Wärmedämmung Keller fertigstellen, wie am besten?

Diskutiere Wärmedämmung Keller fertigstellen, wie am besten? im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, wir ein Haus zum Sanieren übernommen haben. Da gibt es noch viele offene Baustellen, für die nicht klar ist, wie es angedacht...

  1. #1 Bitfuchs, 05.07.2020
    Bitfuchs

    Bitfuchs

    Dabei seit:
    23.10.2016
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeitslos
    Ort:
    Enzkreis
    Hallo zusammen,

    wir ein Haus zum Sanieren übernommen haben. Da gibt es noch viele offene Baustellen, für die nicht klar ist, wie es angedacht war. Leider wurde aus dem Plan das machen zu lassen aus finanziellen Gründen nicht, daher muss ich jetzt selber ran. Mein nächstes Projekt ist das fertig stellen der Wärmedämmung, ein Teil der noch nicht fertig ist, ist hinter dem Haus der Keller.
    Auf den Bildern zu sehen ist die Rückseite des Hauses (Nord-Osten). Links von der Tür (1) ist schon Dämmung (das gelbe EPS, zugelassen als Perimeterdämmung) angebracht, nach meinem Verständnis fehlt da nur noch ein bewehrter Putz und Farbe. Rechts von der Tür (2) ist unter der Fassadendämmung die ursprüngliche Kellerwand zu zu sehen, ein ehemaliges Kellerfenster wurde mit EPS (selbiges wie links von der Tür) verschlossen und mit Lüftungsrohren (KWL) versehen. Drum herum die originale Kellerwand, oben wurde der Putz entfernt, vermutlich für die Fassadendämmung. Davor liegen diverse graue EPS Klötze (Selbes Material wie die Fassadendämmung, nur 200mm stark anstatt der 300mm an der Fassade), ob die dort zur Dämmung waren oder nur abgelegt wurden, weiß ich nicht, sie reichen auf jedenfalls nicht für die Fläche. Davon rechts (3) ist noch die Garage zu sehen, die ist nicht gedämmt, an der Stelle wurde im Haus der Keller von innen gedämmt.
    Dort wo jetzt die Styroporklötze stehen, wird nachher die Wärmepumpe davor stehen und über dem ganzen ist nachher noch eine Terasse (Unter den Fenstern). Die Ecke ist also relativ geschützt vor der Witterung, das Gelände ist auch abfallend vom Haus weg.

    Jetzt die Frage, wie sollte die Dämmung hier am besten aussehen? Beim googlen finde ich viel zu Perimeterdämmung, am besten mit XPS, tut es hier auch (das vorhandene, graue) EPS?

    Wie mache ich den Abschluss zu Boden, wie tief aufbuddeln?
    Dämmmaterial Keilförmig zuschneiden, dann Noppenbahn etc?
    Muss die Wand verputz sein oder kann ich die Unebenheiten mit Klebespachtel auffüllen?

    Wenn ich die Kellerwand nicht bis ganz nach unten Dämme, habe ich dann eine Kältebrücke?
    Die Garanwand (3) ist an die Hauswand gemauert, ist das nicht schon eine Kältebrücke und bleibt auch eine, wenn ich die Garage nur von Innen dämme?

    [​IMG]
    [​IMG]
     
  2. #2 Fabian Weber, 05.07.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.014
    Zustimmungen:
    2.337
    Ich würde mit EPS die Kellerwand dämmen und zwar so dick, dass die Lücke zu der Treppenwand gefüllt wird. Das werden wahrscheinlich 20cm sein und dann bist Du auch genauso weit vorne, wie an Position 1. Die Dämmung würde ich vielleicht noch so 20cm ins Erdreich führen, unten abschrägen. Darauf dann später noch ne Dichtschlämme als Feuchteschutz bis auf den Rohbau führen (siehe Regeldetails im Web).

    Die Garage stellt keine Wärmebrücke dar, weil ja da die Dämmung ca. 30-40cm auf die Garagenwund rausgezogen wurde (sogenannte Flankendämmung). Das solltest Du aber mit dem Sockel auch machen.

