Wärmedämmung im unbeheizten Lagerkeller

Diskutiere Wärmedämmung im unbeheizten Lagerkeller im EnEV 2002 / 2004 / 2007 / 2009 Forum im Bereich Bauphysik; Hallo, aus dem Entwurf des ENEV-Nachweises durch unseren Statiker lese ich folgendes ab: 1. EFH mit unbeheiztem Lagerkeller (keine...

  1. Tommi

    Tommi

    Dabei seit:
    14. April 2003
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo,

    aus dem Entwurf des ENEV-Nachweises durch unseren Statiker lese ich folgendes ab:

    1. EFH mit unbeheiztem Lagerkeller (keine Wohnnutzung!)
    2. Die begrenzende Wärmehülle zum Keller ist der EG-Fußboden (8 cm Dämmung WLG035) und das Treppenhaus.
    3. Das Treppenhaus wird begrenzt durch den Kellerfußboden (=Bodenplatte) mit 8 cm Dämmung WLG035 und durch 36,5cm-Porotonsteine zum unbeheizten Lagerkeller (Lambda=0,13) und durch eine Betonaußenwand mit außenseitiger 6cm Perimeterdämmung. Selbstverständlich auch begrenzt durch eine hochdämmende Kellertür! ;)

    Mit diesen Bauteilen läßt sich der Nachweis problemlos führen.

    Ich frage mich jedoch, warum unterhalb des Estrichs im unbeheizten Lagerkeller trotzdem in meinem Fall 6 cm Dämmung angeordnet sind?

    Diese 6 cm Dämmung sind natürlich hinsichtlich der Wärmedämmung nicht für die "Katz", aber:

    Wäre es nicht sinnvoller die 6 cm Dämmung aus dem Kellerboden in den EG-Boden zu "verlegen" (unter der strengen Voraussetzung, dass der Keller nicht beheizt/für Wohnzwecke genutzt wird)?

    Auch sei unterstellt, daß die Höhe des Fußbodenaufbaues (der ja natürlich größer werden wird) wegen der lichten Höhe in den EG-Räumen keine Probleme macht.

    Sicherlich könnte auch auf höherdämmende Materialien (WLG 030, 025) ausgewichen werden, ODER?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Die Kellerdecke ist doch schon mit 8cm WLG 035 gedämmt. Das ist schon sehr viel.

    Irgendjemand wird wohl entschieden haben, daß der Lagerkeller einen schwimmenden Estrich erhalten soll !?

    Da kannst Du sicherlich zu Gunsten der Raumhöhe auf 4cm 040 reduzieren. Das ist dann eher Trittschalldämmung als Wärmedämmung.

    Denke aber auch an später.
    Nutzung immer unbeheizt ?

    Du hast ein "Luxusproblem" !
    :)
     
  4. Tommi

    Tommi

    Dabei seit:
    14. April 2003
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Luxusprobleme in diesen Zeiten! ;)

    Danke für die Antwort, JDB.

    In den Keller soll noch ein schwimmender Estrich. Dumme Frage zu der von Dir vorgeschlagenen Reduzierung auf 4 cm Trittschalldämmung.

    a) Muß unter einen schwimmenden Estrich aus technischen Verlegegründen (o.ä.?) immer z.B. minimal 4 cm Trittschalldämmung oder könnte man sich das ganz sparen und den Estrich direkt auf den Rohbetonfußboden aufbringen?

    b) Im Keller wohnt niemand, geht niemand (außer zum Bierholen) ...Weshalb braucht man da eine Trittschalldämmung? - Damit jemand, der im EG ein Mittagsschläfchen hält, nicht gestört wird - wohl kaum nachvollziehbar, ODER?

    Spätere Nutzung definitiv nur Lagerkeller!!
     
  5. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    Wenn immer Lagerkeller, dann reicht der sogenannte Verbundestrich bzw Estrich mit Trennlage.

    Aber das weiß z.B. Bauworsch viel besser.
    Abwarten und Tee trinken.

    Spontan gefunden:
    http://www.ets-werl.de/1024x768/Estrich/side/einsatz.htm
     
  6. bauworsch

    bauworsch Gast

    Der bauworsch weiß gar nix

    Paßt scho.

    Schwimmende Estriche sind Estriche auf Dämmschicht und ohne Verbidngung mit angrenzenden Bauteilen.

    Trittschal im Keller eines EFH? For what?

    Wärmedämmung? Kann ich nicht einschätzen, sieht aber bei einem reinen Lagerkeller mit 99,99 %- iger ungeänderter Nutzung eben so aus, for what?

    Also kein schwimmender Estrich.

    So wie ich das mitgekriegt habe, hast Du einen Keller Prinzip Weiße Wanne. Und jetzt muß ich aufpassen was ich sage, sonst meckert der Herr Lebski wieder. ;)

    Wenn auf der Sauberkeitsschicht aus Beton unter der Bodenplatte zwei Lagen PE-Folie wären, vertrete ich weiterhin die Auffassung, dass in diesem Fall bei einem reinen Nutzkeller keine weitere Maßnahme auf der Bodenplatte erforderlich wäre, somit Verbundestrich möglich.

    Wenn man das mit der Folie nicht definitiv weiß, auf Nummer sicher gehen und Dampfsperrfolie unter den Estrich, somit Ausbildung als Estrich auf Trennschicht.

    O.K.?
     
  7. bauworsch

    bauworsch Gast

    Achso, vergessen

    und als Estrich bitte einen Zementestrich und nix anderes.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Lebski

    Lebski Gast

    Ist doch schön, wenn du sorgfältig Antworten muss, Robert. Du hast die Nachbehandlung des Estrichs vergessen. Folie drauf. HeHe. Ne, mal im Ernst:
    Wieso Verbundestrich? Ist doch viel zu aufwändig, mit Haftbrücke, Untergrundvorbehandlung und so...
    Da ist die 2. Methode günstiger. Hat gar nix mit 2 Lagen Folie unter der Bopla zu tun.
     
  10. bauworsch

    bauworsch Gast

    Vielleicht willer ja später

    mal ne Garage in den Keller machen, da macht sich ein ordentlicher Verbundestrich immer gut. ;) ;) ;)
    Natürlich hast Du recht, die Variante auf Trennschicht tut´s allemal und ist deutlich günstiger.
     
Thema:

Wärmedämmung im unbeheizten Lagerkeller

Die Seite wird geladen...

Wärmedämmung im unbeheizten Lagerkeller - Ähnliche Themen

  1. unbeheizte Holz Garage dämmen - Aufbau ?

    unbeheizte Holz Garage dämmen - Aufbau ?: Hi Leute, es geht um eine Garage die über die Jahre gewachsen ist. Es gibt einen Steinteil in dem das Auto steht, daran folgt ein Holzanbau. Da...
  2. Trockenbau Trennwand im Keller (unbeheizt)

    Trockenbau Trennwand im Keller (unbeheizt): Servus zusammen, ich möchte in meinen Keller ein Trennwand einziehen. Daten zum Keller: - BJ. 1959 - unbeheizt - Außenwände abgedichtet...
  3. Wärmedämmung Aufzugsschacht

    Wärmedämmung Aufzugsschacht: Einen herzlichen Gruß an alle User hier - dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum! Schön, dass es sowas gibt.... Ich baue mein Reihenhaus...
  4. Fragen zu Wärmedämmung am First und Hinterlüftung

    Fragen zu Wärmedämmung am First und Hinterlüftung: Hallo zusammen, wir bauen eine Doppelhaushälfte, bei der wir auch Eigenleistung erbringen wollen. Z.B. auch den Dachausbau, also Verbau der...
  5. Bau an Grundstücksgrenze: Ausreichend Platz für Wärmedämmung einkalkulieren!

    Bau an Grundstücksgrenze: Ausreichend Platz für Wärmedämmung einkalkulieren!: Der BGH hat gerade erst am 2. Juni 2017 entschieden (Az.: V ZR 196/16), dass ein Grundstückseigentümer nicht (im konkreten Fall am Beispiel des §...