und wenn tatsächlich im Lüftungsweg noch Filter etc. verbaut sind, dann wird da ohne Lüfter gar nichts gehen. Von alleine geht die Luft nicht durch diesen Widerstand".
     
  7. #6 Thomas Traut, 7. November 2014
    Thomas Traut

    Thomas Traut

    Dabei seit:
    27. Oktober 2009
    Beiträge:
    2.007
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Bauing.
    Ort:
    Land Brandenburg
    Der Rahmen bzw. die Laufschiene geht (jedenfalls bei meinem Tor) von innen nach außen durch und ist selbstverständlich eine Wärmebrücke. Da kann die Laibung noch so gut gedämmt sein, die wird innen kalt. Die unzureichende Lüftung bringt den Rest.

    (Anm.: Für manche Arten Schimmel braucht es noch nicht mal kalte Oberflächen. Feuchtigkeit und stehende Luft können das Wachstum sehr befördern. Zugluft ist ein Feind des Schimmels oder auch anderer Pilze.)
     
  8. #7 gunther1948, 7. November 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    siehe thomas.
    bei allen toren sind die laufschienen der knackpunkt, egal was für ein Stahltor man einbaut.
    die gedämmten sektionaltore mögen zwar den eindruck einer guten wärmedämmung erwecken aber die schienen und fugen bewirken das gegenteil.

    gruss aus de pfalz
     
  9. #8 Alfons Fischer, 7. November 2014
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    leider bringt der Trend, Garagen immer dichter zu bauen, zunehmend Problem mit sich. Gargentore werden mit Ihrer super-Wärmedämmung und hohen Dichtheit beworben. Fenster und Türen in Wohnraumqualität eingebaut.
    Hinzu kommen Oberflächen mit keiner oder kaum Sorptionsfähigkeit, so dass kurzfristige Feuchtespitzen nicht abgepuffert werden können.

    Vergessen wird dabei, dass die Umfassungsbauteile trotz Wärmedämmung kühl bleiben. Und bei sehr kalten Oberflächen reichen schon kleine Feuchtemengen in der Raumluft, damit es kondensiert.
     
  10. OLger MD

    OLger MD

    Dabei seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    1.589
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Sieht man zum Beispiel auch dann, wenn das Auto an einem warmen Wintertag aus der unbeheizten Garage gefahren wird, wenn es zuvor lange Zeit kalt war. Dann beschlägt das Auto, wenn es herausgefahren wird.

    Gruß
    Holger
     
  11. stone09

    stone09

    Dabei seit:
    2. Mai 2014
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    rosenheim
    Das Beste für Dein Auto und die Garage wäre es, das Tor offen zu lassen. Aber das ist vermutlich zu einfach?[/QUOTE]

    Bei Nachttemp. zur Zeit -3°c --und es ist noch nich Winter. Der letzte winter war ein "Milder" dennoch hatten wir einigemale -12°c!
    (Sorry schon wieder ein Ausrufezeichen)
     
  12. #11 Baldbauherr, 9. November 2014
    Baldbauherr

    Baldbauherr

    Dabei seit:
    4. Oktober 2008
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Soz.Arb
    Ort:
    Karlsruhe
    Mein Auto überlebt auch -12° ;)
     
  13. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Du besserst Dich. Jetzt ist es nur eins. Aber wozu überhaupt Ausrufezeichen?
    Was willst Du uns damit sagen?

    Kriegt Dein Auto Schnupfen oder Husten?

    Was ich Dir versucht habe mitzuteilen ist, dass es nichts Besseres für ein täglich bewegtes Auto gibt, als es Nachts unter einem Dach abzustellen, unter dem ungehindert der Wind durchpusten kann. Bei Frost, je tiefer desto besser, kommt Korrosion zum Erliegen und bei Plusgraden sorgt die Luftwechsel für eine schnelle Abtrocknung. Beides ist in einer geschlossenen Garage nicht möglich.
     
  14. stone09

    stone09

    Dabei seit:
    2. Mai 2014
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    rosenheim
    Dann ist der Bau einer geschlossenen Garage eine Fehlkonstruktion ? Tausende Häuser haben also dann falsch gebaut .
    Riesiges Problem bei mir--Wildtiere. (Marder,Katzen,Fuchs,....)Als noch kein Tor eingebaut war , hatte ich verbiss an den Zündkabeln,Scheibenwischanlage ,Wasserschlauch,...und einmal sogar an einem Reifen.
     
  15. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Nee, es ist der Bau einer dichten Garage der Fehler... Sorg für kräftig Belüftung, dann passiert deinem Auto nix. Die Kombination Dämmung und wenig Durchlüftung bringt Probleme...
     
  16. stone09

    stone09

    Dabei seit:
    2. Mai 2014
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    rosenheim
    Nun das nächste Problem---Ein Waschtrog mit 2 Wassehähnen
    Deshalb wurde alles gedämmt, das nichts abfriert (!)
     
  17. grubash

    grubash

    Dabei seit:
    2. Januar 2011
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Ich habe eine ungedämmte, leicht zugige Garage. Alles schön trocken. Nach 1-2 Wochen Dauerfrost kann es drinnen schon mal etwas kälter als 0 Grad werden. Zur Sicherheit wird bei Anbruch der Dauerfrostperiode das Wasser für die Garagenzuleitung abgelassen. Der Sani hat dazu ein einsprehchenden Absperrhahn mit Ablass gleich eingebaut. Dauert keine 5 Minuten. Wenn ich doch mal im tiefsten Winter Wasser brauche wird halt wieder zugeschalten. So schnell frieren die Leitungen dann nicht ein.

    Ciao Christian
     
  18. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Dämmung allein schützt NICHT gegen Einfrieren!
    Es ist zusätzliche eine Beheizung (ggf. in Form einer Rohrbegleitheizung) nötig.
     
  19. SteveMartok

    SteveMartok Gast

    Das ist ja dieser ewige Irrglaube, dass eine Dämmung in irgendeiner Form auch gleich die Wärme mitbringt. Warum das Denken bei vielen so ist, weiß ich bis heute nicht.
    Gerade bei geplanten Garagen höre ich das oft, dass die Leute dämmen wollen, dann wäre es schön warm zum werkeln.

    Wäre natürlich schön, wenn man einfach an jedes Haus 20 cm Wärmedämmung ranpappt und schwupps, wird es innen warm ohne jegliche Heizungsanlage.

    Für eine Garage, die nicht beheizt ist, ist eine Wärmedämmung ungefähr so notwendig wie eine Pelzjacke für einen Pinguin.
    Fürs Bauen bei kalten Temperaturen kann man ja eine Infrarotheizung an die Decke donnern o.ä., aber generell muss eine gute Durchlüftung immer gegeben sein.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Korrekt. Wenn das Fahrzeug aber täglich genutzt wird, könnten die paar kWh ausreichen um in der Garage für ein frostfreies Klima zu sorgen. Allein Motor, Getriebe, Motorflüssigkeiten, sind sicherlich für 3-4kWh gut.
     
  22. stone09

    stone09

    Dabei seit:
    2. Mai 2014
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    rosenheim
    Bin seit 5 Jahren im Haus. Bis jetzt ist die Temp. noch nie unter 6°c gewesen. auch bei Tauerfrost(2 Wochen min.-13°- max.-27°)
    Nun soll ich alles Öffnen???
    Gibt es keine andere Möglichkeit das "Problem"zu beseitigen?
     
Thema:

Wärmebrücke???????????????

Die Seite wird geladen...

Wärmebrücke??????????????? - Ähnliche Themen

  1. Einbau Raffstore Wärmebrücke

    Einbau Raffstore Wärmebrücke: Hallo zusammen, ich wende mich an Euch wegen des folgenden Anliegens: Im DG haben wir 10,5 Schichten a 25cm = 262,50m Abzüglich Bodenaufbau...
  2. WDVS Anbau

    WDVS Anbau: Guten Tag, wir sind aktuell an der Planung eines Carports (Flachdach), dieser soll am Haus Angeschlossen werden. Die Größe beträgt ca. 21m2....
  3. Tauwasseranfall bei geplanten Fußbodenaufbau bedenklich? Wärmebrücke Stufe Innen?

    Tauwasseranfall bei geplanten Fußbodenaufbau bedenklich? Wärmebrücke Stufe Innen?: Hallo, bevor ich meine eigentliche Frage stelle, würde ich gern folgendes klären: Ich habe mal gerade die Daten meines geplanten...
  4. Wärmebrücken in WDVS nur bei Frost mit Wärmebildkamera Gutachterlich feststellbar?

    Wärmebrücken in WDVS nur bei Frost mit Wärmebildkamera Gutachterlich feststellbar?: Hallo, angenommen jemand würde im Rahmen eines gerichtlichen Beweisverfahren die Frage stellen ob in einem Wärmedämmverbundsystem Wärmebrücken...
  5. Wärmebrücke entgegenwirken und Schimmel vermeiden

    Wärmebrücke entgegenwirken und Schimmel vermeiden: Hallo zusammen, ich habe ein Problem und ich hoffe Ihr könnt mir helfen. Problem: Die Betonbodenplatte der 1. Etage ragt über das Mauerwerk...