    Ist der Keller denn beheizt? Ist es möglich die Kellerdecke zu dämmen? Den ganzen Keller ausgraben, wäre mir zu viel Aufwand.

    Zum Glück schleift die Tür oben nicht :)
     
  3. #3 Bitfuchs, 05.07.2020
    Bitfuchs

    Bitfuchs

    Dabei seit:
    23.10.2016
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeitslos
    Ort:
    Enzkreis
    Ja prima, so ungefähr hatte ich mir das auch gedacht.
    Ja, der Keller ist mit 20cm gedämmt und die Lücke ist auch so groß, wobei die allerdings auch nur 20cm tief ist, darunter ist die Treppenwand an die Hauswand angesetzt.

    Ich denke das täuscht, das Haus hat da einen Versatz, tatsächlich ist der Bereich um die Garage nur mit 20cm gedämmt, nicht mit 30cm wie der Rest,
    Habe zur Verdeutlichung nochmal Bilder angehängt.

    Auf den anderen Seiten ist das Erdreich höher, grundsätzlich da der Keller auch mit 20cm gedämmt, ob das aber bis ganz nach untern geht, weiß ich nicht.
    Zu Beheizung, grundsätzlich ja, in dem Raum hinter der noch nicht gedämmten Wand, befindet sich aber kein Heizkörper. Da wird es aber nicht kalt, denn darin befindet sich die Heizungsanlage (3x750 L Puffer Speicher für die Solarthermie, 1000L Schichtenspeicher, Kleine Wärmepumpe für KWL Abluft), einen kühlen Keller hat das Haus nicht.
    Kellerdecke dämmen ist nicht möglich, zum einen wegen der Höhe, zum anderen wegen der vielen Technik. Das Wohnzimmer, dere Raum über dem mit der eben genannten Technik, ,wird nach unten gedämmt, zum einen weil ich 60cm Versatz des Bodens ausgleichen muss und zum anderen weil die 40° die dort im Sommer herrschen, nach oben ins Wohnzimmer abgegeben werden.

    Dämmung Haus vorne:
    [​IMG]
    Treppenmauer Wand:
    [​IMG]

    Haus Versatz:
    [​IMG]
     
  4. #4 Fabian Weber, 05.07.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.014
    Zustimmungen:
    2.337
    Na dann sollte das schon passen, vielleicht bekommt die Garagenwand noch ein bisschen Dämmung, die sieht ja auch sowieso nicht mehr so schick aus.
     
Thema:

Wärmedämmung Keller fertigstellen, wie am besten?

Die Seite wird geladen...

Wärmedämmung Keller fertigstellen, wie am besten? - Ähnliche Themen

  1. Wärmedämmende Brandschutztür T30 - gibt es sowas?

    Wärmedämmende Brandschutztür T30 - gibt es sowas?: Baue gerade ein KFW40 Haus. Haben die Garage bündig am Haus mit Durchgangstür, suche jetzt eine geeignete Tür die die Thermische Hülle...
  2. Wärmedämmung zum Dachboden: wohin mit dem Rauspund?

    Wärmedämmung zum Dachboden: wohin mit dem Rauspund?: Situation: Der (kalte) Dachboden meines neu gebauten EFH soll einen Fußboden aus Rauspund bekommen. Der Bauunternehmer hat lediglich einen 50cm...
  3. Außen- oder Innendämmung DHH / Neubau

    Außen- oder Innendämmung DHH / Neubau: Hallo zusammen, wir planen im Moment eine DHH. Diese wird komplett unterkellert und dieser soll in erster Linie als Nutzkeller fungieren....
  4. Wärmedämmung Kellerboden / Estrich

    Wärmedämmung Kellerboden / Estrich: Hallo zusammen, nachdem wir im Sommer bei unserem 1920er Reihenhaus den Keller um 40cm tiefergelegt und daraufhin eine neue 15cm...
  5. Wärmedämmung zwischen unbeheiztem Keller und beiheizten EG-Räumen

    Wärmedämmung zwischen unbeheiztem Keller und beiheizten EG-Räumen: Hallo was empfiehlt sich denn für die Praxis für die Gestaltung der Wärmedämmung zwischen den unbeheizten Kellerräumen und den beheizten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden